V6 XWD - Meldung: Getriebetemperatur zu hoch, sicher anhalten.

Dieses Thema im Forum "9-3 III - X" wurde erstellt von fritzedd, 15 Juni 2020.

  1. fritzedd
    Offline

    fritzedd

    Dabei seit:
    29 August 2012
    Beiträge:
    831
    Danke:
    113
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    FPT
    Bei meinem TurboX (145.000. km / 6-Gang-Automatik) kam am Sa die o.g. Meldung.
    Habe Ihn ja erst seit ein paar Wochen. Bin damit aber schon gut 2000km Problemlos gefahren.

    Zu der Situation:
    Außentemperatur 30° im Schatten
    Autobahnfahrt Dresden-Chemnitz (75km). Die ersten 15 Minuten keine Probleme (160 km/h dann bedingt durch Baustelle nur 80). Ab Nossen mit 160 km/h Tempomat. Kaum Berge, Auto nur leicht beladen (2 Erw., 2 Kinder, kein Gepäck). Sehr wenige Schaltvorgänge. Nach ca. 20min Tempomatfahrt kam die Meldung. Habe dann sofort die Geschwindigkeit auf 100/110 km/h reduziert und bin noch bis zum Ziel gefahren. Abends auf der Rückfahrt (Außentemperatur ca. 26°). Wieder Tempomat 160-170 - keine Probleme, keine Meldung.

    Ich nehme mal trotzdem an, dass das nicht normal ist!? Oder ist das Problem bei sehr hohen Temperaturen bekannt? Wassertemperatur hat keine Auffälligkeiten gezeigt (ich weiß, die hat nichts mit dem Getriebe zu tun - nur zur Info ;-) ) . Das Getriebe wurde vor drei Jahren getauscht (warum weiß ich nicht). Hat das Getriebe einen Ölkühler der ggf. zu sein kann?
    Ich empfand jetzt 160 bei dem Fahrzeug nicht als hohe Belastung - das sollte er schon einmal ne Stunde aushalten.
    Zuletzt bearbeitet: 15 Juni 2020
  2. Urbaner
    Offline

    Urbaner

    Dabei seit:
    31 August 2012
    Beiträge:
    1,665
    Danke:
    464
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2009
    Turbo:
    TiD
    Problem ist durchaus bekannt...der 6ender wird zu warm. Abhilfe schafft ein Getriebe-Ölkühler. Gerade bei Temperaturen um 30 Grad und mehr wird das öfter beobachtet.
    Der Motorraum ist ziemlich zugebaut und so kann die Wärme schlecht weg. Die meißten verbauen dann noch einen größeren Ladeluftkühler um Ansaugtemperatur niedriger zu halten.

    Der originale Getriebeölkühler ist schlicht zu klein.
    In der Opel Szene taucht immer wieder Udo Bussler auf, dessen Werkstatt hat wohl diverse Opel auf größere Kühler umgerüstet:

    Bussler Getriebeservice
    Industriestr 18.
    Hagenbach


    Ich meine Heuschmid hat da was im Portfolio, fürs Getriebe mal separat anfragen, den Rest gibts im Shop.

    Hier vielleicht noch etwas Lektüre:
    https://www.motor-talk.de/forum/externer-getriebeoelkuehler-at6-af40-t4469791.html
    Zementkopf und fritzedd sagen Danke.
  3. fritzedd
    Offline

    fritzedd

    Dabei seit:
    29 August 2012
    Beiträge:
    831
    Danke:
    113
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    FPT
    Das mit dem LLK hatte ich mal gelesen bevor ich mich für den TX entschieden habe. Da der aber wohl vor allem für Leistungssteigerung interessant ist, brauche ich den nicht unbedingt (denke ich). Das mit dem Getiebeölkühler klingt für mich sehr interessant. Die Frage ist halt ob die Temperatur aufgrund der Umgebungsbedingungen zu hoch war oder ob da ein technisches Problem vorliegt - dann würde der Kühler allein ja nicht helfen.
  4. hansetroll
    Offline

    hansetroll

    Dabei seit:
    8 November 2007
    Beiträge:
    1,429
    Danke:
    893
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    FPT
    Der LLK ist auch ohne Leistungssteigerung eine lohnenswerte Investition. Die Devise beim V6 sollte lauten so viel kalte Luft wie möglich rein und warme Luft so schnell wie möglich wieder raus. Leider ist der Bauraum für den V6 einfach zu knapp und nicht wenige Serienfahrzeuge kommen im heißen Sommer schnell an ihre Belastungsgrenze.
    Bzgl der Getriebetemperatur kann ich aber leider nichts sagen. Mein Handschalter ist da bisher nicht auffällig geworden.
    Zementkopf und fritzedd sagen Danke.
  5. Urbaner
    Offline

    Urbaner

    Dabei seit:
    31 August 2012
    Beiträge:
    1,665
    Danke:
    464
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2009
    Turbo:
    TiD
    Beim Handschalter wird da auch nichts überwacht.

    Die AF40 Getriebe sterben bei großer Hitze wie die Fliegen.
    Der größere LLK lässt den Motor nicht so heiß werden, ergo überträgt er auch weniger Hitze ans Getriebe.

    Also wenn du sowieso die Schürze usw. abbaust, dann tausch den gleich mit. So arg teuer ist er nicht.
    fritzedd und hansetroll sagen Danke.
  6. hansetroll
    Offline

    hansetroll

    Dabei seit:
    8 November 2007
    Beiträge:
    1,429
    Danke:
    893
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    FPT
    Krass, hab ich bisher beim Automatilgetriebe nicht so auf dem Schirm gehabt, dass es da auch Schwierigkeiten gibt.
  7. reneNA
    Offline

    reneNA

    Dabei seit:
    2 Oktober 2009
    Beiträge:
    257
    Danke:
    25
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    T...Turbolinchen

    Ich hatte das auch einmal, jedoch beim 2.0T mit 6-Gang AT. Bei mir war zu viel Getriebeöl beim Ölwechsel eingefüllt worden. Ein erneuter Wechsel mit der richtigen Menge hat das Problem erledigt. Dazu müsste es auch einen Beitrag von mir hier oder in der 9-3ller Rubrik geben. Einfach mal suchen. MfG Rene
    fritzedd sagt Danke.
  8. Urbaner
    Offline

    Urbaner

    Dabei seit:
    31 August 2012
    Beiträge:
    1,665
    Danke:
    464
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2009
    Turbo:
    TiD
    Mir erschließt sich grad nicht die Abhängigkeit der Füllmenge zur Temperatur.
    Die Meldung erscheint bei 150Grad Getriebeöltemperatur...dann wird zuerst das Drehmoment runtergeregelt.
    Weiter gehts m.W. dann mit Erweiterung der Wandlerüberbrückung und anschließend mit Zwangsnotlauf.

    Bei 220°C ist übrigens der Flammpunkt des ATFs.
    Fakt ist, das der werksseitige Getriebeölkühler viel zu klein dimensioniert worden ist.

    Weils schonmal den Hitzetod gestorben ist, wirds getauscht worden sein.

    @fritzedd weißt du welches Öl da reingekommen ist?

    Um ganz sicher zu gehen, würde ICH den Ölkühler gegen einen deutlich größeren tauschen, ebenso den Ladeluftkühler. Anschließend direkt noch eine Getriebespülung nach Tim-Eckart um sicher zu gehen.
    fritzedd sagt Danke.
  9. reneNA
    Offline

    reneNA

    Dabei seit:
    2 Oktober 2009
    Beiträge:
    257
    Danke:
    25
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    T...Turbolinchen