Einstiegskamera... Aber welche?

Dieses Thema im Forum "Saab Stammtisch" wurde erstellt von fortissimo, 17 September 2008.

  1. Baastroll
    Offline

    Baastroll Krümel

    Dabei seit:
    25 Dezember 2017
    Beiträge:
    1,989
    Danke:
    352
    SAAB:
    weiß nicht
    Baujahr:
    4712
    Turbo:
    weiß nicht
    Da ich mir die Nikon gebraucht gekauft habe, hätte ich mit gebrauchten Objektive kein Problem.

    Ich möchte einfach wissen, ob jemand ein brauchbares Objektiv kennt mit den oben genannten Kritierien, nachdem ich Ausschau halten könnte.

    Außerdem würde ich mich über konstruktive Beiträge, die meine Frage klären freuen.
    Zuletzt bearbeitet: 30 April 2018
  2. turbo_forever
    Offline

    turbo_forever

    Dabei seit:
    7 Juli 2009
    Beiträge:
    5,469
    Danke:
    1,786
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    FPT
    Könnte, angesichts der angepeilten Preisklasse, schwierig werden.
    Tokina 70-200 f/4 ?
    Tokina 50-135 f/2,8 ?
  3. hb-ex
    Offline

    hb-ex Toblerone-Tuner Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23 Februar 2004
    Beiträge:
    12,973
    Danke:
    1,359
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    kontaktiere den mal --> http://www.kamera-boerse.com/
  4. Baastroll
    Offline

    Baastroll Krümel

    Dabei seit:
    25 Dezember 2017
    Beiträge:
    1,989
    Danke:
    352
    SAAB:
    weiß nicht
    Baujahr:
    4712
    Turbo:
    weiß nicht
    Danke, die 300€ sind nicht das Maximum, 500€ wäre oberste Schmerzgrenze. Werde demnächst mal bei meinem Fotogeschäft nachfragen, notfalls verkaufe ich meine Canon 750d, solange sie noch mit Zubehör 400€ wert ist.
  5. Baastroll
    Offline

    Baastroll Krümel

    Dabei seit:
    25 Dezember 2017
    Beiträge:
    1,989
    Danke:
    352
    SAAB:
    weiß nicht
    Baujahr:
    4712
    Turbo:
    weiß nicht
    Wollte nur melden, dass ich heute ein Nikon 80-200 2.8 mit Autofokus für 350€ gekauft habe.
  6. Transalpler
    Offline

    Transalpler

    Dabei seit:
    18 Juli 2005
    Beiträge:
    5,763
    Danke:
    564
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    LPT
    Man sieht ich geh oft lange mit einer Idee schwanger....
    Bin jetzt soweit, dass ich meine gute Travelzoom Panasonic DMC-TZ6 in "Rente" schicken will bzw. mir was anschaffen möchte, dass ein wenig mehr Möglichkeiten bietet..

    aktuell schwanke ich zwischen einer Panasonic DMC-FZ1000 Plus Raynox DCR-150 für Makros (Blüten, Insekten,..) und einem MFT System mit Pana DMC-GX80 oder Oly OM-D E-M10II als Basis und den beiden Kit Zooms. Später vielleicht noch das 25 / 1,7er für Porträts...

    Wobei ich eher zur FZ1000 tendiere - die ist eher eine immer dabei Kamera, und man hat im Bedarfsfall nie das falsche Objektiv dran... ausserdem ist sie preislich eher im Rahmen. Mir ist schon klar, dass ich damit kein 25/1,7 ersetzen kann, aber so viele Proträts habe ich eigentlich nicht vor zu machen...

    Zweckdienliche Hinweise werden gern entgegen genommen - Nein - eine Vollformat ala Sony A7III steht aktuell nicht zur Debatte
  7. MMB
    Offline

    MMB

    Dabei seit:
    2 Februar 2004
    Beiträge:
    1,178
    Danke:
    203
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    LPT
    In meinen Augen eine gute, wenngleich aktuell ("Vollformat"-Hype) seltene Entscheidung.
    Ich persönlich bin mit dem MFT-System wirklich sehr zufrieden. Eingestiegen bin ich mit der Oly E-P1, die mittlerweile ein echter Oldi ist.
    Aktuell benutze ich eigentlich nur die OM-D E-M10 (erste Version), sie bietet alles was ich benötige. Hast Du dir die M10III mal angesehen? Die soll von der Bedienung her etwas hübscher sein als die Vorgänger.

    Toll am System ist die Kompaktheit und die Flexibilität, wenns doch mal größer sein soll.
    Ich verwende die Kata DW-491 Tasche (Masse: 31x14x17cm).
    Darin befinden sich:
    PEN E-P1 mit 1.8/45mm (entspr. 90mm KB)
    OMD E-M10 mit 1.8/25.. (entspr. 50mm KB)
    In den Seitentaschen: 1.8/75mm (entspr. 150mm KB)
    und 4-5.6/9-18mm WW-Zoom sowie diverse SD-Karten und ein Ersatzakku.
    Also zwei Bodies und ein Brennweitenbereich von 18-150mm in wirklich guter Abbildungsqualität.

    Wenns dann doch mal mehr sein muss, z.B. für Marko oder Himmelskörper, habe ich noch einen M42-Adapter für die Schätzchen vom Carl Zeiss Jena oder Pentacon (Anhang).

    Anhänge:

  8. Marbo
    Offline

    Marbo

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    7,543
    Danke:
    1,409
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1994
    Turbo:
    FPT
    Ich nehme seit einigen Jahren fast immer die FZ1000, hervorragend. Für besondere Aufgaben nach wie vor einige Kilos mit D800-Zeug, aber selten. Eher Samsung S8-Kamera, auch recht gut.
  9. AERO-Mann
    Offline

    AERO-Mann

    Dabei seit:
    7 April 2006
    Beiträge:
    4,514
    Danke:
    1,251
    Herzlichen Glückwunsch ganz verspätet!
    Drehzoom oder Schiebezoom?
    Ich habe es seit Jahren in Gebrauch, ist ein tolles Teil, allerdings sehr schwer.
  10. Baastroll
    Offline

    Baastroll Krümel

    Dabei seit:
    25 Dezember 2017
    Beiträge:
    1,989
    Danke:
    352
    SAAB:
    weiß nicht
    Baujahr:
    4712
    Turbo:
    weiß nicht
    Schiebezoom. Das Drehzoom wäre zu teuer. Wobei das Schiebezoom bis auf den Einsatz auf dem Stativ kein Nachteil hat. Ich finde es sogar besser, da man mit dem Schiebezoom schneller zoomen kann. Der Stangenautofokus ist zwar - naja - aus dem letzten Jahrtausend, aber für das Meiste reicht er aus.
    Das Gewicht des Objektives ist echt ne Hausnummer. Mit D7000 sind das fast 2,2 kg. :eek: Beim Kauf war noch der Originalköcher dabei. Für die Vitrine Super.:rolleyes:
    F658DE5B-3045-4AB8-8CFD-75F7BB3F6A8C.jpeg
    Zuletzt bearbeitet: 11 Februar 2019
  11. Baastroll
    Offline

    Baastroll Krümel

    Dabei seit:
    25 Dezember 2017
    Beiträge:
    1,989
    Danke:
    352
    SAAB:
    weiß nicht
    Baujahr:
    4712
    Turbo:
    weiß nicht
    Ich würde mich für das Mft entscheiden. Einfach weil man das Objektiv wechseln kann und auch alte, sowie günstige Objektive adaptieren kann. Allerdings bieten Sigma, Panasonic und auch Olympus sehr nette Objektive zu guten Einstiegspreisen an.

    Wenn man keine Lust auf eine kleine Objektivsammlung hat und mit den Abstrichen leben kann, dann ganz klar die FZ1000.
  12. saaboesterreich
    Offline

    saaboesterreich

    Dabei seit:
    31 August 2007
    Beiträge:
    2,123
    Danke:
    236
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Ich brauche euren Rat, gestehe aber vorab, dass ich diesen umfangreichen Thread nicht durchforstet habe.

    Ich bräuchte eine Empfehlung für eine Digital-Spiegelreflexkamera bzw ein Set für eine absolute Anfängerin, die sich überhaupt erst mal mit dem Thema Fotographie beschäftigen möchte.
    Da nicht klar ist, ob aus dem Interesse wirklich mal ein Hobby wird, möchte ich die Kosten niedrigst halten, weshalb ich eine Gebrauchtkamera suche.
    Nun meine Fragen, da ich ebenfalls null Ahnung von der Materie habe:

    Welche Kamera würdet ihr empfehlen, welche Kriterien sollte diese erfüllen, worauf muss ich aufpassen, was sollte ein Anfängerset auf jeden Fall enthalten?

    Danke schon mal vorab.
  13. Transalpler
    Offline

    Transalpler

    Dabei seit:
    18 Juli 2005
    Beiträge:
    5,763
    Danke:
    564
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    LPT
    Was genau will die Dame denn fotografieren - wo liegt ihr interesse? Sportfotografie? Menschen abends? Safari? Architektur? Street?
    Muß es eine Spiegelreflex sein? Oder kommt auch eine Systemkamera in Frage? Oder ist für den Anfang vielleicht eine "bessere" Kompakte oder Bridge OK (ergibt sich aus den oberen Fragen). Wo in etwas liegt das Budget?
  14. saaboesterreich
    Offline

    saaboesterreich

    Dabei seit:
    31 August 2007
    Beiträge:
    2,123
    Danke:
    236
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Sie fotografiert gerne Landschaften, Gebäude und Menschen, besonders Kinder (zu allen Tageszeiten, bei allen möglichen Gelegenheiten).
    Die Spiegelreflex habe ich ins Spiel gebracht, ohne Ahnung von der Sache zu haben. Ich dachte mir nur, ich möchte nicht, dass sie mit einer anderen Kamera dann schon bald an irgendwelche Grenzen stößt.
    Bislang benutzt sie eine ältere Kompaktkamera (Ixus mit 10MP oder so), aber besonders bei schwierigen Lichtverhältnissen werden die Fotos klarerweise nur noch bescheiden.

    Budget...ich weiß nicht, ob man so kleine Summen schon Budget nennen kann. Wieviel muss ich für eine funktionsfähige Gebrauchtkamera rechnen? 200? Mehr? Weniger? Auf Willhaben geht´s so ab etwa 150 los.
  15. Baastroll
    Offline

    Baastroll Krümel

    Dabei seit:
    25 Dezember 2017
    Beiträge:
    1,989
    Danke:
    352
    SAAB:
    weiß nicht
    Baujahr:
    4712
    Turbo:
    weiß nicht
    Funktionsfähige circa ab 200€. Kameras für 80-150 € sind überteuerter Schrott. Also Vorsicht vor Canon 350d oder Nikon d50. Ich halte bei Canon für den Anfänger alles ab 600d und 60d ratsam. Bei Nikon würde alles ab d3200 oder d5200 empfehlen. Wobei bei der D7xxx Serie schon die d7000 reicht.
    Ich habe die die d7000 für 200€ bekommen und kann sie nur empfehlen. Der Vortei an der 7000 Serie ist, dass auch alte Autofokusobjektive mit Stangenautofokus funktioniert.


    Sind noch alte Objektive im Haus? Wenn ja würde ich die Sony Alpha 6000 empfehlen. Ist zwar keine Dslr, aber man kann alte und dennoch gute Objektive günstig adaptieren.

    Damit die Bilder besser werden würde ich noch einige YouTubevideos ansehen:
    https://www.youtube.com/user/ProfetaParanoia
    https://www.youtube.com/user/nordpirat
    https://www.youtube.com/user/ProjektSpiegelreflex
    https://www.youtube.com/user/SKlueglPhotographie
    https://www.youtube.com/channel/UCc3hlmZ5XEQvHqCsy34RjrQ
    https://www.youtube.com/user/fotografietutorial
    https://www.youtube.com/channel/UCc-9JMcDZSh6R4OXuWX6Gag
    https://www.youtube.com/user/fotoschnack

    Und zum Thema Billige Kamera:
  16. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,606
    Danke:
    1,194
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Die Canon EOS 600D habe ich mir vor ein paar Jahren gekauft und bin absolut zufrieden damit. Mit einem Adapter nutze ich sogar noch meine alten Objektive mit manuellem Fokus.
  17. MMB
    Offline

    MMB

    Dabei seit:
    2 Februar 2004
    Beiträge:
    1,178
    Danke:
    203
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    LPT
    Kannst ja mal hier rein gucken:



    Allerdings muss ich sagen, dass es schon wirklich beeindruckend ist, was moderne Smartphones an Bildqualität abliefern können. Gerade bei Thema "immer dabei" hat so ein Ding eben echt Vorteile.
  18. aero84
    Offline

    aero84 fat middle aged man

    Dabei seit:
    29 April 2003
    Beiträge:
    14,205
    Danke:
    1,774
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1985
    Turbo:
    FPT
    Wichtig für einen Anfänger ist, das Zusammenspiel von Zeit und Blende zu verstehen - und von Bende, Brennweite und Schärfentiefe. Also braucht es eine Kamera mit idelaerweise Wechselobjektiv (zur Not auch ein Zoom), vor Allem aber der Möglichkeit die Belichtungseinstellung zu manipulieren.
    Wenn man das einmal verstanden hat kann man auch tolle Sachen mit Billigplunder oder smartphone schaffen, - wenn man deren Begrenzungen kennt und weiß wie man Automatiken austricksen kann.

    Ich würde Canon eher meiden - ich habe bis jetzt noch keine Canon-SLR in der Hand gehalten, die mich ergonomisch nicht in den Wahnsinn getrieben hätte. Außerdem gibt es bei Canon ja den harten Bruch in der Objektivkompatibilität, während man bei Pentax, Nikon, Sony Alpha (Minolta) und Olympus sich ohne große Umstände und (verhältnismäßig) billig auf dem Gebrauchtmarkt bedienen kann.

    Ansonsten gilt nach wie vor: die Kamera ist nur ein Kasten, das Bild macht der Photograph. irgendeine Kamera mit manuellem Modus in Zusammenhang mit einem guten Buch (z.B. Photographieren lernen - sehen lernen) und Lernbereitschaft ist eine bessere Kombination als die teuerste Profikamera mit fünfstelligem Objekivpark, wenn der Nutzer keine Ahnung hat, was er da tut...
  19. SAABY65
    Offline

    SAABY65

    Dabei seit:
    18 Juli 2014
    Beiträge:
    5,613
    Danke:
    410
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2009
    Turbo:
    TTiD
    Stimmt - muss nur nicht eine Spiegelreflex/austauschbare Optik sein - das Wichtigste ist, dass man sich durch das Mitnehmen der Kamera nicht eingeshränkt fühlt, denn sonst bleibt sie oft dort liegen, wo sie keinen Zweck hat.....

    Neben meiner Spiegelreflexausrüstung, habe ich mir eine Sony DSC-HX90 (mit gutem Zoombereich) gekauft, die ich als "immer dabei" benutze - diese hat ebenfalls alle Einstellmöglichkeiten, die die SLR auch hat - von Automatik, bis komplett manueller Bedienung.....ABER, belastet einen nicht, sie mit sich zuführen.....

    Für das Geschmackfinden und Lernen, würde ich zunächste etwas in dieser Art empfehlen, um ein vorzeitiges Aus aufgrund Unbequemlichkeiten zu umgehen.
  20. saaboesterreich
    Offline

    saaboesterreich

    Dabei seit:
    31 August 2007
    Beiträge:
    2,123
    Danke:
    236
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Danke schon mal für alle Antworten, die mir am Ende doch wirklich weiterhelfen.
    Ich werde aber meine Vorgehensweise ändern: Statt sie mit einer für mich passend erscheinenden Lösung zu überraschen, binde ich sie aktiv in die Entscheidung mit ein. Und dann schauen wir mal, was es wird.