Reifen/Felgen - Welche Felgen/Reifen-Groesse

Dieses Thema im Forum "9-5 I" wurde erstellt von 9-5=4, 14 Januar 2020.

  1. 9-5=4
    Offline

    9-5=4

    Dabei seit:
    7 Dezember 2019
    Beiträge:
    19
    Danke:
    5
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    weiß nicht
    Hallo,
    bei meinem 1999-er 9-5 sind neben den 195/65-15 auf 6x15 ET49 und 205/65-15 auf 6x15 oder 6,5x15 ET49 und den 215/55-16 auf 6,5x16 ET49 auch 7x17 ET49 eingetragen. Welche Reifen ich damit fahren darf, steht leider nicht dabei.
    Weiss jemand, welche 17-Zoll Reifen ich denn auf dem 9-5 mit den eingetragenen 7x17 Felgen fahren darf?
    Wie verhaelt es sich denn, wenn im Kfz-Brief nur Felgen eingetragen sind, aber keine dazugehörigen Reifengrößen?
    Das Thema hat keine Eile, Momentan fahre ich noch die Winterreifen bis zum Frühjahr.
    Gruss und Danke fuer Eure Hilfe.
    Markus L1140520.JPG
  2. phil23
    Online

    phil23

    Dabei seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    1,479
    Danke:
    912
    Hast du das Fahrerhandbuch zu dem Auto noch, da stehen auch die Kombinationen an Reifen und Felgen drin.
    el-se sagt Danke.
  3. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    6,231
    Danke:
    1,400
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    225/45 R17 kann man z.B fahren
    el-se sagt Danke.
  4. 9-5=4
    Offline

    9-5=4

    Dabei seit:
    7 Dezember 2019
    Beiträge:
    19
    Danke:
    5
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    weiß nicht
    Guter Punkt - daran hab ich garnicht gedacht - Danke!

    Im Manual steht die Felgengroesse 7x17 und als passende Reifengröße 215/50R17 oder 225/45R17.
    Hab grad nochmals im Kfz-Schein nachgeguckt und da steht gar nichts von 17-Zoll Felgen/Reifen...

    Will sichergehen, dass ich keine falschen Felgen und Reifen kaufe und montiere. Fuer mich ist das alles nicht so richtig schlüssig. Im Brief steht die Flegngroesse, im Schein steht nichts und im Manual steht was von 17 Zoll aber ohne ET und dafuer die Reifengroesse.

    Kann ich mich im Ernstfall auf eine Schnittmenge oder etwa eine Vereinigungsmenge von allen drei Unterlagen stützen?
  5. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,528
    Danke:
    795
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Ja, kannst du. 225/45 R17 auf 7x17 ET49 Felgen ist richtig.
    el-se sagt Danke.
  6. hb-ex
    Offline

    hb-ex Toblerone-Tuner Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23 Februar 2004
    Beiträge:
    13,831
    Danke:
    1,520
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    einfach bei TÜV/Dekra anfragen - die sollten alle Daten haben (hatte sie sogar für den 9000er..)
    el-se sagt Danke.
  7. 9-5=4
    Offline

    9-5=4

    Dabei seit:
    7 Dezember 2019
    Beiträge:
    19
    Danke:
    5
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    weiß nicht
    Habe beim TUEV (bei einem Werkstattbesuch) nachgefragt: Laut TUEV ist das erlaubt, was im Schein steht. Alles andere muss nachgetragen werden. Demnach darf ich 195/65-15 auf 6x15 ET49 und 205/65-15 auf 6x15 ET49 montieren. Alles andere muss im Schein eingetragen werden.

    Alles nicht ganz so einfach...
  8. erik
    Online

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    13,038
    Danke:
    3,768
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Stimmt meines Erachtens so nicht. Heute wird nicht mehr wie früher jede Reifengröße eingetragen, sondern die ABE des Fahrzeugs erfasst das alles. Natürlich hat man weniger Ärger, wenn alles mit drin steht.
  9. 9-5=4
    Offline

    9-5=4

    Dabei seit:
    7 Dezember 2019
    Beiträge:
    19
    Danke:
    5
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    weiß nicht
    Das meinte der Prüfer auch. Angeblich wird nur noch die kleinste(n) Groesse(n) eingetragen. Trotzdem hat er darauf bestanden, dass das was am Fahrzeug verbaut ist, auch im Schein stehen muss. Seiner Aussage folgend, muss "man" klar erkennen können, ob etwas erlaubt ist oder eben nicht. Ein Polizist kann z.B. nicht erkennen, ob die Felgen/Reifen erlaubt sind oder nicht. Er meinte da auch noch etwas mit bestimmten Auflagen für bestimmte Felgen. Da hab ich aber schon nicht mehr zugehört...
  10. Onkel Kopp
    Offline

    Onkel Kopp Don Quijote de Olja a.D.

    Dabei seit:
    20 Juli 2008
    Beiträge:
    5,798
    Danke:
    2,307
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Was für eine Pfeife.

    Die haben doch Datenbanken in ihren Notebooks wo alles drin steht. Ansonsten würde der bei mir die Räder bemängeln, mit denen der ab Werk vom Band gerollt ist. Oder der Typ ist einfach zu faul zum nachsehen. Den gleichen Ärger hatte ich mit meinem Golf Cabrio aber auch schon mal, als der Prüfer die Originalräder als "unzulässige Zubehörfelgen" identifiziert hat.
    casi und DSpecial sagen Danke.
  11. schwarzersaab
    Offline

    schwarzersaab

    Dabei seit:
    3 Juni 2006
    Beiträge:
    1,125
    Danke:
    204
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    Oha.. such dir einen anderen Prüfer !
    wie Sven oben schon geschrieben hat: 225/45 R17 auf 7x17 ET49
    scheinbar hatte der Prüfer keine Lust..
    Sven sagt Danke.
  12. HiLo1
    Offline

    HiLo1

    Dabei seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    61
    Danke:
    15
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    Ohne
    Hi.
    Mein Blaukittel meinte, daß das so schon richtig ist, wenn nur eine Eintragung vorhanden ist. Ich habe auch die 17 Zöller drauf und die 15er stehen im Schein. Er hat mir auf meine Anfrage einfach einen Ausdruck der zulässigen Rad/Reifenkombinationen aus seiner Datenbank ausgedruckt. Diesen Zettel hab ich immer dabei.
    Es gibt halt solche und solche. ;-)
    patapaya sagt Danke.
  13. erik
    Online

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    13,038
    Danke:
    3,768
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Jo, sehe ich auch so. Der Typ ist einfach faul. Und wie auch gesagt, wenn es drin steht, ist es völlig klar und auch die letzte Pfeife kommt mit klar. Müssen muß es aber nicht.
  14. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,528
    Danke:
    795
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Dem Polizisten würde ich, genauso wie diesem Prüfer, die originale Bedienungsanleitung unter die Nase halten. Da braucht der faule Hund nicht mal seinen Laptop bemühen...
    Zuletzt bearbeitet: 21 Januar 2020
    erik sagt Danke.
  15. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    6,231
    Danke:
    1,400
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Nimm lieber die COC Papiere, falls vorhanden. Da hast du dann ein offizielles Dokument:smile:
  16. onin94
    Offline

    onin94

    Dabei seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    500
    Danke:
    266
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    @9-5=4

    Ausserdem stimmt mit deinen Fahrzeugpapieren sowieso was nicht.
    Irgendwer hat da mal die 17er Reifengröße vergessen.
    Ist aus den letzten beiden Zeilen ersichtlich, dass da was fehlt.
    6Jx15, ET49MM* (hier müssten die 225er stehen)
    91W A. Felge 7X17, 49MM*

    Die 91W in der letzten Zeile gehören eigentlich zu der 17" Bereifung (225/45R17 91W), die in der vorletzten Zeile bei Erstellung der Papiere vergessen wurden.
  17. 9-5=4
    Offline

    9-5=4

    Dabei seit:
    7 Dezember 2019
    Beiträge:
    19
    Danke:
    5
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    weiß nicht
    Das stimmt!
    Im Brief steht was von 7x17 ET49 und im Schein steht schon nix mehr davon. Und im Brief fehlt die passende Reifengröße zu den 17-Zoll Felgen...
    Dies hat ja den Thread gestartet.
  18. Joschy
    Offline

    Joschy

    Dabei seit:
    23 Oktober 2018
    Beiträge:
    858
    Danke:
    357
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    Ohne
    Welche Prüforganisation war das?

    TÜV, Dekra, GTÜ etc.

    Ein Mail an die Organisation mit Name des Prüfer sollte reichen, eine valide Auskunft zu bekommen.
    Dieser erzählt einfach nur Bull-Shit, wenn er keinen Bock auf seine. Job hat, sollte er sich was anderes suchen. Solche Typen machen die Service-Wüste Deutschland gross.
    Ansonsten kann er unter"K" in der ZB die EG-Betriebserlaubnisnummer sehen, dort sind z.B. für meinen 2001er 225/45R17 91W auf Felge 7X17, ET49mm eingetragen.
    Von 215/50R17 habe ich noch nie gehört.
    Meine Nr. der Betriebserlaubnis lautet: E11*96/27*0073*08
    Deine sollte ähnlich sein.
  19. klawitter
    Online

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    1,964
    Danke:
    908
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    FPT
    Mal ne Frage:
    Macht Ihr den Tüv selber, also direkt zum Prüfer gehen? Ok, mache ich in unverfänglichen Fällen auch.
    Alles andere gebe ich zu meinem Vertrauensmeister. Und da hat es noch nie Probleme wegen Felgen, Ladeluftkühlern, Ölschweiss oder sonstwas gegeben.
    Zuletzt hatte ich einigen Bammel, und der Prüfer in der Werkstatt meinte nur ‚Das Auto ist doch in hervorragendem Zustand und Sie und Herr (Werkstattmeister) kümmern sich ja.‘
    Ich dagegen hatte gefühlt 42 offene Baustellen im Hinterkopf.
  20. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    18,592
    Danke:
    6,184
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Wer selbst schraubt, muss sich (notgedrungen?) wohl auch um die Prüfungen selbst kümmern... :redface:
    Nein, ich will schon dabei sein, wenn er ums Auto streicht...