Antrieb - 8-Primär Nachfertigung

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von Skywalker, 7 März 2016.

  1. Skywalker
    Offline

    Skywalker

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    755
    Danke:
    221
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    FPT
    Hallo Leute,

    auf der Suche nach einem 8-Primär, reiht man sich ein, in eine Gruppe der Suchenden!
    Wie "die Suche nach dem heiligen Gral", des Saab!
    Da mein 6er Primär mich zur Weißglut bringt, reicht es mir jetzt. Es qualmen mir nur die Reifen runter und es geht nicht voran.

    Bin ich doch schon länger auf der Suche und somit kommt dieses Thema zustande.

    Ist es denn so schwer ein 8-Primär nach zu fertigen? Eine Kette und ein paar Zahnräder, sind doch kein Hexenwerk?!
    Jetzt bin ich nicht der "Metaller" aber eben mit Lösungen in verschiedenen Gewerken betraut, also vom Bau.
    Selbst Tischler nach Studium der Architektur und Innenarchitektur mit diversen Materialkenntnissen ausgestattet.
    Wie viele "8er" braucht die 1. Fertigung und was darf / muss es kosten.

    Was ich noch wichtig finde ist, gibt es Erfahrungen mit dem Verschleiß?

    Kann man noch was verbessern an den alten Primärantrieben?

    Um die richtigen Materialien zu wählen, wichtig! Was für Dreh-Momente (Kräfte) wirken auf die Kette, wie stark muss diese sein? Oder gibt es ein Muster? Hat Jemand ein Muster zur Hand?

    Geschmiedete Zahnräder oder Laser gestanzt und geschmiedet? Kann man ZF mit ins Boot kriegen? Wer stellt die Ketten in gute Qualität her? Ein Nachmittag googlen und es kann los gehen?

    Gruß Peter
    PS. Mein Turbo 16v Redbox hat ein 6er und braucht dringend ein 8er! Wer noch?
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 September 2016
  2. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    37,255
    Danke:
    5,166
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Das Problem ist weniger ein passendes Ritzel herstellen zu lassen.

    Die Härtung (und zwar nur die Zahnspitzen) wird nicht so einfach sein.
  3. AeroCV
    Offline

    AeroCV

    Dabei seit:
    12 September 2012
    Beiträge:
    3,921
    Danke:
    1,328
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    7/93
    Turbo:
    FPT
    Wenn Du dann, sollte das Projekt glücken, den 7'er loswerden möchtest, melde Dich bitte bei mir. :hello:
    Skywalker sagt Danke.
  4. saabatiker
    Offline

    saabatiker

    Dabei seit:
    24 November 2015
    Beiträge:
    12
    Danke:
    3
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    In England gibt es einen Saab-Teile-Händler (verkauft in der englischen Bucht Saab-Teile aus Schlachtwagen), der Nachfertigungen des 8er Primärantriebs für 650 Pfund (Vorkasse) anbietet. Mir jedenfalls hat er auf gezielte Anfrage per E-Mail hin eine solche Nachfertigung angeboten. Lieferung soll einige Wochen nach Zahlung erfolgen. An den Namen kann ich mich momentan nicht erinnern, der Mann hatte aber durchgehend positive Bewertungen.
  5. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    41,845
    Danke:
    6,964
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Sorry, aber beim Primärradsatz wäre ich mit Nachfertigungen aus unbekannter Quelle sehr vorsichtig.
    Da ist Kernschrott vorprogrammiert.
    Skywalker sagt Danke.
  6. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    41,845
    Danke:
    6,964
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Wurde mittlerweile geklärt, welche Übersetzung Dein Getriebe hat?
    Vielleicht fährst Du mit einer Saugervariante durch die Lande...
    Skywalker sagt Danke.
  7. MartinH
    Offline

    MartinH

    Dabei seit:
    2 August 2010
    Beiträge:
    198
    Danke:
    134
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1984
    Hier würde sich eine Fertigung aus Einsatzstahl mit anschließenden Einsatzhärten anbieten. Die vorhergehende Untersuchung eines originalen Kettenrades wäre zur Bestimmung von Werkstoff und Wärmebehandlung sehr hilfreich. Die Problempunkte bei der Herstellung sehe ich eher bei den notwendigen Spezialwerkzeugen, die bei der spanenden Fertigung gebraucht werden. Das wäre zum einen die Räumnadel für die Innenverzahnung, zum anderen die Zahnformfräser für die Kettenräder. Bei der Innenverzahnung könnte man sich bei kleinen Stückzahlen auch mit Erodieren behelfen; die Verzahnung ist etwas komplizierter, weil die drei Zahnungen versetzt sind und so für einen (Scheiben-) Fräser sehr wenig Auslauf besteht, weshalb dieser besonders klein und damit speziell ausfallen muss.

    Schritt 1 um so etwas anzugehen wäre neben einer Bestimmung der Werkstoffparameter das Vermessen und das Erstellen einer Zeichnung. Ich würde das eventuell machen wollen, wenn ich dazu komme. (Wahrscheinlich existieren aber schon irgendwo Zeichnungen....) Wenn dann würde ich aber ans obere Ritzel gleich noch einen Stummel hinmachen für ein vorderes Stützlager.
    Zuletzt bearbeitet: 7 März 2016
  8. MartinH
    Offline

    MartinH

    Dabei seit:
    2 August 2010
    Beiträge:
    198
    Danke:
    134
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1984
    Man kann bei der Herstellung zumindest viel falsch machen, und es wird schwer sein die Qualität der Großserie zu erreichen ...

    Es schwirren ja auch einige Bilder von Radsätzen herum, die offenbar nachgefertigt wurden, und keinen Winkelversatz der Zahnungen aufweisen. Aber eher im Rennsport/Rally Bereich, oftmals dann auch mit 4 Ketten. Hat jemand so etwas schon gefahren ?
    Zuletzt bearbeitet: 7 März 2016
  9. turboflar
    Offline

    turboflar

    Dabei seit:
    29 Januar 2003
    Beiträge:
    4,313
    Danke:
    460
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Es gibt doch Firmen, die sich auf die Herstellung von Zahnrädern u.ä. spezialisiert haben und entsprechende Erfahrung haben müssten.
    Spontan fällt mir da die Firma Kautz in Wuppertal ein, die man bei konkretem Interesse mal kontaktieren könnte:

    http://www.kautz.de/

    Verstärkte Primärketten existieren meines Wissens bereits, Ansprechpartner wäre hier www.hft.se .
    Vielleicht hift das schon weiter?
    Skywalker sagt Danke.
  10. saabatiker
    Offline

    saabatiker

    Dabei seit:
    24 November 2015
    Beiträge:
    12
    Danke:
    3
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Ich habe die angebotene Nachfertigung auch deshalb nicht gekauft.
    Allerdings kurz darauf einen anderweitig angebotenen 8er Primärantrieb.
    Im Vorfeld hatte ich telefonisch bei Herrn "Grasmüller" angefragt, ob er einen solchen zu verkaufen hätte.
    Hatte er nicht, aber war am Telefon sehr gesprächig und meinte, für Saab wären nur ca. 2500 Exemplare durch die Firma Iwis hergstellt worden. Auf deren Homepage kann man auch ersehen, dass die tatsächlich Ketten für Saab hergestellt haben.
    Auf den Zahnrädern des von mir erworbenen 8er-Antriebs steht allerdings "Timken - Made in Australia".
    Original oder Fälschung?
  11. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    19,343
    Danke:
    3,588
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Naja, was heißt Fälschung. Ist im Automobilsektor ja nicht unüblich, das Teile von verschiedenen Firmen hergestellt werden und z.T. sogar mit besserer Qualität für den Aftermarket nachgefertigt werden.
    Timken scheint da ja nicht die schlechteste Adresse für solche Teile zu sein: http://www.timken.com/en-us/products/Pages/Default.aspx
  12. RobertS
    Offline

    RobertS

    Dabei seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    371
    Danke:
    343
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Ich habe ja schon die Schieberäder für den Rückwärtsgang nachfertigen lassen und damit einen guten Lieferanten an der Hand der auch Kettenräder macht. Die Räder des Primärantriebes habe ich, bis auf die Keilverzahnung in der Bohrung, schon im CAD fertig. :-) Wäre jetzt nur mehr ein wenig arbeit um diese fertig zu machen und dann die Fertigung anzufragen. Als Werkstoff würde ich hochfesten Vergütungsstahl wählen der dann an den Zähnen und in der Bohrung nitriert wird.

    Ketten kann man bei IWIS beziehen, die machen sehr gute Qualität. Denen kann ich ein Muster vorbeibringen da ich täglich in München bin. Die neuen Kettenspannerteile könnte ein Kunde von mir anfertigen, dann wäre das ein kompletter Satz mit den 2 Rädern, 3 Ketten und 2 Spannerteilen.

    Über wie viele Sätze an 8er Primär reden wir denn? Ich schätze unter 25 Satz lohnt es sich nicht anzufangen um auf einen vertretbaren Preis zu kommen.
    Saabestos, HAGMAN, bantansai und 6 andere sagen Danke.
  13. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    41,845
    Danke:
    6,964
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    25 Satz werden schon zusammenkommen.
    Aber Tests sollten vorher gefahren werden.
    Die Ketten sind wie o.a. verfügbar.

    UND:
    Am besten auch noch den 7er Radsatz anfragen.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8 März 2016
    Skywalker sagt Danke.
  14. Kuchen
    Offline

    Kuchen

    Dabei seit:
    7 Mai 2004
    Beiträge:
    2,371
    Danke:
    693
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1976
    Turbo:
    weiß nicht
    Mal schauen wie lange es dann der 4te Gang aushält wenn er auf einmal deutlich höhere Fahranteile bekommt :)
    Wie ist die Härtung des Originals ? Induktiv nur die Laufflächen der Rollen und die Nabe ? C45E +QT o.ä. und Nitrieren ist sicher am einfachsten, aber irgendwie habe ich bei abrollenden Teilen ein schlechtes Gefühl.
    MartinH sagt Danke.
  15. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    28,776
    Danke:
    4,269
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Wieso eigentlich Ketten? Da gab es, völlig unabhängig von den Primärübersetzungen, doch '86 - '93 nur die 87 11 590. Und bei den Spannern sieht es doch ebenso aus.

    OK, bezüglich der Kettenräder bedarf es sicher etwas Einsatzes und Mutes. Aber der Rest sollte doch ausreichend im Bestand sein.

    Wieso?
    Wenn 8er verfügbar werden, sollte dies doch genügend 7er freistellen.
    Je kleiner die Serien, um so teurer. Also dann lieber einem 7er-Besitzer im Tausch einen 8er spendieren. :rolleyes:
    Zuletzt bearbeitet: 8 März 2016
    Skywalker und AeroCV sagen Danke.
  16. RobertS
    Offline

    RobertS

    Dabei seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    371
    Danke:
    343
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Ganz einfach René: neue Kettenräder sollen mit neuen Ketten und Spannern eingebaut werden. Und Ketten bezog sich nicht auf unterschiedliche Längen sondern nur auf die Stückzahl, es sind ja 3 davon im Primärantrieb und auch 2 Spannklötze.

    Bei meinem schwarzen war z. B. die mittlere Kette wesentlich tiefer in die Spannerklötze eingearbeitet als die äußeren. Und die war höchstwahrscheinlich die die dann gerissen ist.
    bantansai sagt Danke.
  17. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    28,776
    Danke:
    4,269
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    OK, aber lt. #9 gibt es doch bereits auch neue, sogar verstärkte, Ketten. Und da diese unabhängig vom Primär sind, brauchte es da doch für den Wunsch nach neunen Ketten keine weitere, erstmal unbekannte, Quelle.
    Oder hatte ich da etwas falsch verstanden?
  18. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    41,845
    Danke:
    6,964
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Theoretisch.
    Warten wirs mal ab, wieviele 8er in den Serien-TU16 eingebaut bleiben.
    Frostie sagt Danke.
  19. RobertS
    Offline

    RobertS

    Dabei seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    371
    Danke:
    343
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    @ Rene, IWIS ist Markenhersteller der die gesamte deutsche Automobilindustrie beliefert! Ist damit alles andere als unbekannt. Aber da es Deiner Meinung ja sowieso schon alles gibt (wo gibt es die Kettenräder?) ziehe ich mich aus der ganzen Sache zurück.

    @Skywalker: die originalen Räder sind Stahlguß, die Kette ist eine Standard 06B-Rollenkette. Ich bin blöderweises Maschinenbauingenieur, kann das daher schon ein bischen einschätzen.
    HAGMAN und bantansai sagen Danke.
  20. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    28,776
    Danke:
    4,269
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Da haben wir leider an der Sache vorbei geredet. Die Geschichte mit den Kettenrädern finde ich sehr interessant und lohnenswert.

    Was das 'drum herum' betrifft, so deke ich, dass hierbei der zusätzlichen Aufwand, zumindest erst einmal, minimiert werden kann. Dies einfach aus dem Ansatz heraus, dass es sicher einfacher ist, ein Projekt mit nur zwei teilen zu stemmen, als da dann gleich noch einen Rattenschwanz mit dran zu haben. Ich wollte Deinen Einsatz hier in keiner Weise zerreden uder dämpfen. Entschuldige bitte, falls dies so angekommen sein sollte.

    @klaus: Ich fahre in der Semmel seit vielen Jahren ein 8er (mit kurzem Diff), und erachte die Übersetzung für die BAB noch immer als eindeutig zu kurz.