Kraftstoff - Tankentlüftung 95

Dieses Thema im Forum "95, 96, Sonett" wurde erstellt von Draken, 10 April 2020.

  1. Draken
    Offline

    Draken

    Dabei seit:
    19 Dezember 2015
    Beiträge:
    38
    Danke:
    1
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Hallo zusammen,
    Ostern reisefrei also Putz und Flickstunde.
    Wer kann mir sagen wie ich die Tankentlüftung bei meinem 95er teste/ freimache?
    Nachdem alles rund um Zündung und Vergasereinstellung getan ist ( IOZ ) ruckelt das ding immer noch und je leerer der Tank ist desto schlimmer. wenn er nicht gerade beim Beschleunigen ruckelt läuft er wunderbar.

    Daher vermute ich dass das Problem vor dem Benzinfilter/ Pumpe liegt, die Pumpe ist ja auch neu.

    Bin auch hier für jeden Hinweis dankbar.

    Draken
  2. momix
    Offline

    momix

    Dabei seit:
    10 September 2010
    Beiträge:
    927
    Danke:
    865
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    FPT
    Was passiert denn, wenn du den Tankdeckel offen lässt? Wenn es dann immer noch ruckelt, würde ich Leitungen mal durchblasen bzw. in den Tank schauen -> Dreck im Tank?
    Draken und Meki sagen Danke.
  3. 96er
    Offline

    96er

    Dabei seit:
    1 April 2012
    Beiträge:
    634
    Danke:
    517
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1979
    Turbo:
    Ohne
    Zwar nicht ganz neu, aber erst ca. 1600 km gelaufen. War bei mir genauso, Cruise ging, beschleunigen gar nicht( bis zum Motorstillstand).
    IMG_20200411_132051.jpg
    Keinen Beurteilen vertrauenasdf
    erik und Draken sagen Danke.
  4. Draken
    Offline

    Draken

    Dabei seit:
    19 Dezember 2015
    Beiträge:
    38
    Danke:
    1
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Danke euch beiden, ja die Spritpumpe hatte ich noch nicht auf der Rechnung, hab aber noch eine wenn die kaputt ist.
  5. Draken
    Offline

    Draken

    Dabei seit:
    19 Dezember 2015
    Beiträge:
    38
    Danke:
    1
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Hallo zusammen,
    ersteinmal vielen Dank für eure Hilfe.
    Ich werde wohl den Tank ausbauen und die Leitung durchblasen, da hat von anfang an etwas nicht gestimmt und es sind die Letzten Stellen die ich noch nicht überholt/ kontrolliert hab.
    Bei der Kiste war wirklich alles kaputt.
    Wenn die Karosse nicht nahezu Rostfrei wäre, wäre sie lange auf den Schrott gewandert.
    Nun bin ich nach einigen Jahren technisch weitestgehend durch und möchte einfach mal ruckfrei fahren.
  6. erik
    Online

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    13,038
    Danke:
    3,768
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Naja, viel ist da ja nicht. Am Tank selbst gibt es soweit ich mich erinnere eine dünne Entlüftungsleitung, einen großen Anschluß für den Einfüllstutzen, und der Abgang für die Leitung vor zum Motor/Vergaser. Die 3 mußt du prüfen, ob sie Durchgang haben. Das gleiche am oberen Teil vom Einfüllstutzen.

    Und die Leitung die nach vorne geht kann man ja mal hinten und vorne abmachen und mit Druckluft durchpusten. Die Leitung baue ich sowieso bei Restauration oder bei Zweifeln neu ein. Kann man aus Meterware (Alu-, Stahl- oder Kunifer-Leitung) einfach neu bauen. Mehr gibt es da ja nicht am Tanksystem.
    Draken und herberto96 sagen Danke.
  7. SAABOTÖR
    Offline

    SAABOTÖR

    Dabei seit:
    10 Dezember 2009
    Beiträge:
    7,202
    Danke:
    1,080
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Die Leitungen am Tank variieren je nach Baujahr und Exportland...........

    Screenshot_2020-04-24 WEB DE Freemail - E-Mail made in Germany.png Screenshot_2020-04-24 WEB DE Freemail - E-Mail made in Germany(1).png
    Draken sagt Danke.
  8. sumpfpost
    Offline

    sumpfpost

    Dabei seit:
    13 Januar 2007
    Beiträge:
    197
    Danke:
    69
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Bei meinem 95 V4 endete eine ähnliche Sache dann in einer kompletten Überholung des Tank-Innenlebens. Seither ist Ruhe...….
    Viel Erfolg !
    Draken sagt Danke.
  9. amadeus
    Offline

    amadeus

    Dabei seit:
    10 Dezember 2006
    Beiträge:
    74
    Danke:
    16
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1978
    Hallo Draken,

    wenn du die Prämisse setzt, zunächst nur ein Minimum an Zeit aufzuwenden dann sollte man die Benzinleitung erst mal mit ordentlich Druckluft durch pusten.
    Am bequemsten geht das am Anschluss der Benzinleitung an der Benzinpumpe. Vorher noch etwas tanken. Es sollten so etwa 10Ltr. im Tank sein. Dann wirkt der Tank wie ein Resonanzkörper. Dann hörst du ja ob es ordentlich blubbert. Bei der Methode muss wirklich ein deutlich vernehmbares Blubbern hörbar sein.
    Zumal dann die Leitung auch komplett von vorn nach hinten durchgeblasen ist.
    Leider aber verrotten die Schwallbleche im inneren des Tanks mit der Zeit. Daraus folgt dass die Benzinpumpe kontinuierlich die Fragmente der Schwallbleche in Form von Rostpartikeln durch die Benzinleitung nach vorne fördert.
    Man könnte fast von einem "systemischen" Fehler sprechen...
    grüße
    Amadeus
    Draken sagt Danke.