Sind Saab-Fahrer wirklich Querdenker?

Dieses Thema im Forum "Saab Stammtisch" wurde erstellt von Cameo, 20 Januar 2015.

  1. Cameo
    Offline

    Cameo

    Dabei seit:
    29 Juli 2012
    Beiträge:
    3,149
    Danke:
    438
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1993
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Ein Titel in n-tv vom 29.08.14

    Du bist, was du fährst
    Was die Automarke über den Fahrer verrät
    Porsche-Fahrer haben viel Geld, Saab-Besitzer sind Querdenker und alle Lehrer fahren ovloV - das sind allgemeine Klischees. Laut einer Studie steckt darin aber nicht nur ein Funken Wahrheit: Das Fahrzeug verrät tatsächlich viel über seinen Besitzer.
  2. Kurti
    Offline

    Kurti

    Dabei seit:
    8 Mai 2012
    Beiträge:
    1,930
    Danke:
    819
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1989
    Turbo:
    FPT
    Moin,

    was ist schon ein. Querdenker? Jeder sollte das denken, was er meint - egal welches Auto er fährt. Ein Daihatsu Cuore Fahrer darf auch "Querdenker" sein, oder?
    Bisher besitze ich auch keine schwarzen Rollkragenpullis á la TopGear Stereotype zum typischen Saab-Fahrer.

    Eines ist schon klar: Wer einen Saab 96, 99, 90, 900-I oder 9000 fährt hat definitiv einen anderen Autogeschmack als die breite Masse und damit auch vielleicht andere quere Gedanken. Erst spätere Saab-Modelle (außer 9-5II) sind doch schon nahezu für die breite Masse designed und nicht mehr so individuell wie die Ahnen.

    P.S.: Ich hatte oder habe nie einen ovloV-fahrenden Lehrer gehabt...:tongue:
  3. NichtMehrDa
    Offline

    NichtMehrDa Guest

    Was ich so festgestellt habe ist, dass Saabfahrer meinen, eine höhere Intelligenz zu besitzen, als die meisten. Deshalb teilen sie auch nicht deren Geschmack und Lebensführung. Ferner kommen sie mir oft intolerant gegenüber anderen Automarken und Lebensweisen vor, welches ihre selbst ernannte Klugheit wieder ad absurdum führt. Manchmal meine ich sogar, dass diese Lebensweise, die die Allgemeinheit mit einer Einfachheit, Reduzierung auf das Nötigste, u.s.w. verbindet, deshalb gewählt wird, weil man sich einfach nicht mehr leisten kann, zugleich aber nach außen sagt, man wolle das auch gar nicht. In einem anderen Thread hat ein Forumsmitglied einen für mich wahren Satz gesagt, dass SAAB-Besitzer entweder einen an der Klatsche haben (positiv gemeint) oder aber kein Geld. Ich könnte da noch eine gewisse Kausalität zwischen den beiden Sätzen erkennen, wobei der Zustand des zweit genannten aus dem ersten resultiert.
    Das alles ist mein subjektiver Eindruck, welcher natürlich nicht für alle Besitzer dieser Autos gilt.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20 Januar 2015
  4. scotty
    Offline

    scotty

    Dabei seit:
    23 Juli 2007
    Beiträge:
    5,039
    Danke:
    501
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Ja, ich tu mir auch (manchmal) leid, SAAB zu fahren :tongue:
  5. jo.gi
    Offline

    jo.gi

    Dabei seit:
    18 März 2006
    Beiträge:
    1,861
    Danke:
    324
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Na ja, immerhin meine ich mir leisten zu können keinen Mercedes fahren zu müssen. :tongue:
    (Trotz Sindelfingen als Wohnort.)

    Quer genug gedacht?
  6. NichtMehrDa
    Offline

    NichtMehrDa Guest

    Das ist ja auch gut so. Bis auf wenige Ausnahmen (AMG z.B.) sind die neueren Modelle auch eher sehr langweilig, jedoch von den technischen Innovationen her schon top.
  7. ra-sc91
    Offline

    ra-sc91

    Dabei seit:
    10 Mai 2004
    Beiträge:
    3,230
    Danke:
    367
    SAAB:
    9000 II
    Turbo:
    LPT
    Ich bin kein Querdenker, alle anderen schon.
  8. bolley
    Offline

    bolley

    Dabei seit:
    3 Juni 2011
    Beiträge:
    88
    Danke:
    500
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Ich bin manchmal schon ein Querdenker. Ich schaue mir z.B. auch lieber Filme in der Originalsprache an und verstehe gar nichts, als mich ab der schlechten Synchronisation aufzuregen.
    Mein Problem mit Autos ist aber eher, dass seit den frühen Neunzigern kein Auto mehr auf den Markt kam, das ein interessantes Aussehen hat (mal vom Premiumbereich mit sowieso zu hohen Anschaffungs- und Betriebskosten abgsehen) UND eine Seele hat. Blöde gefragt, warum sollte ich mich mit einem Leasing verschulden, nur um dann in ein steriles, natürlich möglichst "vernünftiges", seelenloses Fortbewegungsmittel einzusteigen?
  9. Cameo
    Offline

    Cameo

    Dabei seit:
    29 Juli 2012
    Beiträge:
    3,149
    Danke:
    438
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1993
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    In Bezug auf autos bin ich eindeutig Querdenker. Will einfach keine "Tupperschüssel" (Auto von der Stange) mehr fahren. Und Saab begeister, weil einfach anders.
  10. aero84
    Offline

    aero84 fat middle aged man

    Dabei seit:
    29 April 2003
    Beiträge:
    14,205
    Danke:
    1,772
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1985
    Turbo:
    FPT


    Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.

    Es gibt einige nette neue Autos, die ich mir aber nicht leisten kann. (Leider gibt es kaum nette neuen Autos, die sowohl ästhetisch wie konzeptionell ansprechend sind, sondern den haben-wollen-Reflex lösen fast ausschließlich Sportwagen aus.) Ich könnte mir aber auch die "vernünftigen", seelenlosen "Fortbewegungsmittel" auch nicht leisten - trotz (wenn man der Definition des statistischen Bundesamtes folgt) überdurchschnittlichem Einkommen. Denn erstens weiß ich nicht, wie lange ich über dieses Einkommen noch verfügen werde, zweitens bin ich nicht finanziell unabhängig, sondern auf dieses Einkommen angewiesen. (Ja, nach dieser Defnition können sich die meisten Autokäufer eines Vernunftautos dieses auch nicht leisten.) Dann tue ich doch einen Teufel und verschulde mich resp. binde mir einen Leasingvertrag mit Geldverbrennungsgarantie ans Bein - selbst wenn ich die Raten stemmen kann.
    Ja, ich weiß, daß ich mit alten Autos auch Geld verbrenne - aber aber wenn ich meine Kilometerkosten anschaue bedeutend weniger als Otto Normalfahrer.

    Das Verhältnis von Spaß und Nutzwert zu Kosten ist bei alten Saabs (und Mercedes, BMW etc...) einfach am Besten. Jede Möglichkeit, noch günstiger Auto zu fahren wäre aus ästhetischen und Komfortgründen so furchtbar, daß man dem Nutzer eigentlich Schmerzensgeld zahlen müßte - keinesfalls aber der Nutzer dafür zahlen sollte, und erst recht nicht mehr, als wenn man Altsaab/Altbenz/etc führe.



    PS: Selbstverständlich ist ein schwarzer Rollkragenpullover eines meiner liebsten Kleidungsstücke. :cool:
  11. AERO-Mann
    Offline

    AERO-Mann

    Dabei seit:
    7 April 2006
    Beiträge:
    4,488
    Danke:
    1,241
    zumindest ist jeder Saab (also jeder vor 1989) selbst quergedacht. Wer sich die Entstehungsgeschichten durchliest und die Veteranen im Saab-Musuem befragt, wie damals gebaut, entwickelt und getestet wurde, kann sagen, dass es unseren alten "Schätzen" an genau einem nicht mangelt: Ständig quer gedacht, einfach ganz anders gemacht... ich denke da bspw. an die Geschichte um die schnelle Nachbesserung bei Erscheinen des 99, den Stoßdämpfer IM Motorraum nachzurüsten... der Saab-Spirit weht hier, er fordert und er leistet... und fordert den Besitzer/Fahrer in gleicher Weise....
  12. KGB
    Offline

    KGB abdiqué

    Dabei seit:
    8 Februar 2003
    Beiträge:
    12,906
    Danke:
    3,244
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    alt
    Turbo:
    FPT
    Längsdenker!
  13. aero84
    Offline

    aero84 fat middle aged man

    Dabei seit:
    29 April 2003
    Beiträge:
    14,205
    Danke:
    1,772
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1985
    Turbo:
    FPT
    Hochdenker?
  14. LCV
    Offline

    LCV

    Dabei seit:
    29 Dezember 2007
    Beiträge:
    2,769
    Danke:
    90
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    Ohne
    Bei SAAB-fahrenden Schnelldenkern spricht man dann von Querbeschleunigung?

    Solche Pauschalisierungen sind Blödsinn. Es gibt sicher auch Lehrer, die noch einen alten, eckigen ovloV-Kombi fahren. Meine Lehrer fuhren Karmann Ghia, Renault Floride, Käfer oder Fahrrad, Straßenbahn. Der Direktor besaß einen Jaguar E. Was will man daraus schließen?

    Vielleicht käme man näher an die Wahrheit, wenn man untersucht, welche Autos jemand toll findet. Denn was man fährt, hängt von vielen Dingen ab, nicht unbedingt vom eigenen "Querdenken". Wichtig scheint mir nur zu sein, dass man "sein" Auto nach den eigenen Bedürfnissen, Möglichkeiten und Sympathien wählt, nicht mit dem Blick auf die Meinung von Nachbarn, Kollegen usw.
  15. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    28,019
    Danke:
    4,010
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    :top::top::top:
  16. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,427
    Danke:
    1,138
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Zumindest, dass man "damals" als Oberstudiendirektor wohl ein recht beachtliches Einkommen hatte, im Vergleich zu anderen.
  17. Cameo
    Offline

    Cameo

    Dabei seit:
    29 Juli 2012
    Beiträge:
    3,149
    Danke:
    438
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1993
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Habe auch schon mal den Spruch gehört "Saab-Fahrer sind Individualisten". Passt doch auch zu diesem Thread.
  18. Obenohne
    Offline

    Obenohne

    Dabei seit:
    3 Dezember 2014
    Beiträge:
    353
    Danke:
    20
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    Ohne
    Ich finde solche Klischees, die es ja auch bei Motorrädern gibt immer lustig. Der Grund ist simpel: Ich bin einer, der seit Jahrzehnten meist nicht mit zwei eigenen Fahrzeugen auskommt und sehr oft die Modelle und Marken wechselt. So kam ich bisher auf mehr als 100 eigene Motorräder und mehrere Dutzend Autos. Ich müßte also schon eine reichlich oft gespaltene multiple Persönlichkeit haben, wenn all die Klischees stimmen sollten!

    Eines ist allerdings wahr: Mit bestimmten Autos geht eben doch ein gewisser Menschentyp einher, was sich im Umgang mit den Fahrzeugen und natürlich auch bei der Fahrweise zeigt. Saabisten sind da eher unauffällig, während es das Image des prolligen Voll-krass-geilen-Dreier-Pilotens nicht ganz ohne Grund gibt.


    Gruß Michael
  19. Transalpler
    Offline

    Transalpler

    Dabei seit:
    18 Juli 2005
    Beiträge:
    5,684
    Danke:
    557
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    LPT
    Ich denke man kann Saab Fahrer, oder Fahrer von non Mainstream Fahrzeugen höchstens zugestehen, dass sie eben nicht Mainstream fahren.. Oder wo will man mich als Honda, 3xOpel, Ford als Firmenwagen, Honda, Rover, Saab und nun Jaguar Fahrer einsortieren. Eins weiß ich aber - ich will nie was aus dem VAG Konzern - bin einfach zuviel in meiner Kindheit (Käfer, Golf, Passat, Audi100 - wobei der 5Zyl irgendwie einen tollen Sound hatte) in diesen Kisten unterwegs gewesen...
  20. Sacit
    Offline

    Sacit Herr der Ringe

    Dabei seit:
    2 März 2012
    Beiträge:
    11,924
    Danke:
    1,324
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    FPT
    So wurde ich als Citroën -Fahrer auch mehrfach tituliert. Citroën und Saab in der Garage und obendrein ein paar dunkle Rollis im Kleiderschrank. Wie konnte es nur weit kommen!? :eek:
    Naja, quer geht mehr...
    Zuletzt bearbeitet: 20 Januar 2015