Winterreifen

Dieses Thema im Forum "Technik Allgemein" wurde erstellt von Henning P., 27 Oktober 2006.

  1. Kurti
    Offline

    Kurti

    Dabei seit:
    8 Mai 2012
    Beiträge:
    1,883
    Danke:
    791
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1989
    Turbo:
    FPT
    So sieht das dann aus...
    Die Kappen gibt es auch in einem Grauton.

    Mit der originalen Zange geht es sehr einfach und man beschädigt nichts.
    Mit einer Zange aus dem Werkzeugkoffer können Kratzer entstehen wenn man abrutscht.


    hfeee.jpg
    el-se und raser sagen Danke.
  2. brose
    Offline

    brose Brosefuzius Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juni 2005
    Beiträge:
    30,246
    Danke:
    4,241
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    Und es gibt glänzende und matte Ausführungen ganz nach persönlichem Geschmack ……

    Gruß, Thomas
    el-se sagt Danke.
  3. Eber
    Offline

    Eber

    Dabei seit:
    20 März 2006
    Beiträge:
    2,154
    Danke:
    797
    Was ist der Hintergrund für die Verwendung der Audi-Kappen?

    Bei den originalen Saab-Radmutternabdeckungen war auch eine Abziehklammer dabei.
  4. Kurti
    Offline

    Kurti

    Dabei seit:
    8 Mai 2012
    Beiträge:
    1,883
    Danke:
    791
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1989
    Turbo:
    FPT
    Man könnte mit den unterschiedlichen Farbvarianten und der guten Verfügbarkeit argumentieren.
    Ein Großteil der Audi-Vertretungen hat diese Artikel vor Ort und man spart sich ggfs. das Warten.
  5. raser
    Offline

    raser

    Dabei seit:
    15 Oktober 2005
    Beiträge:
    1,848
    Danke:
    99
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    FPT
    Die sehen einfach gut aus und passen optisch mMn hervoragend zu den orig. Felgen. :smile:
    Ich hatte meine bei Amadingsbums bestellt :rolleyes:
  6. brose
    Offline

    brose Brosefuzius Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juni 2005
    Beiträge:
    30,246
    Danke:
    4,241
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    Die Saab/GM Kappen sind aus „hartem“ Kunststoff, die von Audi sind weicher und nicht so spröde wie die Saab Kappen, einfach angenehmer in der Handhabung ……und die grauen in matt passen hervorragend zu meinem Aero während sie in glänzend perfekt zum Audi passen……

    Gruß, Thomas
    raser sagt Danke.
  7. raser
    Offline

    raser

    Dabei seit:
    15 Oktober 2005
    Beiträge:
    1,848
    Danke:
    99
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    FPT
    Mit wieviel NM muss man die Schrauben eigentlich anziehen / nachziehen :confused:

    gruss Andreas :hello:
  8. bigintelligence
    Online

    bigintelligence Mr. Outback

    Dabei seit:
    13 März 2007
    Beiträge:
    5,538
    Danke:
    303
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    Üblicherweise 110nm; genaues steht in der Betriebsanleitung.
    raser und hb-ex sagen Danke.
  9. Kurti
    Offline

    Kurti

    Dabei seit:
    8 Mai 2012
    Beiträge:
    1,883
    Danke:
    791
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1989
    Turbo:
    FPT
    Das variiert je nach Fahrzeugtype , aber mit 110-120nm bist Du schon auf der sicheren Seite.
    raser sagt Danke.
  10. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,146
    Danke:
    635
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Das ist auch der Wert, den Saab vorgibt.
    raser sagt Danke.
  11. targa
    Offline

    targa Hoover Mitarbeiter

    Dabei seit:
    9 Februar 2004
    Beiträge:
    18,490
    Danke:
    1,064
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    Ohne
    ueblicherweise ? Jedes Auto ist da anders.... beim Reifenhaendler haengen ganze Poster mit Anzugsdrehmomenten rum.

    Ich werde mal Falken HS01 testen, die sind mir in mehreren Tests positiv aufgefallen, und ich guck hauptsaechlich auf Nassbremsen.
  12. targa
    Offline

    targa Hoover Mitarbeiter

    Dabei seit:
    9 Februar 2004
    Beiträge:
    18,490
    Danke:
    1,064
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    Ohne
    das ist uebrigens nicht so klar, wie man sich das so leicht herleitet. Die Reibkraft bliebe bei Flaechenreibung die gleiche, bei Rollreibung spielt der Abrollumfang auch noch eine massgebliche Rolle. Die hier massgebliche "Misch"reibung ist noch komplizierter und hab ich bisher noch nicht verstanden.
    Mehr Druck auf kleinerer Flaeche fuehrt jedenfalls nicht zu erhoehter Reibkraft, weil "mehr Druck" = mehr Reibkraft, "weniger Flaeche" = weniger Reibkraft.
  13. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    27,859
    Danke:
    3,958
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Das, was man da praktisch auf die Straße bringen kann, dürfte am Ende doch wieder 'ne übliche (halbseitige?) Glockenkurve werden, oder?
    So ganz linear wird das in der Praxis schon nicht eingehen. Sonst wäre es ja praktisch (die Optik lassen wir mal weg), die Schluffen auf 1/10 ihrer üblichen Breite zu reduzieren und dafür mit 10facher Auflagekraft zu arbeiten.
    Die Reifen sind ja halt auch keine starre Walze, sondern in hohem Maße durch Festigkeit bzw. Weichheit der Flanken und der Fläche, sowie darüber hinaus dem aktuellen Luftdruck, geprägt.
  14. targa
    Offline

    targa Hoover Mitarbeiter

    Dabei seit:
    9 Februar 2004
    Beiträge:
    18,490
    Danke:
    1,064
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    Ohne
    genau das meinte ich mit kompliziert.
  15. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    13,837
    Danke:
    3,855
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Mit diesen Gedanken habe ich mich auch immer wieder mal beschäftigt, und bis vor einiger Zeit war ich auch überzeugt, dass die möglichst schmalen Reifen mit möglichst grobstolligem Profil die besseren Winterreifen seien.
    Das stammt (bei mir) aber noch aus Wartburg- und Trabant-Zeiten, wo das definitiv so war - vor allem, weil es damit möglich war, sich bevorzugt auf unbefestigten Straßen mit den Reifen durch den losen Schnee bis auf griffigen Untergrund zu scharren und so für Vortrieb mit durchdrehenden Rädern zu sorgen.
    Das ist ein aber Szenario, das heute sicher allenfalls noch für Förster oder Landwirte relevant sein dürfte, und die neuen Fahrhilfen (ASR) unterbinden so eine Art des Vorankommens ja sowieso.
    Unter diesen Prämissen könnte ich mir vorstellen, dass schmalere Reifen u.U. sogar nachteilig sein könnten, wenn sie mit ihrem höheren Flächendruck dazu führen, dass z.B. Schnee dadurch eher zu Eis gepresst oder aus nassem Schnee ein Wasserfilm unter den Reifen herausgepresst wird, was die Haftung verringern könnte.
    Wie gesagt, nur Gedanken - dass das auch für mich eine Rechnung mit vielen Unbekannten ist, gebe ich gerne zu, und der aktuelle Vergleich unterschiedlicher Reifenbreiten scheint ja zu bestätigen, dass die Unterschiede durch die Breite recht gering sind.

    Ob ich auch unter Berücksichtigung des aktuellen Vergleichsergebnis z.B. beim 9-5I bei den vergleichsweise recht schmalen 195ern bleiben würde, weiß ich nicht - aber immerhin hatte ich mir zuvor gerade einen neuen Satz 15er Stahlfelgen gekauft, weil die alten mittlerweile zu sehr gelitten hatten, und so wird es wohl doch (erstmal) dabei bleiben, zumal da auch die vorhandenen Schneeketten weiter ihren Dienst tun können.

    Da aber frischer oder festgefahrener Schnee in unseren Regionen eh selten ist und wenn, dann durch Salz umgehend in Matsch verwandelt wird, ist für mich der Umgang damit eins der wichtigsten Kriterien, und da würde ich prinzipiell schon bei Reifen mit einem ausreichenden Negativanteil im Profil und einer guten Abführung des Wasser-Matschs (laufrichtungsgebundenes V-Profil?!) in Verbindung mit ausreichender Profiltiefe einen Vorteil sehen.
    Zuletzt bearbeitet: 5 Dezember 2018
  16. targa
    Offline

    targa Hoover Mitarbeiter

    Dabei seit:
    9 Februar 2004
    Beiträge:
    18,490
    Danke:
    1,064
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    Ohne
    Ja, die ach-so-verpoenten V-Profile scheinen (bei Winterreifen) wieder im Kommen....
  17. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    13,837
    Danke:
    3,855
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Wieso eigentlich verpönt? Ich fand die immer sehr logisch.
    Anders als die innen-/außen-asymmetrischen, die auf einem Teil der Lauffläche ja auch schräge (abführende?) Profilrillen (wie ein halbiertes V) oder sogar ein komplettes V haben, die dann aber auf einer Fahrzeugseite vorwärts und auf der anderen rückwärts laufen - das habe ich nie verstanden und auch bei früherer Diskussion dazu keine befriedigende Antwort gefunden...
    Beispiel - der rechte der drei Reifen:
    [​IMG]
  18. targa
    Offline

    targa Hoover Mitarbeiter

    Dabei seit:
    9 Februar 2004
    Beiträge:
    18,490
    Danke:
    1,064
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    Ohne
    sag mir bescheid, wenn Du eine Antwort findest...
  19. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    13,837
    Danke:
    3,855
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
  20. raser
    Offline

    raser

    Dabei seit:
    15 Oktober 2005
    Beiträge:
    1,848
    Danke:
    99
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    FPT
    Ich bin kein Reifenmechaniker. Ich verlass mich da auf den Kompromiss der Empfehlung von meinem Reifenhändler und meinem Geldbeutel :smile: