Sedan Antenne.

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von kayd, 12 Juni 2019.

  1. kayd
    Offline

    kayd

    Dabei seit:
    10 Dezember 2007
    Beiträge:
    46
    Danke:
    0
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Hallo. Ich habe nun nach Jahren eine neue Gewindebuchse in den Antennensockel eingeklebt und ein entsprechendes Gewinde für den Antennenstab angefertigt. Alles soweit lotrecht. Nur ragt die Antenne
    doch seltsam schräg nach links über die Karosseriesilhouette hinaus. Ich meine mich zu erinnern, das das schon immer so ähnlich aussah. Aber wie weit ist denn okay? Oder was is okay. Wer hat denn noch so ein
    Modell mit der aufschraubbaren Stabantenne? Ich versuche mal ein Bild anzufügen. Vom Sockel her ist eigentlich alles schlüssig. IMG_8316.jpg
  2. Sailer Martin
    Online

    Sailer Martin

    Dabei seit:
    24 Mai 2005
    Beiträge:
    1,785
    Danke:
    235
    Denke auch, dass die Antenne deutlich zu weit nach außen steht, das würde mich auch stören. Kannst du nicht versuchen, den Sockel ganz vorsichtig etwas nach innen biegen? Das hat beim 99, der ebenfalls eine aufgeschraubte Antenne hat, gut geklappt. Ich denke, sie sollte von hinten gesehen zumindest lotrecht stehen.
  3. kayd
    Offline

    kayd

    Dabei seit:
    10 Dezember 2007
    Beiträge:
    46
    Danke:
    0
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Da ist nichts mit biegen. Eventuell könnte ich eine Art Distanzstück aus
    Gummi anpassen, das die Neigung ausgleicht. Aber die Bauteile geben dieses Aussehen wohl so vor. Echt schräg.
  4. helmut-online
    Offline

    helmut-online

    Dabei seit:
    29 Januar 2003
    Beiträge:
    2,112
    Danke:
    548
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
  5. troll13
    Offline

    troll13

    Dabei seit:
    21 Mai 2004
    Beiträge:
    3,059
    Danke:
    1,211
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Ich glaube, da stimmt was mit der Montage nicht !
    Ich habe auch die Festantenne mit dem komischen M5/M6-Gewinde-Verbindungsstück am CV, wo die Neigung an der Stelle des Heckteils auch nicht ganz horizontal ist. Und meine Antenne ist von hinten (fast) vertikal, ohne beim Deckelöffnen zu streifen.
    Aber auf dem Bild steht die Antenne von der schrägen Kante nochmals in anderem Winkel ab ! Ist der (angeschrägte?) Sockel evtl. nur (um 180°) verdreht angebaut?
  6. Sailer Martin
    Online

    Sailer Martin

    Dabei seit:
    24 Mai 2005
    Beiträge:
    1,785
    Danke:
    235
    Das würde mir einleuchten...
  7. Cinebird
    Offline

    Cinebird

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    865
    Danke:
    150
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    Ganz gerade stehen die auch beim CC nicht (oder sind die auch schlecht montiert?). Antennen.JPG
  8. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,315
    Danke:
    4,846
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Hey, ich habe den Zwillingsbruder von deinem Sedan:smile:
  9. troll13
    Offline

    troll13

    Dabei seit:
    21 Mai 2004
    Beiträge:
    3,059
    Danke:
    1,211
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Die sind doch tadellos symmetrisch :top: und du kannst nicht, wie ich bei meinem damaligen CC, nacheinander gleich zwei (fast? vertikale), zu weit nach innen ragende, Antennen mit der großen Heckklappe beim Zuschlagen zerstören :confused: !
    Diese Gefahr ist bei meinem CV mit der kleinen Klappe wesentlich geringer, da könnte es nur etwas streifen und nicht mal das tut es derzeit !
    DanSaab sagt Danke.
  10. kayd
    Offline

    kayd

    Dabei seit:
    10 Dezember 2007
    Beiträge:
    46
    Danke:
    0
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Also der Sockel ist symmetrisch. 180 Grad drehen bringt nichts. Ich dachte schon daran, eben diesen Sockel selbst abzuschrägen. (Schleifpapier).
    Oder eben eine abgeschrägte Dichtung entwickeln.
    Da bemüht man sich so da H-Kennzeichen gerade anzubringen und dann so Etwas!!
  11. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,315
    Danke:
    4,846
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Steht bei meinem Sedan auch schräg (vergleichbar zu dem weißen CC aus #7)
  12. kayd
    Offline

    kayd

    Dabei seit:
    10 Dezember 2007
    Beiträge:
    46
    Danke:
    0
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Ist denn da noch ein Gummi zwischen Blech und Sockel?
  13. kayd
    Offline

    kayd

    Dabei seit:
    10 Dezember 2007
    Beiträge:
    46
    Danke:
    0
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Schöne Familie. Alle etwas schräg. Schrägschnautzer und Schrägantenner.
  14. kayd
    Offline

    kayd

    Dabei seit:
    10 Dezember 2007
    Beiträge:
    46
    Danke:
    0
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Aber im Grunde könnte man das schon irgendwie anpassen. Mit einem keilförmigem Gummiprofil z.B. vom Schuhmacher?!
    Ich denke da mal drüber nach. natürlich muss im Kotflügel auch das Antennenanschlussstück ein entsprechendes Gegenstück
    erhalten, obwohl das eventuell auch nicht ganz plan halten dürfte.
  15. Cinebird
    Offline

    Cinebird

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    865
    Danke:
    150
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    @ #12: Nö
    Sockel.JPG
    Zuletzt bearbeitet: 12 Juni 2019
  16. Cinebird
    Offline

    Cinebird

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    865
    Danke:
    150
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    Ja, sind symmetrisch. Finde auch daß die richtig stehen, der Winkel nach außen ist mir überhaupt erst durch den Fred hier aufgefallen bzw ich hab erst heute drüber nachgedacht.
    Ich könnte, wenns dumm läuft, sogar zwei auf einen Streich erledigen:biggrin:
    Zuletzt bearbeitet: 12 Juni 2019
  17. troll13
    Offline

    troll13

    Dabei seit:
    21 Mai 2004
    Beiträge:
    3,059
    Danke:
    1,211
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Hat mir keine Ruhe gelassen:
    Meine original am Neuwagen so ausgelieferte Draht-Antenne ist nur noch schwach lesbar am Fuß v und h bedruckt mit "Saab", jedoch seitlich mit dem eingegossenen Herstellernamen "Allgon". Die hat, wie auch das Bild von # 15 zeigt oben im Fuß eine Art Faltenbalg oder Rippen, der bei mir (in geringem Maße) biegbar ist (und was man bei genauer Betrachtung beim CV am Biegewinkel sieht) und bei mir so den Antennenstab fast genau vertikal, mit ca.1 - 2 cm Abstand vom aufklappenden Sedan/CV-Kofferraumdeckel hält. Allzu oft und allzu stark würde ich das aber auch nicht biegen wollen, aber bis zur Vertkale hats bei mir ja gereicht.
  18. Cinebird
    Offline

    Cinebird

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    865
    Danke:
    150
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    Ich würd da nix biegen, bischen übertreiben und der Tag is gelaufen....
  19. helmut-online
    Offline

    helmut-online

    Dabei seit:
    29 Januar 2003
    Beiträge:
    2,112
    Danke:
    548
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
    Wenn es die Allgon ist, läßt sich die geriffelte Verkleidung entfernen. Darunter ist die etwa drei Zentimeter lange Befestigungsschraube mit Gewinde oben. Diese Befestigung läßt sich biegen.
  20. kayd
    Offline

    kayd

    Dabei seit:
    10 Dezember 2007
    Beiträge:
    46
    Danke:
    0
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    ...und dann? An welchem Punkt des "Festdrehens" stimmt dann der Winkel der gebogenen Schraube?
    Ich denke da eher an etwas wie:
    PHOTO-2019-06-12-19-46-35.jpg