So, nun ich mit Nr. 3 auch hier...

Dieses Thema im Forum "Das Projektforum" wurde erstellt von patapaya, 17 November 2015.

  1. kratzecke
    Offline

    kratzecke

    Dabei seit:
    24 Oktober 2009
    Beiträge:
    2,220
    Danke:
    1,661
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Leider nicht, habe auch keinen 8V Turbo mit Kat (mehr). Aber hier kann doch sicher jemand den 16V-Kat nachmessen...
  2. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    18,892
    Danke:
    6,322
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    In den gut anderthalb Monaten seit meinen letzten Fragen hier ist einiges passiert, was z.T. in https://www.saab-cars.de/threads/k-jet-steuerdruck-und-mengenteiler.64909/ besprochen wurde und die K-Jet und Lambda-Regelung betraf.

    Zusammengefasst bestand trotz nun funktionierenden Systems Plüsch-Horst die AU zunächst nicht.
    Kontrolle von System-, Steuer- und Restdruck zeigte diese auch im Normbereich.
    2017_1112_131203.JPG

    Gleichzeitg erhielt er eine neue Lambdasonde - die er mit erbarmungslosem Abmagern quittierte :eek:, so stark, dass das Lambda-StG dies selbst mit maximaler Taktfrequenz nicht ausregeln konnte.
    Nach reichlich Verwirrung stellte sich dann heraus, dass die neue Sonde (von speedparts) defekt sein musste - mit einer zweiten neuen (aus selber Qelle versehentlich mal doppelt mitbestellt) funktionierte die Regelung dann wieder. Soviel zu Nicht-Markenteilen...

    Weil die CO-Werte auch damit immer noch jenseits von gut und böse waren, blieb noch der Kat, nach dem ich hier ja schon gefragt hatte.
    Nochmal danke an kratzecke für deinen Hinweis
    - damit wusste ich, worauf ich achten musste und was mich erwartet.
    Da das Zwischenrohr sich gut aus dem ESD klopfen ließ, konnte ich es um insgesamt 6 cm kürzen (es steckte verdammt weit drin).
    upload_2017-12-29_13-58-49.png

    Wie auf dem Foto in #255 erkennbar, hat der alte Kat mal einen Streifschuss erlitten, der zu dem Bruch im Inneren gereicht hatte:
    upload_2017-12-29_13-58-0.png

    Der neue 16V-Kat von BM (BM90299H) wird dort auch mit der Teile-Nr. 9332453 für den B201 angeboten, ist aber wie erwartet länger (um gut 3 cm) als der alte offenbar Original-8V-Kat mit seinen knapp 40 cm (womit auch meine eigene Frage aus #260 selbst beantwortet wäre):
    2017_1221_141656.JPG
    Mit 130 € incl. Montagesatz und Versand aus England über ebay war der Kat letztlich ein erschwinglicher Ersatz, und die Messung in der freien Werksatt im Ort zeigte nach kleiner Nachregelung der Taktfrequenz endlich Topp-Werte.
    upload_2017-12-29_14-8-33.png
    Für Ersatz des Hitzeschutzblechs, der bei dieser Gelegenheit eigentlich vorgesehen war, war aus Zeitgründen wegen der dafür zusätzlich erforderlichen Innenenraumarbeiten jetzt keine Gelegenheit, so dass dessen provisorische Ausbesserung erstmal beibehalten wurde (hält eh am längsten :rolleyes:). Der neue Kat hat außerdem ein Hitzeschutzblech an der Oberseite.

    Dass es dann bei der AU doch wieder Probleme gab, hat mich etwas frustriert, letztlich war sie dann aber bestanden und ich halte mich erstmal an die Erklärung von MatthiasTU93, dass es an der vorherigen Wartezeit gelegen haben könnte, dass der Kat trotz Warmlaufenlassens doch noch nicht richtig Betriebstemperatur hatte. Wenn man doch nur selbst CO messen könnte... :confused:

    Der Rest war dann eigentlich Kleinkram:
    • Schenwerferwischer hatte ich repariert
    • neue Edelstahl-Tankbänder spendiert
    upload_2017-12-29_14-33-29.png
    (mussten natürlich auch gekürzt werden :redface:)
    • neue Spurstangenköpfe
    Die alten waren noch aber noch fest und auch nur an einem die Manschette wirklich gerissen - diese war trotz ihres Aussehens noch dicht und ließ sich nur mit viel Kraft zerstören :redface::
    upload_2017-12-29_14-27-44.png
    ...so dass ich die Gelenke mit neuen Manschetten versehen wieder ins Regal gelegt habe...
    upload_2017-12-29_14-29-39.png
    ...und abwarte, wie lange die neuen es tun.

    Damit stand §23 nichts mehr im Wege :smile:
    (nach Lenkrad u.ä. hat keiner gefragt - Dokumentationen hätten aber alle dabeigelegen)
    upload_2017-12-29_14-52-7.png

    upload_2017-12-29_14-52-43.png

    Klar ist da auf der Liste noch einiges was noch zu tun ist, aber bis hierher freue ich mich und danke allen, die mich dabei unterstüttzt haben, und nicht zuletzt Achim dafür, dass er ihn doch nicht geschlachtet hat! :hello:

    Nun also an dieser Stelle einen guten Jahreswechsel und ein glückliches, gesundes neues Jahr!
    Zuletzt bearbeitet: 29 Dezember 2017
  3. AERO-Mann
    Offline

    AERO-Mann

    Dabei seit:
    7 April 2006
    Beiträge:
    4,673
    Danke:
    1,351
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    FPT
    sehr stark! Herzlichen Glückwunsch. Sowas ist ja ein ganz einzigartiges Weihnachtsgeschenk ;)
    patapaya sagt Danke.
  4. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    18,892
    Danke:
    6,322
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Danke! :smile:
    Na ja, durch die Komplikationen bei der AU und andere Prioritäten hb ich es nicht ganz zu Weihnachten geschafft, und die Nachprüfungsfrist hab ich dadurch auch nicht einzuhalten geschafft, aber letztlich wusste ich auch nicht, dass die HU *unmittelbar* zusammen mit dem §23-Gutachten gemacht werden muss ("im Rahmen" hätte ich da schon noch so im Wochenrahmen interpretiert), so dass ich sie eh für das H-Kennzeichen noch einmal hätte bezahlen müssen. Insofern - wieder was gelernt, für das nächste H-Kennzeichen in 9 Jahren weiß ich es dann (hoffentlich noch :redface:)...
  5. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    18,892
    Danke:
    6,322
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Viel Neues gibt's seit dem H-Kennzeichen nicht zu berichten - deswegen hier einfach mal ein paar Bilder.

    upload_2018-11-12_21-0-54.png

    Schöne Ausfahrten haben wir das Jahr bislang mit Plüsch-Horst gemacht...
    upload_2018-11-12_21-2-30.png

    upload_2018-11-12_21-5-6.png

    Selbst ein Treffen aller 4 gab es – meist ist es nicht so einfach, alle an einem Ort zu versammeln:
    upload_2018-11-12_21-7-35.png

    ...zumal Plüsch-Horst jetzt sein eigenes Zuhause hat...
    upload_2018-11-12_21-8-55.png

    Aber ein wenig geschraubt wurde natürlich schon - auch wenn mich das Jehr über andere mehr in Trab gehalten haben... :redface:

    Nach der nur mit Mühe bestandenen AU im Januar gab es dann noch einen Satz nagelneue Einspritzdüsen.

    Für die Wiederinbetriebnahme der Klimaanlage liegen neue Teile bereit - im Sommer hätte man sie schon brauchen können, aber zum Glück hat er ja sein Schiebedach...

    Auf die Rückkehr der beiden zum Schweißen gegebenen Krümmer warten wir nun schon ein 3/4 Jahr - die Hoffnung haben wir noch nicht aufgegeben.

    Und das Türenschweißen steht dann immer noch im Raum...

    Dafür ist das Brandloch im Beifahrersitz mit einem Flicken (vom Saum unter dem Sitz) ausgebessert – beim ersten Mal schwieriger als gedacht und nicht perfekt, weil die Schaumgummikaschierung der Rückseite das Einkleben des Flickens nicht leichter macht. Das Ergebnis ist aber deutlich besser als zuvor - und immerhin eigene Arbeit. :smile:
    upload_2018-11-12_21-10-51.png upload_2018-11-12_21-11-59.png upload_2018-11-12_21-13-2.png

    Gleichzeitig habe ich die Sitzheizungen repariert...
    upload_2018-11-12_21-14-19.png upload_2018-11-12_21-14-47.png
    (aber offensichtlich nicht richtig - oder nicht nachhaltig, jedenfalls gehen sie schon wieder nicht mehr. Wenn ich da nochmal rangehe, kommen Carbonmatten rein - darauf hab ich aber gerade keine Lust. )
    ...
    Zuletzt bearbeitet: 12 November 2018
    AERO-Mann, Baastroll, fly und 3 andere sagen Danke.
  6. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    18,892
    Danke:
    6,322
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    ...eine Sitzbefestigung mit Helicoil gerichtet
    upload_2018-11-12_21-17-45.png

    ...und die Sitzgestelle entrostet
    upload_2018-11-12_21-20-26.png

    und neu lackiert.
    upload_2018-11-12_21-19-47.png

    Nun sollte noch ein bißchen Rost im Inneren der Heckklappe entfernt werden, der beim Einbau der 3. Bremsleuchte aufgefallen war - wie meist, wird sowas dann doch ein bißchen umfangereicher...
    upload_2018-11-12_21-21-52.png upload_2018-11-12_21-22-18.png
    upload_2018-11-12_21-23-13.png

    Außerdem war der Griff der Heckklappe hakelig – kein Wunder, war doch eine Lasche an der Drehachse offenbar schon vor längerer Zeit ausgebrochen, so dass der Griff bei der Betätigung jedesmal verkantete. Nach Ausbohren des alten rostigen Spannstiftes schien mir die sinnvollste Reparatur das Ausfüllen mit 2K-Epoxy-Kleber zu sein, in den dann die Bohrung für eine neue Spannhülse angebracht werden konnte – nun öffnet die Klappe wieder butterweich.
    upload_2018-11-12_21-24-37.png

    Die aus unerfindlichem Grund „gewachsene“ Dichtung habe ich so gut es geht ausgerichtet und die untere herabhängende Kante mit Allzweckkleber fixiert – mal sehen, wie lange es hält...
    upload_2018-11-12_21-24-0.png

    Dann sollte er auch noch die Bremslichter auf die NSL geschaltet bekommen.
    Ich habe es mit einem Gleichrichter realisiert (danke für die Hinweise besonders an Cinebird und René sowie kratzecke!), der an der Verbindungsstelle in der Heckklappe sitzt:
    upload_2018-11-12_21-37-18.png

    Das Ergebnis gefällt mir:
    upload_2018-11-12_21-38-23.png

    ....
    Zuletzt bearbeitet: 13 November 2018
    bixebixe, hansetroll, fly und 2 andere sagen Danke.
  7. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    18,892
    Danke:
    6,322
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    ...
    Nun wird erst mal noch ein bißchen gefahren, bevor wieder Salz auf den Straßen liegt.
    upload_2018-11-12_21-47-0.png
  8. Sitama
    Offline

    Sitama

    Dabei seit:
    16 Juli 2018
    Beiträge:
    28
    Danke:
    14
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    Ohne
    Wie schick er doch ist, der 900er. Irjendswann will ich auch wieder einen haben.
  9. SAABY65
    Offline

    SAABY65

    Dabei seit:
    18 Juli 2014
    Beiträge:
    6,753
    Danke:
    453
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2009
    Turbo:
    TTiD
    Wäre ich froh, an Deiner Stelle zu sein....
  10. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    18,892
    Danke:
    6,322
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Ach so, da waren ja noch die Zierleisten an der Heckklappe, deren Befetigungsschrauben nur durch Abflexen/-schleifen zu entfernen waren.
    Die mussten also neu, sind allerdings nicht mehr zu bekommen. Da musste das Schweißgerät ran...
    upload_2018-11-12_21-54-32.png upload_2018-11-12_21-55-12.png

    Anhänge:

    fly sagt Danke.
  11. René
    Offline

    René

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    29,010
    Danke:
    4,393
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Sehr schöner Querschnitt der SAAB-Historie der End-Achtziger & Neunziger.
  12. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    18,892
    Danke:
    6,322
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    ...und alle: schwarz. :rolleyes:
  13. hansetroll
    Offline

    hansetroll

    Dabei seit:
    8 November 2007
    Beiträge:
    1,428
    Danke:
    892
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    FPT
    Schicker Fuhrpark... Da muss ich mir mal was abgucken. :biggrin:
    Ein bisschen Farbe darf es aber doch sein. Daran hab ich durch den Magentabraunen richtig Lust drauf bekommen.

    Aber den Umbau mit dem Bremslicht auf den Nebelleuchten finde ich spannend. Gute Idee.
    patapaya sagt Danke.
  14. René
    Offline

    René

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    29,010
    Danke:
    4,393
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Das ist doch bei den 900ern fast schon 'Standard'. :rolleyes:
  15. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    18,892
    Danke:
    6,322
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Ja, es gibt wirklich sehr schöne Farben. Das mit dem schwarz hatte sich irgendwie so ergeben - nun bleib ich dabei.
  16. Heaty
    Offline

    Heaty

    Dabei seit:
    10 Januar 2010
    Beiträge:
    506
    Danke:
    294
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
    Kommt man denn mit dem Umbau der Bremsleuchten auf NSL-Position (und damit Entfall der NSL) durch die HU?
  17. hanseat
    Offline

    hanseat

    Dabei seit:
    24 Juli 2012
    Beiträge:
    2,450
    Danke:
    533
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    die NSL entfällt nicht, ist trotzdem noch (kombiniert) nutzbar. Die Birne hat dann einfach eine Doppelfunktion.
  18. Heaty
    Offline

    Heaty

    Dabei seit:
    10 Januar 2010
    Beiträge:
    506
    Danke:
    294
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
    Anbauvorschrift NSL nach StVZO§53d: "In allen Fällen muss der Abstand zwischen den leuchtenden Flächen der Nebelschlussleuchte und der Bremsleuchte mehr als 100 mm betragen" :confused:
    Zuletzt bearbeitet: 13 November 2018
  19. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    18,892
    Danke:
    6,322
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Ja, aber ich finde, das ist doch ok so - an der Konfiguration der NSL, wenn sie als solche betrieben werden, hat sich ja nichts geändert. Hab nicht nachgemessen, ob es von der NSL in der Heckklappe bis zum Bremslicht am Kotflügel 10 cm sind - aber das ist ja original so. Und wenn die NSL an ist, leuchtet sie ja nicht als Bremslicht - das ist das Schöne an dieser Lösung...
    Mein Gott, und selbst wenn ein Prüfer mault, ist das in 3 Minuten umgesteckt - ich hab ja alle Anschlüsse original gelassen und wo nötig einen Adapter verwendet.
    Zuletzt bearbeitet: 13 November 2018
    Heaty sagt Danke.
  20. René
    Offline

    René

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    29,010
    Danke:
    4,393
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Dabei geht es aber um die Erkennbarkeit des Aufleuchtens des BL bei aktiver NSL.
    Und dies ist ja durch die äußeren BL gegeben.

    Fakt: Nein, natürlich ist es nicht ganz legal. Denn die Gläser in D sind der Kennzeichnung nach NSL.
    Aber: Außerhalb D (CH, US) waren die inneren Kammern werksseitig als BL geschaltet, da es dort keine NSL gab.
    Damit bekommen die inneren Kammern hier schlicht eine Doppelfunktion, von denen beide, je nach Zeit und/oder Länderversion, sereinmäßig waren.
    Und wer es für die HU absolut korrekt haben will, zieht dann eben vorher den vom BL kommenden Stecker vom Brückengleichrichter ab.