Saab 9-3 TTID DPF Probleme und weißer Rauch

Dieses Thema im Forum "9-3 III - X" wurde erstellt von hoim, 4 Januar 2017.

  1. hoim
    Offline

    hoim

    Dabei seit:
    3 Januar 2017
    Beiträge:
    37
    Danke:
    5
    SAAB:
    93
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Saab Aero ttid Bj 2008
    Bei 165000Km hat sich der DPF verabschiedet. Neuen DPF eingebaut und alles war zunächst gut.
    Dann fing es an das die Regeneration immer häufiger abgebrochen wurde. Fehlermeldung keine!
    Dazu kommt jetzt das weißer Rauch aus dem Auspuff mit beißendem Gestank austritt in unregelmäßigen Abständen. Seit einer Woche nun leuchtet die Anzeige DPF Regeneration nach Handbuch durchführen.
    Die Regenerationsfahrt bewirkt aber nichts. Bei der Saab Werkstatt findet man auch nichts, außer das der zweistufige Kühler-Ventilator einen Wackler hat, dies soll zum Abbruch der Regeneration geführt haben.
    Dann ging es wieder eine Woche gut und die Probleme gingen von vorne los.
    Hatte schon jemand ähnliche Probleme?
  2. greatotto
    Offline

    greatotto

    Dabei seit:
    17 Januar 2010
    Beiträge:
    282
    Danke:
    83
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    wie sieht denn dein Fahrprofil aus- bei dem km-Stand deutet das auf viel Kurzstrecke? Wie sieht es denn mit Ölverbrauch aus - was bei Kurzstrecke leider nicht unbedingt aussagekräftig sein muss. Wie sieht es denn nach dem Starten aus: blinkt da kurz nach dem Start noch mal kurz die Öldruckleuchte auf? Wenn dem so ist KANN es heißen, dass da ein Kolbenring nicht mehr so tut wie er soll und in der Folge Öl in den Auspufftrakt gerät. Das wird bei der Berechnung der Regenerationszyklen ja nicht berücksichtigt und dann kann ein ganzer Rattenschwanz von Problemen auftauchen. Versuch zunächst einmal grundsätzlich einen Gang niedriger unterwegs zu sein als üblich, so mindestens 2000 U/min - damit kannst du das Zusetzen des DPF etwas verzögern. Ansonsten kann auch laut FSH die Kurbelwellengehäuseentlüftung oder der Turbo einen unerwünschten Öleintrag in den Abgasstrang leisten - in unserem Falle kams dann aber leider vom Motor...
  3. hasch53
    Offline

    hasch53

    Dabei seit:
    20 Januar 2016
    Beiträge:
    29
    Danke:
    6
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2010
    Turbo:
    TiD
    Kann es tatsächlich "schlechte" DPF geben?

    Nach einem Wechsel des DPF in Italien sendet mein 1,9 TID unregelmässig beim Anlassen genau die von Dir beschriebenen, weissen, beissend stinkenden Wolken aus dem Auspuff. Er läuft ganz normal, nun schon über 20.000 km mit dem neuen DPF, aber ungefähr jeden zweiten Tag verpestet er die Luft, der Flegel! Es wird keine Störung angezeigt, alles ist ganz normal. Mein Schrauber schiebt das auf "den billigen italienischen Kruscht", will aber auch keinen neuen "guten deutschen" einbauen: "Ist zu teuer!" sagt er.

    Solange er problemlos fährt, akzeptiere ich sein regelmässiges schlechtes Benehmen. Vielleicht weiss ja doch ein Spezialist, wie ich ihn noch erziehen kann! ;-))



    Bereits im September hatte ich in einer anderen Frage zur "reduzierten Leistung" nachstehendes gepostet:

    "Reduzierte Leistung" meldete das Display bei meinem Cabrio, BJ 2010, 170.000 km 1,9 TID, gerade als es den Brenner rauf ging Richtung Italien. Zwischen Bussen und LKW haben wir es bis zum Gardasee geschafft. Mitten in einem Kreisverkehr blieb er dann ganz stehen. ADAC-Vertragswerkstatt hat dann den DPF und den Sensor erneuert, gut 1.200,- € war die Urlaubskasse leerer. Aber alles schien gut!

    Bis auf dem Rückweg der Brenner in Sichtweite kam: Reduzierte Leistung! Besonders ungern erinnere ich mich an die überholenden Busse am Zirler Berg! ;-))) Bis zum Schrauber meines Vertrauens hat er es noch geschafft.

    Der hat den DPF ausgebrannt. Seither rennt er wieder, nun bereits über 10.000 km, lässt aber beim intensiveren Gasgeben die Hinterleute in dunklen Rußwolken verschwinden. Und manchmal stößt er beim Anlassen eine grau-weiße Wolke aus. Es ist weder Wasserverlust noch erhöhter Ölverbrauch feststellbar. Und Fehlermeldungen gibt es auch keine,

    Mein Schrauber sieht als Grund den "billigen Italienischen DPF"!

    Was meint ihr denn so?
    hoim sagt Danke.
  4. hoim
    Offline

    hoim

    Dabei seit:
    3 Januar 2017
    Beiträge:
    37
    Danke:
    5
    SAAB:
    93
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Mein Fahrprofil ist täglich 28 Km einfach in die Arbeit. Nur Landstraße, 1 Ampel. Also sollte die Regeneration kein Problem sein bei der Dauer von knapp 30 min Fahrt.
    Der jetzt eingebaute DPF ist ein Walker Fabrikat kein original Saab! Komischerweise raucht er im Stand am meisten.
    Spritverbrauch ist höher so das ich eher Diesel als Ursache für den weißen Rauch vermute.
    ÖL Wasser Stände sind normal.
  5. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,230
    Danke:
    3,257
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Und der Differenzdruckwert ist im normalen Ramen?
  6. hoim
    Offline

    hoim

    Dabei seit:
    3 Januar 2017
    Beiträge:
    37
    Danke:
    5
    SAAB:
    93
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Bei Saab hat die manuelle Regeneration nicht funktioniert wegen dem Kühlerventilator?! Die Kontakte geputzt dann ging es erst.Die meinten ich muß den Kühlerventilator wegen dem Kontaktproblem überprüfen bzw. wechseln lassen. Weil der Fehler wäre nicht zu löschen bzw. wird nicht angezeigt.
  7. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,230
    Danke:
    3,257
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Hört sich komisch an. Bist nur leider zu weit weg.
  8. BTF-XY55
    Offline

    BTF-XY55

    Dabei seit:
    22 Dezember 2004
    Beiträge:
    3,048
    Danke:
    258
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    LPT
    defekter injektor? Lass die mal auslesen. Geht mit Tech. bei den 28km kommt der Diesel aber nicht wirklich auf Temperatur oder? Zumindest bei diesem Wetter erst kurz vor Ziel.
    hoim sagt Danke.
  9. hoim
    Offline

    hoim

    Dabei seit:
    3 Januar 2017
    Beiträge:
    37
    Danke:
    5
    SAAB:
    93
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Ich habe eine Standheizung die ich bei diesen Temperaturen auch nutze so das nach 5 min Fahrt 90° erreicht sind.
    Auffällig sind nur höherer Dieselverbrauch.
    Wenn es sehr kalt ist wie heute und die Standheizung nicht aktiviert war springt die Turbonadel die erste Minute.
  10. greatotto
    Offline

    greatotto

    Dabei seit:
    17 Januar 2010
    Beiträge:
    282
    Danke:
    83
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Noch etwas ne Frage und Anmerkung: bist du eigentlich sicher, dass die du die Regenerationszyklen im Normalbetrieb immer bis zum Ende fährst? Wenn nicht verbleibt jeweils etwas unverbrannter Sprit beim Abstellen in den Brennräumen und verdünnt das Öl, so dass das selbst bei tatsächlichem Ölverbrauch den Ölstand ausgleichen kann. Ein Hinweis darauf war bei meinem im Nachhinein, dass die Öldruckkontrolleuchte nach dem Start nochmal kurz aufleuchtete - hab ich leider missachtet. Auch dass das Öl nach dem Ölwechsel schon nach ein bis zwei Tankfüllungen fast schwarz war. Ein neuer DPF (vom FSH eingebautes Aftermarket-Teil) zeigte ebenfalls weissen Rauch vor allem im Stand und unregelmäßiges Abbrennen. Gerannt ist der trotzdem sehr gut - lag vielleicht auch am mitverbrannten Öl. Jetzt mit neuem Motor ist das Öl übrigens auch nach 7000 km noch nahezu goldgelb und der Aftermarket-DPF raucht auch nicht mehr. Die Standheizung hat sicher einiges dazu beigetragen dass sich das Motorsterben hinausgezögert hat, aber im Nachhinein denke ich, dass eine Verkürzung der Ölwechselintervalle und/oder konsequente Beobachtung des Freibrennens hilfreicher gewesen wäre...
    hoim sagt Danke.
  11. hoim
    Offline

    hoim

    Dabei seit:
    3 Januar 2017
    Beiträge:
    37
    Danke:
    5
    SAAB:
    93
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Öldruckleuchte leuchtet bei mir nicht nach dem Start. Meldung DPF Regeneration nach Handbuch ist jetzt weg. Weisser Rauch auch seit ich Dieselspülung von Liqui Moly auf den fast leeren Tank gegeben habe.
    Ob es daran liegt keine Ahnung, aber zurzeit läuft der Saab normal und der Spritverbrauch ist auch wieder wie er vorher war. Mal schauen was passiert wenn er wieder regeneriert.
    greatotto sagt Danke.
  12. greatotto
    Offline

    greatotto

    Dabei seit:
    17 Januar 2010
    Beiträge:
    282
    Danke:
    83
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Das liest sich doch sehr gut! Sieht dann so aus als ob der Einsatz der Dieselspülung den DPF und die Wege dorthin freibekommen hat - behalt das Freibrennen immer schön im Auge (z.B. bis die Restreichweite wieder steigt) und lass das immer brav zu Ende laufen, dann wirst Du sicher noch lange Zeit Spaß am Motor haben. Bei unserem hat sich das übrigens einige Zeit hingezogen - die ersten Anzeichen traten bei ca. 200 tkm auf und dann kam bei ca. 290 tkm das endgültige Aus (für den Motor nicht für den Saab). Die vielbeschworene Ansaugbrücke war bis zum Schluß übrigens vollkommen ok nur das ZMS war am Ende. Viele Glück und Spaß mit dem TTiD!
  13. hoim
    Offline

    hoim

    Dabei seit:
    3 Januar 2017
    Beiträge:
    37
    Danke:
    5
    SAAB:
    93
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Nachdem alles gut war, heute die Meldung DPF Reinigung nach Handbuch im SID, habe ich dann gemacht 30min auf der Autobahn, Meldung ist weg.
    Frage die DPF Reinigung kommt bei mir in kürzeren Abständen als früher,jetzt alle ca 500km ist doch nicht normal?!
  14. ThePraetor
    Offline

    ThePraetor

    Dabei seit:
    4 Mai 2007
    Beiträge:
    1,840
    Danke:
    385
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    Ohne
    Kurzer Tip:
    Ich hatte auch lange Zeit Probleme mit dem DPF. War paar Mal in der Werkstatt und hab ihn manuell freibrennen lassen.... Ohne Erfolg.
    Chemische Reinigung hab ich auch machen lassen.... Ohne Erfolg.

    Was dann endlich Abhilfe schaffte war ein einfaches Softwareupdate des Motors... In dem aktuelleren Stand war auch die Regeneration verbessert worden.
    War kostenlos beim FSH und hat keine 20 Min gedauert.
    Der DPF musste bis zum Verkauf mit 230.000Km nie erneuert werden ( Wagen hatte ich mit 7Km ab Werk übernommen! )
    Fahrzeug war ein 08er 1.9TiD 8V 120Ps

    Vielleicht hilft das ja ... :smile:
  15. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,230
    Danke:
    3,257
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Moin

    der Füllgrad des Filters ist ja nur ein berechneter Wert. Der Differenzdrucksensor ist nur zur Fehlerdiagnose. Ein DPF setzt sich mit zunehmendem Alter schneller zu. Daher muss, wenn der DPF gegen einen neuen getauscht wird, dem Motorsteuergerät mitgeteilt werden, dass dies geschehen ist. Sonst rechnet es mit den alten Werten weiter. Ist diese Einstellung gemacht worden? Keine Ahnung, ob das nur per Tech2 geht oder auch alternative Tester (Bosch, Gutmann) können. Vermute es fast dass das bei dem Motor möglich ist.

    CU
    Flemming
  16. Zementkopf
    Offline

    Zementkopf

    Dabei seit:
    20 November 2013
    Beiträge:
    924
    Danke:
    290
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Stimmt! Als der Marder meinen Sensor bzw. das Kabel zerstört hat, musste auch neu angelernt werden :redface: Ich bin damit nur 40km zur Werkstatt gefahren und danach hat er sich auch direkt freigebrannt. Also wenn der Sensor nicht läuft ist echt Mist.
  17. hoim
    Offline

    hoim

    Dabei seit:
    3 Januar 2017
    Beiträge:
    37
    Danke:
    5
    SAAB:
    93
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Die Saab Werkstatt hat die Einstellung gemacht das ein neuer DPF drin ist.
    Aber die Intervalle der Reinigung sind kurz, wird das noch besser?, liegt es am DPF (Walker) kein Original Saab DPF?
    Bei 168000 Km sollte man den DPF gar nicht tauschen müssen, oder halten diese nur so lang?
    AGR Ventil wurde noch nicht getauscht, hat das damit was zutun ?
  18. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,230
    Danke:
    3,257
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Hm, der Theorie nach dürfte das Steuergeräte gar nicht mitbekommen, was da an DPF verbaut ist solange der Differenzdrucksensor nicht anschlägt und einen Überwachungsfehler auslöst.
  19. greatotto
    Offline

    greatotto

    Dabei seit:
    17 Januar 2010
    Beiträge:
    282
    Danke:
    83
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Eigentlich sollte es dem Steuergerät tatsächlich egal sein wie alt der DPF ist. 500 km ist meinem Gefühl nach noch im Rahmen des zu erwartenden errechneten Reinigungszyklus - gerade im Winter ist trotz Vorwärmung sicherlich mehr Ruß im Abgasstrom zu erwarten als beispielsweise im Sommer oder wenn Du tatsächlich eher Langstrecke fährst. Ein Problem liegt jedoch sicher dann vor, wenn die Reinigung nicht planmäßig erfolgt, sondern durch den Differenzdrucksensor ausgelöst wird. Dann hast du mehr Rußbelastung als errechnet was verschiedenste Ursachen haben kann. Ein defekter Ladeluftschlauch etwa würde sich erfahrungsgemäß recht heftig bemerkbar machen, ebenso ein zugesetztes AGR. Wie sieht das eigentlich mit dem Sprit aus den du tankst? Die Schwierigkeit liegt sicher darin, herauszubekommen ob tatsächlich ein Problem vorliegt - 500km wären für mich noch in einem Rahmen dass die grauen Haare nicht noch mehr werden.
  20. hoim
    Offline

    hoim

    Dabei seit:
    3 Januar 2017
    Beiträge:
    37
    Danke:
    5
    SAAB:
    93
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Das AGR ist noch nie gewechselt worden. Ich habe bei ca. 150000 Km mal das AGR+das Rohr daneben bis Ansaugtrakt war fast kpl. mit Ruß-schmoder zugesetzt + Drosselklappe gereinigt.
    Der Ladeluftschlauch wurde wegen einem Riss auch vorher gewechselt.
    Sollte man das AGR bei der KM Laufzeit wechseln? Kann das die DPF Probleme verursachen?