Undichte Abgaskrümmer/Ansaugbrücke - Folgen?

Dieses Thema im Forum "9-5 I" wurde erstellt von paravosik, 1 Juni 2016.

  1. paravosik
    Offline

    paravosik

    Dabei seit:
    15 August 2012
    Beiträge:
    272
    Danke:
    77
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2007
    Turbo:
    FPT
    Hallo zusammen!

    In letzter Zeit sind bei meinem Brillen-Aero schon wieder Drehzahlschwankungen im Leerlauf aufgetreten. Dazu hat mir ein kundiger Mitfahrer ein Tipp gegeben, dass bei mir im Ansaugtrakt/Abgaskrümmer ein Leck gibt.

    Ich beschreibe kurz meine Probleme und schwankende Drehzahlen im Leerlauf ist der kleinste Übel. dazu kommt, dass ich im vierten/fünften Gang um 2000 Um/min keine gute Beschleunigung habe. Ich drücke auf gas, Turbozeiger geht in die Mitte, Auto brummt und vibriert Vorne ein wenig - und es kommt nichts. erst nach 10-15 Sekunden setzt sich langsam Beschleunigung ein. Am schlimmsten ist es im fünften Gang Beschleunigung ist von 120 km/h(2750 Um/min) aus ist schnelle als von 95 km/h(2000 Um/min). Wohl gemerkt der angeforderten Drehmoment ist identisch(1/3 in Turboanzeiger).

    Ich habe keine CE und Fehlerspeicher ist auch leer.

    Ich habe hier mit den Nachforschungen begonnen und zwei Beiträge gefunden, die meine Probleme ziemlich deutlich ansprechen.

    erste Beitrag kommt von Saabestos aus diesem Thema: http://www.saab-cars.de/threads/leerlauf-drehzahl-saegend-schwankend.55151/page-4 und hat die Nummer 64. ich zitiere:

    "Eine ähnliche Diagnose habe ich auch im amiforum gefunden. Dort wird
    von lean fuel gesprochen und dass die Dichtung am Einlasskrümmer
    zerbröselt war. Mit abgezogenem Stecker hat der Kombi einen stabilen
    Leerlauf. Problem für mich gelöst
    ."

    Zweiter Beitrag stammt vom expressen in Thema: http://www.saab-cars.de/threads/beschleunigung-nur-ueber-drehzahl.39052/page-8

    Ich zitiere schon wieder:

    "Moin,
    also ehrlich gesagt glaube ich nicht das ein anderes Steuergerät etwas ändert. Ich habe/hatte bei mir ja auch das Problem, das der Motor von einem auf den anderen Moment wie zugeschnürt lief. Bei der Ursachenforschung habe ich auch alle Luftschläuche und Diverses untersucht, u.a. habe ich auch auf E85 umgestellt. Dazu habe ich ein zweites Steuergerät programmieren lassen, was vorher einwandfrei lief, das ganze war dan "plug and play" austauschbar. Mit dem anderen Steuergerät war das Problem aber auch nicht weg. Das ganze ist wieder zurückgerüstet, aber zwischenzeitlich habe ich noch ein Problem mit dem Kat, bzw. die CE-Leuchte ist dauerhaft an: P0420 Katalysator fehlerhafte Funktion. Zuerst habe ich die Lambdasonden getauscht, brachte aber keine Besserung, also werde ich noch den Kat tauschen. Dabei ist mir allerdings aufgefallen das die Krümmerdichtung zum Kopf hin leicht undicht war. Das habe ich jetzt erstmal gemacht, dabei auch die Dichtung zum Turbolader getauscht, die sah nicht so toll aus, s. unten. Also war das Abgassystem vorm Kat nicht 100%ig dicht. Nun hatte ich die Hoffnung das die CE-Leuchte dauerhaft aus bleibt, den Gefallen tut sie mir aber nicht, so ist demnächst der Kat dran. Allerdings lief der Motor danach spürbar besser und hing "besser am Gas". Der Leistungsverlust ist danach bisher nicht wieder aufgetreten, wobei es bei mir nicht mit Regelmäßigkeit bei warmen Aussentemperaturen auftrat sondern bei warmen Motor ganz nach Lust und Laune. Mal abwarten ob es so bleibt.
    Evtl. findest Du jemand aus dem Forum der Die Software zu Testzwecken auf ein anders Steuergerät spielt, aber ich würde dafür ehrlich gesagt kein Geld beim Saab Zentrum lassen, wenn die das überhaupt machen. Evtl. könnte ich Dir jemanden im Raum Bremen empfehlen der das machen könnte
    ."

    Ich habe nächste Woche ein Termin mit "Griechen" aus Ludwigsburg vereinbart und am Telefon ihn auf Leck angesprochen. Ich habe ihn so verstanden, dass das egal ist ... und keinen Einfluss auf Leistung hat.

    Deswegen meine Frage an die Runde: warum hat eine undichte Stelle im Ansaug- oder Abgastrakt so einen Einfluss auf Leistung, bzw. Drehmoment?

    LG

    Eugen
  2. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,733
    Danke:
    3,416
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Wenn irgendwo Falschluft gezogen wird, dann geht die an den zugehörigen Sensoren (LMM) oder Prozess (Verbrennung) vorbei. Dann stimmen die kennfeldbasierten Ansteuerungen nicht mehr, am Abgastrakt mitunter die Lambdaregelung. Was auch immer das alles durcheinander bringen kann. CE kommt erst wenn Regelung zu weit von den berechneten Daten abweicht.
  3. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,554
    Danke:
    4,927
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Falschluft im Ansaugkrümmer Bereich ist rel. leicht zu identifizieren.

    Bei laufendem Motor (am Besten kalter Motor) mit Bremsenreiniger die Dichfläche zwischen Ansaugkrümmer und Zylinderkopf besprühen. Wenn sich etwas am Motorlauf ändert, ist es da undicht. An den Einspritzdüsen kann es auch undicht werden.

    Abgasseite eher nicht, da man da keinen Unterdruck hat und es eigentlich nicht soo starke Auswirkungen mit sich bringt. Hört man aber auch deutlich. Wenn der kalt ist "tackert" der richtig.
  4. patapaya
    Online

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    15,581
    Danke:
    4,626
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Kann ich von meinem bestätigen, die kaputte Krümmerdichtung war deutlich zu hören, beim Fahren aber praktisch kein merkbarer Unterschied, auch nicht in der Leistungsentfaltung, obwohl zuletzt auch bei warmem Motor hörbar. Und auch keine CE.
    2016_0428_144318.JPG
  5. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,554
    Danke:
    4,927
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Gut,

    anfangs nur bei kaltem Motor.

    Später (wenns wirklich undicht wird :tongue:) natürlich auch bei warmem Motor.
  6. paravosik
    Offline

    paravosik

    Dabei seit:
    15 August 2012
    Beiträge:
    272
    Danke:
    77
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2007
    Turbo:
    FPT
    Motor und Turbo laufen beim Gas geben halt so, dass ich die nicht einmal richtig beanspruchen will, deswegen kriege ich wahrscheinlich keine CE. Turboloch ist schon deutlich zu spüren. Ich habe wirklich Gefühl, dass Turbo am Anfang die Luft in Motorraum presst und erst nach einer Weile setzt sich langsam die Beschleunigung ein.
  7. paravosik
    Offline

    paravosik

    Dabei seit:
    15 August 2012
    Beiträge:
    272
    Danke:
    77
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2007
    Turbo:
    FPT
    Bei mir ist es umgekehrt. ich spüre schlechteres Ansprechverhalten eher beim warmen Motor.
  8. majoja02
    Offline

    majoja02 R.I.P.

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,970
    Danke:
    2,616
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    das könnte die Lösung sein

    Das es auffälliger im Warmlauf ist hängt dann mit der Kaltlaufanreicherung zusammen.

    Alles andere findest du hier im Forum, von def U-Schläuchen bis hin zum def Bremskraftverstärker
    mein pers. Tip wäre, das Schubumluftventil (Byepass Popoff) u dessen Ansteuerung, insbesondere das Ventil an der Spritzwand (Name entfallen)
  9. paravosik
    Offline

    paravosik

    Dabei seit:
    15 August 2012
    Beiträge:
    272
    Danke:
    77
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2007
    Turbo:
    FPT
    Ja, ich habe auch in die Richtung gedacht.

    werde ich auch ansprechen. Bei mir ist es auch so, dass das Auto ab und zu Kühlflüssigkeit verliert. Deutet eigentlich auch an den gewissen Ventil an der Spritzwand an:)