SAAB im Film und Fernsehen

Dieses Thema im Forum "Saab Stammtisch" wurde erstellt von targa, 26 Januar 2006.

  1. AeroCV
    Offline

    AeroCV

    Dabei seit:
    12 September 2012
    Beiträge:
    4,538
    Danke:
    1,678
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    7/93
    Turbo:
    FPT
    Die Kunststoffteile werden am besten vor und nach der Politur mit dem Kunststoffpflegeprodukt behandelt. Bei vorheriger Pflege zieht die Politur nicht so tief in den Kunststoff ein und lässt einfacher entfernen.
  2. saaboesterreich
    Offline

    saaboesterreich

    Dabei seit:
    31 August 2007
    Beiträge:
    2,820
    Danke:
    390
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Vielleicht für den einen oder anderen interessant:



    PS: Irgendwie ist das der falsche Thread, kommt mir gerade so...wohin könnte man das schieben?
  3. turboflar
    Online

    turboflar

    Dabei seit:
    29 Januar 2003
    Beiträge:
    5,243
    Danke:
    630
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Der alte Fritz hat' s halt irgendwie auch nicht verstanden.
  4. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    39,927
    Danke:
    6,310
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Der bläst halt nur ins Opel Horn...

    ...und Opel ist es ja seitdem wirklich gut gegangen...

    Da sitzt jeder in seinem Glashaus.....:tongue:
  5. Hardy
    Offline

    Hardy SMX-S -Verfechter

    Dabei seit:
    4 September 2003
    Beiträge:
    3,555
    Danke:
    603
    Och, das mit der "intelligent simplicity" finde ich schon überzeugend. Bis auf wenige Ausnahmen bekommt man heutzutage neue Autos eher aus dem gegenüberliegenden Lager. Wer's mag, bitte zugreifen ... :ciao:
  6. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    39,927
    Danke:
    6,310
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Ja, stimmt in der Theroie,

    aber Opel ist ja auch nicht gerade dafür bekannt, das umgesetzt zu haben...und der (nicht)Erfolg hat es ja auch gezeigt.

    Eine Bekannte hatte einen Opel MY 2011, da gab es so manche Dinge, die hätte man selbst mit intensiver Forschung und bösem Willen kaum komplizierter machen können...

    In der Theorie kann man immer große Reden schwingen.

    Vom Grundsatz absolut richtig, je einfacher, um so besser. Aber das trifft auf die heutigen Autos definitiv nicht zu. Auch auf Opel nicht:tongue: und mit PSA zusammen wirds höchstens schlimmer (falls das noch geht)...
  7. greatotto
    Offline

    greatotto

    Dabei seit:
    17 Januar 2010
    Beiträge:
    333
    Danke:
    88
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2007
    Turbo:
    TTiD
    Der Mensch ist halt viel zu oft ausgebremst worden: seine Funktion war ja die Motorenvorausentwicklung - und Saab wurde dann die Turbo-Kompetenz zugeordnet. In seinem Bereich hatte Saab halt nur die Idee mit der variablen Verdichtung im Angebot. Das Problem war halt das GM Saab komplett nicht verstanden hatte - vor allem das die nicht in eine Schublade reinpassten. Klar haben die am Turbolader selbst nicht viel weiterentwickelt - aber die Anpassung und Integration des Turbos in ein wunderbares Gesamtpaket, das war die Stärke der Saab-Igenieure. Und schade, das niemand sich getraut hat die Trionic als zukunftsweisend einzustufen. Die Trionic gehorcht sicherlich in nahezu idealer Weise dem Prinzip "intelligent simplicity" - vor allem mit der Selbstoptimierung durch Voraussagen der Klopfgrenze anhand von belastbaren Messwerten. Aber das war ja schon zu nahe dran an der Realität und vielleicht hat dieser Mensch das nie zu sehen bekommen - aber wahrscheinlich hat er es einfach nie verstanden.
  8. turboflar
    Online

    turboflar

    Dabei seit:
    29 Januar 2003
    Beiträge:
    5,243
    Danke:
    630
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    @greatotto Danke, das trifft es ziemlich gut, genau so sehe ich das auch.

    Er behauptet, Saab habe die Entwicklung der Turbotechnik nicht vorangetrieben, das ist schlicht falsch. Die Trionic hob das Thema doch damals auf ein völlig neues Niveau. Aber ich glaube, das hat er und viele andere damals einfach nicht verstanden.
    Offenbar ist sein Thema die Kinematik, damit kennt er sich aus, aber mit systemischen Ansätzen (wie z.B. der Trionic) kann er eben nichts anfangen.

    Im Zusammenhang mit seiner recht süffisanten Art gewinne ich den Eindruck, dass er mehr Wissen vorgibt als er tatsächlich besitzt...
  9. Hardy
    Offline

    Hardy SMX-S -Verfechter

    Dabei seit:
    4 September 2003
    Beiträge:
    3,555
    Danke:
    603
    Das finde ich reichlich despektierlich. Sicher war Saab mit der Trionic zu seiner Zeit ziemlich vorne dabei, aber anderswo hat man doch auch nicht nicht geschlafen. Die Bosch Motronic in Ihren vielzähligen Varianten war nicht viel hinterher - wurde aber millionenfach verbaut.

    Die in der Ägide von Dr. Indra entwickelten Opel Zweiliter-Motoren C20XE und C20LET gelten auch heute noch zu Recht als Referenzpunkte Ihrer Zeit. Und beim LET hat GM tatsächlich was Neues in die Turbotechnik gebracht: Integration von Krümmer und Turbinengehäuse.

    Mit dem Wiener Schmäh muss man natürlich können ...
  10. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    39,927
    Danke:
    6,310
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Simplicity für den GM Konzern. Der End-User hats teurer bezahlt....und evtl. ist es an mir vorbei gegangen, aber ich habe nicht mitbekommen, dass Opel großen Ruhm mit der Turbotechnik bekommen hat. Und auch da sollte hinterfragt werden, wieviel die damals von der Erfahrung, die Saab gemacht hat mitgenommen haben...

    Ist aber meiner Ansicht nach müßig. Fragst Du einen von BMW, hat er Recht, einen von Opel, hat er Recht etc...

    Und für jeden kann man Beispiele finden, die das untermauern.

    Die Süffisante Selbtsgefälligkeit und Arroganz, die der Indra rüberbringt gefällt mir nicht. Und das mit der Turbotechnik zeigt ganz klar, dass er da falsch liegt, mit dem, was er sagt. Meiner Ansicht nach ein Mensch, der selbst wenn er heute wüsste, dass er damals falsch lag, es heute noch nicht zugeben würde.

    So würde aber evtl. heute der Hauptverantwortliche von Saab damals nicht die Fehler zugeben, die damals gemacht wurden...
  11. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    4,165
    Danke:
    2,112
    Ein Nachbar von mir ist Wiener, etwa im Alter von Indra. Bei dem hat man auch ständig den Eindruck, er würde sich über einen oder sonstwen lustig machen oder einen direkt durch die Blume anmachen. So sind se halt. Ich unterhalte mich ungern mit ihm, weil ich echt nie weis, woran ich bin.
    'Na der Höör Archidekt, ist er mal wieder der Mechanikus, ja hatter denn nichts zu tun? Er mus doch auf seine Baustöln gehen oder mitterm Hunderl raus und jöz liegder widder unter seiner öidn Autos...'

    Aber unbesehen dessen: Indra hat damals ganz offensichtlich nicht mitbekommen, welchen Schatz die Schweden eigentlich im Gepäck hatten...
  12. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    39,927
    Danke:
    6,310
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Das denke ich auch. Ist aber leider oft die "Betriebsblindheit" von Firmen, die andere aufkaufen...
  13. Hardy
    Offline

    Hardy SMX-S -Verfechter

    Dabei seit:
    4 September 2003
    Beiträge:
    3,555
    Danke:
    603
    Tja, so als quadratschädliger Piefke hat man mit dem Schmäh gern Schwierigkeiten :ciao:

    Und die Integration des Turbinengehäuses in den Abgaskrümmer ist heute Stand der Technik und wird in vielen Fahrzeugen verbaut: Smart, VW-Konzern, Opel. Ford, Porsche, ovloV ... der LET-Motor war aber der erste (afaik). Vorteil neben den Kosten ist, dass man den Turbo dichter an die Auslassventile rücken kann, was das Ansprechverhalten verbessert. Außerdem es gibt keine Dichtungs-, Montage-und Passungsthemen. Weil Saab Center of Expertise für Turbo-Technik war, hatte der eine oder andere schwedische Ingenieur sicher auch seine Finger drin.

    Die End-User bezahlten das teuer ? War das so ? Wenn ja - Erstanwender sind halt oft die Versuchskarnickel, auch bei Saab-Innovationen. Zumindest kenn ich kein anderes Auto, wo man am besten grundsätzlich eine Reserve-Zündkassette im Kofferaum dabei haben sollte :biggrin: Daneben: Der Calibra mit dem Turbomotor hatte sicher auch eine Kundschaft, die den vorrangig nicht für Blümchenpflücktouren eingesetzt hat :eek:

    Hab mir das Video nochmal angeschaut, aber außer so ein paar Jahreszahlendrehern und verwechselten Bezeichnungen (Ecotorque statt Ecopower, Omega statt Vectra) kann ich da keine falsche Aussage finden:
    • Turbo nicht richtig weiterentwickelt - was kam nach der Trionic denn noch an bahnbrechenden Innovationen :confused:
    • Zusammenarbeit mit den Saab-Ingenieuren war schwierig - kann ich mir nur zu gut vorstellen :biggrin: Ich schreib jetzt lieber nix über Saab-Fahrer :tongue:
    • Saab-Motor mit variabler Verdichtung: zu komplex, zu teuer, dafür zu wenig Effekt - gibt ja bis heute nix in der Richtung in der Großserie :rolleyes:
    • Saab hat ewig an dem variablen Verdichtungs-Konzept rumentwickelt - schätze das war ein bisschen eine von GM viel zu lange geduldete Spielwiese, auf der Geld verbrannt wurde, so klingt das ja auch an :cool:
    • Anderssein war sehr wichtig, alltagstauglich und gut verkäuflich war egal :smile: Blödsinnigerweise bezahlt aber schlußendlich der zahlende Kunde die Gehälter :eek:
    Der "Saab-Schatz" ... na wenn Ihr das meint. Ist ja auch ein Saab-Forum :biggrin:
  14. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    39,927
    Danke:
    6,310
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Das Saab unbedingt den V6 haben wollte ist ja auch nicht wahr.
    Das wurde definitiv von GM aufs Auge gedrückt.

    Aber all die Diskussion führt zu nichts. Saab ist tot und daran kann man nichts mehr ändern. Was, wann warum und wer da am Ende Recht hat....who cares...
  15. Hardy
    Offline

    Hardy SMX-S -Verfechter

    Dabei seit:
    4 September 2003
    Beiträge:
    3,555
    Danke:
    603
    Wer war “Saab“ ? Irgendein Produktplaner in Schweden wollte den Sechstopf vielleicht schon haben. Im 9000 war das ein Quick Win, wenig investieren und vielleicht beißen viele an, die eben keinen Turbo wollen ? Prestige ging damals auf vielen Märkten über Zylinderzahl und Hubraum... also warum keinen Versuch wagen ?

    Als das im 9000 dann etwas lauwarm aufgenommen wurde, hatten die Turbospezels wieder Oberwasser, Ergebnis der asymmetrische Turbo V6 im 9-5.

    Alles Geschichte, ja. Aber ein bisschen albern find ich es immer, wenn einige so tun als ob Saab ohne GM zur Weltherrschaft gelangt oder wenigstens zum Mekka des Motorenbaus geworden wäre :biggrin:
  16. Obenohne
    Offline

    Obenohne

    Dabei seit:
    3 Dezember 2014
    Beiträge:
    707
    Danke:
    79
    Ist das nicht egal? Ob 10, 20 oder 30 Jahre, man kann diese Autos nur mit anderen 10, 20 oder 30 Jahre alten Autos vergleichen. In meinen Augen macht das oft spleenige Konzept der Saabs diese Wagen so interessant! So eine Mischung aus britischer Unvollkommenheit und französischer Nonkonformität mit der Schönheit eines dunkelroten schwedischen Holzhauses. Ich weiß, das klingt kitschig, aber das soll es auch.

    Wer vor Jahrzehnten einen fabrikneuen Saab gekauft hat, der hat im Vergleich zu den Modellen vieler anderer Hersteller einen recht hohen Preis bezahlt. Ganz sicher nicht, weil ein Saab ein Auto wie jedes andere war. Dass Saab unterging lag nicht an GMs Versuchen, die Saabs günstiger zu machen, indem man sie normaler machte. Der Markt für - im positiven Sinne! - komische Fahrzeuge war zu klein für kostendeckende Entwicklung und Produktion, das ist einfach so. Sicher, GM hat die europäischen Märkte nie so richtig verstanden, das hat auch Opel (fast) kaputt gemacht, aber die Zeit für Saab war einfach vorbei.

    Über unseren Hyundai und über unseren Opel freue ich mich, weil beide wirklich gute und wirtschaftliche und deshalb richtig vernünftige Autos sind, über den Saab vor der Tür freue ich mich, weil er genau das eben nicht ist.


    Gruß Michael
  17. Chotschen
    Offline

    Chotschen

    Dabei seit:
    3 Dezember 2020
    Beiträge:
    232
    Danke:
    30
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    FPT


    Bei 1:10:17h ein 900er mit LWL-Kennzeichen. Jemand, der hier dabei ist?
  18. ST 2
    Offline

    ST 2

    Dabei seit:
    22 September 2008
    Beiträge:
    1,284
    Danke:
    705
    Einen Saab in diesem Werbevideo unterzubringen, darauf muß man (als Werber) auch erstmal drauf kommen.
    Oder: wie es der Chef-Kreative schaffte, seinen Hipster-900er in diesen Mercedes-Hochglanz-Movie zu bringen
  19. Imola93
    Offline

    Imola93

    Dabei seit:
    18 September 2018
    Beiträge:
    61
    Danke:
    52
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    Ohne
    Heute Abend im Tatort im Ersten ein schickes 900 1 Cabrio. Papa tippt auf Odoardograu. Ich meine den Turbo Schriftzug am Kühlergrill gesehen zu haben. Die Szene war ziemlich am Anfang des Films auf der Fähre.

    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
  20. Groeni93
    Offline

    Groeni93

    Dabei seit:
    29 Juni 2009
    Beiträge:
    225
    Danke:
    42
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TTiD
    Irgendwiw haben sich die Kommissare nach Ankunft der Fähre uns falsche Auto gesetzt und sind dann losgefahren