Werkzeug: simpel und nützlich

Dieses Thema im Forum "Technik Allgemein" wurde erstellt von Marbo, 10 Februar 2009.

  1. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    13,664
    Danke:
    3,786
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
  2. totoking
    Offline

    totoking

    Dabei seit:
    12 September 2015
    Beiträge:
    493
    Danke:
    434
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    Ohne
    Noch eine Frage dazu. Das Vigor kann ja in dieser Konstellation „nur“ DIN F Bördel. Hat Saab nur solche Bördel? Ich überlege nur, ob mir dieses Gerät universell genug ist. Ich habe leider keine Übersicht darüber, an welchen Autos man mal was Anderes , z.B. SAE braucht.
  3. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    13,664
    Danke:
    3,786
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
  4. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,015
    Danke:
    90
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
  5. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    35,538
    Danke:
    4,581
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Kann ich bestätigen.
  6. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,015
    Danke:
    90
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    Hier ein Tipp, der wohl eher für Haushalts-, Gelegenheits- oder Hobby-Schrauber was Neues sein könnte:

    https://www.voelkner.de/products/31...MI8Y2vy63l3wIVSNiyCh2WWQ-REAQYBSABEgIzr_D_BwE

    Gestern habe ich so ein Teil - allerdings 3/8" - im Baumarkt entdeckt und gekauft.

    Wahrscheinlich würde ich meine Bits eher mit dem 1/4" Steckschlüsselsatz nutzen - dafür habe ich einen Adapter von 3/8" auf 1/4", daher alles OK :-)

    Bislang kannte ich lediglich Adapter von Vierkant zu Vierkant-Antrieb.

    Weshalb ich das so nützlich finde:

    Man kann so einen sehr kostengünstigen Reservesatz führen, für den Fall, dass im Steckschlüsselsatz mal eine Nuss fehlt.

    Man findet öfter günstige Bit-Sätze im Angebot, die u.U. sogar einzelne Größen, die im Steckschlüsselsatz gar nicht enthalten sind, enthalten.
    Zuletzt bearbeitet: 11 Januar 2019 um 10:28 Uhr
  7. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    27,648
    Danke:
    3,891
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Hmm, das ist doch nichts weiter, als der hier auch, oder?: https://www.contorion.de/handwerkzeug/gedore-bit-adapter-1-4-skt-1-4-vkt-2431512
    Falls ja, sind die Dinger doch quasi in jedem einfachen 1/4"-BitSatz, bei welchem nicht jedes Bit fest seinen 'angeklebten' 1/4"-VierkantAdapter hat, zwingend mit dabei.
    Und bei den etwas größeren Nußkästen mittlerer Qualität ist so etwas meist in 1/2"- und 3/8"-Vierkant auf 3/8"-Sechskant für diverse Trox- und Inbus-Bits mit dabei.
    Z.B. hier, oberhalt der 1/2"-Ratsche: https://www.manomano.de/werkzeugkas...luessel-satz-195-tlg-5675855?model_id=5675855
    (Den KS-Satz kann ich im übrigen empfehlen. Abgesehen von der (in dieser Preisklasse immer anfälligen) 1/4"-Ratsche ist der wirklich sehr brauchbar.)
  8. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,015
    Danke:
    90
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    Hallo Rene,

    ja, den Gedore-Adapter habe ich heute auch im Netz gefunden. Der scheint im Prinzip dasselbe, jedoch günstiger zu sein.

    Ich habe neulich einen Bit-Satz im Discounter erworben, Sechskantantrieb. Als Reservesatz für den Akkuschrauber.

    Da ist kein Adapter zum Vierkant dabei. Lediglich eine Verlängerung von Sechskant auf Sechskant. Die etwas hakelig verriegelt, Discounter halt :rolleyes::smile:

    Da habe ich mir nur gedacht: Die Bits mit dem Steckschlüsselsatz nutzen zu können, das wäre toll.

    Ich habe 2 Nusskästen in m.E. mittlerer Qualität (1/4" Wisent, 3/8" Proxxon) und einen in hoher Qualität (1/2" Stahlwille).

    Einen Sechskant-Adapter habe ich in den Sätzen nicht gefunden - man könnte zur Not wahrscheinlich die 7er Außensechskant-Nuss als Adapter nutzen. Ist nur sehr wackelig und hat keinen Halt. Und schont das Werkzeug wahrscheinlich nicht so gut :-)

    Allerdings sind das auch keine "großen" Nusskästen, die ich habe: Der 1/4" ist 47-teilig. Der einzige Adapter da drinnen ist der an Quergriff/Verlängerung (3/8" auf 1/4").

    Der zuvor von mir gezeigte Adapter verriegelt den Bit bombenfest. Und löst leicht wieder aus. Das gefällt mir.

    Liebe Grüße,

    Stephan
    Zuletzt bearbeitet: 11 Januar 2019 um 11:50 Uhr
  9. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,015
    Danke:
    90
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    Ich staune immer wieder, wie schnell und gut Ballistol wirkt. :smile:

    Gerade eben angewandt. Auch gelegentlich an der elektrischen 9-3er Antenne :smile:
  10. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    13,664
    Danke:
    3,786
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Den 4-auf-6-Kant von Wera hab ich u.a. auch, ist schön handlich und verriegelt die Bits - aber relativ teuer. Wera eben.
  11. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,015
    Danke:
    90
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    Wera kannte ich bislang nur aus dem Katalog. Im Baumarkt habe ich die Zyklop-Knarre mit dem Gelenk und einer Verriegelung entdeckt.

    Gut in der Hand liegt sie auf jeden Fall. Und sehr robust wirkt die auch.

    Was das Gelenk und die Verriegelung betrifft, da hatte ich irgendwie den Eindruck, dass das over-engineered ist.

    Das Gelenk reduziert doch eigentlich den Hebel...da machen doch eher Verlängerungen Sinn, wenn man irgendwo nicht richtig hinkommt, oder?

    Verriegelung bei einer Ratsche?

    Braucht man das alles?
  12. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    11,189
    Danke:
    2,637
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Ich nutze schon ab und zu mal die 7er Nuss um solche Bits mit der 1/4"-Ratsche verwenden zu können. Damit der Bit nicht rausfällt schiebe ich ihn mit einem Fitzel Papiertuch rein. Hält dann problemlos.
    saabracadabra75 sagt Danke.
  13. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    13,664
    Danke:
    3,786
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    @saabracadabra75:
    Ja, die Wera Zyklop ist schon genial, das ist inzwischen die, die ich jeden Tag benutze.
    Das Gelenk ist einfach praktisch, weil man nach dem Lösen, wo man den Hebel braucht, den Griff um 90° in Längsrichtung stellen kann und die Ratsche dann wie einen Schraubendreher nutzen, um die (leichtgängige) Mutter den restlichen Weg von einem langen Gewinde schnell runterdrehen zu können, ohne dazu immer hin- und herratschen zu müssen. Wer wie ich nicht gerne mit Druckluftschraubern arbeitet, wird die Vereinfachung und Zeitersparnis zu schätzen wissen - wer sowieso alles mit der Druckluftratsche macht, wird sie nicht so sehr vermissen.
    Darüber hinaus kannst du die Nuss, die auf dem Vierkant verriegelt ist, mit dem Druckknopf am Kopf oder in Längsstellung mit einem Schieber am Griff fix lösen, ohne extra zurückstellen zu müssen.
    Sieh dir mal das Produktvideo auf der Homepage von Wera an - das Ding ist wirklich praktisch, der einzige Wer(a)mutstropfen neben dem Preis ist, dass der Kopf im Vgl. zu anderen Ratschen recht raumgreifend ist, stört aber in der Praxis selten, und für den Fall liegt was grazileres parat.

    @erik: Dann solltest du dir den Wera-Adapter, um den es eingangs an dieser Stelle ging, mal zulegen (oder schenken lassen) - da geht dir kein Bit mehr in den Tiefen des Motorraums verloren. Und zusammen mit der kleinen Zyklopratsche und einer Verlängerung ist das (auch) für den Zweck topp - ist die Schraube zu fest, fix rumgeklappt, mit Hebel gelöst, dann zurück und du kannst die Schraube wie gehabt mit einem Schraubendreher lösen.

    Ich schreib hier, als würde ich Geld dafür kriegen - ist aber nicht der Fall, ich finde das Ding einfach wirklich ausgesprochen praktisch.
    Zuletzt bearbeitet: 11 Januar 2019 um 14:02 Uhr
    saabracadabra75 sagt Danke.
  14. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,015
    Danke:
    90
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    Ja, ich denke mal das passt. Zumindest als Notlösung.
  15. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,015
    Danke:
    90
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    Hab mir das Video angesehen. OK, ist ein Werbevideo, sieht aber echt ganz praktisch aus.
  16. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    27,648
    Danke:
    3,891
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Das halte ich anders herum.
    Der 3/4"-Kasten ist, wie auch der DMS dazu, billiger Kram aus der Bucht.
    In 1/2" habe ich nichts besseres, als etwas ähnliches wie den oben von mir verlinkten KS-Kasten.
    Für 3/8" darf es dann schon Proxon sein.
    Und in 1/4" hat mir ein Kumpel die beste verfügbare Ratsche aus irgend einem Profi-Regal gezogen. Die Nüsse dazu sind dann allerdings auch wieder nur Ware auf KS-Niveau, welche ich aber auch noch nicht zum Reißen bekommen habe.
    saabracadabra75 sagt Danke.
  17. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,015
    Danke:
    90
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    Macht wohl Sinn so.

    Der 1/4"-Satz wird zumindest bei mir am Häufigsten benutzt.
  18. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    35,538
    Danke:
    4,581
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Nee,

    jeden Kasten /`(Grösse) habe ich nur noch von Qualitätsherstellern (Gedore, Stahlwille, Facom und Proxxon)

    zu oft abgescherte Ratschenköpfe gehabt (meisst mit einem schönen "Fleischfresser" als Konsequenz....:redface:.

    Die günstigeren Kästen nutze ich nur, wenn ich etwas auf der Werkbank zerlege....
    saabracadabra75 sagt Danke.
  19. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,015
    Danke:
    90
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    DMS würde ich auch ausschließlich von Qualitätsherstellern kaufen.

    Generell bin ich auch eher der Qualitätskäufer, auch bei den Knarrensätzen, obwohl es für meine Bedürfnisse vielleicht billigere Ware auch täte...

    Mein Stahlwille 1/2"-Satz wird wahrscheinlich komplett mein ganzes Leben lang halten. Auch die 80-Zahn-Knarre.

    Die 1/4"- und 3/8" von Wisent und Proxxon bestimmt auch :smile:...das sind Sätze mit einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis.
    Zuletzt bearbeitet: 11 Januar 2019 um 18:14 Uhr
  20. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,015
    Danke:
    90
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    Morgen werde ich wahrscheinlich wandern gehen, ganz gleich wie das Wetter werden wird.

    Ein Muss, gerade zu dieser Jahreszeit: Eine zuverlässige Stirnlampe.

    Um die Brücke zum Thread zu schlagen: Nutzt ihr Stirnlampen zum Schrauben?

    Im Preissegment um ca. 30€ habe ich in den letzten 10 Jahren mit div. Lampen ungute Erfahrung gesammelt. Gehäuse gebrochen, Batterie ausgelaufen, unergonomische Bedienung, hat einfach den Geist aufgegeben....

    Richtig gute Erfahrung habe ich mit Petzl gesammelt.

    Meine alte Tikka hält schon seit Jahren und verzeiht mir auch längere Nicht-Nutzung, ohne dass die Batterien auslaufen.

    Sie ist mir beim Joggen mal runtegfallen, das Gehäuse auseinandergeflogen, jedoch ohne zu zerbrechen. Lies sich einfach wieder zusammensetzen, es ist kaum ein Kratzer zu erkennen. Funktioniert bis heute tadellos.

    Mit der MYO RXP zum Wandern/Joggen bin ich auch sehr zufrieden. Sitzt angenehmer, da sich die Batterien im Hinterkopfbereich befinden.