Wie viel Öl beim Ölwechsel?

Dieses Thema im Forum "9000" wurde erstellt von Theodor, 5 November 2019.

  1. Theodor
    Offline

    Theodor

    Dabei seit:
    7 Oktober 2010
    Beiträge:
    112
    Danke:
    11
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1997
    Turbo:
    FPT
    Ich habe für den 9000er keinen Thread gefunden, daher die Frage hier:

    Welche Menge an Öl braucht mein 2,3 T 1997 beim Ölwechsel? Ich habe ihn sonst immer machen lassen, aber langsam möchte ich dies selbst übernehmen.
  2. thadi05
    Offline

    thadi05

    Dabei seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    879
    Danke:
    402
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    Ohne
    Hier ist fürs erste ein nettes Buch in dem fast alle deine bisherigen Fragen zum 9k beantwortet werden, du darfst es gerne lesen. Ist hier im Forum zigfach verlinkt:
    http://www.labann.de/lh/saab.pdf
    Ich besorge mir zum Ölwechsel immer 5l Kanister für unsere Saabs. 4l fülle ich auf und messe dann den Ölstand und fülle dann entsprechend.
    Zur Ölmarke und Viskosität haben wir hier genug Threads zum reinschauen.
    el-se, Alexokrat und Theodor sagen Danke.
  3. Theodor
    Offline

    Theodor

    Dabei seit:
    7 Oktober 2010
    Beiträge:
    112
    Danke:
    11
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1997
    Turbo:
    FPT
    Danke, ich versuche meine Fragen zu reduzieren!
  4. troll13
    Offline

    troll13

    Dabei seit:
    21 Mai 2004
    Beiträge:
    3,206
    Danke:
    1,281
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
  5. der41kater
    Online

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,612
    Danke:
    431
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1994
    Turbo:
    FPT
    Nehme ich einen Kaufmann, der nix mit der Technik am Hut hat.
    ...
    Was macht so ein Bursche?
    Der Erbsenzähler guckt in die Rechnungen und findet bei den Zahlen in der Rechnung gegenüber den Zahlen im Handbuch Differenzen von 0,5 Litern.

    Uihh...0,5 Liter Öl pro Wartung...mit 5,50 Talern. Da gehe ich persönlich schon am Stock.
    ...
    Lass den Ölwechsel machen und zahle die 10,00 Taler plus Märchensteuer, bevor ich hier 3 Stunden erzählen und erlären muß, warum die Suppe so teuer ist.

    ...
    Euch ist schon klar, daß Erdöl nicht nur aus Benzin besteht...und Motorenöl daraus produziert wird?
  6. Eber
    Offline

    Eber

    Dabei seit:
    20 März 2006
    Beiträge:
    2,669
    Danke:
    938
    Naja, die Füllmengen der Betriebsstoffe stehen in der Betriebsanleitung. ;-)

    Ölwechsel würde ich nur dann selbst machen, wenn es zum nächsten MrWash / mac OIL weiter ist als 100 Kilometer.
    EastClintwood sagt Danke.
  7. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,948
    Danke:
    1,317
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Sind die Buden besonders günstig? Bisher hat mich ein selbst durchgeführter Ölwechsel maximal ein Drittel dessen gekostet was er beim Händler kostet.

    Da bin ich ja mal wirklich gespannt...eigentlich ist das Öl nur in den Fachwerkstätten so unverschämt teuer. Für einen 5L Kanister eines sehr guten Markenöls für meinen 9-3III mit allen passenden Freigaben zahle ich ca. 16€ und der Verkäufer gibt das sicher nicht zum Selbstkostenpreis ab.
    saab-since-1988 sagt Danke.
  8. 9000CD
    Offline

    9000CD

    Dabei seit:
    24 September 2007
    Beiträge:
    558
    Danke:
    116
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Da bin ich auch gespannt ... die Marge Die Werkstätten an Motoröl haben ist teilweise schon echt frech ...
    saab-since-1988 sagt Danke.
  9. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    37,209
    Danke:
    5,159
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Wie die Getränke in der Gastronomie....
    saab-since-1988 und 9000CD sagen Danke.
  10. dick-tracy
    Offline

    dick-tracy

    Dabei seit:
    28 Oktober 2012
    Beiträge:
    1,355
    Danke:
    124
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Du kannst das nicht mit dem Bier aus der Kaufhalle vergleichen.
    An dem Bier (o.a.) hängen einfach noch zu viele dran, die etwas abbekommen.
    Der Kellner, der Dir das Bier holt und hinstellt,
    der Wirt, der die Gläser putzt und Bier zapft,
    die Reinigungskraft, die die Kneipe fegt,
    die Wäscherei, die die Tischdecke wäscht,
    das Finanzamt, die Krankenkasse, die Rentenkasse ... und die Jungs vom Schutzgeld nicht vergessen
    und das fällt alles weg, wenn Du es Dir selbst eingießt.
    alles OT und der nächste Ölwechselfred geschreddert :rolleyes:
    allen einen schönen, trüben Novembertag
  11. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    37,209
    Danke:
    5,159
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Gilt in der Werkstatt genau so.

    Finanzamt, Miete, Geräte, Angestellte, Buchhaltung etc etc etc....

    Nicht, dass das eine Kritik an den Gaststätten oder Werkstätten sein soll. Die müssen teilweise da so aufschlagen, damit am Ende auch noch etwas übrig bleibt.

    Für einen Hungerlohn will am Ende keiner arbeiten, was auch richtig ist.
  12. Marbo
    Offline

    Marbo

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    7,603
    Danke:
    1,417
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1994
    Turbo:
    FPT
    In der Betriebsanleitung steht die Wechselmenge leider falsch mit 5 litern, deshalb habe ich die oben angegebene Referenzbildstrecke damals erstellt. Zum Ölpreisthema: natürlich ist die Marge am Öl relativ hoch, teilweise mehrere hundert Prozent. Man darf aber zumindestens bei VW und Seat problemlos Öl der richtigen Spezifikation mitbringen und kriegt das teilweise sogar angeboten. Das wäre dann ein workaround und die Werkstatt ist auch froh das der Kunde bleibt.
    patapaya sagt Danke.
  13. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,948
    Danke:
    1,317
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Dann können die nicht rechnen oder lassen sich anderweitig über den Tisch ziehen. Der Aufschlag gerade beim Ölwechsel ist schon eklatant. Ich habe vor kurzem für einen Ölwechsel an unserem ovloV 240€ bezahlt und das war kein Vertragshändler.
    Die Werkstatt muss keine Miete zahlen und die Mitarbeiter gehören alle zur Familie
  14. patapaya
    Online

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    16,648
    Danke:
    5,170
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Ja, darüber bin ich kürzlich auch gerade gestolpert.
    Schau doch bitte da nochmal rein, da scheinen mit der Zeit die verlinkten Bilder etwas durcheinander geraten zu sein... :rolleyes:
  15. Rado91
    Offline

    Rado91

    Dabei seit:
    23 Februar 2013
    Beiträge:
    344
    Danke:
    38
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1997
    Turbo:
    LPT
    Die Menge in der Anleitung gilt für die Erstbefüllung. Später bleibt ja immer ein Rest im Motor - z.B. im Ölkühler.
  16. patapaya
    Online

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    16,648
    Danke:
    5,170
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Das mag sei, dass die angegebene Zahl für die Erstbefüllung gilt - hat aber in der Betriebsanleitung dann nichts zu suchen und ist dort auch explizit für den Wechsel angegeben (9k MY98):

    upload_2019-11-6_12-35-42.png
    Kon Kalle sagt Danke.
  17. ralftorsten
    Offline

    ralftorsten

    Dabei seit:
    8 Juli 2003
    Beiträge:
    9,748
    Danke:
    1,366
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Ach, und die Familienmitglieder bekommen kein Gehalt? Und warum soll er das Eigentum kostenlos zur Verfügung stellen, auch wenn er keine Miete zahlt.. tsssss
  18. Marbo
    Offline

    Marbo

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    7,603
    Danke:
    1,417
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1994
    Turbo:
    FPT
    Der Ölkühler läuft beim B204 leer. Wenn in den ovloV 5l passen wie in den 9000 dann ist 240 Euros schon sportlich, egal wer von der Familie da was macht oder kriegt. Da wird er wahrscheinlich nicht mehr hingehen.Ziel erreicht, Kundschaft vertrieben.
  19. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,948
    Danke:
    1,317
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Über die Lohnmodalitäten habe ich mit denen bisher noch nicht gesprochen...und weshalb sollten die auf eine mutmaßliche abbezahlte Werkstatt noch einen Aufschlag verlangen als würden sie noch Mietkosten haben? Ist aber auch egal, wer >30€ für einen Liter Öl verlangt muss sich nicht wundern wenn man da ein mal und nie wieder hin geht.
    Aber ich vermute, dass du mit deinem kompletten Fuhrpark immer schön zum Vertagshändler gehst, >200€ für den Ölwechsel bezahlst und selbstverständlich noch min. 10€ für die Kaffeekasse on top gibst....

    Letztendlich geht es doch darum, dass nicht alle Werkstätten die gleichen Nebenkosten haben, Öl aber dennoch extrem teuer im Vergleich zum Einkauf verkauft wird. Bei anderen Dienstleistungen einer Werkstatt ist das eben nicht so auffällig.
  20. Febo
    Offline

    Febo

    Dabei seit:
    13 April 2018
    Beiträge:
    27
    Danke:
    22
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    98
    Turbo:
    LPT
    Das kann ich dir sagen: Weil sie sonst einen Wettbewerbsnachteil hätten, gegenüber jenen, die noch Miete oder Abschreibungen leisten. Würden sie diese theoretischen Kosten an Mietaufschlag nicht auch einrechnen, hätten sie einen höheren Gewinn und dadurch eine höhere Steuerlast. Nennt sich kalkulatorische Kosten und wird so sehr häufig in Unternehmen angewandt, besonders beim Unternehmer als Führungsperson selbst.

    Und wer mal richtig was bei einem Ölwechsel bezahlen möchte, kauft sich einen Ford Transit. Dort gehen 10,8l rein - 2.0l 4 Zylinder.