Motor .- Motorschaden Geräusch

Dieses Thema im Forum "900 II - 9-3 I" wurde erstellt von jfp, 4 September 2020.

  1. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    535
    Danke:
    273
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Liebe Wissende,

    vor ein paar Tagen habe ich den Fehler gemacht, mir für recht wenig Geld einen Teilespender für mein 902 CV aus 1997 zu kaufen. Es ist ein imolarotes 902 CV aus Oktober 1996 mit einem Motorschaden (ist der B234). Der Motorschaden resultiert aus „Fahren ohne Öl“. Das Auto machte beim Kauf insgesamt einen recht jämmerlichen Eindruck, die rote Farbe großflächig völlig ausgebleicht, der Innenraum ungepflegt, das Verdeck mit Grünspan bedeckt. Das Auto hatte zuvor ca. 6 Jahre in einer Scheune gestanden. Nun ja, kein Problem, es sollte ja nur ein Teilespender werden.

    Bei der näheren Untersuchung habe ich aber leider bemerkt, dass die Karosserie rostmäßig in einem recht guten Zustand ist. Die optischen Mängel sind in den Griff zu bekommen, einmal Lackpolitur per Poliermaschine auf der Motorhaube ausprobiert, und das Teil sieht wieder richtig gut aus, den Rest bekomme ich auch noch hin. Verdeck mit Wasser, Entspannungsmittel und weicher Bürste gereinigt, jetzt ist es wieder schön schwarz und es sind kaum Gebrauchsspuren erkennbar. Innenraum staubgesaugt, Ledersitze abgewaschen, kommt gleich ganz anders rüber. Und jetzt? Zum Schlachten zu schade, denke ich. Andererseits, wenn ich den wieder ans Laufen bekommen möchte, muss ich möglicherweise einen vierstelligen Betrag investieren. Und bei den jämmerlichen Preisen, die momentan noch für die 902 CV gezahlt werden, lohnt sich das vermutlich gar nicht. 10 Jahre stehen lassen, bis auch diese Autos wieder geschätzt werden, möchte ich das Ding nicht.

    So, und jetzt zu meiner Frage:

    Unter www.jpennings.de/AUTOS/902-2/MOTORKLACKERN.AVI

    habe ich ein Video eingestellt, auf dem man hört, wie sich der Motor anhört, den ich heute nach ein paar Schwierigkeiten ans Laufen bekommen habe. Dummerweise habe ich erst später bemerkt, dass aus dem Bereich des Polyriemens das zuvor eingefüllte Öl in großen Mengen wieder herausgesuppt ist, ein geschätzt halber Liter lag dann auf dem Boden unter meiner Hebebühne, den ich glücklicherweise mit einer ölundurchlässigen Beschichtung ausgestattet hatte. Na ja, jetzt weiß ich wenigstens, warum der Motor von der Vorbesitzerin ohne Öl gefahren wurde, das muss bei einer Fahrt dann recht schnell gegangen sein, und sie hat vermutlich die Öldrucklampe nicht rechtzeitig gesehen. Eigentlich hatte ich vorher vermutet, dass durch das fehlende Öl ein Pleuellager oder ein Kurbelwellenlager den Geist aufgegeben oder ein Zylinder gefressen hat. Das Geräusch, dass ich aus dem Motor höre, kommt aber meiner Meinung nach aus dem Bereich des Zylinderkopfes. Da ist also möglicherweise etwas im Bereich der Ventile defekt. Kann hier jemand auf Basis des Videos einschätzen, ob meine Vermutung realistisch ist? Wenn das so wäre, wäre das ja echt super. Das Ölleck bekomme ich vermutlich bei eingebautem Motor mit wenig Aufwand dicht, und wenn ich nur den Kopf abnehmen muss und da was dran reparieren muss, dann könnte der ganze Spaß ja im Endeffekt doch noch ganz preiswert zu reparieren sein.

    JFP
    Jambo sagt Danke.
  2. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    20,828
    Danke:
    7,558
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Hm, für ein Ventil ist mir das Klopfen zu dumpf.
    Jambo und jfp sagen Danke.
  3. phil23
    Offline

    phil23

    Dabei seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    1,872
    Danke:
    1,165
    Ich würde auf Kolben schlagen an Zylinderkopf an tippen.
    Ölwanne ab, mindestens Pleuellager dürften durch sein.
    Jambo und jfp sagen Danke.
  4. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    4,051
    Danke:
    1,728
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    FPT
    Definitiv ein Lagerschaden, kein Hydrostößel.
    Motorkopf, Jambo und jfp sagen Danke.
  5. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    3,605
    Danke:
    1,816
    Baujahr:
    44²
    Und ein recht ausgeprägter dazu. Der Motor sollte imho nicht mehr ‚probelaufen‘.
    Jambo und jfp sagen Danke.
  6. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    535
    Danke:
    273
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    OK, danke für eure Hilfe und eure Einschätzung. Dann werde ich mal beizeiten das mit dem Motor machen, weshalb ich das Auto eigentlich gekauft habe: Auseinandernehmen und lernen. Mein Glück: es gibt ja keinen Zeitdruck. "Kolben schlagen an Zylinderkopf" würde auch erklären, warum ich den Eindruck habe, dass das Klackern hauptsächlich aus dem Kopfbereich kommt. Probelauf werde ich nicht wieder machen.
    Jambo sagt Danke.
  7. Rhanie
    Offline

    Rhanie

    Dabei seit:
    25 September 2015
    Beiträge:
    379
    Danke:
    37
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1997
    Turbo:
    Ohne
    N Kopf für den 234 hab ich noch rumfliegen, denke aber nicht das das dein Problem löst.
    Es sei denn, die Ventile sind auch noch krumm.
    Jambo sagt Danke.
  8. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    535
    Danke:
    273
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Hi Rhanie, auf das Angebot werde ich gerne zurückkommen, wenn ich mehr weiß. Vielen Dank!
    Jambo sagt Danke.
  9. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    535
    Danke:
    273
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    So, zur Info: ich werde morgen einen 2,3 L Motor abholen, der laut Verkaufer noch gut läuft, und den dann in aller Ruhe in das Auto einbauen. Nächstes Jahr ist dann vermutlich ein geretteter, wunderschön roter 902 CV aus 1996 zu verkaufen ;-)
    Und den defekten Motor habe ich dann als Übungsobjekt.
    Jambo und F.Aurelius sagen Danke.
  10. Rhanie
    Offline

    Rhanie

    Dabei seit:
    25 September 2015
    Beiträge:
    379
    Danke:
    37
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1997
    Turbo:
    Ohne
    Darf man fragen was man da so zahlt?
    Komplett mit nebenaggregate?
  11. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    535
    Danke:
    273
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Hi Rhanie, ich habe 220 € bezahlt.
    Das war aber ein super-super-super-Schnäppchen. Ich habe geboten und nicht geglaubt, dass ich das Teil zu dem Preis bekomme. Mehr hätte ich aber auch nicht ausgegeben, denn wenn ich das 902 CV wieder auf die Beine stelle, dann zum Verkauf, und da bekomme ich vermutlich nicht allzuviel für, wenn ich mir das Preisniveau der 902er CVs ansehe.
    Jambo und T.Töpfer sagen Danke.
  12. Rhanie
    Offline

    Rhanie

    Dabei seit:
    25 September 2015
    Beiträge:
    379
    Danke:
    37
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1997
    Turbo:
    Ohne
    Was hing denn da noch alles dran?
    Transport?
    Ja meine Vers. hat den 2.3er cv mit zustand 2.2 und den MY mit zustand 3 auf je 5000.- geschätzt, denke anzünden ist das beste.. ;)
    Jambo sagt Danke.
  13. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    535
    Danke:
    273
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Alles außer der Servolenkungspumpe. Sogar die mittlere und die rechte Achswelle noch.
    Selber abgeholt mit kleinem Anhänger.
    Eine Schätzung der Versicherung ist natürlich möglichst niedrig, damit die dich im Schadensfall abzocken können. Lass mal ein "kleines" Gutachten für 150 € von "classic data" (https://www.classic-data.de/) machen, ich denke, da stehen dann andere Preise.
    Jambo und F.Aurelius sagen Danke.
  14. Rhanie
    Offline

    Rhanie

    Dabei seit:
    25 September 2015
    Beiträge:
    379
    Danke:
    37
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1997
    Turbo:
    Ohne
    Naja, wenn ich denke was ich für die Dinger gezahlt habe.....
    Etwas ärgerlich ist es beim my, der ist 3 "weil nicht original", blöderweise ist der original, ( bis auf den radio, aber den kann ich denen auch noch schnell stecken, danach kommt dann der andere wieder rein, hab schon gerne blauzahn und USB...) leider sind die der Meinung das die my typischen umbauten mal "irgendwer" gemacht hat. Und bei classic data gibt es angeblich keinen my?! Die kapieren oder wollen nicht kapieren das die Eintragungen unter 22 beim my da hingehören, seltsamerweise weiss das ausser denen so ziemlich jeder.... Stetig bemüht der Laden...
    Haetten sie gesagt die Felgen gehören lackiert, oder sich ueber die delle im kf li aufgezogen, von mir aus noch das Verdeck, hätte ich es ja noch kapiert, aber ich glaube das ham die garnicht mitgekriegt.
    Mein huler meint auch unverbindlich irgendwas Richtung 2,x, aber im Moment juckt es mich grad nicht mehr, vers. Beitrag ist gleich, wenn mir einer den schreddert gibt's eh n Gutachten, und wenn ich ihn kille tel Aviv...
    Jambo sagt Danke.
  15. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    535
    Danke:
    273
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    So, ich hänge mich hier nochmal wieder rein.
    Am Ersatzmotor habe ich ein paar Dinge gemacht und will auch noch ein paar weitere machen, bevor ich ihn einbauen will. Dazu gehört auch das Abnehmen der Ölwanne mit Kontrolle auf Ölschlamm. Das erbrachte eine erfreulich saubere Wanne und nur sehr wenig Dreck am Ansaugstutzen, siehe Bilder. Was mir auffiel: Die Wanne war fast ohne Dichtmittel am Rumpf befestigt, stellenweise sah es so aus, als wäre da gar nix gewesen, man sieht ja die braunen Stellen an der Wanne, das war wohl mal so etwas wie eine Abdichtung. Also saubergemacht und vor dem Wiedereinbau mit Loctite 815 dünn eingeschmiert. Das war vor drei Tagen, also am 10. Oktober. Gestern war ich kurz am Motor, und was mir da auffiel war, dass das nach außen gequetschte Dichtmittel weiterhin dünnflüssig wie beim Aufbringen war. Habe ich da einen Primer oder sowas vergessen? Oder ist das normal?

    Und nochwas: ich habe mir aus dem Bentley die Vorgänge zum Ausbauen des alten Motors, zum Umsetzen des Getriebes und zum Einbauen des neuen Systems in eine Tabelle reingeschrieben, die ich dann als Checkliste bei der Arbeit benutzen will. Gäbe es da Interesse, diese Tabelle in die Knowledge Base einzubringen oder ist das alles so klar, dass damit niemand, der ansonsten solche Arbeiten ausführt, etwas anfangen kann?

    IMG_20201010_150022.jpg IMG_20201010_150029.jpg IMG_20201010_150739.jpg
  16. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    14,327
    Danke:
    4,547
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Die braunen Stellen sind die alte Dichtmasse, das ist normal daß man davon fast nichts sieht.

    Und ja, es ist auch normal, daß das heraus gequetschte Loctite 815 nicht aushärtet. Kein Problem.

    Checkliste ist nett, warum nicht. Ich komme bis jetzt auch so gut klar, mit WHB. Aber das hat ja nicht jeder.
    jfp sagt Danke.
  17. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    535
    Danke:
    273
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Gut, dann schiebe ich sie mal auf meine Homepage, anhängen geht ja hier nicht wegen falscher Dateierweiterung, und bitte jemanden mit entsprechender Berechtigung, das in die KB zu stellen und vor allen Dingen auch zu kontrollieren, dass da nix falsches drinsteht.
    Ich übernehme natürlich keine Verantwortung für eventuelle Fehler in der Anleitung.
    Die Datei ist zu finden unter
    www.jpennings.de/AUTOS/902-2/902_Motorwechsel.ods
    F.Aurelius sagt Danke.
  18. hb-ex
    Offline

    hb-ex Toblerone-Tuner Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23 Februar 2004
    Beiträge:
    14,478
    Danke:
    1,693
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    ich hab da mal 4 PDFs draus gemacht - hilft das?
    bitte kontrollieren

    Anhänge:

    Franke67 und F.Aurelius sagen Danke.
  19. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    535
    Danke:
    273
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Ja, das hilft zum Teil, aber die Verlinkung von der ersten Seite funktioniert dann nicht mehr. Ist aber auch nur ne Spielerei.
    Für die, die es im Tabellenkalkulationsprogramm nutzen möchten, kann ich es ja auf der Homepage lassen, von dort kann es dann im Original geladen werden.
    Vielen Dank!

    Ach nochwas: wenn jemand noch etwas in der Liste vermisst, bitte mitteilen, ich kann das dann in die Tabelle einfügen.
    Zuletzt bearbeitet: 13 Oktober 2020
  20. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    535
    Danke:
    273
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Kann es nicht mehr korrigieren, daher auf diesem Wege: Es war nicht der Bentley, den ich nur für meinen 901 habe, sondern der Haynes, aus dem ich die Info zusammengestellt habe.