Saab 900 I Cabrio

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von Sewa, 12 April 2019.

  1. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    28,589
    Danke:
    4,202
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Lt. EPC Wechsel mitten im MY '89 von VON 21109 zu 21110.
  2. fly
    Offline

    fly

    Dabei seit:
    18 Februar 2009
    Beiträge:
    1,031
    Danke:
    224
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
    Die Dichtungsnupsis gibts noch zu kaufen
  3. KGB
    Offline

    KGB abdiqué

    Dabei seit:
    8 Februar 2003
    Beiträge:
    13,090
    Danke:
    3,363
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    alt
    Turbo:
    FPT
    Also die Dichtungen seitlich von den Nupsis wegziehen (die Öffnung verlängert sich dadurch, und ein Flügel passt hindurch. Dann in die andere Richtung...)
  4. KGB
    Offline

    KGB abdiqué

    Dabei seit:
    8 Februar 2003
    Beiträge:
    13,090
    Danke:
    3,363
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    alt
    Turbo:
    FPT
    Hat Giampi mal erzählt... Ich hatte ja bei der Restaurierung von No.3 ähnliche Lackprobleme... Und Giampis Wissen zu den frühen Lacken ist unersetzbar... :smile:
  5. MG8
    Offline

    MG8

    Dabei seit:
    30 Dezember 2006
    Beiträge:
    431
    Danke:
    96
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    hier die "Nupis" ;)

    Anhänge:

  6. Sewa
    Offline

    Sewa

    Dabei seit:
    11 April 2019
    Beiträge:
    77
    Danke:
    18
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    weiß nicht
    Hallo,

    so, wie KGB es beschrieben hat, bin ich auch vorgegangen. Aber die Türdichtung der alten Tür zerbröselt dabei. Ich hoffe, dass die Dichtung der neuen Türen in einem Besseren Zustand ist.

    Und wie bekommt man die Dichtlippe an der Türunterkante ab? Scheint so eine Art "Spreizniet" zu sein oder?

    Danke & Grüße

    Sewa
    Zuletzt bearbeitet: 16 April 2019
  7. KGB
    Offline

    KGB abdiqué

    Dabei seit:
    8 Februar 2003
    Beiträge:
    13,090
    Danke:
    3,363
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    alt
    Turbo:
    FPT
    Aufbohren... Vorher Photo machen! 90% der Ersttäter vernieten beim Zusammenbau auf der falschen Seite :rolleyes:
  8. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    41,395
    Danke:
    6,770
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Es handelt sich um eine Alu-Blindniete mit relativ grossem Kopf, die -ja- ausgebohrt werden muss.
    (Und falsch einbauen kann man die nicht, sonst würde die Dichtlippe schwerlich halten)
    Alternativ kann man die Nieten durch passende Edelstahlschrauben und U-Scheiben ersetzen.


    Und mache mal ein Foto der zerbröselten Dichtung.
    Das ist mir beim 900 noch nicht untergekommen...
  9. KGB
    Offline

    KGB abdiqué

    Dabei seit:
    8 Februar 2003
    Beiträge:
    13,090
    Danke:
    3,363
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    alt
    Turbo:
    FPT
    Die Gummilitze an der falschen Seite, Klaus. An der Falschen!
  10. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    28,589
    Danke:
    4,202
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Halte ich sogar für die bessere Lösung, da bei Bedarf besser demontierbar.
    Bei der Semmel habe ich es zumindest deshalb so gemacht.
  11. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    41,395
    Danke:
    6,770
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Habe schon Beides ausprobiert und verwende nun immer die (schwarzen) Grosskopf-Nieten plus grossen Edelstahl-Scheiben auf der Gegenseite.
    Zuletzt bearbeitet: 17 April 2019
  12. DanSaab
    Offline

    DanSaab

    Dabei seit:
    19 Dezember 2006
    Beiträge:
    1,774
    Danke:
    667
    SAAB:
    93
    Baujahr:
    1958
    Turbo:
    Ohne
    Habe ich bei meinem 99 ebenso gemacht.
  13. Sewa
    Offline

    Sewa

    Dabei seit:
    11 April 2019
    Beiträge:
    77
    Danke:
    18
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    weiß nicht
    Moinsen!

    Wie gewünscht, Fotos von der bröseligen Dichtung (ruffklicken):

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nein, ich habe sie nicht abgeruppt. Auf die gleiche Art und Weise habe ich die Dichtung von den zu verbauenden Türen einwandfrei und ohne Zerstörung abgebaut bekommen.

    Wo bekommt man solche schwarzen "Breitkopf-Nieten"? Bei Saab noch lieferbar oder habt Ihr andere Bezugsquellen?
    Ansonsten halte ich die "Edelstahlschräubchen-Variante" für sinnvoller. Wie oben bereits von Rene geschroben, bietet diese Variante das Feature, bei Bedarf die Dichtung ohne Ausbohrerei und evtl. Zerstörung der Dichtlippe ausbauen zu können.

    Grüße & danke!

    Sewa
  14. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    15,944
    Danke:
    4,790
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Ist die wirklich bröselig? Auf dem Foto sieht die, selbst in größter Vergrößerung, mehr nur dreckig aus - eine Behandlng mit Neutralseife und nicht zu harter Bürste, Glycerin und anschließendes Weichspülerbad sollten die doch wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzen können?!

    Und die Plasteclips gibts z.B. auch bei Skandix: http://www.skandix.de/de/fahrzeug-t...ile/befestigung/clip-tuerdichtleiste/1021960/
    Zuletzt bearbeitet: 17 April 2019
    Sitama sagt Danke.
  15. Sewa
    Offline

    Sewa

    Dabei seit:
    11 April 2019
    Beiträge:
    77
    Danke:
    18
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    weiß nicht
    Ja, sie ist bröselig. Die Fotos geben das offensichtlich nicht her. Aber die Dichtung der alten Türen ist beim "aufknöpfen" eingerissen.

    Dagegen sieht die Dichtung von den zu verbauenden Türchen wie neu aus.

    Zu den Plasteclips:

    Was spricht denn dagegen, diese in der "neuen" Tür zu belassen. Ok, sie werden mitlackiert. Aber wen stört das, da sie in der Dichtung nach "Zuknöpfen" liegen werden?

    Danke & Grüße

    Sewa
  16. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    41,395
    Danke:
    6,770
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Du wirst feststellen, dass die Montage dann fast unmöglich ist.
  17. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    15,944
    Danke:
    4,790
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Stimmt - geht aber, mir ein bißchen Geduld und dem richtigen "Dreh" kann man einzelne Stellen schon ganz gut wieder einknöpfen - aber ganze Türen würde ich so auch nur wieder bestücken wollen, wen es keine Chance mehr gäbe, die Pins neu zu bekommen.
    Zuletzt bearbeitet: 18 April 2019
  18. KGB
    Offline

    KGB abdiqué

    Dabei seit:
    8 Februar 2003
    Beiträge:
    13,090
    Danke:
    3,363
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    alt
    Turbo:
    FPT
    Also die Pinöpel in der Tür zu belassen ist keine gute Idee. Erstens wird es mehr als mühsam sein, die teils fast am Blech anliegenden Seitenflügel ohne Beschädigung soweit hochzubiegen, dass man die Dichtung darüberschieben kann, und beim andrücken wird dann die mitlackierte Farbschicht genau an der Stelle reißen, wo Wasser eindringen kann... gar nicht gut.
  19. Sewa
    Offline

    Sewa

    Dabei seit:
    11 April 2019
    Beiträge:
    77
    Danke:
    18
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    weiß nicht
    Moin!

    Sehe ich das richtig, dass das grün gekennzeichnete Gummiteil für die linke Seite nml ist?

    [​IMG]

    Danke & Grüße

    Sewa
  20. jo.gi
    Offline

    jo.gi

    Dabei seit:
    18 März 2006
    Beiträge:
    2,011
    Danke:
    369
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Gibt es überhaupt noch Gummiteile für`s Cabrio?

    Zu den T-Clips für die Dichtung, da gab es doch schon mal Tips zu Alternativen bei anderen Herstellern.
    Sowas in der Richtung:
    https://www.amazon.de/Original-86434-4A000-Motorhauben-Dichtung-Befestigungs/dp/B07DW1H2PG
    oder
    https://www.amazon.de/dp/B014EUB262...2662&creativeASIN=B014EUB262&m=A2A5N3ETHWDZWW
    Wobei ich die Abmessungen dieser verlinkten Clips nicht verglichen habe, also vorher nachmessen.