Antrieb - Probleme mit Kaltstart und Leerlauf

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von der_Neue, 3 August 2021.

  1. der_Neue
    Offline

    der_Neue

    Dabei seit:
    10 September 2020
    Beiträge:
    56
    Danke:
    18
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Hallo nochmal,
    wie oben beschrieben, habe ich leider vermehrt in den letzten Tagen ein neues Problem. Hin und wieder startet der Troll schlecht, verschluckt sich, will ausgehen... Bisher lief er dann aber immer problemlos und es tritt auch nicht immer auf.
    Heute dann noch ein neues Phänomen. Der erste Kaltstart wieder leicht ruckelig, dann aber auch kein Leerlauf. Solange ich etwas auf dem Gas stehe, läuft er rund, sobald ich in den Leerlauf gehen wollte, geht er aus. Zusätzlich will er auch beim Losfahren fast ausgehen, außer man gibt ordentlich Gas dazu...
    Die Zündkerzen sind erst im April neu rein gekommen.

    Jetzt habe ich im Forum die zwei Begriffe Kaltstartventil und Leerlaufregelventil recherchiert. Kann mir jemand einen Rat geben, wie man vielleicht die zwei Dinge prüfen kann, bevor man alles zerlegt? Wo finde ich die Komponenten? Gerne auch noch weitere Ideen äußern.

    Danke euch schon mal vorab.
  2. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    5,930
    Danke:
    2,939
    Schau erst mal alle Schläuche nach (die dünnen Gummischläuche, ob die noch an beiden Enden jeweils auf einem Anschluss sitzen und nicht porös sind)
  3. nitromethan
    Offline

    nitromethan

    Dabei seit:
    22 September 2006
    Beiträge:
    2,280
    Danke:
    1,662
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1985
    Turbo:
    FPT
    Wenn es ein FPT ist, hat er weder Kaltstartventil noch Leerlaufregelventil. Stattdessen einen Leerlaufdrehsteller, direkt auf dem Thermostatdeckel.
    Es gibt kaum ein Thema wie dieses, über das hier mehr geschrieben wurde. Benutze mal die Suche und gehe alle dort aufgeführten Fehlerquellen durch.
  4. der_Neue
    Offline

    der_Neue

    Dabei seit:
    10 September 2020
    Beiträge:
    56
    Danke:
    18
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Danke erstmal!! Ich habe eben schon einige Themen gelesen und - ganz ehrlich gesagt - etwas den Überblick verloren. Ich nehme mir für morgen erstmal mit:

    • Unterdruckschläuche
    • Leerlaufdrehsteller
    • Bypassventil
    Lambda sollte stimmen, Abgasuntersuchung ist erst vier Wochen her und hatte gute Werte...

    Gruß
  5. RobertS
    Offline

    RobertS

    Dabei seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    644
    Danke:
    602
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Eben, ist 4 Wochen her in der Zeit kann die Sonde sich verabschieden. Aber diese her beim Kaltstart keinen Einfluss.

    Ich tippe auf den Temperaturgeber. Sitzt in der Ansaugbrücke zwischen Zyl. 2 und 3., blaues Steckergehäuse.
  6. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    46,079
    Danke:
    9,215
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Nachdem Du
    sichergestellt hast, dass die Batterie ordentlich geladen ist
    und
    alle Unterdruckschläuche getauscht hast
    und
    den LLR ordentlich gereinigt hast (dazu brauchst Du bei der CU14 einen 32er Stecknuss um das Gehäuse aufzuschrauben)

    drehst Du den Zündschlüssel um OHNE das Gaspedal zu berühren.

    Falls er Motor ausgehen will, lässt Du ihm seinen Willen, berührtst das Pedal also NICHT
    und wiederholst den Vorgang ggf. mehrfach.

    In den allermeisten Fällen findet sich die Leerlaufdrehzahl von 900Umin dann ein.

    Erst nach Misserfolg der og. Massnahmen Weitersuchen.
    Zuletzt bearbeitet: 4 August 2021
  7. der_Neue
    Offline

    der_Neue

    Dabei seit:
    10 September 2020
    Beiträge:
    56
    Danke:
    18
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Danke euch für die vielen Hinweise. Dann werde ich mal die angesprochenen Punkte untersuchen.

    Noch eine Idee, die mir heute Morgen durch den Kopf ging... Ich hatte ja gestern die Wegfahrsperre getauscht. Dabei ist der gesamte Block inkl. Zündschloss und Zündschalter getauscht worden. Als ich mit den Arbeiten begonnen habe am Morgen, hatte ich das Verdeck geöffnet, bei laufendem Motor. Da sprang er zwar etwas ruckelig an, lief dann aber auch noch im Leerlauf. Nach dem Wechsel des Blocks sprang er problemlos an, Elektrik ist alles da, aber es kam zu dem ständigen Ausgehen im Leerlauf. Nun nochmal die Frage, ob ihr da einen Zusammenhang sehen könnt oder ob es eher Zufall sein könnte... ?? Nach meinem Verständnis dürfte der Zündschalter ja nach dem eigentlichen Starten aus dem Rennen sein, oder sehe ich das falsch?
    Etwas irritiert war ich nämlich auch davon, dass bei Lieferung des Teils die "alten" Kabel noch abgeschnitten dran hingen und da ein PIN (S+) nicht belegt war, während der grüne und weiß-grüne zusammengepresst auf dem PIN "15" geklemmt waren. Das habe ich so nicht gemacht, sondern wieder, wie bei mir vorher, 15 mit weiß-grün und S+ mit grün belegt. Das nur noch als Info und Gedankenspiel...
  8. RobertS
    Offline

    RobertS

    Dabei seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    644
    Danke:
    602
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Du hast Dir schon die hier mehrfach verlinkten Wartungshandbücher besorgt? Da sind auch die Schaltpläne mit drinnen wo Du nachsehen kannst wie das Zündschloss verkabelt wird.
  9. der_Neue
    Offline

    der_Neue

    Dabei seit:
    10 September 2020
    Beiträge:
    56
    Danke:
    18
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Ja, ich habe den Bentley, und danach ist es auch verkabelt. Ich bin mir da zu 99% sicher, dass es richtig ist und die abgeschnittenen Kabel am Ersatzteil nicht richtig waren oder warum auch immer beim Vorgänger so benötigt...

    Und nun die Lösung des Rätsels, ich hatte sehr viel Glück heute bei der Suche. Die Denkrichtung "Falschluft" war schon mal sehr richtig. Am Ende ist eine kleine Schutzkappe abgefallen, siehe Bild. Nach Montage lief er wieder rund. Die Probefahrt war auch erfolgreich. Manchmal sind es die ganz kleinen Dinge. In dem zeitlichen Zusammenhang kommt man manchmal ins Zweifeln :redface:

    IMAG1230.jpg

    Trotzdem vielen Dank für die vielen Hinweise. Ich habe mir das alles gespeichert - man weiß ja nie...

    Gruß
  10. Lukito
    Offline

    Lukito

    Dabei seit:
    3 April 2021
    Beiträge:
    18
    Danke:
    0
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1989
    Turbo:
    FPT
    Hallo zusammen,

    ich knüpfe hier mal an das Thema an. Ich habe seit gestern beim Kaltstart das Problem, dass bei den ersten zwei bis drei Mal anfahren die Drehzahl stark absinkt und man mehr Gas geben muss als sonst. Er springt aber ohne Probleme an und geht normal über in den Leerlauf. Schläuche und Tüllen an der Ansaugbrücke sind gemacht. Da hatte ich mal Probleme und konnte sie mit den Posts des Forums lösen. Jetzt bin ich etwas ratlos.

    Viele Grüße
    Lukas
  11. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    46,079
    Danke:
    9,215
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    ...und der Leerlaufregler ist gereinigt und geschmiert?