Anleitung: Reparatur Zeituhr 95/96

Dieses Thema im Forum "95, 96, Sonett" wurde erstellt von kratzecke, 15 Februar 2012.

  1. kratzecke
    Offline

    kratzecke

    Dabei seit:
    24 Oktober 2009
    Beiträge:
    1,917
    Danke:
    1,191
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    [​IMG]Heute: Wie repariert man defekte Uhren aus alten SAABs. Sollte für alle mechanischen VDO-Uhren gelten - also auch die in 99ern etc., selbst wenn sie anders aussehen.
    Anfangszustand: Tot.
    Schritt eins: Drei Muttern hinten ab. Die dritte sitzt unter der Plastik-Plombe - die einfach ab/aufbrechen, braucht ja keiner mehr.
    Wenn das Gehäuse ab ist, sieht man das Problem: Eine Temperatursicherung. Letztlich Lötzinn mit Schmelztemperatur 120°. Der "obere" Kontakt ruht eigentlich in dem an der Spule und steht unter Zug. Temperatursicherungen sind aufwendig zu verarbeiten und erfahrungsgemäß nicht vollkommen altersbeständig. Als Reparatur wird deshalb eine Miniatursicherung verbaut, Platz ist genug. Dimensionierung 1A T - "normaler" Strom der Spule ist 0,04A; beim Einschaltvorgang auch mal 0,5A.
    Bitte nix da drin ölen oder einstellen wollen! Die Unruh etc. läuft auf Edelsteinen, die mögen Öl gar nicht. Höchstens mit einem feinem Pinsel durch und den Dreck der Jahrzehnte ausfegen. Einzige Einstellung ist die Schraube für die Feinjustierung der Schnelligkeit - die sitzt zusammengebaut versteckt unter dem VDO-Sticker.
    Optionales Optik-Programm: Chromblende vorsichtig aufbiegen und abnehmen, Rost auf dem "Glas" mit Displex etc. auspolieren, Rahmen entrosten und lackieren, evtl. noch "Nullstellung" der Uhr korrigieren (also das bei 12:00 beide Zeiger genau überlappen und nicht der Stundenzeiger leicht vorauseilt). Bei dieser Uhr war außerdem noch die Feder des Einstellrädchens defekt - also das Rad federte nicht zurück. Ist am Glas von innen an der Achse verschraubt, ausbauen und ersetzen.
    Fertig für die nächsten 42 Jahre.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 November 2016
    96er, erik, Ulrich Beitel und 15 andere sagen Danke.
  2. gendzora
    Offline

    gendzora Druckwächter

    Dabei seit:
    26 Februar 2008
    Beiträge:
    4,597
    Danke:
    425
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    Schön, daß du deine Reparaturerfahrungen hier reinschreibst :top: Danke dafür.
  3. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    23,172
    Danke:
    2,855
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Verwirkt man damit nicht den Garantieanpruch?

    Im Ernst: Gut gemacht und toll dargestellt. DANKE
  4. turboflar
    Offline

    turboflar

    Dabei seit:
    29 Januar 2003
    Beiträge:
    3,632
    Danke:
    326
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Wie hast du den die Chromblende aufgearbeitet?
  5. nordlicht 96
    Offline

    nordlicht 96

    Dabei seit:
    7 August 2011
    Beiträge:
    217
    Danke:
    75
    Jetzt fehlt mir nur noch so eine Uhr. Ich habe unter dem Saab Plastik- Deckel nachgesehen, aber da ist nur gähnende Leere.
  6. kratzecke
    Offline

    kratzecke

    Dabei seit:
    24 Oktober 2009
    Beiträge:
    1,917
    Danke:
    1,191
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Dremel + Messingbürste. Aber nicht übertreiben, sonst bist du schnell durch die Chromschicht durch.
    turboflar sagt Danke.
  7. kratzecke
    Offline

    kratzecke

    Dabei seit:
    24 Oktober 2009
    Beiträge:
    1,917
    Danke:
    1,191
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Es gab da übrigens wohl zwei verschiedene Versionen, also auf der Suche aufpassen. Einmal mit weißen Zeigern, einmal mit Zeigern in Signalorange - jeweils MY-abhängig passend zu den restlichen Armaturen. Sonst aber vollkommen identisch.
  8. troll13
    Offline

    troll13

    Dabei seit:
    21 Mai 2004
    Beiträge:
    2,296
    Danke:
    809
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Dein Bericht ist doppelt interessant:
    1) Offiziell sind VDO und Kienzle erst nach 1991, nachdem beide Firmen von Mannesmann übernommen waren, unter einem Dach zusammengekommen. Ich vermute, daß vorher VDO die Dinger einfach von Kienzle als robuste Uhren zugekauft und mit dem Doppellogo versehen hat.
    2) Daß dieses so verrostete Stück (war wohl Jahrzehnte sehr naß gelagert) wieder ohne kompletten Neuaufbau läuft, spricht für die Robustheit der Konstruktion und Ausführung.
    Ich möchte nicht wissen, wie unter gleichen Bedingungen gelagerte elektronische Uhren, SID`s und sonstige lebenswichtige Elektronikteile dann aussehen, geschweige denn funktionieren würden.
    Ich fürchte, die uns nachfolgenden Oldtimer-Sammel-Generationen werden dann nur noch Stehzeuge, aber keine Fahrzeuge mehr restaurieren können. Das verkauft uns die Industrie als "Fort(damit)schritt" !
    gerald sagt Danke.
  9. kratzecke
    Offline

    kratzecke

    Dabei seit:
    24 Oktober 2009
    Beiträge:
    1,917
    Danke:
    1,191
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Das Uhrwerk an sich ist staub- und (in gewissen Maßen) wasserdicht gekapselt; daher der gute Zustand.
    Kann dir beim Rest aber nicht wirklich zustimmen. Für mich das übliche nostalgische Gejammer…und ich bin die nachfolgende Generation. :redface:
    Ich habe auch schon 30 Jahre alte Heimcomputer aus feuchten Kellern restauriert. Das ist nicht unmöglich und unter Umständen gar einfacher. Wenn bei mechanischen Teilen was defekt ist - viel Spaß, dass wird teuer.
    Wenn moderne Elektronik weggerostet ist? Solange ein funktionierendes Exemplar da draußen vorhanden ist, lässt sich das alles billig nachbauen...
  10. sumpfpost
    Offline

    sumpfpost

    Dabei seit:
    13 Januar 2007
    Beiträge:
    173
    Danke:
    43
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Ich habe meine Uhr vor ein paar Jahren von einem renommierten Uhrmacher-Fachbetrieb für ca. 100 Euro überholen lassen. Sie funktioniert seither zuverlässig. Allerdings sind die Laufzeittoleranzen in Phasen des Fahrbetriebs nicht ganz in den Griff zu bekommen (Abweichungen pro Woche bis zu 5 Minuten). Mir wurde das als unvermeidlich dargestellt.
  11. Meki
    Offline

    Meki

    Dabei seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    2,044
    Danke:
    1,217
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Das die Uhren unterschiedlich schnell gehen ist glaube ich normal. Hängt wohl von unterschiedlichen Temperaturen +70/-15 ab. Ich denke einmal in der Woche justieren ist nicht tragisch.
    liebe Grüße meki
  12. 72sonett
    Offline

    72sonett

    Dabei seit:
    27 Januar 2006
    Beiträge:
    286
    Danke:
    77
    SAAB:
    Sonett III
    Baujahr:
    1972
    Turbo:
    Ohne
    Noch ein paar Fotos zum gleichen Tema;

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
  13. po taket
    Offline

    po taket

    Dabei seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    1,221
    Danke:
    337
    SAAB:
    Sonett III
    Die genannte Gangabweichung halte ich auch für normal. Ist bei meiner genau so.

    Ciao!
  14. kratzecke
    Offline

    kratzecke

    Dabei seit:
    24 Oktober 2009
    Beiträge:
    1,917
    Danke:
    1,191
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Habe gerade Hinweis erhalten, dass die Bilder aus #1 weg sind - darum hier nochmal:
    uhr_1.JPG uhr_2.JPG uhr_3.JPG uhr_4.JPG uhr_5.JPG
    Vielleicht mag ein Mod das reparieren? :smile:
    Frozenbird, AERO-Mann und bärthi sagen Danke.
  15. AERO-Mann
    Offline

    AERO-Mann

    Dabei seit:
    7 April 2006
    Beiträge:
    3,988
    Danke:
    965
    leider das Ergebnis des letzten großen Forums-Crashs. Danke, dass Du die Bilder noch hast!
  16. kratzecke
    Offline

    kratzecke

    Dabei seit:
    24 Oktober 2009
    Beiträge:
    1,917
    Danke:
    1,191
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Nee, ganz meine Schuld - ich hatte die extern hochgeladen, weil die Bildersache im Forum damals (2012) etwas kompliziert war. Und weil ich eigentlich bei solchen Anleitungen gern hätte, das auch Menschen ohne Foren-Account die in voller Größe sehen können.
    ...leider sind sie dann wohl irgendwann gelöscht worden.

    Aber ich hab ja von allem ein Backup. :biggrin:
  17. ssason
    Offline

    ssason Moderator ausm Pott Mitarbeiter

    Dabei seit:
    12 Januar 2004
    Beiträge:
    18,438
    Danke:
    2,837
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1965

    Erfolgreich repariert...:top:
    gerald sagt Danke.
  18. bärthi
    Offline

    bärthi

    Dabei seit:
    9 Februar 2007
    Beiträge:
    65
    Danke:
    27
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    72
    Turbo:
    Ohne
    Danke für die Anleitung und das erneute hochladen der Bilder, meine Uhr tickt wieder :top:
  19. Cameo
    Offline

    Cameo

    Dabei seit:
    29 Juli 2012
    Beiträge:
    2,298
    Danke:
    286
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1993
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Danke, mich würde interessieren, wie ich die Uhr bei meinem 96er Zweitakter (1962) am einfachsten raus- und rein kriege. Habe in diesem Zusammenhang schon wahre Horrorstories gehört.

    Uwe
    Frozenbird sagt Danke.