Saab Cabrio für 2900€? Erfahrungsbericht nach 25000km und einem Jahr

Dieses Thema im Forum "900 II - 9-3 I" wurde erstellt von T.Töpfer, 30 März 2020.

  1. T.Töpfer
    Offline

    T.Töpfer

    Dabei seit:
    20 Januar 2019
    Beiträge:
    227
    Danke:
    84
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Moin Moin
    Ich lese hier des öfteren dass man kein zuverlässiges Saab Cabrio im unteren Preissegment findet... Wir haben es trotzdem gewagt und haben Ende März 2019 ein scheckheftgepflegtes Saab Cabrio BJ 1999 mit 225.000km in der Farbe Cosmic-Blau Metallic erworben. Wir hatten zur Zeit schon ein Saab 9-3II Bj2003. Verbaut ist der B204E Motor mit 154PS. Mit dem Automatikgetriebe eine schöne Kombination. Vor allem auch ziemlich flott! Fühlt sich nach mehr als 154 PS an. Vor allem als ich den Vergleich mit dem 9-3II mit 175 PS Handgerissen hatte. Nach dem was ich so gelesen habe bin ich ziemlich froh dass wir den B204 Motor erwischt haben. Auto ist von 1999 bis 2018 in der Schweiz gelaufen. So wie ich im Netz nach gegoogelt habe betreibt der Erstbesitzer ein Heilkunde-Yoga Zentrum. Also sicherlich ein ganz ruhiger Geselle :D. Auto wurde dann von einem Familenfreund nach Deutschland geholt. Das Fahrzeug sollte seine Frau fahren. Kurze Zeit später wurde bei der guten Frau Krebs diagnostiziert. Dann war ein Cabrio nicht das richtige Fahrzeug für die Dame.... Als wir das Fahrzeug erworben haben war es im großen und ganzen ,wenn man den Preis betrachtet,in einem annehmbaren Zustand. Okay es waren 15 Zoll ATU billig Felgen verbaut, das vordere Emblem war kaputt, der Auspuff war undicht,es gab nur einen Schlüssel, ein Getriebehalter war kaputt und allgemein waren ein paar Servicearbeiten waren fällig. Die Family war sofort begeistert von dem Troll. Haben dann gleich Ende März zu 4rt (ohne Windschott) bei unter 10°C eine Ausfahrt gemacht :D Ich war denn noch beim Saab Zentrum in Rostock und hab einen Schlüssel nachmachen lassen. Kosten:170€. Da ich auf das Auto angewiesen war und keine Zeit hatte habe ich ihn nur angemeldet und bin denn 8000 km ohne was gemacht zu haben gefahren. Bei 233.000km hatte ich auf einmal keine Bremswirkung mehr. Was war es? Der Hauptbremszylinder war defekt. Kosten 340 €. Mein Gott hätte auch bei einem 15000€ Saab passieren können. Da ich in zwei Tagen wieder von der Insel Usedom nach Berlin musste lies ich nur den Hauptbremszylinder machen und spendierte dem Troll einen schon lange verdienten Motorölwechsel. Etwa 1000km später also bei Kilometerstand 234.000km riss ein Unterdruckschlauch zur Drosselklappe. Zum Glück war er am obersten Ende eingerissen, sodass ich das obere Ende abschneiden konnte und den Rest wieder montieren konnte. Bis auf den Hauptbremszylinder und den Unterdruckschlauch gab es keine Defekte. Die beiden Sachen würde ich einfach mal als Verschleißteile betrachten ;). Der nächste (große) Service war bei 250.000km. Ja es ist richtig! Der nächste Ölwechsel folgte nicht nach 10.000km sondern nach 17.000km. In meinem Fall aber nicht schlimm. Ich fahre Langstrecke. Und mit Langstrecke meine ich nicht 40 km sondern wirklich Langstrecke. Montag- Usedom-BerlinTegel-270km und Freitag BerlinTegel-Usedom-270km. Wie ihr seht nutze ich das Fahrzeug wirklich als Daily Driver und schone es nicht wie ein Museumsstück... Fahre eigentlich immer relativ konstant 160 km/h. Mal auch 180km/h aber in der Regel 160....
    Außerdem dreht der Motor bei 160km/h mit dem Automatikgetriebe noch keine 4000rpm. In der Zwischenzeit vom reißenden Unterdruckschlauch zum großen Service ist nichts passiert. Beim großen Service wurden gemacht/getauscht:
    Motorölwechsel inkl Filter
    Benzinfilter erneuert
    Luftfilter erneuert
    Zündkerzen NKG erneuert
    Getriebehalter erneuert (hat beim Anfahren und Lastwechsel immer einen Ruck gegeben)
    Poly-V-Riemen inklusive Umlenkrollen getauscht.
    Automatikgetriebeöl gewechselt
    Servoöl erneuert
    Auspuff geschweißt
    Kühlflüssigkeit gewechselt.
    Des weiteren wurden so Kleinigkeiten wie lichteinstellung erledigt...
    Des weiteren habe ich mir noch ein paar schicke 16 Zoll Original Saab Alus gegönnt. Sind vom 9-5. Da die Einpresstiefe gleich ist, ist es Latte. Ich weiß es sind 215/55R16 Allwetterreifen montiert. Werden aber in den nächsten Wochen durch Markenreifen von Vredstein in der größe 205/50R16 ersetzt. Mich würde eure Meinung zur Optik der Felgen in Kombination mit dem 9-3I interessieren. Habe ich so noch nie gesehen. Ich finde es sieht klasse aus!
    Die Preise stell ich euch unten auf.
    Was ist noch reparaturbedürftig oder was möchte ich noch machen?
    Das Verdeck ist nach 250.000 km und fast 21Jahren undicht. Komplette Erneuerung beim Sattler hätte 2000 € gekostet. Habe aus einem Schlacht-Aero ein komplettes Dach in blau für 400 € erworben. Dach wurde vor keinen 2Jahren erneuert. Das Gestänge hat keine Karies. Werde ich in den nächsten Wochen von den Jungs in Rostock montieren lassen. Dann können Sie auch gleich meine Einparkhilfe die nicht funktioniert instandsetzen, den Antennenstab ersetzen und den einen Lautsprecher im Armaturenbrett erneuern... Außerdem habe ich ein mini mini mini Bläschen am Radlauf auf der Fahrerseite. Ist direkt über dem schwarzen Plastik Steinschlagschutz. Werde ich in Polen machen, bin ja an der Grenze. Und ja die machen das wirklich gut und zu einem guten Preis! Und nein der Rost kommt nicht nach 3 Jahren wieder hoch! Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen!
    Wenn die paar Sachen erledigt sind ist die Saabine perfekt. Okay perfekt nicht für jedermann aber für mich perfekt. Ich/Wir sind äußerst zufrieden mit der Saabine. Motor ist noch voll im Saft. Kein Ölverbrauch. Schöne Farbe, schöne Form, gute Sitze geiler Motor. Und einfach eine gewisse Bindung die zwischen uns und dem Auto besteht. Bei einer Jahreslaufleistung von über 25.000 km hätte sich ein Diesel gelohnt. Ich habe aber keinen Bock auf einen nullachtfünfzehn Passat oder ähnliches... Verbrauchen tun sie alle! Ob ich jetzt 10l pro 100km verbrauch oder 6 Liter ist denn auch egal. Tanken muss ich irgendwann trotzdem.
    Anbei meine (Erhaltungs)Kosten:
    2ter Schlüssel: 170€
    Verdeck inkl Gestänge: 400€
    Alufelgen mit gebrauchten Allwetterreifen: 100€
    Emblem Motorhaube: 25
    Hauptbremszylinder: 340€
    Luftfilter: 20€
    Benzinfilter: 20€
    Zündkerzen: 20€
    Getriebehalter: 45€
    Poly-V-Riemen: 40€
    Umlenkrollen : 32€
    Automatiköl: 50€
    Auspuff schweißen: 50€
    Hier kommen wir auf eine Summe von 1312€
    Wohlgemerkt sind das hauptsächlich nur Kleinigkeiten...
    Ich schätze mal schon alleine für die Montage des neuen Verdeck's werde ich auch 600 € ärmer... Paar Kleinigkeiten dann sind es wieder 1000 €. Mich stört es nicht. Es sind alte Autos die Liebe brauchen. Aber ich finde es ist ein gutes Beispiel für die Leute die denken die kaufen einen alten Saab für wenig Geld, stecken wenig Geld rein und erhoffen sich damit glücklich zu werden. Man kann Glück haben und investiert nur in das Nötigste/Service. Man kann aber auch Pech haben und muss halt investieren. Wenn man nicht bereit ist zu investieren sollte man sich kein altes Auto kaufen und schon recht keinen Saab...

    Willst du ein stylisches Auto was nicht an jeder Straßenecke steht?
    Bist du bereit im schlimmsten Fall einen längeren Weg für die Saab Werkstatt in Kauf zu nehmen?
    Hast du das nötige Kleingeld oder hast du Schrauber Kenntnisse?

    Wenn ja, wäre ein Saab vllt was für dich...


    Dir ist es sowas von Latte in was für einer Ranzkarre du rum fährst?
    Du bist schmal bei Kasse und hast keine Schrauber Kenntnisse?

    Dann lass die Pfoten von Saab, du wirst dich verbrennen.

    So einfach ist es.
    Ich freue mich auf Anregungen,Gedanken und so weiter.
    Bleibt alle gesund! Die Zeit ist bitter
    Schöne Grüße
    Thomas

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30 März 2020
    Mario900II, Ritchie1, achtermai und 6 andere sagen Danke.
  2. memo
    Offline

    memo

    Dabei seit:
    18 Februar 2020
    Beiträge:
    68
    Danke:
    24
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    Ohne
    Hallo,
    ich bin auch neu hier weil mich vor einigen Wochen ein sehr günstiges 900 I Cabrio zu einem Spontankauf verleitet hat. Jetzt mache ich es TÜV-fertig und freue mich auf das Abenteuer. Ich teile Deine Einstellung und sehe das ganze sehr optimistisch und als Bereicherung.
    Es werden Investitionen notwendig sein, dann weiß ich aber was ich habe und kann und werde es genießen. Wirtschaftlich richtiges Denken ist gut, aber Geiz ist sicher nicht g.... Bin kein Profi Schrauber aber sehr neugierig und lernfähig, zudem habe ich als Pensionist nun auch die Zeit. Gibt es ein schöneres Hobby als Saab ?

    Liebe Grüße und viel Spaß
    T.Töpfer sagt Danke.
  3. Cameo
    Offline

    Cameo

    Dabei seit:
    29 Juli 2012
    Beiträge:
    3,868
    Danke:
    515
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1993
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Hallo Thomas,
    ein toller Bericht und viel Spaß mit deinem Auto. Ich stimme dir voll und ganz zu.


    Uwe
    T.Töpfer sagt Danke.
  4. Eber
    Offline

    Eber

    Dabei seit:
    20 März 2006
    Beiträge:
    3,063
    Danke:
    1,073
    Steht doch top da für den Preis! :top:

    Der 902 bzw. 9-3 I ist echt noch ein gewisser Geheimtip, man kriegt für wenig Geld ein recht ordentliches Auto.
    T.Töpfer sagt Danke.
  5. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    13,030
    Danke:
    3,757
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Schöner Abriss vom ersten Jahr. Da hast du echt Glück gehabt und es war nur Kleinkram, größtenteils übliche Verschleißteile.

    Ich würde dir trotz deines Fahrprofils (wirklich gar keine Kurzstrecke dazwischen?) dennoch empfehlen, eher bei 12-15t km den Ölwechsel zu machen. Es kostet fast nichts, aber du bist dann nicht im Bereich, wo Ölschlamm zur Gefahr werden kann.
    Außerdem die Frage, weißt du wie der Wagen vor dir eingesetzt wurde? Also Fahrprofil und Wechselintervall?
    Wenn nein, dann würde ich auch bei einem B204 die Ölwanne abnehmen (lassen) und Ölsieb begutachten / reinigen lassen.

    Weiterhin gute Fahrt und viel Spaß!

    Und die Felgen stehen dem Wagen gut!
    T.Töpfer und acron sagen Danke.
  6. Hutzelwicht
    Offline

    Hutzelwicht Herr Kaiser

    Dabei seit:
    27 Februar 2012
    Beiträge:
    7,385
    Danke:
    1,291
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    FPT
    Schöner Bericht und sehr schöner Wagen. Mit dem blauen Verdeck wird er sicherlich eine ganze Spur edler aussehen...............
    T.Töpfer sagt Danke.
  7. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    38,165
    Danke:
    5,518
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Warum die Leute immer am Ölwechsel sparen.

    Gebetsmühlenartig wurde das hier gepredigt.

    Alle 10 tkm, dann hat man Ruhe. Bei Kurzstreckenprofil alle 5.000 oder 7.500 km...

    Aber jeder ist seines Glücks Schmied....
    Zuletzt bearbeitet: 30 März 2020
  8. Wikingdirk
    Offline

    Wikingdirk

    Dabei seit:
    6 April 2011
    Beiträge:
    235
    Danke:
    69
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1997
    Turbo:
    FPT
    Moin,

    deckt sich absolut mit meinen 902 Erfahrungen seit 2011 und nun fast 370.000 km. Leistung satt, bissl Wartung machen... Läuft! Täglich.

    Gruß Dirk
    kontikitom und T.Töpfer sagen Danke.
  9. Kölner
    Offline

    Kölner

    Dabei seit:
    3 September 2014
    Beiträge:
    40
    Danke:
    10
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    Ohne
    Ja dem kann man nur zustimmen, tolles Auto.
    Die 9-3 1 sind absolut alltags tauglich, aber man sollte sich schon bewusst sein, das die Autos auch Geld kosten wenn sie problemlos laufen sollen.
    Bei mir fing die Saab liebe mit einem 9-3 Cabrio mit 131 ps an. Der Wagen hat mich 2 Jahre überall ohne Probleme hin gebracht. Gekostet hat er unglaublich 1100 Euro hatte 2 Jahre TÜV und eine Laufleistung von gerade mal 155.000.
    Neue Reifen und ein paar Investitionen kosteten nochmal 1000€.
    Ich glaube für 2100 Euro bekommt man nicht nochmal soviel fahrspass.
    Mittlerweile besitze ich zwei 9-3 aero Cabrios, zwei 9-3 Cabrios mit 150 ps b205e und zwei 9-3 coupes 154ps b204e.
    Tja ist halt ein Super Auto :smile: wo man noch viel selber machen kann.
    Gruß an alle 9-3 Fahrer
    T.Töpfer sagt Danke.
  10. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    18,547
    Danke:
    6,157
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Investieren in ein altes Auto mit guter Basis lohnt auch finanziell immer. Nimm Kaufpreis und deine Investitionen zusammen und überlege, was für ein Auto du dafür alternativ kaufen könntest (und was auch dieses dann noch an Folgekosten mit sich brächte) und wo du mit der Summe bei einer (Fast-)Neuwagenfinanzierung stehen würdest.
    Alles richtig gemacht!
    Celloplayer und T.Töpfer sagen Danke.
  11. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    43,000
    Danke:
    7,488
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Es lohnt sich sicher, die Reifenmarke nochmals zu überdenken.
    Eber sagt Danke.
  12. T.Töpfer
    Offline

    T.Töpfer

    Dabei seit:
    20 Januar 2019
    Beiträge:
    227
    Danke:
    84
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Ich meine natürlich Vredestein wenn du das Anspielen möchtest :D
  13. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    43,000
    Danke:
    7,488
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Nein, die Schreibweise war mir gleichgültig. "Investiere" 15/20 EUR mehr pro Reifen, dann fährt der 9-3 anständig.
    GSUS sagt Danke.
  14. T.Töpfer
    Offline

    T.Töpfer

    Dabei seit:
    20 Januar 2019
    Beiträge:
    227
    Danke:
    84
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Kurzstrecke eigentlich gar nicht. Der Typ der mir das Auto verkauft hat, hat die Ölwanne in seinem Besitz abnehmen lassen. Hat er noch dokumentiert und bebildert. War nix auffälliges... Desweiteren hatte der Schweizer einen Wechselintervall von 10 000 bis 15 000 km... Vielleicht hast du recht... Vielleicht mache ich nach 10 000km einen Ölwechsel selber, und nach weitere 10 000km ein Ölwechsel bei der Werkstatt. So hat der Motor alle 10 000km frisches Öl und ich alle 20 000 km einen weiteren Eintrag im Serviceheft. Vielleicht finden es manche lachhaft, aber der Wagen ist nun mal Scheckheftgepflegt und ich möchte dass er auch in Zukunft Scheckheftgepflegt bleibt.
    Beste Grüße
    Thomas
    EastClintwood und erik sagen Danke.
  15. T.Töpfer
    Offline

    T.Töpfer

    Dabei seit:
    20 Januar 2019
    Beiträge:
    227
    Danke:
    84
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Hast du eine Reifenempfehlung für mich?
    Fahre aufm V70 die Vredestein quatrac pro (Allwetter). Sind gerade mal einen Monat drauf. Waren mit denen schon in Schweden. Haben einen Super Grip und das Geräuschniveau ist auch gut. Zum Verbrauch kann ich nichts sagen. Die Schlappen sind mit 85 € pro Stück auch nicht gerade so billig.
    Hast du schlechte Erfahrung mit Vredestein gemacht?
    Beste Grüße
  16. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    13,030
    Danke:
    3,757
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Okay, das klingt doch schon ganz gut. Mach das so.

    Scheckheft ist nice to have, aber ehrlich gesagt hat das wenig zu sagen. Es sind unzählige Motoren mit Ölschlamm verreckt, die ein volles Checkheft hatten und immer brav beim Händler gewartet wurden. Die haben dann aber ggf. nicht so ausgesprochen Langstrecke gesehen, und die haben einfach nur den ersten Satz zu den Wechselintervallen beachtet: "Ölwechsel alle 20t km oder nach 12 Monaten, was zuerst kommt".
    Der zweite Satz war dann, daß dieses Intervall verkürzt werden muss, sofern der Wagen erschwerte Einsatzbedingungen hat. Darüber hatte sich niemand Gedanken gemacht und die Anfälligkeit des Motors hatte damals auch noch keiner auf dem Schirm....
    T.Töpfer sagt Danke.
  17. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    13,030
    Danke:
    3,757
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Ich habe selbst keine Erfahrung mit den Vredestein Quatrac, habe aber bisher eher positives dazu gehört. Ein Michelin Crossclimate ist aber auf jeden Fall besser.
    T.Töpfer und klaus sagen Danke.
  18. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    43,000
    Danke:
    7,488
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Die Intervalle wurden sicher nicht vor einem technischen, sondern schlicht wirtschaftlichen HIntergrund verlängert.
    troll13, erik und T.Töpfer sagen Danke.
  19. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    43,000
    Danke:
    7,488
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Wie Erik empfehle ich den Crossclimate, vom Preis-Leistungsverhältnis wirlich sehr gut.
    Ich schätze der "Strassenpreis" liegt für das o.g. Format bei 90-100 EUR /Stk.

    Die Beurteilung von Neureifen ist immer relativ schwer.

    Ich habe die Crossclimate z.B. bei einem 260PS-9000 Aero verbaut, der damit viel und relativ schnell unterwegs ist.
    Nach über 30.000 km zeigen sich noch keine Auffälligkeiten hinsichtlich Geräusch oder Nässeempfindlichkeit.
    T.Töpfer sagt Danke.
  20. T.Töpfer
    Offline

    T.Töpfer

    Dabei seit:
    20 Januar 2019
    Beiträge:
    227
    Danke:
    84
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Danke euch!
    Finde aber keine Crossclimate in der Größe 205 50 R16
    Wurden die überhaupt in der Größe produziert?