2 gebogene Metallrohre im Ventildeckel

Dieses Thema im Forum "9000" wurde erstellt von fortissimo, 2 September 2016.

  1. fortissimo
    Offline

    fortissimo

    Dabei seit:
    14 März 2005
    Beiträge:
    1,493
    Danke:
    178
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1994
    Hallo,
    ich hab meinen Ventildeckel neu pulvern lassen.
    Beim pingeligen reinigen innendrin wollte ich die beiden kleinen rohre an der Kurbelgehäuseentlüftung
    auch sauber (-frei)machen, beim rechten (Foto) gings, das linke ist zu.
    Durchblasen mit einem Stück Schlauch kann ich es auch nicht.
    Bei einem anderen Ventildeckel geht es auch nicht, das Rohr ist auch geschlossen, ist es richtig so?
    Warum eigendlich, weiß jemand mehr.
    Gruß
    fortissimo

    Anhänge:

  2. truk13
    Offline

    truk13 9er Anhänger

    Dabei seit:
    22 März 2007
    Beiträge:
    7,741
    Danke:
    955
    SAAB:
    9000 II
    Turbo:
    FPT
  3. Saab--Fan
    Offline

    Saab--Fan

    Dabei seit:
    8 Juli 2005
    Beiträge:
    1,177
    Danke:
    251
    SAAB:
    9000 II
    Turbo:
    FPT
    Zeig doch mal ein Bild vom gepulverten Ventildeckel. Wollte ich auch machen. Lohnt sich das ?
  4. fortissimo
    Offline

    fortissimo

    Dabei seit:
    14 März 2005
    Beiträge:
    1,493
    Danke:
    178
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1994
    Beim alten Ventildeckel hab ich Wasser ins rechteckige Loch geschüttet, es kam am Kurbelgehäuseenl.-loch an.
    Zu ist sie also nicht, das Rohr konnte ich mit Wärmeeinsatz freiporkeln.
    Ich denke -wie der Kollege aus dem link- es ist am besten die Platte zu entfernen und nach Säuberung wieder festzuschrauben.
    Wer weiß was da klebt.

    IMG_7170.JPG

    @ saabfan
    ich finde ja, es gibt zig schöne Wagen denen z.b. an den Schrauben der Lack abgeplatzt oder hochgegangen ist,
    ich find das geht garnicht, das ärgert mich schon seit 6 Saabs.

    IMG_7165.JPG

    Neu geduschte DI mit Bremssattellack. Ich denke zusammen siehts gut aus.

    IMG_7169.JPG
    Saab--Fan sagt Danke.
  5. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    19,526
    Danke:
    3,647
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    ja, bis die Entlüftung ganz dicht ist dauert dann noch länger. Nur diese beiden Siphonrohre sollen Öl, das schon in dem Labyrinth im Deckel abgeschieden wird, wieder in den Motor ableiten. Siphon damit durch diese Röhrchen keine Luft am Labyrinth vorbei strömt. Sind die Siphons zu, dann wird mehr Öl durch die Öffnung nach außen geblasen. So verstehe ich den Aufbau zumindest.
  6. herr b.
    Offline

    herr b.

    Dabei seit:
    18 Mai 2010
    Beiträge:
    676
    Danke:
    322
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    FPT
    Sieht gut aus, aber mußten die alten rostigen Ventildeckelschrauben wiederverwendet werden? Gibt es keinen Ersatz außer den sauteuren Originalschrauben (ca. 8€/St)?
    Die Schrauben sehen für mich wie normale ISO 14583 Linsenkopfschrauben mit Torx mit M8 x 35.
    Okay, schwarz scheint das Problem zu sein.
    Oder haben die Originale eine höhere Festigkeit? Bei einem Anzugsmoment von rund 30NM kann ich mir das aber nicht vorstellen.
  7. herr b.
    Offline

    herr b.

    Dabei seit:
    18 Mai 2010
    Beiträge:
    676
    Danke:
    322
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    FPT
    Die könnten z.B. passen. Okay, sind ohne Torx, sehe ich aber als nebensächlich an.
    Jan lukas sagt Danke.
  8. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    19,526
    Danke:
    3,647
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Uihhh. Sportlich. Da sind die von der DI ja spottbillig mit 70ct.
    Linsenkopfschrauben wohl eher nicht, ist doch vor allem was die Anlagefläche angeht zylindrisch. https://de.wikipedia.org/wiki/Schraube#Schraubenkopf-Formen
    Die neuen für die DI kamen auch in silber/zink. Also lieber gleich die alten mit aufarbeiten.
  9. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,524
    Danke:
    792
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Im vorliegenden Fall könnte es lebensnotwendig sein, das Labyrinth und die Röhrchen penibel zu reinigen: Ich gehe davon aus, dass vor der Pulverbeschichtung der Deckel gestrahlt wurde? Wenn da Reste des Strahlguts im Labyrinth und den Röhrchen verbleiben ist es nur eine Frage der Zeit, bis das Zeug die KW-Lager killt.... Insofern ist, meiner Meinung nach, der in #4 beschriebene Ansatz der einzig sinnvolle.
  10. dick-tracy
    Offline

    dick-tracy

    Dabei seit:
    28 Oktober 2012
    Beiträge:
    1,372
    Danke:
    127
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Vielleicht die Schrauben ein paar Tage in Cola einlegen :rolleyes:
  11. schwedenstromer
    Offline

    schwedenstromer

    Dabei seit:
    8 Januar 2010
    Beiträge:
    196
    Danke:
    55
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2009
    Turbo:
    LPT
    Kann fortissimo nur zustimmen: Penibel reinigen und v.a. die Platte entfernen und wieder anbringen (die ist aber wohl angenietet?!?). Habe dort mit Bremsenreiniger gereinigt. Ergebnis: Das Dichtmaterial der Platte löste sich auf (zusätzliche Partikel). Werde versuchen, alles auszubauen, dann mit dem Kärcher zu säubern und anschließend wieder einzubauen.
  12. alek
    Offline

    alek

    Dabei seit:
    9 Januar 2012
    Beiträge:
    105
    Danke:
    54
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1997
    Turbo:
    FPT
    Diese sollten passen:
    M6x16
    http://www.ebay.de/itm/Linsenkopf-T...hash=item2a70278534:m:mWTd2GOmS64d9Aj44AiIwxQ
  13. herr b.
    Offline

    herr b.

    Dabei seit:
    18 Mai 2010
    Beiträge:
    676
    Danke:
    322
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    FPT
  14. dick-tracy
    Offline

    dick-tracy

    Dabei seit:
    28 Oktober 2012
    Beiträge:
    1,372
    Danke:
    127
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Sind die Ventildeckel bei allen 2.0 und 2.3, i und turbo gleich ?
  15. dick-tracy
    Offline

    dick-tracy

    Dabei seit:
    28 Oktober 2012
    Beiträge:
    1,372
    Danke:
    127
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Wenn sich die Rohre im Ventildeckel zusetzen, kann das auch mit den Leitungen im Motor passieren :confused:
    oder sind die immer ausreichend durchgespühlt ?
    sWE :ciao:
  16. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    18,547
    Danke:
    6,157
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Theoretisch (und sicher auch praktisch) ja - allerdings scheint mir diese gebogene Siphonkonstruktion besonders gut zum Verstopfen geeignet zu sein.