Dichtung Nockenwelle wechseln

Dieses Thema im Forum "900 II - 9-3 I" wurde erstellt von mara1301, 5 Juli 2021.

  1. mara1301
    Offline

    mara1301

    Dabei seit:
    9 Januar 2021
    Beiträge:
    11
    Danke:
    2
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Hallo erstmal,

    Wir fahren einen 9-3er BJ. 2002, Motor B205L mit 185 PS. Nachdem der TÜV einen ölfeuchten Motor auf der Getriebeseite moniert und keine Plakette erteilt hat, fiel uns nun auf, dass im Bereich der Nockenwelle Öl austritt.
    Den Stopfen hab ich bereits bei Skandix bestellt

    https://www.skandix.de/de/fahrzeug-...gsdeckel/dichtungsdeckel-nockenwelle/1036472/

    Nun meine Frage..kann man den von aussen Wechseln oder muss dafür der Ventildeckel runter?

    Danke

    Anhänge:

  2. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    15,741
    Danke:
    5,423
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    So wie das aussieht, ist da aber auch die Ventildeckeldichtung fällig...

    Bin nicht sicher, ob man den Deckel so heraus bekommt und dann den neuen rein drücken könnte. Wenn der alte Deckel dabei nach innen flutscht, muß man eh den Ventildeckel abnehmen.
    patapaya und mara1301 sagen Danke.
  3. mara1301
    Offline

    mara1301

    Dabei seit:
    9 Januar 2021
    Beiträge:
    11
    Danke:
    2
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Ich weiss nicht, warum da Dichtmasse ist, aber zumindest nässt da nichts
  4. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    15,741
    Danke:
    5,423
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Die ganze Seite vom Zylinderkopf ist doch ölnass, und auch oben am Deckel ist alles feucht. Also nur der Nockenwellendeckel ist das nicht anhand des Fotos.
  5. mara1301
    Offline

    mara1301

    Dabei seit:
    9 Januar 2021
    Beiträge:
    11
    Danke:
    2
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Wo ich mal richtig hinsehe, Du hast recht. Da werd ich die Ventildeckeldichtung gleich mit wechseln lassen. Da ist ja komplett nachgedichtet, was man nicht verstehen kann, weil eine Ventildeckeldichtung wechseln zu lassen einen ja nicht arm macht
  6. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    23,353
    Danke:
    8,951
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Wenn es wirklich nur der Stopfen sein sollte (vor der Arbeit also mal ringsum grüdlich reinigen und kurzfristig kontrollieren, woher es wieder beginnt zu siffen), dann kann man erstmal einfach einen zweiten von außen davor setzen und mit so einer Konstruktion (die es ähnlich auch mal original gab) gegen Herausfallen sichern. Ggf. kann man den auch sparsam mit Dichtmasse einsetzen.
    upload_2021-7-5_23-8-57.png

    Auf dem sichtbaren Stück denke ich aber auch, dass da auch die Ventildeckeldichtung leckt.
    erik sagt Danke.
  7. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    5,593
    Danke:
    2,406
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    FPT
    Sauber machen und noch mal schauen...oder richtig trocken machen und einen anderen Prüfer bemühen.
    ...
    Dieser Blechdeckel ist fast immer undicht, jenseits der 150.000km Laufleistung..
    Meine Kiste hat mit wissentlichem Schaden die Plakette bekommen, da geringfügig.
    (habe ich so gekauft!!!)
    Soviel zum Thema Plakette und Prüfer und Ermäßungs-Spielraum.

    Für die HU reicht richtig sauber machen...aber für die weiteren 2 Jahre sollte man das Ding erneuern.
    Kostet nur 500 Taler.
    (für Leute mit zwei linken Daumen)
  8. mara1301
    Offline

    mara1301

    Dabei seit:
    9 Januar 2021
    Beiträge:
    11
    Danke:
    2
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    500 Euro? Die Dichtung kostet 40 ...wir reden doch nicht vom Zylinderkopf...wir haben den Wagen auch so gekauft
  9. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    23,353
    Danke:
    8,951
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    kater beliebt bisweilen zu scherzen... :rolleyes:
    Allerdings gibt es ja immer wieder auch mal "Sonderpreise" für Ahnungslose Laien...
  10. mara1301
    Offline

    mara1301

    Dabei seit:
    9 Januar 2021
    Beiträge:
    11
    Danke:
    2
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Da kann ich Dir nur sagen: Der Schrauber meines Vertrauens hat mir kürzlich für den Wechsel von Bremssätteln hinten, Scheiben und Klötze
    50 Euro abgenommen.

    Ja, tatsächlich lass ich die Pfoten von Autos, dafür sollten andere sie von Kranken lassen
  11. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    23,353
    Danke:
    8,951
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
  12. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    5,593
    Danke:
    2,406
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    FPT
    500 Taler für Leute mit zwei linken Daumen!!!...Die Werkstätten müssen ja auch irgendwo von leben, wenn nicht von so einem Zeug. :smile:
    Langsam solltet ihr mich doch kennen...nebst Sarkasmus und ganz dunklem Humor. :biggrin:

    Natürlich darf man solche Kleinigkeiten auch selber erledigen...für nix...kostet nur Freizeit, weniger Spaß auf dem Tennis oder Golf-Platz. :biggrin:

    .......................................................................................................................................................................................................................................

    Ich bin ja seit fast 2 Jahren "out of order"...mit Blick auf Rente...und habe seit etlichen Monaten mit ganz vielen Menschen zu tun, die versuchen, meine Hände wieder irgendwie in die Reihe zu bekommen.
    Die Therapeuten/innen reissen sich echt den Hintern auf...nicht bei mir oder für mich, sondern an anderen Stellen...konnte ich gut beobachten.
    Und liegen knapp über dem Mindestlohn.
    Ich habe ehrlich gefragt und ehrliche Antwort bekommen. 12,50€ gibt es für Teilzeit...für Vollzeit 13.
    Da bin ich fast nach hinten gefallen.
    ...
    Aber ein Mechaniker in einer Werkstatt geht auch nicht mit mehr wie 1200 Taler nach Hause...netto...wenn grade fertig mit Brief in der Tasche.

    Ich habe als mitarbeitender Meister maximal 3500€ brutto gehabt...sind netto knapp 1700.

    Wir leben in einer Zeit, wo Arbeit nicht real entlohnt wird. Egal, wo und wie.
    Die 10€ Mindestlohn bringt diese Gesellschaft jedenfalls nicht weiter.
    (aber es gibt ja kleine Schrauber, die nebenher noch was basteln)
    Da schliesst sich der Kreis der kleinen Verdiener. Wenig verdienen, wenig bezahlen, usw.
    Das ist doch gewollte Schwarz-Arbeit.
  13. joerg augustin
    Offline

    joerg augustin

    Dabei seit:
    23 September 2009
    Beiträge:
    920
    Danke:
    474
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    FPT
    Mach doch mal bitte ein Bild vom Bereich mit dem Durchbruch/Loch unter der Zahl 7144 unten rechts im Bild. Läuft da Öl raus, oder hat der Prüfer explizit die Stelle mit dem Stopfen moniert? Die Dichtung vom Stopfen kann man nicht wechseln ohne den Ventildeckel abzunehmen, damit hat sich die Frage nach dem Tausch der Deckeldichtung erledigt. Ventildeckeldichtungssatz (2 Dichtungen) nicht als Billigzubehör kaufen, Elring, Renz oder Original.
  14. mara1301
    Offline

    mara1301

    Dabei seit:
    9 Januar 2021
    Beiträge:
    11
    Danke:
    2
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Das ist ja echt eine Pauschalabrechnung.

    Eine Krankenschwester verdient übrigens auch nicht mehr als 3500 brutto, bis es mehr sind, dauert das lange....aber das sind nicht 1700 netto, sondern bei Steuerklasse 1 ohne Kinder über 2200. Bei den Therapeuten in Praxen ist das mit den 13 Euro realistisch, aber nicht gerecht, keine Frage. Aber ich glaube, das ist hier ein Autoforum, kein gesellschaftspolitisches. Wie gesagt, ich schraube in der Regel nicht selbst, sondern lasse eine Werkstatt ran, wenn es nicht gar zu banal ist. Für die
    Guten Morgen,

    Um de Schacht ist es trocken, der Ventildeckel sifft auch nicht, aber an der Nockenwelle steht schon wieder eine Pfütze, s. Fotos IMG_20210706_083002.jpg IMG_20210706_082948.jpg IMG_20210706_083002.jpg IMG_20210706_082948.jpg
  15. joerg augustin
    Offline

    joerg augustin

    Dabei seit:
    23 September 2009
    Beiträge:
    920
    Danke:
    474
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    FPT
    Was mir gerade noch einfällt, ich glaube die obere Halbschale von der „Klemme“ des Stopfens ist mit Schrauben mit „Hohltorx“-kopf befestigt, sprich ein Torx -Steckschlüssel mit Loch wird benötigt. Vielleicht kann das noch jemand hier bestätigen. Ist ggf. Für die Vorbereitung der Arbeit wichtig, je nachdem wie vollständig der Werkzeugkasten gefüllt ist.
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juli 2021
  16. ritchback
    Offline

    ritchback

    Dabei seit:
    19 Dezember 2020
    Beiträge:
    164
    Danke:
    34
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    Kann ich bestätigen:biggrin: Kann auch bestätigen. dass die Schrauben Mega fest waren und ich mühe hatte den Torx Bit ganz zu halten:mad:

    Mach auf jeden Fall die VD und den Stopfen, dann hast du Ruhe:top:

    Gruß aus DU

    Anhänge:

    patapaya sagt Danke.
  17. Aeronie
    Offline

    Aeronie

    Dabei seit:
    26 Dezember 2013
    Beiträge:
    177
    Danke:
    417
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Ich hatte auch mal versucht, die Torxschrauben zu lösen. Doch ich wollte meinen Bit nicht zerstören.

    Es gibt für dieses altbekannte Problem eine elegante Lösung, die auch hier von Forenmitgliedern oft umgesetzt wurde: Man setzt noch einen Stopfen davor.

    Stopfen.jpg
    Dieses Teil kann man in den Kleinanzeigen finden.

    Ich habe bei mir noch ein Innengewinde hineingebohrt, für den Fall, daß der Stopfen eines Tages wieder herausgezogen werden soll.

    2021-07-06_154151.jpg
    Strnnstb sagt Danke.
  18. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    15,741
    Danke:
    5,423
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Gab kürzlich ein Video dazu von einem Forenmitglied, der sich genau mit der Stelle beschäftigt hat:

  19. Crazy00Farmer
    Online

    Crazy00Farmer

    Dabei seit:
    12 Februar 2013
    Beiträge:
    40
    Danke:
    32
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2000
    Turbo:
    LPT
    Habe ich auch erst abdichten müssen.
    Ich persönlich würde diesen Halter nicht abschrauben. Könnte mir vorstellen, dass die Bohrung zusammen mit dem Zylinderkopf bearbeitet wurde, dann brauchts natürlich zwangsläufig Dichtpampe wenn das mal auseinander war.

    Die originale Dichtkappe lässt sich leicht nach innen herausschlagen. Ich habe als Ersatz auch so einen O-Ring Stopfen verwendet wie in #17 gezeigt. Ebenso mit dem Gewinde und einem kleinen Blechle mit an der Schraube des Luftrohr-Halters darunter gesichert. Dabei muss man schauen, dass der nicht zu tief sitzt, in dem Halter sind 2 kleine "Aussparungen" im Guss, wenn der O-Ring genau dort draufsitzt wird das wahrscheinlich auch nicht dicht. Sieht man im oben verlinkten Video bei 15:07min ganz gut.