Kraftstoff - Tanküberholung

Dieses Thema im Forum "95, 96, Sonett" wurde erstellt von Saabinchen HH, 28 Dezember 2015.

  1. Saabinchen HH
    Offline

    Saabinchen HH

    Dabei seit:
    10 August 2010
    Beiträge:
    263
    Danke:
    106
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2007
    Turbo:
    FPT
    Heute muss ich mal ein wenig Frust loswerden...
    Stammtischkollegen wissen ja, dass mein 96er Kraftstoffzufuhrprobleme hatte. Nach Prüfung und ggf. Bereinigung sämtlicher möglicher Ursachen (Liste folgt) blieb nur noch "Dreck im Tank". Nach zwei Testfahrten verifizierte sich dieser Verdacht. Erste Fahrt mit Reservekanister im Beifahrerfußraum, Benzinschlauch direkt an die Pumpe - alles super. Danach Kraftstoffleitung mit Luftpumpe von vorn nach hinten durchgepustet bis es blubberte (Danke Forumsbeitrag dazu!). Alles wieder angeschlossen - lief prima. Da ich aber Sorge hatte, dass sich die Rostteilchen oder was-weiß-ich-Dreck wieder vor die Öffnungen setzt, habe ich mir einen gebrauchten Tank besorgt (Danke, Uwe!) und nach einem Tankaufbereiter im Netz gesucht. Außerdem Ziehmy gefragt, wo er es hat für seine Sonette machen lassen. Der Betrieb (Tankspezialist
    Roland Behrend, Sandstraße 8a, 49733 Wesuwe) hat zwar super Kritiken,
    war mir aber laut Preisliste im Internet zu teuer (680,00). Bin dann auf Verkleidungsklinik, Inh.: Harry Friehl, 44807 Bochum, Hernerstr.401 gestoßen. Nach zwei Telefonaten hatte ich einen positiven Eindruck, und der Preis war mit der Angabe "je nach Aufwand zwischen 170 und 300€" auch ok. Also Tank verpackt und abgeschickt. Das war Anfang Oktober 2015. Ca. 2 Wochen später erhielt ich einen Anruf, der Tank sei in Arbeit und wenn alles gut ginge, sei er in wenigen Tagen fertig. Und das war's dann... Seit diesem Anruf sind alle Kontaktversuche mit dem Betrieb erfolglos. Telefon seit Anfang November immer die selbe Ansage "Umzug - in 14 Tagen geht's weiter". EMail - automatische Antwort "wir ziehen gerade um, alle Aufträge werden erledigt, Mails und Telefonate können nicht bearbeitet werden.
    Hab mal bei der Polizei nachgefragt, ob es diesen Betrieb überhaupt noch gibt. Wurde mir bestätigt und empfohlen, Strafanzeige wegen Unterschlagung zu stellen. Das ist mir aber zu gewaltig. Ich hab jetzt per Einschreiben und Rückschein geschrieben und bis Mitte Januar um Rückgabe meines Tanks gebeten.

    Fazit: solltet ihr Interesse bzw. Bedarf an einer Tankrevision haben, meidet lieber die "Verkleidungsklinik".

    Hier noch die Liste aller durchgeführten Maßnahmen, um des Problems Herr zu werden. Problem war, dass der Wagen bis ca. 90km/h vernünftig lief, aber bei Belastung darüber plötzlich "die Luft wegblieb", heißt keine Leistung mehr bis zum Ausgehen des Motors. Gas weg - langsam beschleunigen - alles wieder gut. Was wurde gemacht:
    - Benzinfilter gewechselt
    - Benzinpumpe gewechselt
    - Vergaser überholt (bei Herrn Adam in Hamfelde)
    - Vergaserbedüsung angepasst (bin kein Fachmann, fragt mich also bitte nicht nach der Düsengröße)
    - Zündverteiler, Zündkabel, elektronische Zündanlage und Zündspule aus einer rumstehenden Sonett ausprobiert und alte Sachen wieder eingebaut als sich nichts veränderte
    - Kompression gemessen - zwei Zylinder schwach; Ein- und Auslassventile erneuert
    - Testfahrt ohne Tankdeckel gemacht, um zu prüfen, ob ggf. die Tankentlüftung nicht funktioniert - war aber nicht...
    - dann - als Letztes - der Tanktest. Warum nicht gleich? Weil wir annahmen, dass bei Dreck im Tank der Fehler auch bei niedrigen Geschwindigkeiten auftreten müsste. Das war aber erst bei einer Ausfahrt entlang der Elbe der Fall, bei der sich dann alle anwesenden Saab-Experten unter der geöffneten Haube versammelten, alle Tipps und Hinweise gem. der vorstehenden Liste abgaben, bis das Auto dann nach dem Wiederanlassen wieder völlig normal (zumindest bis 90km/h...) fuhr...

    Der Nachteil der gesamten Aktion: fast 1,5 Jahre kein vernünftiges Fahren mit Saabinchen und ein Tank weg
    Vorteil: ich weiß jetzt woran es liegt; das Auto ist in wichtigen Teilen generalüberholt; ich mache inzwischen viele Dinge selbst, an die ich mich vorher nicht rangetraut habe!

    Ich danke für das geduldige Zuhören - es geht mir jetzt auch schon ein wenig besser. Vielleicht klappt's ja mit dem Tank noch vor Eisenach; ich bin optimistisch!!

    Gruß und Guten Rutsch in 2016!

    Peter
    KGB und Meki sagen Danke.
  2. 96er
    Offline

    96er

    Dabei seit:
    1 April 2012
    Beiträge:
    540
    Danke:
    455
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1979
    Turbo:
    Ohne
    Hallo Peter,
    alles wird gut.
    Ich hatte meinen Tank damals zu Ammon nach Schweinfurt geschickt. Nachdem er dort angekommen war, gab es einen Brief(!) mit Kostenvoranschlag und Aufragsformular. 2 Wochen später war der Tank auch wieder da.Innen zweifach beschichtet mit Garantie das es auch E10 aushält. Hat bei mir 240€ gekostet.
    Bis später.
    Saabinchen HH sagt Danke.
  3. po taket
    Offline

    po taket

    Dabei seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    1,332
    Danke:
    387
    SAAB:
    Sonett III
    Ja. Nur Ammon!

    Ciao!
    Saabinchen HH sagt Danke.
  4. Sacit
    Offline

    Sacit Herr der Ringe

    Dabei seit:
    2 März 2012
    Beiträge:
    11,924
    Danke:
    1,323
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    FPT
    Blöde Situation. Ich hoffe, daß Du Deinen Tank bald wiedersiehst.
    Dein Bericht bestätigt meine Einstellung, daß der Erstkontakt mit unbekannten Firmen grundsätzlich persönlich stattfindet. Das ist zwar manchmal aufwendig, aber langfristig bin ich damit gut gefahren.
    Saabinchen HH sagt Danke.
  5. DLEW
    Offline

    DLEW

    Dabei seit:
    1 Juni 2006
    Beiträge:
    67
    Danke:
    49
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    77
    Turbo:
    Ohne
    Lieber Peter bleibe stark. Nach allem was du schon geschafft hast, sind wir schon ganz dicht an gemeinsamen 96er Ausfahrten in 2016. Vielleicht kann ja einer aus dem Forum, der in der Nähe wohnt mal den Betrieb aufsuchen und deinen Tank retten?
    Meki, Saabinchen HH und StRudel sagen Danke.
  6. Saabinchen HH
    Offline

    Saabinchen HH

    Dabei seit:
    10 August 2010
    Beiträge:
    263
    Danke:
    106
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2007
    Turbo:
    FPT
    Vielen Dank für die aufmunternden Worte! Tja - persönlicher Kontakt ist so 'ne Sache. Tankaufbereiter gibt es gerade hier im Norden nicht wie Sand am Meer. Eine Tour nach Bochum oder Schweinfurt würde sowohl den zeitlichen als auch den finanziellen Rahmen sprengen. Aber es gibt hier viele hilfreiche Saabisti!! Vielleicht finde ich ja sogar noch nen Tank, den ich dann zu Ammon schicken kann. Falls ich dann mal zwei aufbereitete Tanks haben sollte (...) findet sich bestimmt ein Abnehmer zum Selbstkostenpreis. Der finanzielle Schaden ist momentan überschaubar (ca. 60€ für Tank und Versand). Aber ich möchte ja auch mal wieder losfahren! Den aktuellen Tank ausbauen und verschicken ist zu aufwendig, weil ich ohne Tank das Auto nicht bewegt bekomme. Bei meiner Testfahrt hatte ich schon ein schlechtes Gewissen wegen des offenen Reservekanisters im Fußraum - aber in die Tiefgarage fahre ich mit einer solchen Konstruktion lieber nicht!!
  7. AERO LEX
    Offline

    AERO LEX

    Dabei seit:
    2 August 2010
    Beiträge:
    269
    Danke:
    56
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1994
    Turbo:
    FPT
    Hej, Ich halte zwar nix von so Tankversiegelungen, schon garnicht für 680, 170, 300 oder sonstwieviel Eugeld..... Wird der da innen Vergoldet ???:hmmmm: wenn Du schon einen Ersatztank hast, kaufst Dir in der Bucht son Versiegelungsset, in deiner Nachbarschaft wird wohl einer nen Betonmischer haben oder hast vlt. selber einen ?? , da schnallst Du den Tank dann drauf und wendest das Zeuchs nach Gebrauchsanweisung an. Und immer bisschen hin und herschwenken wärend das Dingends dreht und zum Entroster noch ein paar Muttern mit rein.......:pcguru: :vollkommenauf:
    Saabinchen HH sagt Danke.
  8. Saabinchen HH
    Offline

    Saabinchen HH

    Dabei seit:
    10 August 2010
    Beiträge:
    263
    Danke:
    106
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2007
    Turbo:
    FPT
    Lieber AERO LEX, du hast den Apfelsaft vergessen. Ist auch ein guter Tipp - ernsthaft! ABER: niemand in meinem Bekanntenkreis hat einen Betonmischer. Ich wohne in der Großstadt, da hat man sowas nicht unbedingt rumstehen... Aber einen Betonmischer kann man auch in HH leihen. Kosten übers Wochenende ca. 30€; Kreem Tankversiegelung gut 90€ - macht schon mal 120€. Dann: Hänger leihen (kostet mich nix), Betonmischer abholen, Betonmischer zurückbringen, Hänger zurückbringen (jeweils ca. 20km Tour). Dann am WE in einem Wohngebiet 2 Tage lang einen Betonmischer laufen lassen. Nee danke! Außerdem wird bei den Profis der Erfolg des Versiegelns auch noch per Endoskop überprüft und ggf. nachgearbeitet. Bei einem Tank mit Schwallblechen schafft man es als Amateur nur schwer, jede Rostecke zu erwischen - trotz des Betonmischers. Bin alle Optionen schon mit DLEW durchgegangen und wir haben beschlossen, dass die professionelle Lösung die sicherste ist. Ich muss aber zugeben, dass es zZt. ein Sonderangebot für das Komplettset von Kreem gibt. Da würde ich ca. 20€ sparen... Grade entdeckt... Hat nicht jemand einen Betonmischer für mich? In HH-Bahrenfeld? Für umsonst? :dontknow::rolleyes:
  9. AERO LEX
    Offline

    AERO LEX

    Dabei seit:
    2 August 2010
    Beiträge:
    269
    Danke:
    56
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1994
    Turbo:
    FPT
    Aaaaah !!! ein Stadtmensch :rofl: :afraid: Ok, Prallbleche, weiß Ich jetzt nicht..... , hab das mit dem Betonmischer nur mal bei nem Kumpel mitgemacht, also laut wars nur beim Entrosten mit den Muttern......und so 2 Komponentenzeuch ist auch relativ schnell Trocken.............:cheers:
  10. saab-peter
    Offline

    saab-peter Vignetten-Verweigerer

    Dabei seit:
    31 Oktober 2011
    Beiträge:
    4,206
    Danke:
    365
    SAAB:
    99
    Baujahr:
    1977
    Turbo:
    Ohne
    Kannst den Tank auch da direkt aufschnallen und vor Ort laufen lassen... Hab ich hier schon gesehen... Mopedtank aber egal :-)
    Martina sagt Danke.
  11. uusikaupunki59
    Offline

    uusikaupunki59

    Dabei seit:
    5 Februar 2009
    Beiträge:
    1,180
    Danke:
    420
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    .....nachdem mir das ganze (schein-) profitankgedoens zum tankentrosten-beschichten auch immer suspekt war habe ich, auch aus kostengruenden
    bei meinem alfastahltank vor ca 15 jahren zu 1 liter fertan gegriffen und dieses gut an allen stellen verteilt. das ganze wirken lassen und immer wieder bewegt. 2-3 tage spaeter den rest ausgeleert und anschliesend 2-3 tage lang immer wieder mal mit wasser gespuelt und gut trocknen lassen.
    wieder eingebaut in den alfa und zusaetzlich einen spritfilter eingebaut.......funktioniert bis jetzt...und ja, der alfa hat bald 400 000 km drauf.............
    joeli und Martina sagen Danke.
  12. po taket
    Offline

    po taket

    Dabei seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    1,332
    Danke:
    387
    SAAB:
    Sonett III
    Es ist nun mal nicht jedermanns Sache mit Chemikalien im grossen Stil zu hantieren.
    Ausserdem ist die korrekte (!) Anwendung oftmals nicht ohne. Thema Temperatur der
    Flüssigkeiten....
    Und manche Leute können sich schlicht und ergreifend den Gang zum Fachmann leisten.
    Deren Arbeit anzuzweifeln und Sinnhaftigkeit in Frage zu stellen ist keine Heldentat.
    Leben und Leben lassen!

    Ciao!
    Saabinchen HH, Zementkopf und René sagen Danke.
  13. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    27,859
    Danke:
    3,957
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Und, wieviel Zeit hat es gekostet? Und wie sind die Chemikalien fachgerecht entsorgt worden? Darf Fertan einfach so 'verklappt' werden?

    Icxh bin da eher mit po taket einer Meinung. Am Ende paßt das, was die wirklich anständigen Profi-Buden dabei aufrufen, schon.
    Zwar mußte ich da noch nie wirklich ran, hatte mich aber wegen der Nette seinerzeit mit dem Thema zumindest schon mal beschäftigt. Und obwohl ich bekennender Selbstschrauber bin, und praktischerweise sogar ein Botonmischer im Schuppen steht, hatte ich für mich schon klar entschieden, dass ich mir das nicht selbst antun muss.
    Saabinchen HH und po taket sagen Danke.
  14. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    40,213
    Danke:
    6,228
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Beim Stahltank des US-Fremdfabrikats haben wir uns zur Spülung mit Zitronensäure entschieden.

    Allerdings war der Rostbefall recht gering und die Verstopfung der Kraftstoffleitung in erster Linie dem (Nevada-)Dreck der letzten 46 Jahre geschuldet.:rolleyes:
  15. uusikaupunki59
    Offline

    uusikaupunki59

    Dabei seit:
    5 Februar 2009
    Beiträge:
    1,180
    Danke:
    420
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    ... zu den beitraegen der alles wissenden: das uebrige fertan hab ich nicht entsorgt, sondern weiterverwendet, fertan ist, laut derer beschreibung schadstofffrei und wasserloeslich, und die wasserspuelung ist notwendig, dass fertan nochmals reagiert........und wenns mir um die zeit ging wuerde ich nicht oldtimer benutzen......aber das ist nicht themengerecht............
    gerald und herberto96 sagen Danke.
  16. joeli
    Offline

    joeli

    Dabei seit:
    16 April 2005
    Beiträge:
    98
    Danke:
    34
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1979
    Turbo:
    Ohne

    Hallo!
    Da mir das Instandsetzen des Tanks demnächst an meinem Saab auch bevorsteht hierzu noch eine Frage:
    Hast Du NUR mit Fertan (das ist ja lediglich ein Rostumwandler) gespült oder den Tank dann im Anschluss auch noch mit Tankversiegelung (gibt es auch von Fertan) behandelt?

    Grüsse - Jörg
  17. StRudel
    Offline

    StRudel Kutscher

    Dabei seit:
    6 Januar 2010
    Beiträge:
    8,725
    Danke:
    2,707
    SAAB:
    weiß nicht
    Baujahr:
    <'02
    Turbo:
    weiß nicht
    Ich fand den Beitrag von uusikaupunki59 hilfreich und verstehe Deinen Ton nicht.
    Lasst uns doch im Forum nicht mehrere Lager herausbilden, die sich bekämpfen...

    Ebenso ciao,

    StRudel
  18. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    27,859
    Danke:
    3,957
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    NaJa, wenn da jemand kommt, und im Prinzip erstmal 'durch die Blume' jeden für bekloppt erklärt, der seinen Tank bei einem professionellen Anbieter aufarbeiten läßt und Geld dafür bezahlt, halte ich eine angemessene Entgegnung schon für angebracht.
    Es ist ja nicht das erste mal und nicht das erste Thema, bei welchem behauptet wird, dass alles mit viel weniger Aufwand und/oder ohne eingekaufte Fremdleistungen mindestens ebenso gut ginge.
    Dies jedoch ist, aus ganz objektiven Gründen, nur in sehr wenigen und seltenen Fällen der Fall. Ansonsten sind eben bestimmte räumliche, zeitliche, technische und/oder handwerkliche Voraussetzungen zu erfüllen, oder zum Teil deutliche Abstriche hinsichtlich des Ergebnisses zu machen.
    Die 'ein Auto in Note 3- ist mir fast schon zu gut'-Fraktion mag mit diesen Abstrichen ja noch leben können, viele andere jedoch nicht.
    Und ich denke, wenn jemand für seine Arbeit gutes Geld verdient, mag es ihm auch vergönnt sein, sich davon dieses oder jenes Schmankerl für seinen SAAB von guten Fachleuten ausführen zu lassen. Doch genau eben dies wird hier von bestimmten Seiten immer wieder gern moniert.
    Insofern sehe ich die Antwort von to paket als mehr als nur berechtigt und angemessen an.
    Saabinchen HH und po taket sagen Danke.
  19. StRudel
    Offline

    StRudel Kutscher

    Dabei seit:
    6 Januar 2010
    Beiträge:
    8,725
    Danke:
    2,707
    SAAB:
    weiß nicht
    Baujahr:
    <'02
    Turbo:
    weiß nicht
    Gute Nacht. :hello:
  20. po taket
    Offline

    po taket

    Dabei seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    1,332
    Danke:
    387
    SAAB:
    Sonett III
    Rene's Kommentar ist nichts hinzuzufügen.

    Ausser, dass man einen fachgerecht beschichteten Tank nicht mit einem Tank vergleichen
    Kann, der nur mit Fertan gespült wurde. Das ist nämlich erst die halbe Miete.


    Ciao!
    96er und Saabinchen HH sagen Danke.