Werkzeug: Discounter- und sonstige Angebote

Dieses Thema im Forum "Technik Allgemein" wurde erstellt von prinzalberttom, 27 Januar 2018.

  1. phil23
    Offline

    phil23

    Dabei seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    755
    Danke:
    383
  2. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,547
    Danke:
    4,921
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Ist nicht das Erste Mal, dass ein Norna "Angebot" teuerer ist, als woanders der Normalpreis....
  3. patapaya
    Online

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    15,569
    Danke:
    4,621
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Ja, sieht so aus. Ich hatte noch einen üblichen Preis zwischen 60 und 70 € im Kopf - für unter 30 hatte ich sie bisher noch nie gesehen.
    Manchmal ist es aber auch nur das Äußere, das sich ähnelt...
  4. Vulva740
    Offline

    Vulva740

    Dabei seit:
    9 März 2017
    Beiträge:
    237
    Danke:
    32
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    IMG_20190808_212928824.jpg

    Derzeit bei Aldi je 2,99 € !!!
    Teleskopmagnet mit Lampe !
    Zuletzt bearbeitet: 9 August 2019
    Altblechfahrer sagt Danke.
  5. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,413
    Danke:
    114
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    Ein Arbeitskollege, den ich als durchaus handwerklich bewandert einschätzen würde (gelernter Kommunikationselektroniker) hat neulich die momentan bei ALDI Süd angebotenen VDE Schraubendreher gekauft:

    https://www.aldi-sued.de/de/angebot...p/workzone-vde-schraubendreher-satz-08082019/

    Auf meine Frage "Traust Du VDE Drehern, die vom ALDI kommen?" (mit Spannungsprüfer) hat er einfach nur mit "Ja klar" geantwortet.

    Wie sind eure Meinungen?

    Viele Grüße,

    Stephan
  6. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,722
    Danke:
    3,409
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    An sich ja. Die sollte man eh nicht für hohe Drehmomente einsetzen. Und wenn die Isolation beschädigt ist, dann müssten sie ausgetauscht werden. Egal ob Knipex, Wiha oder Aldi.
    saabracadabra75 sagt Danke.
  7. TI 9000
    Offline

    TI 9000

    Dabei seit:
    28 November 2006
    Beiträge:
    143
    Danke:
    19
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    LPT
    die haben sogar die Elektriker die f Aldi arbeiten im Gebrauch
  8. Altblechfahrer
    Offline

    Altblechfahrer

    Dabei seit:
    19 September 2011
    Beiträge:
    229
    Danke:
    140
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    LPT
    Die müssen die erforderlichen Isolationswerte bzw. Durchschlagfestigkeit, die bei VDE-Schraubendrehern in einer Stückprüfung getestet werden, sicher einhalten. Insofern besteht da kein Problem.

    Was aber sehr wahrscheinlich ist: Die Klingen, insbesondere die Kreuzschlitze in PH und PZ werden sicher nicht so lange halten wie bei Wiha, Wera, Walter Schröder und so weiter....für den täglichen beruflichen Gebrauch sollte man sich überlegen, gleich besseres zu kaufen.

    Laien und Heimwerker sollten eh' niemals unter Spannung arbeiten.
    Zuletzt bearbeitet: 11 August 2019
    saabracadabra75 sagt Danke.
  9. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    28,488
    Danke:
    4,168
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Für den Laien stimme ich Dir dabei vollumfänglich absolut zu.
    Nicht jeder Heimwerker muss jedoch diesbezüglich auch ein Laie sein. :rolleyes:
  10. Altblechfahrer
    Offline

    Altblechfahrer

    Dabei seit:
    19 September 2011
    Beiträge:
    229
    Danke:
    140
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    LPT
    Das stimmt natürlich. Ich meinte mit dem Heimwerker jemanden, der ohne Ausbildung und/oder wirkliches Verständnis für das System/die Anlage einfach drauf los schraubt. Davon gibt es leider auch viele Zeitgenossen. Arbeiten an stromführenden Anlagen sind immer mit einem Risiko verbunden. Auch für Leute, die das beruflich machen.

    Mir persönlich ist aus meiner Zeit als Servicetechniker an koaxialen Breitbandkabelanlagen ein Unfall mit notwendigem Notarzteinsatz und Krankenhausaufenthalt im direkten Kollegenumfeld bekannt. Ursache war ein defekter Verstärker an einer nicht mit dem Potentialausgleich verbundenen Anlage. Phase lag quasi auf dem Schirm des Verteilnetzes. Es hätte auch den Kunden treffen können.....wer rechnet damit? Antennenkabel des Fernsehers anschließen oder abziehen wollen hätte gereicht.

    Ich selber hatte bereits die Ehre, in einem Lichtbogen zu knien, mit 3-wöchigem Intensivstationsaufenthalt und dauerhaften Auswirkungen. Und das trotz Beachtung aller Sicherheitsregeln.

    Daher mag man bitte verstehen, dass ich im wahrsten Sinne des Wortes als gebranntes Kind im Elektrobereich besonders zur Vorsicht mahne.
  11. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,722
    Danke:
    3,409
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Was sicher nicht verkehrt ist. Und lieber ein heiler Satz von Aldi als ein Knipex mit vergnaddelter Isolierung.

    Wie war das noch gleich? Niederspannung geht bis 1000V.

    Was das Multimeter angeht: Wer von euch schaut vor dem Ansetzten der Prüfspitzen auf die zulässige Spannung des MM? Wohl die wenigsten. Von daher mag ich die Geräte nicht, die nicht mal die 400V-AC des normalen Hausanschlusses ab können. Und gerade beim Auto kann man die eine oder andere Zusatzfunktion gut gebrauchen. Da kauf man dann öfter wenn man zwei mal kauf. Oder wie war das gleich?
  12. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    28,488
    Danke:
    4,168
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Mein Vater hatte vor Jahrzehnten mal bei einem Nachbarn, der ihn zu Rate gezogen hatte weil es im Kinderzimmer (!) beim Anfassen an einer Stehlampe kribbelte, Phase auf den Schuko-Kontakten gefunden. Die betreffende Steckdose war recht dicht an einem Heizkörper. Dass es nur krobbelte, war wohl u.a. Teppich und Schuhen geschuldet. Das hätte, gerade für die damals noch recht kleine Tochter, sehr böse enden können. Die Anlage in dem Zimmer war kurz zuvor von einem 'echten' Elektriker installiert worden.
    Der hatte den Kram also nicht nur falsch belegt, sondern auch zwingend keine Kontrollmessung durchgeführt. asdf
    Vorsicht und (oft dopplete) Kontrolle sind an vielen Stellen im Wortessinne lebenswichtig. Und alles was e-seitig oberhalb er Schutzkleinspannung liegt, gehört in jedem Falle absolut mit dazu.
    Ähh, das ergibt sich ja bei der vor Ansetzen der Prüfspitzen fälligen Wahl des Meßbereiches eigentlich von allein. Und bei Geräten mit automatischer Bereichswahl ist mir bisher noch keins ohne (mind) 400V AC untergekommen.
    saabracadabra75 sagt Danke.
  13. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,722
    Danke:
    3,409
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Ja nein. Da will jemand messen, ach Steckdose sind doch 230V. Naja, nicht ganz. Und im Fehlerfall schon mal gar nicht. Und die 400V sind auch schon sparsam. Zumal die Messleitungen dann häufig eher nach Kleinspannung (<50V) aussehen. OK, am Auto in Ordnung.

    Naja, die liebe Gratwanderung zwischen billig und günstig. In letzter Zeit wird immer mehr alter Billigkram durch BGS und Matador ersetzt. Letzteres, die qualitativ bessere Hausmarke von Bauhaus macht sich bis jetzt ganz gut. Zumal die Auswahl recht weit geht und der Kram halt auch Samstag Nachmittag noch schnell mal verfügbar ist.
  14. Altblechfahrer
    Offline

    Altblechfahrer

    Dabei seit:
    19 September 2011
    Beiträge:
    229
    Danke:
    140
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    LPT
    Matador ist keine Hausmarke von Bauhaus. Matador stellt schon lange auch Original-Bordwerkzeug für verschiedene deutsche Autohersteller her.

    Und auch diverse Sonderwerkzeuge. Ist also absolut keine "Baumarktqualität".
  15. patapaya
    Online

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    15,569
    Danke:
    4,621
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Das ist jetzt aber kein Qualitätsausweis, oder...? (Wobei ich zugeben muss, dsss ich deutsches Bordwerkzeug der letzten Jahre nicht kenne - alles andere was ich kenne rangiert noch weit unter Baumarkt).
  16. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,722
    Danke:
    3,409
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    OK, ich hab die bisher nur bei Bauhaus wargenommen. Preis und Leistung passen jedenfalls bisher gut zusammen. Und die Verfügbarkeit (bzw. Sortiment bei Bauhaus) ist halt ein großer Vorteil.
  17. Altblechfahrer
    Offline

    Altblechfahrer

    Dabei seit:
    19 September 2011
    Beiträge:
    229
    Danke:
    140
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    LPT
    Generell nicht, das stimmt. Bei Mercedes war das Werkzeug früher in guter Qualität, zumindest meiner Ansicht nach. Daher stammt auch ein kleiner Matador-Maulschlüsselsatz, von dem zumindest der 10er auch immer im Saab in der Tasche vorm Fahrersitz mitfährt. Im Falle eines (beginnenden) Kabelbrandes könnte man so noch versuchen, die Batterie abzuklemmen....die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Ich habe da auch schon einiges bei Bauhaus gekauft, kann man auch empfehlen, wenn der gute Werkzeugladen schon geschlossen hat. Preislich tut sich zwischen dessen Gedore- und Hazet-Artikeln und Matador im Baumarkt nicht viel. Liegt aber auch daran, dass ich immer einen Preisnachlass bekomme, da mein Arbeitgeber guter Kunde bei dem Fachhändler ist.
  18. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,413
    Danke:
    114
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    Da wir schonmal beim Thema Baumarkt-Hausmarken sind:

    Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, welche Hersteller hinter einer bestimmten Hausmarke stehen?

    Ich bin mit meinem 1/4" Wisent Steckschlüsselsatz von Bauhaus eigentlich ziemlich zufrieden, auch wenn ich heute wahrscheinlichn eher auf Proxxon zurückgreifen würde.
  19. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,722
    Danke:
    3,409
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Teilweise steht auf der Packung der Hersteller oder ein Hinweis (Ortgsangabe) auf diesen drauf. Bei Aldi schon öfter gesehen.
  20. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,413
    Danke:
    114
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    Danke, ich schau mal, wenn ich das nächste Mal im Bauhaus bin.

    Mein Eindruck ist, dass Bauhaus versucht, da ein Geheimnis draus zu machen. Im Netz findet man außer Mutmaßungen in Forendiskussionen nichts.