Hausbau/Renovierung/Umbau

Dieses Thema im Forum "Saab Stammtisch" wurde erstellt von saaboesterreich, 23 Juli 2017.

  1. SAABOTÖR
    Offline

    SAABOTÖR

    Dabei seit:
    10 Dezember 2009
    Beiträge:
    6,846
    Danke:
    1,024
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne

    Wir reden hier doch von einer Dusche, welchen "festen" Schmutz willst Du da denn erwarten ?

    Und richtig, die Normen haben sich geändert:

    http://www.ikz.de/ikz-praxis-archiv/p0204/020404.php

    Aus der Erfahrung würe ich eine Dusche nach Möglichkeit mit NW 70 anschließen.

    Gruß->
  2. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,442
    Danke:
    3,334
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Nichts großes. Aber über die Zeit reicht der Kleinkram. Sand, Haare, Fingernägel, ... Beim Duschen vermutlich weniger ein Problem, da läuft das Wasser lange genug. Mal kurz was abspülen, sauber machen, ... ist das wohl eher kritisch. Aber wenn man die Freiheit hat würde ich versuchen es so einzurichten. Und vor allem dann aufpassen, dass die Leitung nicht irgendwann durchhängen kann, also genügend Halter/Auflagen hat.

    Danke für den Link. Aber zu Füllgrad, Geschwindigkeiten steht da ja nichts, oder habe ich es überlesen? Da ist das wohl wieder das gute alte Lehrbuch gefragt.

    Mit den DN70 dürfte man dann auch mit der (nicht) Belüftung auf der sicheren Seite sein.
  3. SAABOTÖR
    Offline

    SAABOTÖR

    Dabei seit:
    10 Dezember 2009
    Beiträge:
    6,846
    Danke:
    1,024
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne

    Eine Änderung des Abzweigs im Fallstrang dürfte mit relativ geringem "Schaden" vorzunehmen sein.
  4. saaboesterreich
    Offline

    saaboesterreich

    Dabei seit:
    31 August 2007
    Beiträge:
    2,151
    Danke:
    245
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Ich glaube, ich weiß, wie du es meinst. Dazu muß ich sagen, daß der Flur nur halb so breit ist, wie auf der Skizze angedeutet. Die zweite Hälfte ist der Treppenaufgang. Dadurch kann ich den Kasten nicht oben in der Ecke platzieren (falls ich dich richtig verstanden habe). Die Balken sind parallel zur längeren Seite des Bades.

    Zu den weiteren Fragen weiter oben: Die Dusche soll eine ganz flache Brausetasse sein, die direkt am Boden liegt. Regendusche mit XXL-Brausekopf war auf der Wunschliste. Die Wassermenge wird also durchaus nennenswert (bei der Badewanne erst recht). Unter der Dusche befinden sich Fliesen, weiters zwei Lagen Verlegeplatten á 22mm (natürlich auch Abdichtung), darunter ein Boden aus langen Holzdielen, darunter Deckenbalken, darunter Füllung, Schilfmatten, Querbalken.

    Mal eine blöde Frage: Wenn man sich die Decke (also das zweite PDF) anschaut, wäre es abwegig, eine Pumpe in einen der Zwischenräume in der Decke zu stellen/hängen? Diese Zwischenräume sind ca. 60cm breit und zwischen 25 und 30cm tief, bevor man auf Querbalken stößt.

    Wartungsöffnung(en) sind übrigens fix eingeplant.

    Ich mach bei Gelegenheit mal ein Foto - vielleicht habe ich ja wirklich etwas nicht bedacht, aber ich sehe bis jetzt keine Möglichkeit, da etwas Entscheidendes zu ändern.
  5. SAABOTÖR
    Offline

    SAABOTÖR

    Dabei seit:
    10 Dezember 2009
    Beiträge:
    6,846
    Danke:
    1,024
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Jede Leitung läßt sich ändern.

    Je nach Material eben etwas aufwändiger. Eine alte Gussleitung vermute ich nicht ;-)

    ps: in die Decke würde ich keine Geräte /Armaturen einbauen !
  6. bantansai
    Offline

    bantansai nicht Olli

    Dabei seit:
    12 Januar 2006
    Beiträge:
    6,604
    Danke:
    1,323
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    FPT
    Grundfos Schmutzwasserhebeanlage, reversibel unter der Wanne oder Vorwand Bidet etc. und an vorhandenes anschließen.
  7. saaboesterreich
    Offline

    saaboesterreich

    Dabei seit:
    31 August 2007
    Beiträge:
    2,151
    Danke:
    245
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Hatte jetzt einen Chat mit dem Grundfos-Support (falls das ein echter Mensch war).
    Man rät mir aufgrund der geringen zu überwindenden Höhe von einer Hebeanlage oder Pumpe ab und empfiehlt, den Abfluss durch bauliche Maßnahmen abzusenken.
    Na gut, dann muß ich doch in diese Richtung gehen....
  8. SAABOTÖR
    Offline

    SAABOTÖR

    Dabei seit:
    10 Dezember 2009
    Beiträge:
    6,846
    Danke:
    1,024
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Ist dann eine mögliche Fehler/Wartungsstelle weniger.
  9. saaboesterreich
    Offline

    saaboesterreich

    Dabei seit:
    31 August 2007
    Beiträge:
    2,151
    Danke:
    245
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Neues Jahr, neues Thema, diesmal geht´s um Klimaanlagen.
    Nachdem das letzte Jahr gezeigt hat, daß es unter dem Dach sommers aufgrund der Temperaturen kaum möglich ist, zu schlafen, möchte ich eine Klimaanlage einbauen. Nun habe ich oben einen Flur, ein Bad, zwei Kinder- und ein Schlafzimmer. Die Zimmer sind alle relativ klein, so um die 10 - 12qm, haben aufgrund der Dachschräge auch kein allzu großes Volumen, allerdings eine beträchtliche Maximalhöhe (ca. 4,5m). Standgeräte scheiden aufgrund des Abluftsystems, des Platzbedarfs und der Geräuschentwicklung aus. Ich möchte also ein Splitgerät. Nun mein Dilemma: Wenn ich ein Gerät mit drei Innenteilen (für jedes SZ eines) kaufe, ist das Ding gnadenlos überdimensioniert. Nun frage ich mich, ob die Kühlwirkung ausreicht, wenn ich am Flur ein einziges Innenteil anbringe und die Türen eben offenlasse. Ich hätte gerade ein sehr gutes Angebot über ein Samsung-Inverter-Gerät mit 3,5kW Kühlleistung.
    Meine Bedenken sind nur, daß die kühle Luft den Weg in die Zimmer nicht findet. Habt ihr da Erfahrungswerte?

    Anbei noch eine kleine Handskizze vom Obergeschoß mit der möglichen Platzierung des Innenteils - ist nicht im Maßstab, aber zeigt in etwa die Situation. Bezüglich Kühlwirkung geht es mir nur um die drei Schlafräume, das Bad wäre mir egal.

    Anhänge:

  10. Transalpler
    Offline

    Transalpler

    Dabei seit:
    18 Juli 2005
    Beiträge:
    5,798
    Danke:
    565
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    LPT
    Ich würde zu 3 Inneneinheiten raten - allerdings gilt es zu beachten, das neben Strom und Klimaleitungen auch einen Kondensatleitung mit Gefälle, oder eben einer Pumpe jeweils zu einem Ablauf verbaut werden muß. Wenn die Geräte am Papier überdimensioniert scheinen - das sind meistens Inverter, die recht gut von 10% bis 100% geregelt werden können - große Einheiten danken es dir durch geringeres Geräusch und längerer Lebensdauer. Achte bei der Platzierung in Schlaf- aber auch Aufenthaltsräumen darauf, dass der-/diejenige, der darin schläft nicht von der kalten Luft angeströmt wird - also bitte nicht genau über dem Bett anbringen
  11. saaboesterreich
    Offline

    saaboesterreich

    Dabei seit:
    31 August 2007
    Beiträge:
    2,151
    Danke:
    245
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Das hab ich - im Hinblick auf die Anschaffungs- und Installationskosten - befürchtet. Die Einbausituation ist einigermaßen umständlich, was Leitungslängen und damit Kosten nach oben treibt.
    Ich werde mal mehrere KVs einholen.
  12. Cinebird
    Offline

    Cinebird

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    903
    Danke:
    157
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    Denk mal über Kaltwassertechnik nach, könnte aber teurer werden (je mehr Inneneinheiten, umso interessanter wirds).
    Besser regelbar und zum Kälte erhalten besser geeignet, weil kleineres Delta t. Deswegen aber auch längere Abkühlzeit.
    Deutlich geringere Kältemittelemenge (je nach dem welches ist der Kram mittlerweile empfindlich teuer), übersichtlicher Kältekreis ohne großartige Fehlerquellen, kein ggf brennbares Kältemittel im Haus.
  13. saaboesterreich
    Offline

    saaboesterreich

    Dabei seit:
    31 August 2007
    Beiträge:
    2,151
    Danke:
    245
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Hab mich erkundigt - interessante Technik, aber mit dem "teurer werden" hast du Recht. In diesem Fall ZU teuer. Behalte ich im Hinterkopf, falls ich mal neu bauen sollte :redface:
  14. Saab_owl
    Offline

    Saab_owl

    Dabei seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    4,648
    Danke:
    685
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2,3T
    Turbo:
    FPT
    Anstrich Holzrahmen (Fenster) Garage / Farb-Lackempfehlung

    Gibt es einen empfehlenswerten Lack (weiss) zum dauerhaften Schutz von Holzfensterrahmen, bei mir platzt das immer nach kurzer Zeit wieder auf und blättert ab. Sollte also ein atmungsaktiver Lack sein.
    Fenster ist stark der Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Bevorzugt wäre ein umweltfreundlicher Lack, also nicht so ein chemischer Overkill...
  15. Zementkopf
    Offline

    Zementkopf

    Dabei seit:
    20 November 2013
    Beiträge:
    926
    Danke:
    303
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
  16. Saab_owl
    Offline

    Saab_owl

    Dabei seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    4,648
    Danke:
    685
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2,3T
    Turbo:
    FPT
    Ja, habe gerade eine Metalltür mit günstiger Acryllackfarbe gestrichen, nach vier Durchgängen konnte man die alte Farbe darunter (natürlich angeschliffen) endlich nicht mehr durchscheinen sehen.
    Irgendwie decken die günstigen Farben nicht richtig, Vorteil war ein blauer Engel und ein wirklich angenehmes, geruchsneutrales Streichen. Man hätte auch Kinderspielzeug damit lackieren können.

    Aber bei den Fenster muss es halt haltbar sein. Habe keine Lust, jedes Jahr zu streichen...
    Daher vielen Dank für den Tipp, @Zementkopf ! :hello: Die Farbe kannte ich nicht.

    Hast Du eine Bezugsquellenempfehlung, deren Vertriebszentrum beliefern sicher keine Privatkunden und liegen zudem 100 KM entfernt... ?
    Zuletzt bearbeitet: 2 Juli 2018
  17. leo_klipp
    Offline

    leo_klipp

    Dabei seit:
    24 April 2008
    Beiträge:
    1,447
    Danke:
    342
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2010
    Turbo:
    FPT
    Sikkens rubol bl satin ist/wäre meine Empfehlung, wasserbasiert und sehr gute Standzeit.
  18. Zementkopf
    Offline

    Zementkopf

    Dabei seit:
    20 November 2013
    Beiträge:
    926
    Danke:
    303
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Das ist halt für Profis, daher hast du nur im Netz eine Chance. :smile: Ich würde es mal hier versuchen: https://www.farben-frost.de/einza-fensterlack-3-x-1/ die versenden auch ganz normal und haben auch dein gewünschtes Weiß da.
  19. Saab_owl
    Offline

    Saab_owl

    Dabei seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    4,648
    Danke:
    685
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2,3T
    Turbo:
    FPT
    @leo_klipp
    Ja, Sikkens wäre meine Alternative, ist auch problemlos bei mir vor Ort im Handel erhältlich
  20. Chrisbie
    Offline

    Chrisbie

    Dabei seit:
    6 August 2012
    Beiträge:
    398
    Danke:
    216
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    FPT
    Wir benutzen Tjaeralin für unser Haus.