99 GLE

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von gerald, 19 April 2003.

  1. gerald
    Offline

    gerald

    Dabei seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    4,730
    Danke:
    1,400
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1966
    Turbo:
    Ohne
    Hallo an alle !

    Schon wieder eine Frage zu meinem Saab 99 GLE .
    Hatte in einem anderen Saab Forum schon einmal gepostet , dass mich diese Schüssel langsam in den Wahnsinn treibt , weil einfach nicht zum Laufen zu bringen . :twisted:
    Habe jetzt bereits 2x die Kopfdichtung gemacht - zuletzt mit Planen des Kopfes ...
    Allerdings baut sich immer noch Druck im Kühlsystem auf - allein durch Startversuche . Ich gehe doch recht in der Annahme , dass das nicht normal ist ? :?:
    Aber genaugenommen ist das gar nicht meine eigentliche Frage ...
    Ich hatte ihn in meiner Verzweiflung vor Kurzem bei einem befreundeten Mechaniker . Der hat festgestellt , dass mehr oder weniger die komplette K-Jetronik hinüber war . :? Also neuer Mengenteiler und neuer Druckspeicher . Die Einspritzdüsen sind auch nicht mehr das Gelbe vom Ei . Werden also auch noch getauscht .
    Bin mit dem Wagen dann heimgefahren . Er lief nicht besonders toll , aber immerhin lief er nach zwei Jahren überhaupt wieder ... :lol:
    Aber die böse Überraschung : als ich ihn am nächsten Tag wieder starten wollte - nicht ein Muckser . :evil:
    Habe mehrfach die Kerzen ausgebaut und gereinigt , falls er durch die nachtropfenden Einspritzdüsen abgesoffen sein sollte ( was auch der Fall war ) - nichts ...
    Jetzt habe ich aber vorgestern noch etwas Anderes entdeckt .
    Normalerweise sollten , wenn ich die Zündung einschalte , Kontrolllampen leuchten und die Nadel der Tankanzeige nach oben gehen - tun sie aber nicht . Liegt es vielleicht gar nicht an der Einspritzung , sondern jetzt ( komischer Zufall ) , an der Zündung ? Zündfunken an der Kerze könnte ich ja noch überprüfen , aber wie grenze ich ggf. den Fehler ein ? Wie bzw. wovon werden die Armaturen angesteuert ( Relais , Zündschloss ... ) ?
    Habe bisher schon fast 2000,-€ in den Wagen versenkt und bringe ihn einfach nicht zum Laufen . Vielleicht hat ja doch noch jemand eine Idee wie ich dieses rare Sondermodell vor dem Schlachttod bewahren kann . :twisted: :evil: :twisted: :evil: :twisted: :evil: :twisted:
  2. lachgas
    Offline

    lachgas Self Made Hausmeister

    Dabei seit:
    20 Januar 2003
    Beiträge:
    3,133
    Danke:
    522
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    Ohne
    ich rate mal...themperatur?....er wird ja ja warscheinlich irgendwo sich die aktuelle grad zahl vom motor holen....wenn jezt das thermostat defeckt ist oder wie bei mir der pin vom kabel abgerutscht war.......hat mein...oder vielleicht auch dein steuergerät immerdie falsche einspritzmenge reingeblasen....die karre sprang nur an wenn ich ihn anschleppen ließ....war der motor warm no problem....

    ich kenne mich leider mit den 99er net aus....nur mal so ein gedanke...gruß frank
  3. gerald
    Offline

    gerald

    Dabei seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    4,730
    Danke:
    1,400
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1966
    Turbo:
    Ohne
    kein Steuergerät

    Hallo Frank !

    Am Steuergerät liegts beim GLE sicher nicht , denn er hat keines ... :wink:
    Einspritzung wird rein mechanisch über die Stauklappe geregelt und die Zündung ist eine ganz normale Unterbrecherzündung .
    Vermute momentan , dass ich schlichtweg keinen Strom zur Zündspule habe ( Zündschloss , ev. ein Relais oder eine Sicherung ... ) . Werde das am Dienstag einmal anhand des Schaltplans durchchecken .

    Trotzdem vielen Dank für den Tipp.
  4. matti
    Offline

    matti

    Dabei seit:
    30 Januar 2003
    Beiträge:
    5,656
    Danke:
    205
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    FPT
    muss jetzt mal auf die technik abteilung von forum auto überweisen, das 8v check programm ist 1a und lässt keine fehlerquelle offen.

    ansosnten hilft doch das logische abklappern der motorfunktion zu dem problemkind

    zündfunke ja/nein
    benzin im zylinder ja/nein und so weiter

    vllt auch die spule kaputt
  5. gerald
    Offline

    gerald

    Dabei seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    4,730
    Danke:
    1,400
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1966
    Turbo:
    Ohne
    tippe auf elektrik

    Hallo Matti !

    Danke . Der 8V-Check liegt bei mir ausgedruckt im Werkstatthandbuch ... :wink:
    Tippe aber im Moment eher auf die Elektrik ( Zündschloss , ev. ein Relais oder eine Sicherung ... ) . Dienstag weiß ich hoffentlich mehr .
  6. matti
    Offline

    matti

    Dabei seit:
    30 Januar 2003
    Beiträge:
    5,656
    Danke:
    205
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    FPT
    hmm der 8v i ist kein komplizierter motor, das muss doch zu fixen sein.
    vllt hast nur ein "kreatives" problem übersehen, ich hab mal 3h lang an der k-jet gefummelt und getauscht bis mich ein befreundeter mech mal drauf aufmerksam machte das ich das einspritzpumpenrelais gezogen hatte *doh*

    :oops:
  7. lachgas
    Offline

    lachgas Self Made Hausmeister

    Dabei seit:
    20 Januar 2003
    Beiträge:
    3,133
    Danke:
    522
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    Ohne
    und schon bin ich wieder ein bissel schlauer...
  8. gerald
    Offline

    gerald

    Dabei seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    4,730
    Danke:
    1,400
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1966
    Turbo:
    Ohne
    Hallo Matti !

    Dachte auch , dass das mit etwas Geduld hinzukriegen sein müsste , nur fürchte ich langsam , dass der GLE noch etwas mehr Geduld hat als ich ... bääh
    Habe bisher 2x die Kopfdichtung gemacht , die komplette (!) Einspritzung getauscht ( zT. aus einem anderen Saab - der dann mit den GLE Teilen lief , umgekehrt aber nicht - zT. überhaupt neu ) , ebenso die Komplette Zündelektrik von der Zündspule über den Verteiler bis zu den Kerzen ... :angry:
    Was mich aber am Meisten ärgert ist , dass ich ihn bei einem befreundeten Mechaniker hatte , der ihn - nicht unbedingt toll aber immerhin überhaupt - zum Laufen brachte , aber als ich ihn am nächsten Tag starten wollte , wieder kein Mucks :asdf: .
    Glücklicherweise habe ich ein einigermaßen stabiles Gemüt ( was aber auch Voraussetzung ist , wenn man neun Saabs besitzt :wink: ) , denn sonst wäre ich akut Paranoia-gefährdet :evil: drogen :evil: drogen :evil: .
    Wäre es ein normaler 99 hätte ich längst aufgegeben , aber ein GLE ...
    Weiß hier in Österreich zumindest drei 99 Turbo , aber keinen anderen GLE .
    Aber anscheinend sind die GLE grundsätzlich boshaft . Ich habe beim Saab Club einen Freund , der Taxiunternehmer ist und alle seine Autos selbst repariert - selbst die komplizierten modernen , der seinen 99 Super bis ins biblische Alter von 25 Jahren im Alltagsbetrieb am Leben gehalten hat , aber an seinem GLE ist auch er gescheitert und hat ihn letztendlich der Presse anvertraut . Als er mir das erstmals erzählte , konnte ich das nicht verstehen weindoch aber mittlerweile ...
    Wäre auch gar nicht so schlimm , wenn ich sonst nichts zu Basteln hätte , aber der Sonett harrt seit drei Jahren auf seine Vollrestauration , aber ich komme einfach nicht dazu .
    Ein wenig Galgenfrist gebe ich dem GLE noch . Wenn er sich aber weiterhin weigert , werde ich ihn irgendwann thermisch recyclen :shoot:
  9. helmut-online
    Offline

    helmut-online

    Dabei seit:
    29 Januar 2003
    Beiträge:
    2,680
    Danke:
    793
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
    Luft im Einspritzsystem?

    Es hat zwar nichts mit dem akuten Problem mit der Elektrik zu tun, aber vielleicht mit dem Nicht-Anspringen.
    Wenn Luft in die mechanische Einspritzung gerät - also irgendwie die Leitungen geöffnet oder Tank leer - springt er nicht mehr an. Ich hatte mal meinen alten 99 EMS leer gefahren. Daran denke ich heute noch mit Grausen. Zum Schluß habe ich ihn abschleppen lassen. Irgendwie konnte man die Anlage entlüften; leider weiß ich auch nicht mehr wie. Vielleicht nur so als Möglichkeit.
    Gruß Helmut
  10. gerald
    Offline

    gerald

    Dabei seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    4,730
    Danke:
    1,400
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1966
    Turbo:
    Ohne
    neuer Ansatz

    Hallo Helmut !

    Das ist ein ganz neuer Ansatz . Werd ich in die Überlegungen miteinbeziehen . Vielen Dank !
  11. matti
    Offline

    matti

    Dabei seit:
    30 Januar 2003
    Beiträge:
    5,656
    Danke:
    205
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    FPT
    erstmal muss ich jetzt mal fragen was der unterschied vom gli (900) zum gle ist.......vorallem da es ja noch en 118PS EMS gibt dort *peil*

    vllt sind wirklich teile anders.
    was passiert denn jetzt bei dir genau? du leierst und er springt nicht an und auch kein kurzes hoppeln?
    kerzen sind feucht sagtest du?


    @luft im system: hmm, ich hab mal nen neuen benzinfilter trocken eingesetzt, er sprang danach an weil ja noch restsprit im system war, danach musste man orgeln bis der filter wieder voll war, aber das kriegt man hin!
  12. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    15,854
    Danke:
    5,512
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Hallo!

    Ich kann zwar nicht allzuviel zur Problemfindung betragen, aber soviel weiß ich:


    Die K-Jetronik-Einspritzung beim 99er GLE/EMS ist mit der des 900i identisch. 8)
    Habe da mal selbst tiefergehende Erfahrung an dem 900i Bj.85 meines Vaters gesammelt, da hatten wir mal für ne Woche einen Luftmengenmesser aus einem 78er EMS drin.

    Ansonsten:

    Bitte-Bitte nicht schlachten, dafür ist er viel zu selten! :shock:

    Grüße,

    Erik
  13. gerald
    Offline

    gerald

    Dabei seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    4,730
    Danke:
    1,400
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1966
    Turbo:
    Ohne
    gli /gle /ems - alles das Gleiche

    Hallo !

    @ matti : da ist tatsächlich kein Unterschied . GLE war nicht nur ein Hinweis auf die Einspritzung , sondern auch auf die Ausstattung - war damals das Topmodell . Übrigens gabs die Bezeichnung auch noch bei ganz frühen 900 ( später dann GLi und am Schluss nur mehr i ) .

    @ Erik : wenn er nicht so selten wäre , wäre er schon längst in der Presse ...

    Neuester Stand : die Zündung war die ganze Zeit OK . Lediglich die Anzeigen im Armaturenbrett funktionierten nicht , weil der Mechaniker die Sicherung offensichtlich woanders brauchte .
    Bleiben jetzt also wirklich nur mehr die Einspritzdüsen , die tatsächlich ziemlich am Ende sind . Möglicherweise zerstäuben sie so schlecht , dass sich kein Zündfähiges Gemisch bildet . Aber dann frage ich mich bloß , wie ihn der Mechaniker zum Laufen brachte :?: :?: :?:
    Bei mir orgelt er nur vor sich hin ; nicht eine einzige Zündung :evil:
    Werd heute den Mechaniker anrufen . Vielleicht hat er ja zusätzlich Bremsenreiniger oder etwas ähnliche eingespritzt , um vorübergehend zündfähiges Gemisch zu erhalten und wenn er dann einmal läuft ... ?
  14. matti
    Offline

    matti

    Dabei seit:
    30 Januar 2003
    Beiträge:
    5,656
    Danke:
    205
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    FPT
    bau die düsen doch aus und lass die mal laufen, siehst doch schon wie der kegel aussieht :idea: schnelle diagnose
  15. gerald
    Offline

    gerald

    Dabei seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    4,730
    Danke:
    1,400
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1966
    Turbo:
    Ohne
    hab schon

    Hallo Matti !

    Hab ich schon gemacht . Schaut nicht wirklich gut aus . Andererseits ist der Wagen mit den Düsen ja noch gelaufen . Ebenso der , aus dem die andere Garnitur ( ebenfalls nicht mehr tolle ) Düsen stammt .
    Naja , die 200,-€ für einen Satz Düsen werd ich auch noch verkraften , aber dann kann ich für nichts mehr garantieren :angry: .
  16. matti
    Offline

    matti

    Dabei seit:
    30 Januar 2003
    Beiträge:
    5,656
    Danke:
    205
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    FPT
    unabhängig vom abspritzbild, hast mal die durchflussmenge gemessen? also das wenigstens die spritmenge pro düse stimmt?
  17. gerald
    Offline

    gerald

    Dabei seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    4,730
    Danke:
    1,400
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1966
    Turbo:
    Ohne
    Hallo matti !

    Ich selbst hab es nicht gemessen . Aber ich hatte ihn ja bei einem Mechaniker . Der scheint das schon gemessen zu haben , da er irgendwie diagnostiziert hat , dass der Mengenteiler verstopft war und daher zuwenig Benzin raus kam . Aber jetzt ist der Mengenteiler ja neu . Dass er zuwenig Sprit bekommt glaub ich jedenfalls nicht , da die Kerzen nach jedem Startversuch pitschnass sind ...
  18. matti
    Offline

    matti

    Dabei seit:
    30 Januar 2003
    Beiträge:
    5,656
    Danke:
    205
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    FPT
    gleichmässig?

    also viel gehört zu einer verbrennung ja nicht dazu, benzin, luft, ne verdichtung und ein funke.

    -die kerzen sind alle nass.
    -die zündanlage funktioniert.
    -(zündfunken gesehen?)
    -motor dreht.

    da gibts doch gar nimmer viel.

    hörst du beim starten nur den anlasser oder auch neben geräusche?
    muss doch möglich sein den ollen 8v in gang zu bringen *mutmach*
  19. gerald
    Offline

    gerald

    Dabei seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    4,730
    Danke:
    1,400
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1966
    Turbo:
    Ohne
    Hallo matti !

    Ja genauso ist es ... und trotzdem springt er nicht an !
    Außer Anlasser und Benzinpumpe keine Geräusche .
    Auf jeden Fall Danke fürs *mutmach* - kann ich dringend gebrauchen .
  20. matti
    Offline

    matti

    Dabei seit:
    30 Januar 2003
    Beiträge:
    5,656
    Danke:
    205
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    FPT
    also um die verdichtung mal zu bestätigen, ist die kompression von den zylindern gesichert?