Sperrdifferential im 900 - sinnvoll? Haltbar? Sonstige Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von ra-sc91, 2 November 2013.

  1. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    25,117
    Danke:
    3,252
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Sehe ich nicht unbedingt so. Die beim wieder einsetzenden Greifen des zuvor frei drehenden Rades auftretenden Kraftstpitzen dürften damit doch zumindest deutlich gemildert werden. Sehe ich daher eher als Entlastung für das Getriebe an.
  2. Alex P.
    Offline

    Alex P. Moderator des Nordens Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 August 2003
    Beiträge:
    11,930
    Danke:
    547
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    vielleicht sollte ergänzt werden, es handelt sich um eine automatische sperre, welche erst bei entsprechend anliegendem drehmoment dicht macht ...
  3. 99 SR
    Offline

    99 SR

    Dabei seit:
    21 Dezember 2008
    Beiträge:
    2,377
    Danke:
    184
    SAAB:
    99
    Baujahr:
    1980
    Turbo:
    FPT
    Der Getriebekiller ist aus meiner Sicht der Switch von Wheelspin zu Traktion. von Schotter auf Teer oder nassem Zebrastreifen, oder Gulideckel zu Teer.
    Mit oder ohne Sperrdiff wird es durch die entstehenden Schläge auf Dauer die schwächste Stelle im Getriebe knicken.

    Das Sperrdiff sorgt bei erhöhten Leistungen sicher für zusätzliche Traktion, schon weil es ab einem bestimmten Drehmoment sperrt.
  4. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    38,006
    Danke:
    5,421
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT

    Richtig.

    - - - Aktualisiert - - -

    ...aber manche nur die zweitbesten Reifen.:cool:
  5. sling
    Offline

    sling

    Dabei seit:
    4 Oktober 2004
    Beiträge:
    2,371
    Danke:
    481
    War Info von hft, wenn ich mich recht entsinne. Sollte das Getriebe aber drin bleiben können, wäre das schon wieder eine Überlegung wert.
  6. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    25,117
    Danke:
    3,252
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Das heißt, Ausgleichsgetriebegehäuse & Tellerrad beliben, so dass keine Spiel-Einstellung vorgenommen werden muss?
  7. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    25,117
    Danke:
    3,252
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Soooo, nach über 4 Jahren mal wieder ausgebuddelt.
    Gibt es das Quaife eigentlich aktuell irgendwo zu kaufen?

    Habe gerade ein Getriebe auf dem Tisch, welches ich mir gern für die Semmel fertig machen würde. Und da wäre so etwas sicher recht nett.
    Habe noch keine echte Ahnung, in welchem Zustand der 'Rohling' aktuell ist, aber man muss ja auch zeitlich immer schon etwas nach vorne schauen.
  8. ssason
    Offline

    ssason Moderator ausm Pott Mitarbeiter

    Dabei seit:
    12 Januar 2004
    Beiträge:
    18,992
    Danke:
    3,112
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1965
    Ja, gibt es.
  9. Rostritter
    Offline

    Rostritter

    Dabei seit:
    26 Oktober 2007
    Beiträge:
    55
    Danke:
    0
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Kostenpunkt?
  10. bolley
    Offline

    bolley

    Dabei seit:
    3 Juni 2011
    Beiträge:
    83
    Danke:
    384
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Ja, ich habe meines hier bei Abbott Racing bestellt. Wenn man einen gut eingestellten Motor fährt (nennt man doch so hier oder?), ist der Unterschied in Kurven wie Tag und Nacht.
  11. aeroflott
    Offline

    aeroflott

    Dabei seit:
    28 November 2004
    Beiträge:
    299
    Danke:
    88
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    90
    Turbo:
    LPT
  12. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    38,006
    Danke:
    5,421
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
  13. aeroflott
    Offline

    aeroflott

    Dabei seit:
    28 November 2004
    Beiträge:
    299
    Danke:
    88
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    90
    Turbo:
    LPT
    Bin ja dran, ... aber oft zu langsam oder zögerlich.
  14. MartinH
    Offline

    MartinH

    Dabei seit:
    2 August 2010
    Beiträge:
    192
    Danke:
    118
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1984
  15. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    38,006
    Danke:
    5,421
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Du hast in der Kurve richtig viel grip, falls Du Dich traust an Stellen Gas zu geben, an denen Du sonst schon leicht den Fuss lüpfst...
  16. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    10,514
    Danke:
    2,280
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Das Quaife ist meines Wissens ein Torsen-Diff. Das hat auf Schotter eher keinen großen Effekt, dafür aber auf Aspahlt. Und glaub mir, geradeaus fährt die Kiste damit unter Last deutlich weniger als ohne Sperre. Habe die bei mir im 900 Turbo 16V schon seit ein paar Jahren drin. Einfach geil.
  17. KGB
    Offline

    KGB abdiqué

    Dabei seit:
    8 Februar 2003
    Beiträge:
    12,544
    Danke:
    3,080
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    alt
    Turbo:
    FPT
    Also ich fahre No.3 (ohneDiff-Sperre) seit fast 10 Jahren im Rallye-Segment... selbst ohne Stabi an der Vorderachse... und vermisse: NICHTS. Man muss nur mit dem Gaspedal umgehen können... Voll reintreten in der Kurve können andere... bringt aber auf der Uhr keinen effektiven Vorteil...
  18. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    10,514
    Danke:
    2,280
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Tja, ging mir ja lange Jahre auch so. Wenn du aber mal den direkten Vergleich "erfahren" hast wirst du sehen, daß es halt doch noch besser geht.

    Ist in meinem Mégane RS das gleiche. Kenne sowohl die normale als auch die Cup-Version - nur letztere hat Sperre und kann einfach mehr.
  19. MartinH
    Offline

    MartinH

    Dabei seit:
    2 August 2010
    Beiträge:
    192
    Danke:
    118
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1984
    der vordere Stabi würde ja die Problematik, dass das kurveninnere Rad an Aufstandskraft verliert, noch verstärken ?

    Torsendiff bin ich noch nie gefahren. Auf Rally- Raids hab ich die Erfahrung gemacht, dass Automatiksperren auf schlüpfriger Wegstrecke den Geradeauslauf beeinträchtigen, indem sie Ausbrechen und Schlingern provozieren. War in diesem Fall eine 100% Automatiksperre in der Hinterachse ... seitdem in dem Fahrzeug vorne und hinten pneumatisch schaltbare Sperren drin sind, sind z.B. schlammige Waldwege mit offenen Differentialen viel schneller und ungefährlicher befahrbar.

    Hat jemand Erfahrung, ob und wie die Quaifesperre in der Vorderachse den Geradeauslauf auf einer glatten Fahrbahn, z.B. festgefahrener Schnee beeinträchtigt ?
    Zuletzt bearbeitet: 12 Januar 2018
  20. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    10,514
    Danke:
    2,280
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Auf Schnee konnte ich bisher keinerlei negativen Einfluss feststellen.
    MartinH sagt Danke.