Steuerkette rasselt

Dieses Thema im Forum "9-3 II" wurde erstellt von Blood4ng3l, 26 Mai 2016.

  1. schimmi1976
    Offline

    schimmi1976

    Dabei seit:
    3 Mai 2013
    Beiträge:
    119
    Danke:
    62
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    FPT
    Servus.
    Lass dir nichts erzählen.... Wenn Deine Saabwerkstatt keine Kette besorgen kann... dann fahr zum freundlichen Opel Händler und lass es dort machen. Den Z28NET gab es auch in vielen Opels... Vectra,Signum, Insignia. Die Kosten kann ich dir nicht sagen. Sind bestimmt 2-3tausender. ..
    Gruß aus Rheinhessen
    poorwillie sagt Danke.
  2. peacer
    Offline

    peacer

    Dabei seit:
    3 November 2009
    Beiträge:
    430
    Danke:
    52
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    T...Turbolinchen
  3. 9KFPT
    Offline

    9KFPT

    Dabei seit:
    21 Dezember 2015
    Beiträge:
    336
    Danke:
    49
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    FPT
    Als ich für meinen ein Angebot aus einer freien Werkstatt (mit Saab Erfahrung speziell die 6 ender) eingeholt habe, war von ca 3000 euro inkl einbau exkl. märchensteuer die rede
    poorwillie sagt Danke.
  4. poorwillie
    Offline

    poorwillie

    Dabei seit:
    27 Februar 2005
    Beiträge:
    190
    Danke:
    15
    3k€ war auch ungefähr das, was meine Saabwerkstatt für Ketten und Einbau haben wollte (+Märchensteuer). Plus Reparatur des Motors, da mindestens 2 Zylinder ohne Kompression sind. Reparatur Motor Kostenvoranschlag vorläufig knapp 2k. Nun lass ich einen neuen Motor einbauen. Kostet auch nicht mehr als Ketten und Reparatur, habe dann aber wieder 24 Monate Garantie und einen komplett neuen Motor (keine ATM, keine aufbereitete Altware). Die sind richtig günstig geworden (siehe Schwedenteile oder japan-parts aus NL). Mal schauen, wie das "schwarze Monster" dann wieder läuft.
    Danke für eure Rückmeldungen. Haben mir dann doch sehr geholfen.
  5. brose
    Offline

    brose Brosefuzius Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juni 2005
    Beiträge:
    28,788
    Danke:
    3,952
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    Der wird wieder richtig gut laufen und Dir Spaß machen, ging mir genauso ……:smile:……

    Gruß, Thomas
  6. alfasaab
    Offline

    alfasaab

    Dabei seit:
    16 Februar 2017
    Beiträge:
    187
    Danke:
    23
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Es gibt bei pkwteile.de einen Steuerkettensatz für knapp 210 EUR. Dazu würde ich noch empfehlen die Wasserpumpe zu erneuern.
    Als Öl benutzte mein Vorbesitzer immer das 0W-40 Mobil1.
    Ich habe seit dem ich den Wagen besitze auf Mobil1 5W-50 umgestellt ( hat keine GM-Freigabe, dafür Porsche ;-) ) und bin höchst zufrieden.
    Der Motor läuft seitdem ruhiger und noch sanfter im Leerlauf ( kann allerdings auch zusätzlich durch mein Aral Ultimate 102 Tanken sein ).
    Lebe im Köln/ Bonner Raum, wo wir selten unter -10 Grad haben und fahre auch nicht in Wintergebiete.
    Das 50er gibt mir auf der AB bei hohem Tempo mehr Reserven und 5W passt völlig in meine Klima "Gefilde".
    Bei meinem Alfa Romeo GTV 3.0 V6 24V fahre ich seit Jahren das Castrol 10W-60 ( allerdings ist dieser ein Reines Sommerauto und bekommt öfters mal "auf die Fresse" ) hat nun 165.000 km und alles Top, super Kompressionswerte alles in Butter.
    0W- Öl finde ich persönlich zu dünnflüssig, denke aber ein 5W-40 von Castrol oder Mobil1 oder Rowe kann dem Saab auch nicht schaden.
    Alles ein bisschen Glaubens und Philiosophie Thematik.

    Dennoch: Meine Empfehlung für Ganzjahres Betrieb in gemäßigten Klimazonen: Mobil1 5W-50 Peak Life.
  7. alfasaab
    Offline

    alfasaab

    Dabei seit:
    16 Februar 2017
    Beiträge:
    187
    Danke:
    23
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    So.
    Und nun habe ich auch ein seltsames rasseln ( ganz leise ) in meinem Motorraum ( B207L ) nun mit 180.000 Km auf der Uhr.
    Werde aber erstmal die obere Gleitschiene erneuern, da ist so ein Plastikschutz, der direkten Kontakt mit der Kette hat und gern mal brüchig werden kann. ( 25 € )
    Zusätzlich werde ich den Kettenspanner der Hauptkette erneuern ( Febi Bilstein ca. 60 € )
    Wir haben bei Alfa Romeo diesen Motor ( ähnlich ) als sog. 2.2 JTS Motor. Steuerkettentrieb und Spanner sowie Gleitschienen haben identische Teile Nr.
    Die 2.2 JTS bei Alfa Romeo haben ein Problem, das die Ketten sich längen.
    Allerdings haben diese Motoren noch Variable Nockenwellen Verstell Ventile am Ein und Auslass.
    Der Kettentrieb der Wasserpumpe und der Ausgleichswellen zeigte sich jedoch eher unauffällig, daher wundert mich das so, das bei Saab genau dieser Trieb bzw. der Spanner und die Spannschiene hier das Problem ist.
    Letztendlich ist es ja GM also Opel Technik, nur das Alfa Romeo ihren eigenen Zylinderkopf mit Direkteinspritzung und "Twin-Phaser" also variable Nockenwellenverstellung für Ein und Auslass drauf montiert haben.
    Saab wohl den gleichen Kopf wie Opel verwendet nur halt ihre Turbo Technik drauf gepackt haben.
    Schade eigentlich ist der Motor sehr gut konzipiert wie ich finde. Alles schön gut verpackt und geschützt. Klar wenn was dran ist ( Wasserpumpe oder Steuerkette ) dann ist es eben aufwändig.

    Ich werde mal berichten, nach Samstag, ob mein Geräusch weg ist nachdem Spanner und obere Gleitschiene neu sind.

    Frage:
    Da ich den Ventildeckel abbaue um die obere Schiene zu wechseln, sollte ich dann erst die Spannung der Kette mit dem alten Spanner prüfen?
    Und dann den neuen Spanner einsetzen und sich "selbst entspannen" lassen?
    Oder besteht hier die Gefahr, das er sich nicht schnell genug entspannt und die Kette überspringt?

    Also mein Mechnaniker meinte, der schon zig 2.2 JTS die Kettentriebe erneuert hat, das der Spanner vorher entspannt wird und dann erst eingesetzt wird.
  8. mistery
    Offline

    mistery

    Dabei seit:
    28 November 2012
    Beiträge:
    166
    Danke:
    36
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Ich fange hinten an: Euer Mechaniker macht es genau falsch. Bitter eigentlich. Einerseits gibt mir das Opel/Saab- Werkstatt-Programm Recht, andererseits auch die Logik. Der Spanner hat neben dem Öldruck die mechanische Feder als Rückfallebene für Zustände ohne vollen Öldruck. Dazu ist intern eine - ich meine 3-stufige - Rastung integriert. Ist eine Raste überschritten, geht es nicht mehr dahinter zurück. Diese Rastung soll die Kettenlängung im Zuge der Alterung über einen Betriebszustand von 200-250tkm (also Motor-Lifetime) ausgleichen. Sprich längt sich die Kette über ein bestimmtes Maß hinaus, dass der Spanner über eine Raste springt, bleibt er da. Eine Raste nach der nächsten. Sprich die öldrucklose Vorpannung des Spanners wandert mit länger werdender Kette mit. Entriegelt man den Spanner vor dem Einbau und baut ihn ein, was auch geht, nimmt man keine Rücksicht auf den Zustand der Kette und spannt diese maximal mechanisch vor nämlich viel zu stark. Das geht, denn mit dem riesigen Gewinde des Spanners (SW32) kann man mit der Knarre brutal den Spanner eindrehen ohne das man das eben so empfindet. Das tückische daran ist, wenn man es so macht, dass zunächst alles funktionieren wird, sprich die Funktion ist erstmal und auch kurzfristig gegeben. Mit stärkerem Verschleiß ist aber auf jeden Fall zu rechnen. Wieviel das ausmacht kann ich natürlich nicht sagen, ich habe ja kein Labor um sowas zu untersuchen. Aber warum hält sich euer Mechaniker nicht einfach an die durchaus durchdachte Einbauvorschrift? Ich empfehle en Spanner arretiert einzubauen und erst dann - vorschriftsmäßig - zu entriegeln und zwar mit Druck auf die Ketten im Bereich der Spannschiene auf Höhe des Spanners. Da müsst ihr in den Unterlagen auch ein Piktogramm zu haben. Denn so fährt der Spanner entsprechend dem Zustand der Kette in genau die Postion bis er Gegendruck der dann gespannten Kette hat.
    Außerdem, wenn man den Spanner einzeln tauscht, dann sollte man den Motor auf 10 Grad vor OT Stellen. Das heißt, die OT-Kerbe des Kurbelwellenrades fluchtet dann nicht mit dem OT-Strich sondern mit dem Gehäuse des Öldruckreglers. Auch dazu gibt es ein Bild in der entsprechenden Anleitung. Beachtet man dies nicht, kann das auch klappen, muss aber nicht. Erwischt man den Motor in einer ungünstigen Position, dreht den Spanner raus, so können die Nockenwellen durch die Federkraft der Ventilfedern einen kleinen Satz machen und die Kette ohne eingeschraubten Kettenspanner unten an der KW überspringen. Wie gesagt muss nicht passieren, kann aber durchaus und genau dafür ist die o.g. Stellung da um dies zu verhindern.
    Daürber hinaus, ja die Schiene oben auf dem Kopf kostet nur 25,- aber ganz ehrlich, spar dir die 25,- denn sie sind rausgeworfenes Geld. Nimmst du den Ventildeckel ab und die Plastikschinene ist noch da, also nicht gebrochen, dann ist sie in keinem Fall das Problem. Nimm lieber eine Taschenlampe und leuchte ansaugseitig an der Kette herunter und versuche die obere Spitze der langen schwarzen Führungsschiene zu erkennen. Ist diese noch da, ok, wenn nicht, hast du deinen Fehler gefunden.

    A propos: Richtig ist, die Saab B207 und der Opel Turbo Z20NET (175PS entspricht B207L) sind gleich. Euer Alfa 2.2er und die Opel 2.2er und die angesprochenen 2.0Turbos stammen alle von der gleichen Motorenfamilie, bilden also einen Motoren-Baukasten und die Kettentriebe sind äusserst ähnlich mit Abwandlungen bzw. Anpassungen. Wirklich gleich sind die Motoren aber dann im Detail doch nicht. Auch die Opel 2.2er und 2.2er direkt haben alle unterschiedliche Köpfe und weitere Unterschiede.

    So schlimm zu tauschen sind die Ketten auch gar nicht. Ich tausch die wenn es schnell sein muss mittlerweile in 3,5 Stunden, halte alle Drehmomente ein und säubere penibel alle Dichtflächen. Zugegeben, ich hab da Übung drin ;-) Also, ohne mir selbst auf die Schulter klopfen zu wollen, wenn du Fragen hast, frag lieber mich als euren Mechaniker. Nichts für ungut...
    Zuletzt bearbeitet: 13 März 2018
    peacer sagt Danke.
  9. alfasaab
    Offline

    alfasaab

    Dabei seit:
    16 Februar 2017
    Beiträge:
    187
    Danke:
    23
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    hallo
    also hatte meinen Mech falsch verstanden. Hab auch den Meister gefragt.
    Der Kettenspanner wird unentspannt eingebaut. Nockenwellen Deckel ab, im Bereich der oberen Gleitschiene wird auf die Kette gedrückt, dann der Spanner eingeschraubt.
    Er entspannt sich wohl, wenn man im oberen Bereich dann wohl auf die Kette klopft und zwar genau in die Position, wie die Kette halt noch an Spannung hergibt.
    Der Spanner entspannt sich genau in die Raste, in die von sich aus unter Berücksichtigung der Kettenlänge sich entspannen kann und dann ebend nicht auf maximale Länge ausfährt, als wenn man ihn komplett entspannt einschraubt.
    Die obere Schiene ist laut Aussage meiner Techs nie kaputt. Ein Video aus youtube zeigt das Gegenteil, da löst sich das Plastik auf und wird brüchig.
    Ebenso wenig würde der Kettentrieb der Ausgleichswellen defekt gehen, weil da wohl kaum Belastung drauf sei.

    Ich mal gespannt, wie es aussehen wird, wenn Samstag das Auto auf der Bühne ist.

    Haben gerade einen Alfa Spider 2.2 auf der Bühne der kriegt die Kette samt Schienen und Spanner und NW-Versteller neu.
    Da kann ich mal zuschauen.

    Kunde muss 1.200 EUR latzen :-((

    Auto hat erst 76.000 Km. Lach!
  10. mistery
    Offline

    mistery

    Dabei seit:
    28 November 2012
    Beiträge:
    166
    Danke:
    36
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Na das hört sich doch wieder anders an und deckt sich mit meinen Ausführungen. Von den rund 70 Ketten an den L850 die ich gemacht habe, hatte ich nur eine wo das Plastik-Schleifstück der oberen Führung defekt war. Da war aber der Spanner fest (war ein 2.2er also mit Generation 2-Spanner, gabs so in den B207 ja nicht) und hatte auch die lange schwarze Schiene zerstört. Also eine Folge von massivem Kettenschlagen durch fehlende Spannung.

    Das mit der Ausgleichswellen-Kette stimmt zwar, dass sie nicht so sehr belastet ist und grundsätzlich geht sie nicht so oft kaputt. Ich selbst hatte aber durchaus solche Fälle und im Netz findet man auch Fälle davon. Bei meinen Fällen hatte sich schlicht zerlegt. Der Spanner selbst ist aus Alu-Guss. Der Kolben hat eine sehr feine Rastung als öldruckfreie Rückfallebene. Das Gegenstück ist ebenfalls als Keil ebenfalls mit Rasstung. Niedergedrückt wird der Keil mit einer kleinen Feder. Abgedeckt wird das mit einer runden Stahlplatte. Die Stahlplatte wird in der Produktion in das Alugehäuse gesetzt und verpresst. Die alten Spanner hatten 3 Pressstellen, die neuen 4. Bei den sich zerlegten Spannern haben die Pressstellen versagt und Deckel, Feder und Keil fliegen aus dem Spanner (und landen in er Ölwanne). Der Spanner hat dann keine richtige Funktion mehr. Hier mal ein Bild von dem Spanner wo man das erkennen kann wie das aufgebaut ist: https://i.ebayimg.com/images/g/zC4AAOSwR29ZHstg/s-l1600.jpg

    Mal ne andere Frage, weil ich den Alfa Motor als einzigen europäischen Vertreter noch nicht gemacht habe: Wieviel kosten die beiden NW-Versteller bei euch?
  11. alfasaab
    Offline

    alfasaab

    Dabei seit:
    16 Februar 2017
    Beiträge:
    187
    Danke:
    23
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Die Ventile für Ein und Auslassnockenwellen Versteller kosten 139€ pro Stück. Gibts meines Wissens auch nur bei Alfa als Originalteile. Kann aber sein, das es mittlerweile auch Zubehör Teile gibt.
    Bewirken tut die Variable NW Verstellung meiner Meinung nach nicht viel.
    Die 185 PS Leistung wird durch das hohe Gewicht der Autos ( 159 Spider und Brera ) wieder geschluckt.
  12. alfasaab
    Offline

    alfasaab

    Dabei seit:
    16 Februar 2017
    Beiträge:
    187
    Danke:
    23
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Eigentlich hört sich mein B207L sehr ruhig an. Aber ab und zu ( immer wenn er Betriebswarm ist ) fällt dieses leichte „sägen“ für 1 sek auf im Leerlauf. Wenn ich Gas gebe ist das Geräusch weg. Hatte den Keilriemen samt Spanner im Verdacht und hab den Riemen mit Silikonspray eingesprüht. Dann hat ich das Gefühl es sei weg. Nun aber ist es halt wieder da und macht mich völlig nervös.
    Ich kann ja mal ein Video mit Ton machen und mal reinstellen, vielleicht kommt dem ein oder anderen das ja bekannt vor.
    Frage:
    Sollte die Kette sich gelängt haben, hat der Saab Sensoren, die einen Fehlercode setzen so wie beim Alfa der Nockenwellensensor im Abgleich mit dem KW Sensor? Mein Meister sagte das der Opel Motor dies nicht anzeigen kann, also rein Fehlercode mäßig wohl kein Hinweis oder Indiz auf eine Längung der Kette angezeigt wird.
  13. mistery
    Offline

    mistery

    Dabei seit:
    28 November 2012
    Beiträge:
    166
    Danke:
    36
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Ich meinte nicht die Ventile sondern die Verstelleinheiten sprich die Kettenräder selbst.
    Der normale Opel 2.2er mit 147PS hat keinen Nockenwellensensor, der 2.2er direkt (wie der Name sagt mit Direkteinspritzung) hat einen an der Auslasswelle, der zeigt aber nichts an in solchen Fällen an, die Saab 2.0T haben keinen (meine ich).
  14. alfasaab
    Offline

    alfasaab

    Dabei seit:
    16 Februar 2017
    Beiträge:
    187
    Danke:
    23
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Das eine für die Auslassseite kostet 259€
    Für die Einlassseite fette 369€
    Gott sei Dank gehen die Räder seltenst kaputt sondern nur die Ventile.
    Ich denke mal die Arbeiten so ähnlich wie BMW Vanos.
  15. mistery
    Offline

    mistery

    Dabei seit:
    28 November 2012
    Beiträge:
    166
    Danke:
    36
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Ah ok. Das heißt durch die hohen Kosten und der Unanfälligkeit der Bauteile werden beim Kettentausch die Nockenwellenräder nicht mitgetauscht. Nur darauf zielte meine Frage ab.
  16. alfasaab
    Offline

    alfasaab

    Dabei seit:
    16 Februar 2017
    Beiträge:
    187
    Danke:
    23
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Genau die Räder samt Versteller bleiben drin. Die obere Gleitschiene auch. Auch die Kette der Ausgleichswellen samt Spanner bleibt idR drin, da sie bei den Alfa Motoren idR haltbar ist auch brechen die Gleitschienen sehr selten. Nur die doofe Kette die längt sich beim 2.2 und das schon teilweise bei 60.-70.000 Km. Haben heute mal die alte und die neue Kette verglichen. Die alte hatte sich um gut 2-3 mm gelängt.
  17. mistery
    Offline

    mistery

    Dabei seit:
    28 November 2012
    Beiträge:
    166
    Danke:
    36
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Naja, der Ausgleichswellen-Kettentrieb ist identisch mit allen anderen L850, egal ob der Motor im Alfa 159, Fiat Croma, Saab 9-3 oder einem der vielen Opel drin ist. Das ist bei den o.g. ja auch selten. Die werden idR einfach höhere Laufleistungen haben als es eure Kunden mit ihren 159ern machen.
    Die Kettenlängung ist auch in erster Linie ein Problem des Kettenspanners der Generation 2. Der ist bei euch in den JTS nämlich auch drin. Die neigen halt zum Festgehen und duch ungenügende Kettenspannung kommt es dann zu Folge-Symptomen. Eine leichte Längung der Kette an sich ist nicht unbedingt ein Problem.
    Habt ihr bei Alfa keinen Kettensatz als Ersatzteil und müsst die Teile einzeln raussuchen? Weil ansonsten ist die obere Schiene in den Sätzen immer mit bei.
  18. alfasaab
    Offline

    alfasaab

    Dabei seit:
    16 Februar 2017
    Beiträge:
    187
    Danke:
    23
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Eigentlich ne Unverschämtheit. Bei Alfa im Ersatzteilkatalog gibt es die Teile alle nur einzeln zu bestellen. Keinen Ketten Satz :-(
    Die Steuerkette allein kostet den Kunden saftige 269 EUR.
    Für das Geld hol ich mir für meinen Saab einen kompletten Satz von FEBI Bilstein bei pkwteile.de.
    Wollte schon mal bei Alfa Romeo nachfragen, ob die Kette aus Gold ist?!

    IMG_2350.JPG IMG_2351.JPG IMG_2352.JPG IMG_23481.jpg IMG_23491.jpg
  19. Kompetenz
    Offline

    Kompetenz

    Dabei seit:
    7 September 2016
    Beiträge:
    51
    Danke:
    11
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    weiß nicht
    Hallo Saabfreunde,
    Habe letzte Woche meine Steuerketten bei meinem B207R wechseln lassen. Bin zum Saabhändler nach Wuppertal gefahren und er hat alles komplett dh Spanner, Ketten, Dichtungen, Öl usw dazu hat er noch mein Getriebeöl getauscht inkl. kleinere Arbeiten.
    Ich habe 1500€ bezahlt. Ist teuer. Ich weiß. Hätte 600€ bei Selbstbesorgung der Teile gezahlt und 300€ wollte der Mechaniker haben.
    Hatte Angst selber die Teile zu bestellen, hatte auch alle Nr. dafür, Dank Brose. Wenn dann was falsch geliefert würde und der Wagen schon komplett zerpflückt auf der Bühne steht, stehe ich da und habe den Ärger. Deshalb habe ich bei meiner Frau ein Investitionsantrag gestellt mit der bitte ihn Saab reparieren zu lassen.
    Ich muß sagen das der Motor jetzt wirklich super sauber läuft. Habe öfters an den Ampel gucken müssen ob der Motor noch läuft. Vorher hat man ihn gespürt und gehört. Nun ist es Geschichte. Der Motor hat wieder richtig Druck und macht so richtig gute Laune.
    Danke für's lesen.
    Gruß Lars
  20. alfasaab
    Offline

    alfasaab

    Dabei seit:
    16 Februar 2017
    Beiträge:
    187
    Danke:
    23
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    5BF918F2-2EF9-49D6-B559-F4D91AF902B2.jpeg 617A5D8A-E448-448F-BDB5-A3684A248C51.jpeg 88926E77-9347-41BF-BB4A-F11CC8E344FB.jpeg C9793252-97AC-44C3-AF56-C4B39B2DF5E3.jpeg 05B70AD2-915A-4CBF-9317-279B3ADC8144.jpeg C9793252-97AC-44C3-AF56-C4B39B2DF5E3.jpeg

    Also dieses WE mal Kettentrieb kontrolliert. Alles stramm. Nix kaputt. War schon ein neuer Generation Spanner drin. Gleitschienen waren Top. Ventildeckel sauber kein Schmodder. Auto scheint wohl in der Vergangenheit schon mal einen Kettenwechsel bekommen zu haben. Auch regelmäßige Ölwechsel.
    Egal hab trotzdem nen neuen Spanner reingemacht und die obere Gleitschiene erneuert sowie ne neue Ventildeckel Dichtung verbaut, obwohl die alte noch gut aussah. Musste eh in die Werke um meinen Keilriemen zu erneuern und den Sensor an der Ölwanne abzudichten. Von daher war der Werkstatt Day nicht gänzlich für die Katz. Dämlicher Weise ist mir beim Ausbau des Luftfilters das Plastikrohr welches den Turbo mit dem Luftfilterkasten verbindet an der Turbo Seite gebrochen und ich musste Panzertape benutzen und nun ein neues Rohr ( 139€ :-( ) suchen zu finden.
    Sonst gibts reichlich Falschluft.
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2018