Papa gibt mir sein Auto nicht oft genug!

Dieses Thema im Forum "Hallo !" wurde erstellt von Charles, 21 November 2021.

  1. Charles
    Offline

    Charles

    Dabei seit:
    8 November 2021
    Beiträge:
    10
    Danke:
    0
    Hallo,
    ich bin neu im Forum und hatte mich schon einmal kurz im 9000er Forum gemeldet.
    Mein Vater hat ein 900 i Cabrio, welches, sofern er es mal erlaubt, ich mir leihen kann. So war mir, als ich noch auf dem Beifahrersitz saß und den Schalthebel bedienen durfte, schon klar, das ich später mal einen Saab haben möchte.
    Nun bin ich schon etwas länger auf der Suche nach einem 900 I (Motorisierung egal, aber super gerne mit Airbag) oder einem 9000er mit dem 2,3 l Motor und Turbo.
    So einen mit einer guten Basis ( technischer Zustand im Prinzip egal) zu finden wäre wahrscheinlich nicht allzu schwer, wäre da nicht mein begrenztes Budget.
    Also falls jemand einen Tipp für mich hat, um mir endlich meinen Traum vom eigenen Saab zu erfüllen nehme ich den dankend an! :)
  2. ST 2
    Offline

    ST 2

    Dabei seit:
    10 November 2004
    Beiträge:
    1,988
    Danke:
    1,033
    Hallo,
    dann auch an dieser Stelle nochmals "Hallo". Aus welcher Ecke Deutschlands kommst Du denn?

    Ansonsten das übliche: die Kaufberatungen zu den einzelnen Modellen hast Du gelesen?

    Und dann traue ich mir, Dir aufgrund Deines begrenzten Budgets zu raten: Beginne mit einem 9000er (der 2. Generation ab MY 92), und wenn es dann "unbedingt" die Kombination 2.3l + Turbo sein soll, dann schaue nach dem 2.3 LPT mit 170 PS.
    An der Technik schrauben und lernen geht (meiner Meinung nach) beim 9000er noch besser als beim 900er. Und Airbag haben die 2.3 LPT alle.
    Und wenn der bei Dir angekommen ist, kannst Du mit Deinem Vater ja öfters tauschen ...
    icesaab sagt Danke.
  3. Kon Kalle
    Offline

    Kon Kalle

    Dabei seit:
    4 August 2009
    Beiträge:
    1,048
    Danke:
    193
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    LPT
    Saab und begrenztes Budget ist eine eher schlechte Kombination..

    Jedoch ist der Saab 9000 ist ein wunderbares Auto (auch zum Reparieren lernen).
    Die Teile sind (gebraucht) günstig und die Kiste nicht maßlos überteuert wie ein 900er (ja, steinigt mich ruhig.. :rolleyes:)

    Wollte eigentlich nie einen 9000er haben und habe ihn nur gekauft weil er so günstig war und ich dringend ein Reiseauto brauchte...
    Naja, so lange habe ich vorher noch nie ein Auto besessen. Ich gebe ihn auch nicht mehr her :top:

    Da die Fahrzeuge alle schon ihre mehr als 300TKM gelaufen haben, sollte es dich jedoch nicht abschrecken wenn der Verschleiß öfter seinen Tribut fordert.
    schwedenstromer sagt Danke.
  4. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    46,079
    Danke:
    9,215
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Preiswert sind die Saabs doch alle.:cool:

    Und meiner Ansicht nach ist der 9000 ab 94 mit 2,0t die beste Wahl.
    schwedenstromer, Nase und Urbaner sagen Danke.
  5. Febo
    Offline

    Febo

    Dabei seit:
    13 April 2018
    Beiträge:
    183
    Danke:
    203
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    LPT
    Dem stimme ich zu klaus, ich denke da sind wir aber in der Unterzahl.
    Der B204E ist eine sehr harmonische Motorisierung. Wo der B234X immer etwas rau wirkt, hört man einen halbwegs gewarten B204E gar nicht. Im Stand könnte man von innen denken, dass der Motor aus ist. Wobei inzwischen der Preisunterschied zwischen 2.0LPT 150ps und 2.3LPT 170ps recht gering sein dürfte.
    schwedenstromer und Urbaner sagen Danke.
  6. Urbaner
    Offline

    Urbaner

    Dabei seit:
    31 August 2012
    Beiträge:
    3,642
    Danke:
    1,033
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    Ohne
    Beim Wartungsaufwand nehmen sich die beiden aber quasi nichts. Der B204E ist allgemein etwas agiler, ich würde den auch bevorzugen, wenn ich annähernd Serienleistung fahren möchte.


    Wie hoch ist denn dein Budget?
  7. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    46,079
    Danke:
    9,215
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Und als Schaltwagen hat er die bessere Getriebeübersetzung.
    Da wir in der Familie sowohl den B234 als auch den B204 mit ähnlichen Leistungen fahren, kann ich den Unterschied immer mal wieder feststellen.

    Aber letztlich entscheidet natürlich der Zustand.
    Urbaner sagt Danke.
  8. Charles
    Offline

    Charles

    Dabei seit:
    8 November 2021
    Beiträge:
    10
    Danke:
    0
    Danke erstmal für alle Tipps!
    Die Kaufberatungen habe ich tatsächlich gerade erst entdeckt, schaue sie mir heute Abend aber auf jeden fall mal an.
    Vielleicht muss ich den 2,0t dann noch mit in mein Repertoire nehmen, wenn ihr davon so begeistert seid.
    Kommen tue ich aus dem Raum Braunschweig.
    Und mein Budget liegt leider nur so bei 2500 Euro. Dafür erwarte ich aber wie gesagt auch echt keinen Neuwagen.
    Wahrscheinlich wäre ein 9000er auch schlauer für mich, da ich viel Langstrecke fahre und im Sommer mit dem Auto verreisen möchte.
  9. Kon Kalle
    Offline

    Kon Kalle

    Dabei seit:
    4 August 2009
    Beiträge:
    1,048
    Danke:
    193
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    LPT
    Hast du schon Strudel angeschrieben? Vielleicht hat er ja noch was schönes.
  10. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    46,079
    Danke:
    9,215
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Beim Budget von 2500 wird es kaum ein 900 werden.
  11. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,939
    Danke:
    962
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    LPT
    Sind die 2500 all in? Oder ist da noch eine Notreserve von sagen wir mal 1500€ vorhanden. Wenn nicht: mehr sparen oder Finger weg von einem Auto mit einem Alter über 25 Jahren...
    schwedenstromer, DL_SYS, Meki und 3 andere sagen Danke.
  12. Kon Kalle
    Offline

    Kon Kalle

    Dabei seit:
    4 August 2009
    Beiträge:
    1,048
    Danke:
    193
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    LPT
    Meinst du mich mit der Antwort? Meine mich zu entsinnen das der Gute auch einige 9ks stehen hatt(e)
  13. Charles
    Offline

    Charles

    Dabei seit:
    8 November 2021
    Beiträge:
    10
    Danke:
    0
    Also StRudel hatte sich sogar schon auf mein Gesuch hin gemeldet, mit einem 900er der perfekt gewesen wäre, wäre mir ein Airbag nicht so wichtig.
    2500 Euro ist das was ich für die Anschaffung aufgeben wollte. Weiters Budget habe ich dann für eventuelle Reparaturen, Benzin, Steuern, Versicherung und co..
  14. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    46,079
    Danke:
    9,215
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Nein.
    Sorry, falls das nicht erkennbar war.
  15. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,939
    Danke:
    962
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    LPT
    Ok. Klingt gut. Das Budget für Reparaturen nur nicht zu knapp kalkulieren. Aus meiner Erfahrung hat mich jedes Fahrzeug in den ersten zwei Jahren mindestens das Doppelte des eigentlichen Anschaffungspreises gekostet. In der 1000€ Klasse geht das dann eher in Richtung 3 bis 4fache. Es gilt die alte Weisheit: Ausnahmen bestätigen die Regel und das teurere Auto ist meist der bessere Kauf.
  16. Urbaner
    Offline

    Urbaner

    Dabei seit:
    31 August 2012
    Beiträge:
    3,642
    Danke:
    1,033
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    Ohne
    Nimm dir unbedingt einen unserer Spezis hier mit zur Besichtigung. Einige von uns haben tatsächlich sehr fundiertes Wissen über Problemstellen usw.
  17. ST 2
    Offline

    ST 2

    Dabei seit:
    10 November 2004
    Beiträge:
    1,988
    Danke:
    1,033
    Genau DAS ist die richtige Herangehensweise.
    Ich denke, der Eindruck des Kollegen aus facebook drückt eben eine realistische Erwartungshaltung aus, mit der Du an eine Besichtigung gehen solltest. Das ist für den Händler eine Inzahlungnahme (wenn ich das richtig sehe, hat der ein Hauptgeschäft und dann einen separaten Zweig für die "Schmuddelautos", die er in Zahlung genommen hat. Und was für den einen "Schmuddel" ist, macht den anderen eben vielleicht glücklich ...).
    Ich weiß ja nicht, welchen Aufwand eine Besichtigung macht: aber das für Dich eh schon ein Akt ist, dann vereinbare bei dem Termin am besten direkt die Möglichkeit bei einer Werkstatt Deiner Wahl einen Hebebühnentermin (mit Saaberfahrung am besten, notfalls aber auch ohne, Hauptsache es guckt jemand mit Sachkenntnis für Youngtimer mal auf, in und unter die Kiste).

    Und vergiß mal diese ganze Thematik wegen Scheibentausch und bunter Plakette. Völliger Blödsinn, aus den Bildern läßt sich genau gar nicht absehen, ob die schon mal getauscht wurde oder nicht.
  18. ST 2
    Offline

    ST 2

    Dabei seit:
    10 November 2004
    Beiträge:
    1,988
    Danke:
    1,033
    Da muß man aber schon etwas differenzieren:
    - wenn das für einen 9000 CS Modell gilt, hat man einfach das falsche Auto gekauft ... oder unglaubliches Pech gehabt. Für Käufer ist die Marktsituation eben so, daß man beim "richtigen" Modell für 1500-3000 Euro aus kundiger Hand mit entsprechender Wartungshistorie dann auch entspannte 2-3 Jahre (mindestens) vor sich haben kann ... kann wohlgemerkt, sind alles 23-30 Jahre Autos, da ist die Garantie schon abgelaufen. Aber dafür übersteigt eine Reparatur doch mal anfallender technischer Probleme (Verschleiß) eben auch (bei den "richtigen" Werkstätten, die eben nicht erst 10 Std. für eine Diagnose brauchen und abrechnen) nicht die 500-1000,- Euro Grenze. Die Kunst besteht eben darin, das "richtige" Modell zu finden und die "richtige" Werkstatt an der Hand zu haben.

    Bei einem 900er in der Preisklasse sieht das natürlich anders aus (bzw. gibt es das selbst da, aber dann gehört auch eine Portion Glück oder/und ausgeprägte Fachkennntis, das "richtige" Modell beim Kauf zu wählen ... besonders was das Thema Rost angeht) dazu.
  19. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    24,055
    Danke:
    9,374
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Das sehe ich auch anders, und auch bei meinem CS hab ich es in den ersten beiden Jahren genau so erlebt. Bei einem Auto in der Preisklasse kann man schon eine solide Substanz erwarten, aber es ist eben noch nicht alles an potenziellen, Verschleißteilen erneuert - und die kommen in dem Alter einfach nach und nach. Ich denke, dass ein grundrenovierter CS, an dem in den nächsten paar Jahren sicher nichts mehr zu tun ist, nicht für 3000 Euro zu haben sein wird.
    Ich seh das eher andersrum: wer für den Preis ein Auto bekommt, an dem in den nächsten 3-4 Jahren nichts mehr zu tun ist, hat einfach großes Glück gehabt.
    Deswegen ist die Reserve in der Hinterhand absolut richtig!
    Zuletzt bearbeitet: 25 November 2021
    Kon Kalle, schwedenstromer, Meki und 2 andere sagen Danke.
  20. ST 2
    Offline

    ST 2

    Dabei seit:
    10 November 2004
    Beiträge:
    1,988
    Danke:
    1,033
    Ich glaube Dir sofort Deine eigenen Erfahrungen.
    Meine Erfahrungen mit meinem CS (auch wenn der Kauf/Besitz/Fahren jetzt auch schon ein paar Jahre her ist) war wiederum so wie von mir beschrieben.
    Und nochmals: Reserve ist immer nett.
    Aber:
    1. es ging konkret um die ersten zwei Jahre:
    Aus meiner Erfahrung hat mich jedes Fahrzeug in den ersten zwei Jahren mindestens das Doppelte des eigentlichen Anschaffungspreises gekostet.
    > das schließt natürlich nicht aus, daß mit dem Alter dann auch "nach und nach" alles mal kommt.
    Klar, wenn ich direkt auf einen Planungshorizont von 4 Jahren gehe und mal sage, die Kiste soll pro Jahr 15.000 Tkm fahren, kann ich nicht erwarten, nix investieren zu müssen.

    2. deswegen auch mein Hinweis auf die "Wartungshistorie" > auch wenn ich sonst Pauschalisierungen nicht mag, sage ich mal, daß erfahrene Gebrauchtauto-Käufer, die ein Auto (ob nun Saab oder XY) zum echten Gebrauch = Fahren suchen, eben nicht nach den Standuhren gucken, sondern nach den gut gewarteten Kisten mit 250 TSd. KM aufwärts, bei denen eben schon vieles (nachvollziehbar!) getauscht wurde.

    Andererseits haben eben gerade diese CS-Modelle mit hohen KM-Ständen und nachvollziehbaren Investitionen nur einen geringen "Marktwert" (ich rede von den Standard CS-Modellen, nix Aero, nix Anni letztes MY, usw.).
    Immer wieder im Vergleich gesetzt zu dem Marktwert eines klassischen 900er oder auch inzwischen eines gut gewarteten 9000 CC (Turbo) der 1. Generation (mit Abstrichen).

    Wei auch immer. Entscheidend sind die Wünsche und Erfahrungen von @Charles , und ich will ihn nicht verwirren.