Saab 900 II bekommt keinen TÜV - ist das sein Ende?

Dieses Thema im Forum "900 II - 9-3 I" wurde erstellt von einjochen, 14 Mai 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. einjochen
    Offline

    einjochen

    Dabei seit:
    4 September 2018
    Beiträge:
    62
    Danke:
    6
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Hallo liebe Saab-Gemeinde,

    Ich habe ein großes Problem, denn der Saab von meiner verstorbenen Mutter bekommt keinen TÜV da ein tragendes Teil angerostet ist oder gerostet. Wie man auch auf dem Foto sehen kann. Es handelt sich um den Federträger.

    Für mich unbeschreiblich weil er vor zwei Jahren ohne Mängel durchgekommen ist und im November noch für die Kupplung dort war und jetzt auf einmal dieser Hammer. Laut Werkstatt im vierstelligen Bereich und ich weiß jetzt gar nicht was ich machen soll. Anbei auch ein Foto der Mängelliste. Meiner Frau ist natürlich nun fix und fertig.

    Was kann ich tun? Zeit zum trennen? Brauche da echt Hilfe.

    Anhänge:

  2. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    15,938
    Danke:
    4,788
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Das kommt ganz drauf an, wie sehr du an dem Auto hängst, Todesurteil sollte von den aufgeführten Dingen allerdings nichts sein.
    In der Summe kann der Betrag aber schon schnell 4-stellig werden, wenn man all diese normalen Alterserscheinungen und Wartungsmängel(!) in einer Werkstatt abarbeiten lässt.

    Der Hinterachsträger ist für einen versierten Karosseriebauer kein Problem, und die Kosten nur dafür sollten deutlich im 3-stelligen Bereich bleiben (Ausbau der HA ist kein großes Problem, und dann kann schon geschweißt werden), und vielleicht kannst du ja von den Kleinigkeiten doch auch die eine oder andere selbst erledigen - Anleitungen und Tipps gibt es ja hier zu ziemlich allen Problemen.

    Andererseits: 4-stellig - na und?
    Da ist zum einen ja in den letzten Jahren offenbar das eine oder andere dran "gespart" worden, das muss man dann eben mal nachholen, und dann ist wieder Grund drin.
    Und zum anderen: was wäre die Alternative für 1-2 T€...?!?

    Bliebe die Frage, wie der Rest aussieht, ob da noch Baustellen lauern, die für die HU jetzt nicht relevant waren...
  3. Celloplayer
    Offline

    Celloplayer

    Dabei seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    473
    Danke:
    190
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Eine Frage vorweg -

    Wann war Dein Auto zum letzten Mal beim Kundendienst?
  4. einjochen
    Offline

    einjochen

    Dabei seit:
    4 September 2018
    Beiträge:
    62
    Danke:
    6
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Er war im November zu einem Kupplungswechsel. Da hätte man es ja schon sehen müssen. Sowas ärgert mich.

    Anfang Juni geht er jetzt auf jeden Fall zu Pinkowski . Schauen wir mal was draus wird.

    Ansonsten bewerbe ich ihn bei Cobra 11 und der Crashprämie. Wenn der geht, dann aber bitte mit einem Knall.
  5. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,945
    Danke:
    3,475
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Wer hat denn die Liste gemacht? Sieht ein wenig so aus wie die für unseren 9-5. Da standen u.a. Reparaturen für über 2k€ drauf, die ich dann nicht gemacht habe. Und die dann bei der HU nicht bemängelt wurden. Dafür aber anderes (Berechtigterreise!).

    Einiges kann man selber machen (Wischer), Motor kann man mal soweit trocken wischen, das keine Tropfen mehr hängen, dann gibt das nur einen Hinweis oder geringen Mängel. Na gut, das Rostloch ist ja recht schnell gemacht zumal dort keine Lackarbeit ansteht. Nur öffentlich versiegeln.
    Staubschutz fahre ich schon seit 300tkm ohne. Nicht schön, aber was soll's. Umweltplakette bekommt man bei und für 5€ beim TÜV mit gedruckter Nummer.
  6. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    15,938
    Danke:
    4,788
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Ja, alles außer dem Schweißen geht unter Spaß... :rolleyes:
  7. Joschy
    Offline

    Joschy

    Dabei seit:
    23 Oktober 2018
    Beiträge:
    480
    Danke:
    167
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    Ohne
    Was bitte ist Staubschutz???

    Aus welcher Region kommst du?
  8. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,945
    Danke:
    3,475
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Ich denke die Staubschutzhülse über dem Stoßdämpfer, die die Stange versteckt.

    Der Werkstatt nach aus Berlin.
  9. erik
    Online

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    11,833
    Danke:
    3,026
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Sehe das genau wie nehme Vorredner.

    Sofern der Wagen sonst keine weiteren dicken Baustellen hat, ist das auch überschaubar und größtenteils einfach Wartungsmangel.

    Die Ecke an der Federaufnahme rostet gerne, auch nix besonderes. Da wurde die Vorsorge verpennt und man muss jetzt halt etwas mehr machen. Aber an sich keine unüberwindbare Aufgabe für jemand, der mit Blech und Schweißgerät umgehen kann.

    Ein paar Kleinigkeiten kann man selbst erledigen (Scheibenwischer). Die Servolenkungsleitung ist auch ein Klassiker und muss halt getauscht werden. Das Auto ist halt über 20 Jahre alt. Was soll's?
    Reifen sind Verschleißteile. Die Scheibenwaschfunktion wird wahrscheinlich wegen defekter Rückschlagventile nicht funktionieren (Klassiker)...
  10. Oldie55
    Offline

    Oldie55

    Dabei seit:
    8 Mai 2019
    Beiträge:
    135
    Danke:
    12
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Eigentlich Kleinkram, bis auf das Schweißen und Schweißen muß man können, ich habe schon viele Pattex Schweißer gesehen. In Berlin gibt es doch Bredow am Tempelhofer Weg, hast Du da mal gefragt? Ein Freund hat noch originale Bleimenige stehen, ein großes Faß von der NVA. Ich weiß verboten, aber, einen besseren Rostschutz findest DU kaum. Die Ausnahme erst mal mit Walnuß oder Glasperlen strahlen und dann schauen was geht, Rost zeigt uns manchmal Horrorzehnarien, die sich am Schluß als nicht so tragisch erweisen. Ich nehme als Rostschutz am Auto untenrum immer etwas aus dem Maritimen Bereich http://www.bosche-schiffsbedarf.de/Werdol-Bleimennige-Loodmenie-orange-2-Liter.
    Habe meine ganzen 141a Pandas damit behandelt und bin sehr zufrieden damit. Als Tip, keinen Unterbodenschutz mehr drauf, nur noch Unterbodenwachs. Hält länger und sollte was sein, siehst Du es früh genug
    Im Herbst lasse ich meinen unten Eisstrahlen, mal sehen was sich unter dem alten gelumps zu sehen bekomme.
    Viel Glück.
  11. einjochen
    Offline

    einjochen

    Dabei seit:
    4 September 2018
    Beiträge:
    62
    Danke:
    6
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Die endgültige Liste ist nun da und das Ding werde ich wohl verkaufen (müssen):

    Flexrohr vom Kat wackelt, rostig, wird demnächst abfallen
    Verteiler ölt
    Querlenker
    Druckleitung für Servo und Servolenkung feucht, kommt demnächst
    Servopumpe leckt
    Kopfstützen hinten (haben wir ja da)
    Wischer
    Waschdüse
    Kühlwasser u. Min.
    Leitung Lenkrtriebe in der Mitte undicht
    Lenkgetriebeleitung feucht und rostet
    Reifen porös
    Schaubschutz Dämpfer h.r.
    Federträger h.r. durchgerostet
    Motor ölfeucht , Verteiler undicht


    Muss nun rechtlich prüfen lassen wegen der Kupplung. Da sind echt Sachen die man hätte sehen müssen.
  12. Saabine71
    Offline

    Saabine71

    Dabei seit:
    21 Juli 2016
    Beiträge:
    3,624
    Danke:
    231
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1998
    Scheint jetzt zum Verkauf zu stehen.
    Schade, aber nicht zu ändern.
  13. einjochen
    Offline

    einjochen

    Dabei seit:
    4 September 2018
    Beiträge:
    62
    Danke:
    6
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
  14. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    15,938
    Danke:
    4,788
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Sicher? Nach wie vor: klar gehen da noch einige Euros rein, v.a. wenn man (fast) alles machen lassen muss - aber da ist doch nix existenzielles bei (vom Rost vielleicht mal abgesehen - aber das hatten wir oben ja schon). Aber dann ist das Auto einmal durchrepariert doch noch für viele km gut, das Geld für die Kupplung wäre auch nicht umsonst gewesen - und dran zu hängen scheint ihr doch...
  15. einjochen
    Offline

    einjochen

    Dabei seit:
    4 September 2018
    Beiträge:
    62
    Danke:
    6
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Ich kann es mir nicht leisten. Drei Kinder, geht nicht. Wirtschaftlich an jeglicher Vernunft vorbei.
    Saabine71 sagt Danke.
  16. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,945
    Danke:
    3,475
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    So günstig ist die Wartung eines aktuellen VW nicht :biggrin:

    Naja muss jeder selber entscheiden, was Sinn macht. Ich hab so auch schon ein paar Autos weg gegeben. Keine Zeit, kein Nerv oder kein Bedarf. Machbar wären die alle gewesen. Ich wollte aber nicht mehr. Umgekehrt bekommt hier ein Astra sein Gnadenbrot, heute gerade Teile für die HU gekommen. Aber ich Schraube und Schweisse auch selber. Ich glaub ohne den kämen die Saabs weg.
  17. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    15,938
    Danke:
    4,788
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Nur, wenn das Auto nicht wirklich gebraucht wird oder kein anderes erstzen kann/soll. Ansonsten kann man nicht billiger autofahren als (typunabhängig) ein altes Auto mit solider Basis konsequent zu reparieren. Ein sehr schönes Lehrbeispiel liefert da unser user @knuts.
    Natürlich darf man da nicht auf den "Zeitwert" sehen - da ist schon ein kompletter Reifenwechsel u.U. ein "wirtschaftlicher Totalschaden" - aber darum geht es nicht, sondern um die Frage, was für ein Auto man alternativ für diese Summe bekommen kann. Und ob das dann eine Garantie für ausbleibenden zusätzlichen Reparaturbedarf bietet. Und an der Stelle müsste man IMHO bis irgendwo in den Jahreswagenbereich hochgehen, um da halbwegs sicher sein zu können. Bei welchem Anschaffungspreis man dann landet, kann jeder für seine favorisierte Automarke mal selbst recherchieren. Und dann überlegen, wie viele Ersatzteile und Werkstattstunden man von dem Geld bezahlen könnte...
    Wenn das Auto aber wirklich nur aus Erinnerungsgründen in der Familie bleiben soll, dann muss ich dir allerdings leider recht geben...
    Greifologe sagt Danke.
  18. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    41,394
    Danke:
    6,769
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Was hat der Tausch der Kupplung mit den o.g. Mängeln zu tun?
  19. Saabine71
    Offline

    Saabine71

    Dabei seit:
    21 Juli 2016
    Beiträge:
    3,624
    Danke:
    231
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1998
    Warum? Wenn du nur Kupplungstausch in Auftrag gibst, gibt es auch nur Kupplungstausch, das ist leider nun mal so.
    Inspektionen musst du getrennt beauftragen und dann nehmen Werkstätten gern 10% des kv, was man keiner Werkstatt übel nehmen kann.
    Das Geld gibt es bei Auftragserteilung zurück.
    Ich habe das selbst durch, nur die 10% sind entfallen, weil ich sofort einen Auftrag erteilt habe und die Reparaturen splitten konnte.
    erik sagt Danke.
  20. einjochen
    Offline

    einjochen

    Dabei seit:
    4 September 2018
    Beiträge:
    62
    Danke:
    6
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Hätte man sehen müssen. Die Werkstatt hätte sagen sollen dass Kupplung nicht lohnt bei den Mängeln. Aber das unterscheidet ehrliche Werkstätten und unehrlichen.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.