Antrieb - Tripode Gelenk

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von Cabrio1986, 7 Mai 2019.

  1. Cabrio1986
    Offline

    Cabrio1986

    Dabei seit:
    10 März 2016
    Beiträge:
    38
    Danke:
    15
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    2A735393-17A0-40A8-840E-5DB319D6FD55.jpeg 960A5B9D-72A1-40CB-8202-14E3A0E31804.jpeg Hallo zusammen,
    ich habe die Manschetten der Innengelenke abgezogen, um nachzufetten.

    Auf der rechten Seite läuft der Stern m. E. ungewöhnlich weit aussen. Kann mir jemand sagen, was hier verkehrt ist.

    Saab 901 T16
    Schalter
    1986

    Danke!
  2. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    11,639
    Danke:
    2,882
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Evtl. falsche Welle verbaut. Entweder eine vom Saab 99 / 90, die ist meines wissens ein wenig kürzer als die vom 900. Oder weil die schon innenbelüftete Bremse hast, da sind soweit mir bekannt auch die Wellen (oder nur das Gleichlaufgelenk) anders als bei den 900ern mit nicht-innenbelüfteter Bremse.

    Habe im Moment leider keinen Zugriff aufs EPC und kann das gerade nicht konkret nachprüfen. Vielleicht kann noch ein anderer User hier genaueres dazu sagen. Das wären jedenfalls jetzt meine Ansätze die ich verfolgen würde.
    HAGMAN sagt Danke.
  3. nitromethan
    Offline

    nitromethan

    Dabei seit:
    22 September 2006
    Beiträge:
    1,906
    Danke:
    1,239
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1985
    Turbo:
    FPT
    Falsche Welle ist sehr wahrscheinlich.
    In jedem Fall sollte auch der Topf gewechselt werden, der sieht lädiert aus.
    Die Wellen beim 900er sind rechts/links unterschiedlich lang. Allerdings ist der Unterschied ca. 7cm, das hätte ganz und gar nicht gepasst.
    Dann gibt es Wellen unterschiedlicher Stärke für kleine und große Tripoiden (und Töpfe mit kleiner und großer Aufnahme). Der Wechsel war ca. Mitte 1985. Die Teile lassen sich nur in passender Kombination montieren, das kann es nicht sein. Und die Bremsen bei Handbremse vorne, egal ob belüftet oder unbelüftet, haben keinen Einfluss auf die Länge der Antrebswellen.
    Wurden die ersten 1986er Cabrios nicht alle mit automatischem Getriebe ausgeliefert?
    Laut EPC Seite 1640 gibt es offensichtlich Unterschiede zwischen Antriebswellen bei manuellem und automatischem Getriebe. Hatte dein 86er ursprünglich automatisches Getriebe und wurde auf manuell umgebaut?
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2019
    HAGMAN und KGB sagen Danke.
  4. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,315
    Danke:
    4,846
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Die Tripode hat auch schon einen Katsch...sollte wie oben schon erwähnt getauscht werden...
  5. Cabrio1986
    Offline

    Cabrio1986

    Dabei seit:
    10 März 2016
    Beiträge:
    38
    Danke:
    15
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    Ich vermute auch, dass es an der Wellenlänge liegt. Ich werde mich dann um Topf und Welle bemühen.
    Es wurden gar nicht so wenige mit manuellem Getriebe gebaut. Nach meinen Recherchen ist das manuelle Getriebe orginal.

    Danke schon einmal. Zumindest weiss ich jetzt, dass ihr das vorliegende Thema nicht so wirklich gewollt sein kann.

    Beste Grüsse!
  6. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    28,359
    Danke:
    4,134
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Wo findest Du dies im EPC? Die "Seite 1640" sagt mit leider gar nichts. Microfiche?
    Und zumindest seit Umstieg auf die großen Töpfe auch beim Schaltgetriebe sind doch meines Wissens Diff und Flansche (Töpfe) zwischen beiden identisch.
  7. nitromethan
    Offline

    nitromethan

    Dabei seit:
    22 September 2006
    Beiträge:
    1,906
    Danke:
    1,239
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1985
    Turbo:
    FPT
    Ja, so ist auch meine (bisherige) Kenntnis der Dinge. Laut EPC aber bis Bj. ??? unterschiedlich (Position 4).
    Den letzten EPC habe ich vor Jahren mal in durchsuchbares PDF konvertiert, damit er auf allen Betriebssystemen verfügbar ist. Leider nur für den Eigengebrauch, weitergeben darf ich die Dateien nicht. :rolleyes:

    Seiten aus EPC-Teileliste 900.jpg
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2019
  8. KGB
    Offline

    KGB abdiqué

    Dabei seit:
    8 Februar 2003
    Beiträge:
    13,000
    Danke:
    3,296
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    alt
    Turbo:
    FPT
    Mir sind alleine fünf unterschiedlich lange Antriebswellen bekannt...
  9. Cabrio1986
    Offline

    Cabrio1986

    Dabei seit:
    10 März 2016
    Beiträge:
    38
    Danke:
    15
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    Hallo,
    danke für die Info.

    Nicht ganz einfach.

    - Automatic scheint grundsätzlich alles gleich zu manuell zu sein
    - der Flansch bei 4 und 5 Gang ist gleich, aber speziell für den Turbo gibt es einen eigenen
    - die Antriebsgelenke unterscheiden sich von ABS (logisch) zu mit oder ohne Turbo. Das ist auch verständlich
    - auffallend ist, dass zwischen LH und RH bei den Wellen sowohl beim Turbo, als auch nicht-Turbo unterschieden wird. Hierbei geht es dann demnach nicht oder nicht nur um den Wellendurchmesser, sondern wohl um die Länge.

    Entweder hat jemand zwei kurze eingebaut, oder rechts und links vertauscht. Oder habe ich einen Denkfehler? Falls die Linke Welle jetzt zu lang ist, besteht die Gefahr, dass sie bei Bodenwellen durchschlägt und / oder die rechte rausfällt.

    Hat irgendjemand zwei Ausgebaute Wellen, die er mal bei Gelegrnheit messen kann? Würde mir echt helfen, bevor ich alles auseinander fissele.

    Danke,!
  10. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    28,359
    Danke:
    4,134
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Lese ich anders: Der B202TU hat in der LIste '86 - '89 nämlich ebenfalls schon grundsätzich die von Dir wohl gemeinten 89 90 731 & 89 90 749. Außerdem sind diese beiden auch Ersatz für 91 02 832 & 91 02 831, welche offenbar irgendwann im MY '86 eingeführt wurden.
    Das findet sich auch bei den Tripoden wieder, wo 202TU und BorgWarner zumindest bereits Anfang '86 (weiter zurück reicht das EPC ja nicht) die 89 50 628 hatten.
    Dies wiederum paßt auch zu den Flanschen: BorgWarner und die neueren oder TU-Getriebe alle gemeinsam mit 87 22 472, und nur ein paar wenige Schaltgetriebe der älteren Reihen mit 87 04 264.

    Fazit:
    - Wellen, Tripoden & Töpfe müssen zusammen passen
    - seit irgendwann im MY '86 haben alle Automatik- und Schaltgetrieben über Motorisierungen hinweg einheitliche Antriebe

    nein, siehe oben
    Wobei die ABS-Antriebe natürlich problemlos bei nonABS verbaut werden können. Platz ist dafür. Habe mal zwei vordere Achsschenkel auf 'mit ABS' umgebaut, und mußte "nur" die Löcher für die Sensoren bohren.
    Ja. Denn das Diff sitzt nicht wirklich in Fahrzeugmitte.
    HAGMAN sagt Danke.