Fahrwerk - Servopumpe undicht - Behälter läuft über

Dieses Thema im Forum "9-3 II" wurde erstellt von turnirocker, 7 Januar 2019.

  1. turnirocker
    Offline

    turnirocker

    Dabei seit:
    29 März 2011
    Beiträge:
    72
    Danke:
    2
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Hallo zusammen,

    bei meinem Saab 9.3 2.0 T BR207 läuft der Behälter der Servopumpe über. Nach etwas Recherche scheint es ja so zu sein, dass die Dichtung der Pumpe selbst nicht mehr richtig abdichtet und Motoröl in den Kreislauf dringt. Oder kann es auch andere Ursachen haben?

    Wenn nicht, hat zufällig einer die Teilenummer der Dichtung für mich? Habe irgendwo gelesen, dass man sinnvollerweise auch gleich eine Dichtung auf Motorseite tauschen solle? Wenn ja nehme ich auch hier gerne die Teilenummer für.

    Wie bekomme ich am besten das ganze Öl aus dem Kreislauf? Spritze und aus dem Behälter absaugen, ist dann alles raus? Oder muss ich eine bestimmte "Lenkradstellung" haben?

    Danke für eure Hilfe vorab und viele Grüße
    Basti
  2. Fabi3112
    Offline

    Fabi3112

    Dabei seit:
    21 September 2013
    Beiträge:
    433
    Danke:
    43
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    Teilenummer hab ich jetzt nicht parat kann dir aber der nette Herr von Wikingerparts sagen.
    Bein wechsel drauf achten das die Pumpe nicht leer läuft, also zweiten Mann zur Seite holen 2liter Servo holen und dann am Ende gucken das im System keine Luft mehr ist..m am besten YouTube da wird genau erklärt wie man die Flüssigkeit wechselt...
    turnirocker sagt Danke.
  3. Bob21
    Offline

    Bob21

    Dabei seit:
    18 Dezember 2014
    Beiträge:
    117
    Danke:
    33
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    LPT
    Öl raus geht einfach mit Schlauchverlängerung am unteren Schlauch des Servobehälters( Achtung , bricht da was, ist eine neue Servopumpe fällig), Motor kurz anlassen , 2.Mann hält den Schauch in den Auffagbehälter und die Hälfte ist raus.
    Ich empfehle zu spülen, da meist mehr Motoröl im System ist, bis die Flüssigkeit wieder Hellgrün wird.
    Teilenummer: 12801788 + 12807425
    Achtung beim Entfernen des alten Dichtringes die Dichtfächen möglichst schier lassen und nicht beschädigen.
    Für den Einsatz der neuen Dichtungen empfehle ich immer etwas Fett zu nehmen.
    Achtung auch beim alten Servoschlauch unten an dem Ausgleichsbehälter. Wenn der Schlauch schon mehr gealtert ist, dann hilft anstelle der Spannbandschelle eine normale Schraubschelle aus Edelstahl von einem namenhaften Herstelle für die Dichtigkeit, bevor man den Schlauch tauscht. Sonst kann es passieren, das genau an dem Schauchanschluss die neue Servoflüssigkeit anfangen wird zu tropfen.
    Hier einfach nach eine Woche mal kontrollieren.
    AERO-Mann, peacer und turnirocker sagen Danke.
  4. turnirocker
    Offline

    turnirocker

    Dabei seit:
    29 März 2011
    Beiträge:
    72
    Danke:
    2
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Besten Dank Bob21!

    Welches Öl sollte ich nehmen und wieviel brauche ich. Spülen würde ich dann ja auch mit dem Öl oder?

    Macht mein Mechaniker alles, ich wollte Ihm nur Arbeit annehmen und die ganzen Teile schon mal besorgen.

    VG
  5. onin94
    Offline

    onin94

    Dabei seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    470
    Danke:
    242
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    ---
    Zuletzt bearbeitet: 10 Januar 2019
  6. onin94
    Offline

    onin94

    Dabei seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    470
    Danke:
    242
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
  7. Bob21
    Offline

    Bob21

    Dabei seit:
    18 Dezember 2014
    Beiträge:
    117
    Danke:
    33
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    LPT
    Jo, 2 Liter reichen aus , bis es wieder satt grün ist. Ich habe Febi genommen , passte vom Preis Leistungs-Verhältnis am besten und war vor Ort verfügbar.
  8. peacer
    Offline

    peacer

    Dabei seit:
    3 November 2009
    Beiträge:
    461
    Danke:
    71
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Wie oft wird empfohlen das Servoöl zu wechseln? Kann man irgendwie den aktuellen Zustand prüfen?
  9. brose
    Offline

    brose Brosefuzius Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juni 2005
    Beiträge:
    30,632
    Danke:
    4,315
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    Ob es da eine Vorgabe bzw. Intervall gibt weiß ich nicht, gucke aber mal im WIS nach……

    Gruß, Thomas
    peacer sagt Danke.
  10. brose
    Offline

    brose Brosefuzius Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juni 2005
    Beiträge:
    30,632
    Danke:
    4,315
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    Dazu finde ich im WIS keinerlei Angaben............

    Gruß, Thomas
    peacer sagt Danke.
  11. Nemo
    Offline

    Nemo

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    108
    Danke:
    26
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    FPT
    Hallo, genau dieses Problem habe ich auch.

    Mein Saab ist von 2003, sind die Ersatzteilnummern bzw. das Öl gleich? Motor B207L

    Sind das nicht in Summe zwei Dichtungen? Eine vom Servogehäuse zum Motorblock und dann noch die Wellendichtung der Servopumpe...
  12. Bob21
    Offline

    Bob21

    Dabei seit:
    18 Dezember 2014
    Beiträge:
    117
    Danke:
    33
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    LPT
    Ja sind es , eine flache runde Dichtung und der Wellendichtring . Habe ich glaube ich damals bei Skandix geordert...
    Teilenummern und Servoöl sind gleich, wenn die Grundfarbe grün ist.
    Meiner ist auch MJ 2003 EZ 2004 irgendwas dazwischen denke ich .
    Nemo sagt Danke.
  13. turnirocker
    Offline

    turnirocker

    Dabei seit:
    29 März 2011
    Beiträge:
    72
    Danke:
    2
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Kurzer Nachtrag, nach ca. 1 Monat Fahrt. Fehler ist behoben und die Pumpe ist dicht.

    Seit dem läuft die Lenkung auch wieder wehsentlich weicher....