Nachlaufgeräusch Motorraum 2004er - 2.0t (B207L) nach ausschalten

Dieses Thema im Forum "9-3 II" wurde erstellt von Dante C., 14 Februar 2020.

  1. Dante C.
    Offline

    Dante C.

    Dabei seit:
    13 Juni 2019
    Beiträge:
    4
    Danke:
    0
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    weiß nicht
    Hallo Saab Freunde,


    ich schreibe hier zum ersten Mal da ich mit der Suche hier im Forum nicht weitergekommen bin, ich hatte durch eure Tipps und Tricks schon vieles selbst machen, bzw. verschiedene Fehler einkreisen können, nun komme ich leider nicht mehr weiter bzw. finde nichts hier im Forum das zu meinem Problem passen könnte.


    Ich habe einen 2004er - 2.0t (B207L) - Vector Cabrio, ich liebe dieses Auto, weil es so elegant ist und es einfach Spaß macht mit dem 93-II zu fahren.


    Seit neuestem habe ich ein Geräusch aus dem Motorraum, und zwar ein surrendes Geräusch das von der rechten Motorseite kommt, ich kann es aber nicht richtig Lokalisieren.


    Im laufendem Motorbetrieb ist es ein leichtes (Lager)Surren, wenn ich den Motor ausgeschalte ertönt dieses Geräusch noch so für 1-2 Sekunden, es hört sich so an als ob ein Lager nachläuft. Es kommt aber nicht vom Turbo, sondern seitlich vom Motor wo sich der Riemen befinden. Hat jemand einen Tipp was das sein könnte?


    Vielen Dank im Voraus


    Mario
    Zuletzt bearbeitet: 14 Februar 2020
  2. DL_SYS
    Offline

    DL_SYS

    Dabei seit:
    3 Oktober 2018
    Beiträge:
    914
    Danke:
    549
    Eventuell der Riemenspanner, LiMa, Klimakompressor, etc. Riemen sollte mal runter und dann abgehört werden.
    Dante C. sagt Danke.
  3. Dante C.
    Offline

    Dante C.

    Dabei seit:
    13 Juni 2019
    Beiträge:
    4
    Danke:
    0
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    weiß nicht
    Danke für deine Antwort. Weißt du evtl. eine Anleitung wie ich dem den Riemen aussbauen kann um zu Cheken welches der Lager es sein könnte ?
  4. DL_SYS
    Offline

    DL_SYS

    Dabei seit:
    3 Oktober 2018
    Beiträge:
    914
    Danke:
    549
    Auto anheben und Reifen Beifahrerseite mitsamt Radkasten entfernen. Motor anschließend mit zweitem Wagenheber absichern (unbedingt Holz zwischen Heber und Ölwanne packen).

    Luftfilterkasten entfernen, Motorhalter Beifahrerseite entfernen. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten den Spanner zu betätigen.

    Entweder du hast Kraft und nimmst einfach das Einspannwerkzeug für eine Flex oder du machst dir das Leben einfach und investierst in ein entsprechendes Werkzeug (BGS 1706). Alternativ kannst du dir da auch was schweißen (eine Art zweiarmige Kralle -> schont den Riemenspanner, da dieser in dem Spannloch gerne ausnudelt).

    Riemen abnehmen fertig.

    Zeitaufwand mit Spezialwerkzeug <30min.
  5. Dante C.
    Offline

    Dante C.

    Dabei seit:
    13 Juni 2019
    Beiträge:
    4
    Danke:
    0
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    weiß nicht
  6. DL_SYS
    Offline

    DL_SYS

    Dabei seit:
    3 Oktober 2018
    Beiträge:
    914
    Danke:
    549
    Steht BGS 1706 drauf, ist BGS 1706. :tongue:
    Also ja.

    Das einzige was du brauchen wirst aus diesem Set ist die untere "flache Stange".
    Wenn du also keine 60€ ausgeben willst, lass dir einfach was schweißen, z.B. so was hier:
    [​IMG]

    Damit kommst du auch von unten ran.

    Wenn du den Riemen erneuern willst, wird empfohlen den Spannarm gleich mitzutauschen.
    Dafür musst du den Motor mit dem Wagenheber etwas anheben - bis die Schraube des Spannarms fast vollständig freiliegt.
    Du kannst dann einfach einen Ringschlüssel nehmen.
    Anziehen einfach mit etwas Bums, sind soweit ich es in Erinnerung habe nur 50Nm.
    Hält bei mir jetzt jedenfalls so seit über einem Jahr.
  7. Dante C.
    Offline

    Dante C.

    Dabei seit:
    13 Juni 2019
    Beiträge:
    4
    Danke:
    0
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    weiß nicht
    Ich hoffe mal das es eines der Lager ist das so "nachsurrt", idealer Weise wäre es das Lager vom Spannarm, den ich (wenn ich scohon dabei bei) austauschen will.
    Wenn ich den Innenkotflügel runtermache und den Saab auf der Hebebühne habe komme ich da seitlich hin ?
  8. patapaya
    Online

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    17,388
    Danke:
    5,536
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Wie kann ein Lager bei stehendem Motor "nachsurren"...?
    Vielleicht ist eher der Klimakompressor die Quelle?
  9. mistery
    Offline

    mistery

    Dabei seit:
    28 November 2012
    Beiträge:
    225
    Danke:
    57
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Bei einer Lichtmaschine mit Freilauf geht das...
    patapaya sagt Danke.
  10. patapaya
    Online

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    17,388
    Danke:
    5,536
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Ah ja danke, an die hatte ich gar nicht mehr gedacht.
    Das wäre dann kein Grund, was unternehmen zu müssen.
  11. mistery
    Offline

    mistery

    Dabei seit:
    28 November 2012
    Beiträge:
    225
    Danke:
    57
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Wenn man das hört ist die Lima aber kurz vorm Festgehen...
  12. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    2,125
    Danke:
    689
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1994
    Turbo:
    FPT
    Sehe ich ebenso. :smile:
    Aber um es sicher feststellen zu können, ob es wirklich die LiMa ist...und nicht ein Geräusch aus der Klimaanlage...muß der Riemen auf jeden Fall herunter.
    Und wenn der Riementrieb schon etwas älter ist, kann man bei der Aktion auch den Riemen nebst Rollen erneuern. Ist dann quasi ein Abwasch.
    Jambo sagt Danke.