Leerlaufdrehzahl leicht erhöht - kein TÜV

Dieses Thema im Forum "900 II - 9-3 I" wurde erstellt von helleLeuchte, 13 September 2012.

  1. Strnnstb
    Offline

    Strnnstb

    Dabei seit:
    25 Mai 2020
    Beiträge:
    89
    Danke:
    56
    SAAB:
    9-3 I
    Turbo:
    FPT
    Die Leerlaufdrehzahl meines B204 liegt definitiv auch über 900...geschätzt bei 950. Zumindest laut Tacho.
    Anfangs hatte ich hin und wieder auch ein paar Schwankungen nach oben drin, das hat sich mittlerweile etwas gebessert.

    Vielleicht hilft dir meine "Reparaturliste" etwas weiter:
    Zündkerzen erneuert (NGK), alle 4mm Unterdruckschläuche erneuert, Kurbelgehäuse-Nippel am Ventildeckel inkl. Filter erneuert, Leerlaufregelventil & Drosselklappe gesäubert und - weil der Motor inkontinent war - nahezu alle öl-relevanten Dichtungen am Motor erneuert (Ventildeckeldichtung, Steuerkettenspanner, Ölpumpengehäuse, Kurbelwelle Riemenscheibe, Ölwanne). Außerdem den Keilrippenriemen inkl. Spanner- und Umlenkrolle. Da war das Kugellager nämlich am Ende...

    Das hat den Leerlauf zumindest etwas stabilisiert, die Schwankungen sind nahezu weg.
    Gestern hab ich noch den Kühlmitteltemperaturfühler und den Kurbelwellensensor getauscht, seitdem hab ich aber den Motor noch nicht laufen lassen.
    DI-Box, Ansauglufttemperatursensor und das "Benzindampf-Ventil" wären bei mir eventuell noch Fehlerquellen jetzt. Vielleicht noch undichte Einspritzdüsen. Die Dichtungen werden ja auch nicht mehr jünger...
    Kölner sagt Danke.
  2. Kölner
    Offline

    Kölner

    Dabei seit:
    3 September 2014
    Beiträge:
    55
    Danke:
    21
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Hallo zusammen,
    Habe dann heute trotz dem erhöhtem Standgas den TÜV samt Hu erhalten.
    Bin bewaffnet mit ganz vielen alten TÜV/HU berichten zum prüfstation hin.
    Die Toleranzgrenze lag überall bei 950 u/min.
    Der Prüfer könnte sich das nicht erklären wieso die jetzt nur noch bei 875 u/min liegt.
    Abgaswerte waren super aber halt 903 u/min.
    Hat das dann durch gehen lassen. :top::biggrin:
    Naja, umsonst war der ganze Aufwand dann bestimmt nicht, da ich jetzt alles neue Schläuche,
    Drosselklappe und LMM drin habe sowie Zündkerzen und Luftfilter.
    Danke für eure Unterstützung und
    Schönen Abend :hello:
  3. Strnnstb
    Offline

    Strnnstb

    Dabei seit:
    25 Mai 2020
    Beiträge:
    89
    Danke:
    56
    SAAB:
    9-3 I
    Turbo:
    FPT
    Was machen dann diejenigen, die keine alten TÜV-Berichte (mehr) haben, woraus das ersichtlich ist? :eek:
    Kölner und Eber sagen Danke.
  4. Strnnstb
    Offline

    Strnnstb

    Dabei seit:
    25 Mai 2020
    Beiträge:
    89
    Danke:
    56
    SAAB:
    9-3 I
    Turbo:
    FPT
    Gibt es hier Neuigkeiten?
    Auf Seite 1 heißt es, die Leerlaufdrehzahl liegt original bei 825 UPM? Mein Leerlauf schwankt zwischen 900 und 930 UPM.

    Getauscht hab ich schon alle 4mm Unterdruckschläuche, Kühlmitteltemperatursensor, Kurbelwellensensor, Kraftstofffilter, Ventildeckeldichtung, Kurbelgehäuseentlüftung + Filter.
    Kölner sagt Danke.
  5. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    3,442
    Danke:
    1,700
    Baujahr:
    44²
    Hier mal der AU Bericht vom letzten Jahr zu meinem B204 Cabrio:

    upload_2020-10-26_17-46-32.png
    Kölner sagt Danke.
  6. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,683
    Danke:
    1,543
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    FPT
    Die Soldaten wurden dann wohl manuell geändert.
    Genauso wie die Konditionierung des Kat.
    Kölner sagt Danke.
  7. Kölner
    Offline

    Kölner

    Dabei seit:
    3 September 2014
    Beiträge:
    55
    Danke:
    21
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Möchte nochmal festhalten.
    Es kann ja sein das die von Werk aus um die 825 drehen sollen aber ich habe 7 9-3 von 154 PS bis 205 PS und alle drehen bei 900-905 Touren.
    Habe auch gesehen das die unterschiedlichen prüfstationen unterschiedliche Höchstwerte haben.
    Tüv Süd z.b. nur 875
    Gtü 950
  8. Oldie55
    Offline

    Oldie55

    Dabei seit:
    8 Mai 2019
    Beiträge:
    323
    Danke:
    48
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Da waren ja auch noch die orangefarbenen Pickerl an den Scheiben, wie haben wir immer gesagt "ASU"absolut sinnlose Untersuchung.
    wie jeder weiß muss ja ein Abgastester regelmäßig kalibriert werden, ich glaube damals bei uns, wann der Chef Lust und Laune hatte, einmal im Jahr zweimal im Jahr,oder ein übers andere Jahr, das hat auch zu hohen Fehlerquoten bei beigetragen.
    Unser Tester war ein Siemens VAG 1363, der war für seine Unzuverlässigkeit berühmt.
    Tja, die Good old Times, heute habe ich beim TÜV eher den Eindruck, so schnell wie möglich alle Autos mit Verbrenner von der Straße verschwinden zu lassen
    Kölner und der41kater sagen Danke.
  9. Kölner
    Offline

    Kölner

    Dabei seit:
    3 September 2014
    Beiträge:
    55
    Danke:
    21
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Mein tüv Mann hat sich wirklich Mühe gegeben.
    Aber am Ende wird der Wagen einfach an den Computer angeschlossen und sonst nichts mehr.
    Der hat nachher die abgaswerte so überprüft und die waren super. Nur wenn das System ihm sagt er dreht zu hoch dann lässt sich das nicht einfach übergehen.
  10. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,683
    Danke:
    1,543
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    FPT
    Bevor das Prüfprogramm gestartet wird, kann man manuell die Soll-Werte ändern.
    Man kann auch die Prüfung abbrechen...die Werte passend ändern...und nochmals prüfen.
    Diese Schummelei ist natürlich nicht okay, aber dennoch machbar.
    Geht besonders gut, wenn es keine KBA-Schlüsselnummern zu 2. gibt und dort nur 000 stehen.
    Desweiteren kann man auch mit Abschalten der AC und Einschalten von anderen elektrischen Verbrauchern die Leerlaufdrehzahl beeinflussen.
    Zumal es sich nur um 20-30 rpm handelt.
    AU in der Werkstatt machen lassen und damit zur Prüfstelle fahren. :smile:
    Kölner sagt Danke.
  11. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,683
    Danke:
    1,543
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    FPT
    Hybrid-Fahrzeuge brauchen heute auch noch eine AU. :smile:
    So schnell geht´s also nicht, um die lästige AU verschwinden zu lassen.
    Und für die E-Autos lassen sich die Prüf-Organisationen garantiert auch noch Sonderprüfungen einfallen, damit die Kasse stimmt.
    Kölner sagt Danke.
  12. Rusty
    Offline

    Rusty

    Dabei seit:
    3 Oktober 2017
    Beiträge:
    124
    Danke:
    52
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1994
    Turbo:
    FPT
    Gibt es denn im WIS vielleicht irgendwo ne Info dazu, welche Sollwerte zur AU herangezogen werden sollen? Normalerweise sind die vom Hersteller vorgegebenen Werte ja das Maß aller Dinge. So dürfte man die Sollwerte im Abgastester dann ändern, wenn sie nicht mit den Herstellerdaten übereinstimmen (oder fehlen) - so hab ich das zumindest aus der letzten AU Schulung noch im Kopf...
    Kölner sagt Danke.
  13. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    3,442
    Danke:
    1,700
    Baujahr:
    44²
    Die Angabe gibt es. In der technischen Beschreibung des Leerlaufregelventils heisst es:

    upload_2020-10-27_1-13-50.png
    Dennoch, das ist das Werkstatthandbuch und nicht die ABE (damals noch...)
    Kölner und erik sagen Danke.
  14. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,683
    Danke:
    1,543
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    FPT
    @klawitter Für Deine Marke und Modelle wird es keine neuen AU-Daten mehr geben.
    Die wurden irgendwann mal vor Jahren der DAT, AUTODATA und sonst welchen Datensammern mitgeteilt.
    Bosch, Gutmann, Siemens...odere andere AU-Tester bekommen das gefüttert.
    Und da frage ich mich als KFZ-Sachverständiger, ob diese Daten auch passend sind.
    In Deinem Fall eher mal nicht, weil mehr wie 50 rpm solten zwischn min und max nicht liegen.
    775 bis 975...wird in der AU-Richtlinie garantiert nicht zutreffen.
    Aber 875-925...wäre real machbar.

    Und damit kacke ich keinen Prüfer an!!!
    Wenn der Tester innerhalb der Prüfrichtlinie eine manuelle Korrektur zulässt, kann der Prüfer dies auch machen.
    MEHR habe ich nicht ausgesagt.
    Aber wenn der Prüfer dies nicht weiß und auschöpft...eben in die Werkstatt nebenan.

    Konditionierung des Katalysators wird meist auf 3 Minuten festgelegt. Das braucht ein gesunder Kat nicht. Da reichen 60 Sekunden.
    DAS kann ich auch manuell festlegen...je nach Fahrzeugzustand und Alter...und bei Dieseln eh ein Problem.

    Das WIS ist völlig wurscht.
    Die Daten wurden vor zig Jahren mal den Organisationen zur Verfügung gestellt und ob auch die Daten aktuell sind...
    Das 000-Problem wäre die für einen Prüfer die Tür hintenherum.

    ..........................................................
    Wenn ich als Wissender Meister meines Fachs...der leider seit 2 Jahren nicht mehr tätig ist...sowas erzähle, tut es mir nicht weh.
    ...aber doof sterben tun viele Menschen...

    Und angebliche sterben sehr viele doofe Autofahrer.
    Nicht unbedingt im Strassenverkehr. ...diese Stastik müssen wir erst noch klären.
    Kölner sagt Danke.
  15. Strnnstb
    Offline

    Strnnstb

    Dabei seit:
    25 Mai 2020
    Beiträge:
    89
    Danke:
    56
    SAAB:
    9-3 I
    Turbo:
    FPT
    Vielleicht ganz interessant für den ein oder anderen: Ich hab mir gestern die Software mal genauer angesehen und das deckt auch die Aussage von @klawitter in #33.
    Die Leerlaufdrehzahl wird hauptsächlich abhängig von der Kühlmitteltemperatur geregelt:
    leerlaufdrehzahl.png

    Im warmen Zustand (ab 65°) wird also eine Leerlaufdrehzahl von 900 U/min angestrebt. Es spielen natürlich noch ein paar Faktoren mit rein (AC an / aus etc.) aber das ist der grobe Wert, den die ECU vorgibt bzw. anpeilt.
    erik sagt Danke.
  16. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    13,871
    Danke:
    4,303
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Klingt für mich ein bißchen nach übergenauem, unwilligem Prüfer. Ggf. war der Motor halt außerdem noch nicht richtig warm. Vielleicht nochmal woanders probieren, Motor richtig warm, zusätzliche Verbraucher wie Licht und Klima an, und wenn der Prüfer wegen 5 U/min meckert, soll er doch mal schauen, ob er die Obergrenze ein wenig anheben mag. Wenn sonst alles okay ist...
    Kölner sagt Danke.