Motor .- Tipps zum Wechsel Zylinderkopfdichtung

Dieses Thema im Forum "9-3 II" wurde erstellt von Der Felix, 7 Juli 2021.

  1. Der Felix
    Offline

    Der Felix

    Dabei seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    126
    Danke:
    50
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TiD
    Hallo Gemeinde,

    Nun bin ich auch in diesem Bereich des Forums unterwegs, weil ich eigentlich gestern Zuwachs in meiner Saabfamilie bekommen habe.
    Es ist ein 9³ Cabrio 2,0t mit Hirsch Update (B207E), Bj 2005

    Nun habe ich ihn gestern gekauft und wollte ihn nach Hause holen... was allein schon eine lange Geschichte wäre...
    Auf dem Heimweg hatte ich plötzlich wenig Leistung und an einer Raststätte hab ich dann mal nachgeschaut... war wenig Öl drin, weshalb ich dann für 27€ !!! einen Liter nachgekauft habe.
    Als ich dann den Motor gestartet habe kam beißend-stinkende Qualm aus dem Auspuff... quasi eine super-Nebelmaschine.
    Mein erster Gedanke: Zylinderkopfdichtung
    Das Wasser sah aber gut aus, also vermute ich, dass er kein Wasser sondern pures Öl verbrannt hat.

    Ich werde jetzt natürlich den Kopf abnehmen und auf Risse überprüfen lassen ggf. Planschleifen lassen.

    Aber wenn ich das schon mal mache, wollte ich dabei die Wasserpumpe mit ersetzen.
    Also brauche ich einen Dichtungssatz (Zylinderkopfdichtung, Ansaug-/Abgaskrümmerdichtung, Ventildeckel etc)

    Was sollte noch gemacht werden, wenn ich schon mal dabei bin?
    Habt ihr da irgendwelche Erfahrungen?

    Vielen Dank im Voraus
  2. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    5,930
    Danke:
    2,932
    Da dürfte eher der Turbo gehimmelt sein. Mach mal den Schlauch vom Turbo zum Ladeluftkühler am Turbo ab und schau, ob da Ölsuppe drinsteht. Dann auf der Ansaugseite des Laders das Ansaugrohr abmachen und mal an der Welle des Turbos wackeln, ob Spiel spürbar ist.

    Ein Schaden der Zylinderkopfdichtung in dem Ausmaß ist ohne EInfluss auf den Wasserkeislauf eigentlich kaum vorstellbar.
    SaabLuca und Der Felix sagen Danke.
  3. Der Felix
    Offline

    Der Felix

    Dabei seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    126
    Danke:
    50
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TiD
    Vielen Dank... das klingt gut... ich meine der Turbo ist besser zu wechseln als die Zylinderkopfdichtung ;-)
    Aber wenn wir schon mal dabei sind... ist zufällig bekannt, ob es einen etwas besseren "Plug-and-Play"-Turbo gibt oder sollte der mit einem Originalen ersetzt werden?
  4. expressen
    Offline

    expressen

    Dabei seit:
    4 April 2006
    Beiträge:
    292
    Danke:
    97
    Die Wasserpumpe ist beim B207 eher unauffällig und recht langlebig. Wenn Du die aber tauschen willst, würde ich bei der Gelegenheit den kompletten Kettentrieb mit machen. Das ist kaum mehr Aufwand.
    Zum Turbolader kann Dir Rey @DL_SYS etwas empfehlen.
    Der Felix sagt Danke.
  5. Der Felix
    Offline

    Der Felix

    Dabei seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    126
    Danke:
    50
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TiD
    Gute Idee, allerdings kann ich ihn irgendwie nicht anschreiben... Mir wird gesagt "Du kannst keine Unterhaltung mit DL-SYS beginnen...
    Na ja vielleicht sieht er ja diesen Beitrag und es kommt ein Gespräch zustande
  6. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    5,930
    Danke:
    2,932
    :hello:Jelöscht
    Zuletzt bearbeitet: 7 Juli 2021
  7. joerg augustin
    Offline

    joerg augustin

    Dabei seit:
    23 September 2009
    Beiträge:
    920
    Danke:
    474
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    FPT
    So eine Nebelmaschine, auch B207L Maschine habe ich im März auch gekauft. Knapp 300.000 km auf der Uhr, und extremer Ölverbrauch. Wirklich extrem. Im Lader stand auf der Druckseite auch immer Öl wenn ich den Luftschlauch abgenommen habe. Rohr vom Lader zur Brücke abgesoffen……. Das Problem war aber nicht der Lader sondern ein zugekokster Ölrücklauf vom Lader in die Ölwanne. Hab ich so auch zuvor noch nie erlebt, aber die Rücklaufleitung ist wirklich dünn im Durchmesser. Neue Leitung und alles ist gut. Ach ja, und dann ist da als potentielle Fehlerquelle nich dad Rückschlagventil (PCV Ventil, auch wenn das mit Ventil doppelt gemoppelt ist). Das sitzt zwischen Ansaugbrücke und Zylinderkopf und macht das gleiche Symptom.
    Zuletzt bearbeitet: 7 Juli 2021
    klawitter sagt Danke.
  8. DL_SYS
    Offline

    DL_SYS

    Dabei seit:
    3 Oktober 2018
    Beiträge:
    1,693
    Danke:
    1,419
    Keine Sorge ich sehe den Beitrag. :tongue:

    Also zum Lader, mach wie klawitter schon gesagt hat einfach mal die Schläuche ab.
    Wirst schon sehen, wie ölig das alles ist.

    Im Zubehörmarkt gibt es nicht wirklich was für den B207.
    Schau also mal bei Aero World oder NeoBrothers, letztere kommen aus UK, jedoch dürften die selbst mit Zoll günstiger sein als ein neues Teil.
    Ich habe meinen Turbo damals gegen einen TD04-14t getauscht und würde es dir empfehlen, insofern sich die Chance bietet.

    Ansonsten gibt es auch günstige TD04-11t zzgl. Leitungen zu kaufen (Standard ab Ende 06).
    Das sollte wirtschaftlicher sein als sich wieder einen Garrett Lader zu besorgen.

    Bitte nicht @klawitter! :biggrin:
    Ich weiß ihr meint es alle nur gut mit mir, aber für mich ist das nur ein Nebengewerbe.
    Wenn ich Teile da habe, landen die auch auf unserer Seite, ansonsten am besten WhatsApp/Mail.
    Worauf ich aber kein Bock mehr habe sind Leute die meinen ich wäre deren private Telefon-Werkstatt.
    Das jetzt mal nur allgemein gesprochen.
    Meki, Medikus, sonnyb6 und 3 andere sagen Danke.
  9. Der Felix
    Offline

    Der Felix

    Dabei seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    126
    Danke:
    50
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TiD
    Vielen Dank für die Tipps...

    Sobald das Auto bei mir ist, werde ich mal nachschauen.
    Muss aber erstmal mit dem Sammeltransport von den gelben Engeln geliefert werden ;-)

    @DL_SYS:
    ich habe gesehen, dass der TD04-14t gern bei ovloV verbaut wurde... muss ich noch irgendwas anpassen? Leitungen, Anschluss, Software??? Mein Auto hat allerdings die Hirsch Stufe 1 bei der Software.
  10. sonnyb6
    Offline

    sonnyb6

    Dabei seit:
    18 Juli 2006
    Beiträge:
    357
    Danke:
    48
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    FPT
    Ich habe mal eine Frage, siehe Beitrag über mir:
    ist mir auch schon so gegangen, an was liegt das eigentlich, das das Forum das Wort "ovloV" nicht schreiben kann ?

    ..
  11. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    5,930
    Danke:
    2,932
    VoIvo... geht doch :biggrin:
  12. Der Felix
    Offline

    Der Felix

    Dabei seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    126
    Danke:
    50
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TiD
    Also ich hab es nicht absichtlich so geschrieben..
  13. DL_SYS
    Offline

    DL_SYS

    Dabei seit:
    3 Oktober 2018
    Beiträge:
    1,693
    Danke:
    1,419
    Ist ein einfacher Wortfilter den der Admin hier im Forum wohl mal eingerichtet hat.

    Noch was zum Ladertausch:
    Den O-Ring des Rücklaufs kräftig einölen und dann mit nem Finger richtig tief reinschieben. Erst dann die Leitung einführen.
    Der Block ist an dieser Stelle kaum poliert, wodurch die Oberfläche sehr rau und somit ein nachträgliches reindrücken fast unmöglich ist.

    Alles andere ist ziemlicher Standard, wenn auch mit sehr begrenzten Platzverhältnissen.
    Idealerweise bestellst du dir auch direkt das T-Stück des Wasseranschlusses gleich mit (12787608).
    Schwedenteile hat davon eine verstärkte Ausführung. Zur Not kaufst du dir einfach ein solches T-Stück aus dem Heizungsbau.
    Hauptsache keine Plastikscheiße mehr.

    Der Kat kann während des Ladertauschs drin bleiben.
    Ich habe nur die Stecker der Sonden, sowie die Schrauben unten am Halteblech gelöst.
    sonnyb6 sagt Danke.
  14. Der Felix
    Offline

    Der Felix

    Dabei seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    126
    Danke:
    50
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TiD
    So... das AUto ist angekommen und ich hab direkt mal nachgeschaut...
    es ist tatsächlich der Turbolader.
    Die Welle wackelt wie ein Lämmerschwanz.
    Auf dem Foto kann man auch sehen, dass der Abstand oben größer zum Gehäuse ist als unten... quasi liegt das Schaufelrad fast auf dem Gehäuse.

    Ich mach mich mal auf die Suche...

    Wie kann sowas eigentlich passieren? Einfach so? Oder leigt es am Öl oder am Ölfluss?

    Anhänge:

  15. Urbaner
    Offline

    Urbaner

    Dabei seit:
    31 August 2012
    Beiträge:
    3,380
    Danke:
    963
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    Ohne
    Lager eingelaufen, Welle am brechen usw.

    Kann am Fahrerverhalten liegen, mangelnde Schmierung (die Rücklaufleitung gleich mit wechseln, die setzt sich gerne mal zu), oder minderwertiges Material.

    Oder normaler Verschleiß, wenn der Lader schon ganz paar tausend KM gelaufen hat.
  16. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    40,856
    Danke:
    6,807
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Der ist schon eine Weile so rumgefahren.

    Vielleicht mal dem Verkäufer auf den Zahn fühlen?
  17. joerg augustin
    Offline

    joerg augustin

    Dabei seit:
    23 September 2009
    Beiträge:
    920
    Danke:
    474
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    FPT
    Wünscht man sich natürlich nicht, und schon garnicht auf der Überführungsfahrt, aber wenigstens eine eindeutige Diagnose die mit überschaubarem Aufwand zu beheben ist. Da gibt‘s ja leider andere Diskussionen zu Nebelmadchinen und Ölverbrauch hier im Forum die durchweg diffuser sind.
  18. Der Felix
    Offline

    Der Felix

    Dabei seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    126
    Danke:
    50
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TiD
    Ja, das glaube ich... ich war heute vormittag auch erstmal Online-Shoppen. Günstig ist das zwar alles nicht, aber ich hoffe dass ich es schnell und ohne böse Überraschungen hinbekomme.

    Vielen Dank nochmal an alle :-)
  19. Der Felix
    Offline

    Der Felix

    Dabei seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    126
    Danke:
    50
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TiD
    Nun hab ich nochmal ne Frage...

    Der neue Turbo ist drin. Ich hab einen Ölwechsel gemacht und ihn, nach Vorgabe warmlaufen lassen.
    Natürlich hat er immernoch etwas Nebel gemacht, was ich auf die Reste im Partikelfilter vermute.
    Dann hab ich nochmal etwas abkühlen lassen und bin dann eine kleine Runde gefahren.
    Er zieht die ganze Zeit eine Qualmwolke hinter sich her und bei etwas Beschleunigung auch mehr.
    Selbst im Stand nebelt er lustig vor sich hin.
    Ich hab dann nochmal den Schlauch von der Frischluftseite abgemacht und es sieht alles trocken aus.

    Kann es noch an den Resten im Auspuff liegen oder ist ein weiterer Schaden am Auto?
  20. swedishelk
    Offline

    swedishelk

    Dabei seit:
    10 September 2004
    Beiträge:
    1,578
    Danke:
    599
    Vor allem kann es noch an Ölresten im Ladeluftkühler liegen. Hast Du den nicht gereinigt? Und der B207 hat keinen Partikelfilter!