Spur- und Sturzeinstellung bei Sportfahrwerken

Dieses Thema im Forum "Technik Allgemein" wurde erstellt von Udo OSP, 8 November 2019.

  1. Udo OSP
    Offline

    Udo OSP

    Dabei seit:
    14 März 2005
    Beiträge:
    73
    Danke:
    13
    Turbo:
    FPT
    Salut,

    gerade am Saab festgestellt, dass sich ein Vorderreifen innen stärker abfährt. Ist sowieso schon recht alt und abgenutzt, als nicht so ärgerlich.
    Neue (Winter-)Reifen sind jetzt da und werden kurz vor dem Spureinstellungstermin montiert. Soweit business as usual.

    Nun gab es beim Kauf des Wagens vier Federn dazu (wenn ich mich recht entsinne auch ein Gutachten von H+R?) und zudem hat/hatte der Wagen wohl auch mal ein Hirsch Fahrwerk. Also alles außer Serie:biggrin:.

    Was also gerade verbaut ist entzieht sich meiner Kenntnis, ich habe nur Bedenken, dass eine Spur/Sturzeinstellung damit dann nicht so ohne weiteres möglich ist?!
    Die Standardwerte dürften ja wahrscheinlich nicht passen (oder bin ich ich mit meiner Vermutung auf einem komplett falschem Dampfer?).

    MEINE Forumssuche hat leider nichts ergeben, wenn mich da jemand aufklären kann, wäre ich sehr dankbar.

    Udo
  2. scotty
    Offline

    scotty

    Dabei seit:
    23 Juli 2007
    Beiträge:
    5,389
    Danke:
    591
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Um welchen SAAB geht's denn?
    Wenn ich H&R und Hirsch lese, könnte es kein 900/1 und kein 9000 sein...
  3. Udo OSP
    Offline

    Udo OSP

    Dabei seit:
    14 März 2005
    Beiträge:
    73
    Danke:
    13
    Turbo:
    FPT
    Sorry,

    ist ein 9-3II.

    Ich vermute, dass das"Problem" ab dem 9k (sprich Standardfahrwerk) eigentlich alle Baureihen betreffen müsste. So es denn überhaupt eins ist:confused:.
  4. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    16,437
    Danke:
    5,052
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Nein, bist du nicht.
    Wenn ich vom 9-5I ausgehe, sind die Spureinstellwerte für alle Fahrwerksvarianten offiziell gleich, nur der Sturz ist bei den Sportfahrwerken größer.
    Udo OSP sagt Danke.
  5. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    19,279
    Danke:
    3,571
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Ja jein. Es betrifft die Fahrzeuge recht unterschiedlich. Bsp: Bei der Verbundlenkerachse hinten des 902/931 ändert eine Tieferlegung nichts an der Spur. Beim 9-5 mit nicht parallelen Querlenkern vergrößert sich der Sturz beim Einfedern, also auch beim tiefer legen. Von daher muss man schauen was man da hat.

    Und Grundsätzlich gilt, dass nach einer Änderung am Fahrwerk die Einstellung des Fahrwerks zu kontrollieren ist, also Spurvermessung und ggf. Justage.
    Udo OSP sagt Danke.
  6. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,514
    Danke:
    386
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1994
    Turbo:
    FPT
    Beim 9³-II gibt es an der Vorder und Hinterachse die Möglichkeit, Spur und Sturz einzustellen.
    Dabei werden die originalen Werte angestrebt. ABER...bei extremen Tieferlegungen kann es auch nicht mehr ausreichen.

    Innen abgelaufene Reifen zeugen von zu großem negativen Sturz und negativer Spur.
    Bei kürzeren Federn verändern sich bei dem Fahrzeug die Sturzwerte noch weiter in den negativen Bereich.
    Wenn nur ein Reifen innen abgelaufen ist, unbedingt die Achsen auf krumme Teile begutachten!
    Bordstein-Seite ist immer besonders gern getroffen.
    Udo OSP sagt Danke.