Motor .- 3.0 TID und Saab-Neuling

Dieses Thema im Forum "9-5 I" wurde erstellt von Schladdi, 5 August 2014.

  1. Schladdi
    Offline

    Schladdi

    Dabei seit:
    5 August 2014
    Beiträge:
    95
    Danke:
    45
    SAAB:
    9-5
    Turbo:
    TiD
    Moin Moin,

    ich bin quasi Saab-Neuling und nach langen Jahren Omega V6 und ovloV 850 nun eigentlich zu einem 2002er 9-5 mit dem offensichtlich allseits verhassten 3.0TID gekommen.

    Ich habe wirklich viel über diesen Motor gelesen, auch über das Problem der Laufbuchsenabsenkung und der damaligen Tauschaktion für die Motoren.

    Zu einem dieser Autos gehört meiner auch, beim Vorbesitzer bekam er in dieser Aktion bei einer Laufleistung von 65tkm einen neuen Motor.
    Dieser Motor ist nun ziemlich genau 135tkm alt und macht eigentlich keine Problen, außer das sich nun der Verbrauch von Kühlwasser einstellt...

    ABER,...

    Nicht immer.
    Wenn man das Auto auf der Autobahn bewegt, gemütlich bei 3000 U/Min, passiert gar nichts, im Ausgleichbehälter bewegt sich nichts.
    Bewegt man das Auto aber in der Kurzstrecke, ich sage mal 2x30 km Pro Tag, dann braucht er etwa alle 4 Tage einen halben bis dreiviertel Liter.

    Kann das wieder für dieses Laufbuchsenproblem sprechen?
    Denn dann wäre der Verbrauch doch auch auf der Autobahn da, oder?
    Oder ist das eher ein Hinweis auf dieses Heizungsventil, dessen Tausch ja wohl eher eine gynäkologische Meisterleistung ist?

    Vielleicht kann mir als Neuling dieser Marke ja jemand auf die Sprünge helfen, auch wenn das hier vielleicht schon das eine oder andere mal durchgekaut wurde?

    es grüßt und dankt
    der Schladdi
  2. niki9911
    Offline

    niki9911

    Dabei seit:
    5 November 2013
    Beiträge:
    698
    Danke:
    116
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    FPT
    Kurz gesagt.... es ist bald vorbei
    Dann weißt du es bescheid

    Es gab keine "umtausch" Aktion für motoren, sondern SAAB wollte die Fahrzeuge zurückkaufen und verschrotten, egal ob 30.000km Jung oder 150.000km Alt

    Es wurden europaweit etwa 8.000 aus dem Verkehr gezogen und verschrotet, leider nicht alle besitzer konnten sich, trotzt 7.000euro über schwacke, ein neues SAAB leisten..... genau diese sind noch im umlauf..... aber nicht mehr lange

    Hoffe du hast das Auto fast geschenkt bekommen, dann ist es halb so schlimm, wenn vorbei ist dann ausschlachten
  3. bergsaab
    Offline

    bergsaab Bergvogt

    Dabei seit:
    19 Dezember 2008
    Beiträge:
    5,866
    Danke:
    213
    SAAB:
    9-7
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    Ohne
    ....vermutlich wird der 9-5I 3,0tid von hier Schreibenden nicht ( mehr) bewegt. Beim 9-5II Treffen Kiel stand ein 9-5I 3.0tid rum, auf meine Frage ob sie beim SZ solche in Pflege haben sagten Sie mir das sie selbst 2 als Werkstattersatzwagen betreiben. Vielleicht weis Herr Lafrenz mehr.
  4. Schladdi
    Offline

    Schladdi

    Dabei seit:
    5 August 2014
    Beiträge:
    95
    Danke:
    45
    SAAB:
    9-5
    Turbo:
    TiD
    Es ist wohl also so, das die Motoren generell ALLE an diesem Tod sterben?
    Eigentlich äußert sich ja nur derjenige negativ, der diese Erfahrung gemacht hat, natürlich gibt es auch welche, die dann alles wiederholen und mitreden.

    Mich würde eigentlich interessieren, ob es nicht auch Besitzer gibt, die den Motor über diese Grenze die ja wohl irgendwo zwischen 30tkm und 80 tkm liegt schadensfrei fahren und keine negativen Erfahrungen in den Bereich gemacht haben.

    Interessant wäre noch zu wissen, das dieses sagenumwobene Heizungsventil damit zu tun haben soll, und ob es stimmt, das man das verrutschen der Buchsen mit einer bestimmten Kopfdichtung verhindern kann.

    Man liest ja so viel darüber

    Achja, das Auto war erste Hand, von einem sehr ruhigen Herrn gefahren und bis Juni Scheckheftgepflegt.
    Mit Vollausstattung und beigefarbenem Leder (fast wie neu) waren 1400 Euro mit 13 Monaten Resttüv hoffentlich nicht deutlich zu viel.
  5. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    41,007
    Danke:
    6,597
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Sicher nicht, aber ein Motorenbauer könnte die Buchsen mit entsprechendem Aufwand fixieren
    Das Problem der häufig defekten Dieseleinspritzung bleibt trotzdem bestehen.

    Also : Weiterhin ruhig bewegen, in übliche Wartung investieren und hoffen.
  6. Schladdi
    Offline

    Schladdi

    Dabei seit:
    5 August 2014
    Beiträge:
    95
    Danke:
    45
    SAAB:
    9-5
    Turbo:
    TiD
    Ok, dann hoffe ich mal das beste, und freue mich, einen Motoreninstandsetzer von BMW im Freundeskreis zu haben.

    Ruhig bewegt wird es schon. Kalt drehe ich ihn nicht über 2000, warm nur selten über 3000-3500 U/Min.
    Die Wartung soll eigentlich wie beim Vorbesitzer weitergeführt werden.
    Ölwechsel alle 10tkm, und auch er schwor darauf, beim Tanken 2-Takt-Öl mit beizumengen, er sprach von 250ml pro Tankfüllung.
    Das soll wohl den Dieselpumpentod verzögern.

    Da das Laufbuchsenproblem ja wohl einer Thermischen Fehlkonstruktion geschuldet ist, kann man den Motor da irgendwie positiv unterstützen ?
  7. niki9911
    Offline

    niki9911

    Dabei seit:
    5 November 2013
    Beiträge:
    698
    Danke:
    116
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    FPT
    Es ist nicht möglich, und wenn, dann kostet mehrere tausend euros

    Zu viel nicht, aber wenn sich der Motor verabschiedet, muss du alles in teilen verkaufen
    Auf jeden fall einige tausend kilometer kannst du weiter fahren, guck das deine AvD oder ADAC karte immer dabei ist
    Das meine ich ernst
  8. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    41,007
    Danke:
    6,597
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Natürlich ist das möglich.
    Ist eine übliche Reparaturroutine bei Motoren mit nassen Laufbuchsen.
  9. bigintelligence
    Offline

    bigintelligence Mr. Outback

    Dabei seit:
    13 März 2007
    Beiträge:
    5,894
    Danke:
    319
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    @niki9911: Eigene Erfahrung, oder von jemand gehört, der mal einen gekannt hat?
  10. niki9911
    Offline

    niki9911

    Dabei seit:
    5 November 2013
    Beiträge:
    698
    Danke:
    116
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    FPT
    eigene erfahrung
    aber egal.... ich fahre ja kein 3.0TiD (mehr)

    hast du es schon gemacht ?

    Oder kannst du uns verraten wie die Teilenummer von die Laufbusen ist ?
  11. rednose
    Offline

    rednose

    Dabei seit:
    18 Dezember 2009
    Beiträge:
    1,738
    Danke:
    310
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TiD
    ..und kostet (selbst beim Bekannten, der Motorenbauer ist)?
  12. Schladdi
    Offline

    Schladdi

    Dabei seit:
    5 August 2014
    Beiträge:
    95
    Danke:
    45
    SAAB:
    9-5
    Turbo:
    TiD
    Ich muß das ja noch mal hinterfragen...
    Der ungleichmäßige Wasserverbrauch, also auf Langstrecke (ich sag mal ab 60/70 km pro Tour) gar kein Verbrauch, im "Stadtbetrieb" (2x 30 km täglich) etwa 500-750ml die Woche passt dann auch zum Sympthom der Gleitbuchsen?
    Sollte der Verbrauch dann nicht immer da sein, egal in welchem Betriebszustand?
  13. niki9911
    Offline

    niki9911

    Dabei seit:
    5 November 2013
    Beiträge:
    698
    Danke:
    116
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    FPT
    Die gestellte frage beantwortet sich von selbst
    Ja es passt zum Laufbuchsenabsenkungsbild

    Wenn bald dein Heizungsventil stirbt, bleibten so um die 2000 bis 3000km bis feierabend
    Dann plötzlich auf einmal ..... und das war's schon

    Spreche aus erfahrung
  14. Schladdi
    Offline

    Schladdi

    Dabei seit:
    5 August 2014
    Beiträge:
    95
    Danke:
    45
    SAAB:
    9-5
    Turbo:
    TiD
    Ja für mich beantwortet sich das eben nicht von selbst, daher frage ich.
    Ich würde das schon gerne verstehen, warum das dann so ist, das er mal mehr und mal weniger braucht.
  15. Onkel Kopp
    Offline

    Onkel Kopp Don Quijote de Olja a.D.

    Dabei seit:
    20 Juli 2008
    Beiträge:
    5,646
    Danke:
    2,181
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Eine Buchse mit Bund oben würde helfen. Hier wurde aber mal ein Video eines Instandsetzungs-Versuchs gepostet wo man sehen konnte, dass der Steg zwischen den Zylindern unheimlich schmal ist, da lässt sich keine Buchse mit Bund einsetzen. Ob man Buchsen ohne Bund ausreichend fixiert bekommen kann (neben dem bloßen Einschrumpfen der Buchsen) weiß ich nicht.
  16. bigintelligence
    Offline

    bigintelligence Mr. Outback

    Dabei seit:
    13 März 2007
    Beiträge:
    5,894
    Danke:
    319
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    Aus welcher Gegend kommst Du?
  17. Schladdi
    Offline

    Schladdi

    Dabei seit:
    5 August 2014
    Beiträge:
    95
    Danke:
    45
    SAAB:
    9-5
    Turbo:
    TiD
    Ostholstein, also die rechte untere Ecke von Schleswig-Holstein, ziemlich genau zwischen Lübeck und Kiel
  18. bigintelligence
    Offline

    bigintelligence Mr. Outback

    Dabei seit:
    13 März 2007
    Beiträge:
    5,894
    Danke:
    319
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    Dann stell doch Dein Problem mal bei Lafrentz vor - die sollten hinreichend kompetent sein!
    Schladdi sagt Danke.
  19. Schladdi
    Offline

    Schladdi

    Dabei seit:
    5 August 2014
    Beiträge:
    95
    Danke:
    45
    SAAB:
    9-5
    Turbo:
    TiD
    Das ist mal ein toller Tip, das ist ja mal grad 35 Minuten von mir entfernt.
    Da werde ich mir mal einen Termin geben lassen :D
  20. Südschwede
    Offline

    Südschwede

    Dabei seit:
    25 April 2004
    Beiträge:
    4,170
    Danke:
    383
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
    Genau so habe ich meinen damaligen Klötomaten auch behandelt. Und was hat es gebracht? Nix. Die ESP wurde bei 86.000 km getauscht, der Motor fing ab 88.000 km mit leichten Auffälligkeiten an, wie leichtem Schaum im Ausgleichsbehälter und schwankendem Wasserstand in selbigem. Zudem hatte der Motor nach dem Tausch der ESP einen sehr schütteligen und hämmernden Leerlauf. Ich habe den Eimer dann mit 92.000 km verkauft. Lt. Werkstatt war alles O.K. und auch der nächste Besitzer fuhr noch `ne Weile damit, ohne Garantiereparaturen einzufordern. Mein Vertrauen war aber weg und ich wollte nicht auf den finalen Knall warten.