Kaufberatung - Mobile & Autoscout - 9-3 II schon besichtigt? Empfehlungen ja/nein

Dieses Thema im Forum "9-3 II" wurde erstellt von djumpen, 3 November 2014.

  1. Conmar
    Online

    Conmar

    Dabei seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    659
    Danke:
    192
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    Der Tank ist ca. 58 L gross, also kommt das schon hin. Da ich die Reichweite zwischen letztem weissen Strich und Reserve schlecht einschätzen kann und mittlerweile keine Lust mehr auf Experimente habe,
    tanke ich entsprechend, meist nach 480- 500 km
    Ist aber FWD.
  2. Conmar
    Online

    Conmar

    Dabei seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    659
    Danke:
    192
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    Mehr als angemessen würde ich sagen:top: :hello:
  3. Jan aus R
    Offline

    Jan aus R Flitzpipe

    Dabei seit:
    24 Oktober 2017
    Beiträge:
    2,151
    Danke:
    463
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2009
    Turbo:
    FPT
    Das kommt hin, eher weniger - der V6 mach Spass, lässt man es mal laufen geht der Verbrauch eben nach oben
  4. jayjay
    Offline

    jayjay

    Dabei seit:
    2 August 2010
    Beiträge:
    433
    Danke:
    599
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1993
    Turbo:
    LPT
    Meine Erfahrungen mit dem V6 im TX sind zwar sehr kurz, aber man kann festhalten:
    Je mehr Stadtverkehr umso fester die persönliche Bindung zum örtlichen Tankwart :biggrin:

    Hubraum (plus ggf. Zusatzfaktoren wie Allrad und Automatik) lassen m.E. keine Minimalverbräuche zu.
    hansetroll und Jan aus R sagen Danke.
  5. hansetroll
    Offline

    hansetroll

    Dabei seit:
    8 November 2007
    Beiträge:
    1,366
    Danke:
    793
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    FPT
    So sieht es aus. Bin mit meinen TX mit Hirsch und Handschaltung seit 70000km unterwegs. Spritmonitor sagt mir einen Durchschnitt von 12,2L. Dabei ist vieles drunter und drüber möglich. :biggrin: Screenshot_20200113-084402_Spritmonitor.jpg

    Aber will man wirklich über den Verbrauch eines doch in die Jahre gekommenen V6 Motors reden? Der Wagen ist mit oder ohne Allrad kein Leichtgewicht. Spaß und Leistung kosten halt.
    Eber sagt Danke.
  6. Casposos
    Offline

    Casposos

    Dabei seit:
    27 November 2018
    Beiträge:
    2
    Danke:
    0
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    FPT
    Meiner gönnt sich 11,9 Liter im Schnitt. Öfter mal Stadtverkehr und ab und an Landstraße.
    Hab schon den ein oder anderen Tankstellenbetreiber kennen gelernt.

    6gang automatik sollte noch erwähnt werden.
  7. stoppel
    Offline

    stoppel

    Dabei seit:
    14 November 2015
    Beiträge:
    166
    Danke:
    60
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    FPT
    Ein Verbrauch unter 12 Liter im Mix halte ich für utopisch ich habe einen Verbrauch zw. 10 und knapp über 14. Auf der Landstraße komme ich mit 10 hin, BAB 160 und Tempomat mit gelegentlichen Spurts 11,5 und in der Stadt mit zwei mal Berufsverkehr und Stopp an jeder Ampel geht es über 14 mit 250 PS und Automatik. Im 06er sind noch die stabileren Ketten verbaut, wenn bei kalter Maschine nichts rasselt sollte es noch keine Probleme geben. CD-Player kann kein mp3 geht nur über optionalen AUX wenn verbaut. Das Radio kannst du nicht oder nur mit viel Aufwand, Bastelei und diversen Einschränkungen tauschen.

    Gesendet von meinem Redmi 6 mit Tapatalk
    Zuletzt bearbeitet: 14 Januar 2020
  8. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    222
    Danke:
    104
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    So, zunächst einmal vielen Dank für die umfassende Beratung. Dieses Forum ist, und das habe ich schon mehrfach geäußert, einfach 'ne Wucht.
    Zusammenfassend kann man also sagen, der Motor dürfte keine besonderen Probleme machen. Der Verbrauch ist naturgemäß von der Fahrweise und vom Fahrprofil abhängig, das von mir vorgestellte Cabrio hat aber keine Automatik und kein 4WD, die den Verbrauch hochtreiben (das kenne ich von meinem XC 70), und tunen will ich das Auto auch nicht. Die Angaben schwanken hier recht stark und im Spritmonitor sind nur wenige Informationen speziell zm 2,8 L V6 vorhanden. Suche ich nach dem Opel Wegda 2,8 L V6, der laut Kaufberatung den gleichen Motor hat, liegen die Werte zwischen 8,21 und 12,90, Mittelwert 10,37. Aber ob der eine vergleichbare Getriebeübersetztung und sonstige verbrauchsrelevante Werte hat, weiß ich natürlich nicht.
    Ich bin da durch meinen 92er 9000 TU 2,3 L einfach sehr verwöhnt. Power pur, die ich auch immer mal wieder gerne kurz zum Überholen abrufe, ansonsten ein ruhiger, leiser Gleiter mit einem Gesamtdurchschnittsverbrauch von 9,1 L auf 100 km. Da will ich natürlich mit einem Auto, das 14 Jahre neuer ist und ein Sechsganggetriebe hat, nicht allzu sehr drüber liegen, zumal ich davon ausgehe, dass die Leistungsentwicklung trotz der 250 PS gegenüber den 195 nicht allzusehr besser ist. Für mich sehr wichtig war auch die Aussage von vinario: "Ab 50 Km/h in den 6. und laufen lassen, es ist immer Kraft da - unangestrengt." Das hört sich sehr nach meinem 9000er an, der ab 60 km/h den höchsten Gang verträgt und auch meistens bekommt. Sehr schön!
    Ich werde mir das Auto also in den nächsten Tagen bei Gelegenheit mal ansehen und versuchen, eine Probefahrt zu machen. Danach melde ich mich wieder und stelle hier meine Eindrücke rein.
    Neugierig auf das Auto bin ich auf jeden Fall geworden.

    Ach ja, noch ne Frage: kann mir einer sagen, welche Drehzahl im 6. Gang bei 100 km/h bei dem Auto anliegt?

    JFP
  9. Leon96
    Offline

    Leon96

    Dabei seit:
    27 August 2016
    Beiträge:
    927
    Danke:
    426
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    FPT
    Da bisher niemand geantwortet ist.
    Wenn man es an Hand von YT-Videos berechnet 2050u/min ca
    jfp sagt Danke.
  10. stoppel
    Offline

    stoppel

    Dabei seit:
    14 November 2015
    Beiträge:
    166
    Danke:
    60
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    FPT
    Beim Automaten sind es ziemlich genau 1800 rpm

    Gesendet von stoppel mit Tapatalk
  11. maasel
    Offline

    maasel

    Dabei seit:
    18 Dezember 2004
    Beiträge:
    1,354
    Danke:
    196
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    FPT
    Kann man nicht vergleichen, anderer Final Drive, andere Kalibrierung, andere Karosserie und - nicht nachgesehen - wahrscheinlich anderes Gewicht.

    Die Werte vom 9000 lassen sich mit einem 6-Ender nicht erreichen.
  12. Eber
    Offline

    Eber

    Dabei seit:
    20 März 2006
    Beiträge:
    2,842
    Danke:
    1,022
    Naja, andersrum gesehen ist er von den verfügbaren (Benzin-)Motoren der mit Abstand problematischste. ;-)

    Der V6 fährt sich toll. Aber wenn man den nicht aktiv unbedingt haben will - wegen Klang, Laufruhe etc. - dann ist der R4 eigentlich in fast allen Aspekten der schlauere Kauf. Das sage ich als einer, der sich gerade einen V6 gekauft hat. ;-)
  13. Eber
    Offline

    Eber

    Dabei seit:
    20 März 2006
    Beiträge:
    2,842
    Danke:
    1,022
    Ich kann meinen vorherigen Beitrag nicht mehr editieren, daher noch als Nachreichung. Dreht fast exakt 2000/min bei 100 km/h im 6. Gang.

    [​IMG]
    StRudel sagt Danke.
  14. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    222
    Danke:
    104
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Auch allen, die noch später etwas zum V6 mit 250 PS geschrieben haben, möchte ich meinen Dank aussprechen. Ich werde mir das Auto vermutlich mal am Mittwoch ansehen. 2000 U/min bei 100 ist ein gutes Drehzahlniveau, dürfte schön leise und vielleicht auch spritsparend sein.
    @Eber: Warum ist der Motor von den verfügbaren (Benzin-)Motoren der mit Abstand problematischste? Hier wurde gesagt, so etwas wie die Ölschlammproblematik gäbe es nicht, lediglich thermische Probleme, und die dürften doch auch nur bei länger andauernder hoher Last auftreten, oder? Und das würde ich ja vermeiden, mir macht es keinen Spaß, mit hoher Geschwindigkeit längere Zeit über gerade Straßen wie Autobahnen zu brettern, die Leistung rufe ich eher auf kurvigen Landstraßen zum Überholen auf, Stichwort Sauerland. Gibt es da noch weitere Probleme mit dem Motor, die hier noch nicht benannt wurden? Wäre ja schade.

    Und hier noch was ganz besonders feines: Ein Cabrio mit "Panoramadach" ;-)
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/saab-9-3-2-0i-turbo-cabrio-se/1305018310-216-9633

    JFP
  15. fritzedd
    Offline

    fritzedd

    Dabei seit:
    29 August 2012
    Beiträge:
    721
    Danke:
    92
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    Es wurden doch aber auch schon die Steuerkettenprobleme des V6 und der hohe Verschleiß an Zündspulen (teilweise aufgrund der beengten Platzverhältnisse schwierig zu montieren) genannt
    jfp sagt Danke.
  16. Eber
    Offline

    Eber

    Dabei seit:
    20 März 2006
    Beiträge:
    2,842
    Danke:
    1,022
    Im Grunde wurde ja alles genannt - die thermische Fragilität, die Zündspulen, die Kettenprobleme (die der von Dir verlinkte wohl nicht hat). Ein Arbeitskollege hatte ein paar Jahre einen Turbo X und der stand ständig in der Werkstatt. An der Peripherie wurde so ziemlich alles getauscht; Turbo, Zündspulen (2x), Sensoren. Mein überregional bekannter Saab-Schrauber hat bei der Erwähnung meines V6-Kaufs nur lakonisch gemeint: "Verkaufen Sie ihn doch wieder." Ohne ihn überhaupt gesehen zu haben.

    Trotzdem wollte ich unbedingt mal einen haben und bin auch sehr glücklich damit. Der Motor ist, wenn er funktioniert, der absolute Knaller. Er hebt den 9-3 eine halbe Klasse höher. Laufruhe und Klangbild sind dem Vierzylinder um Welten überlegen. Souveräne Leistungsentfaltung ab Leerlaufdrehzahl. Der Verbrauch ist für das Gebotene absolut in Ordnung, das können andere in dieser Leistungsklasse auch nicht besser.

    Das Problem ist eigentlich nur, daß die Vierzylinder-Turbos im 9-3 halt weit überdurchschnittlich gute und zuverlässige Motoren sind, die auch ohne Optimierung schon richtig leistungsfähig und standfest sind.
    jfp sagt Danke.
  17. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    222
    Danke:
    104
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    So, das Auto habe ich mir heute mal angesehen und damit - soweit das in Dortmund aufgrund der überall eingerichteten 30er Zonen und auf den Schnellstraßen 120 überhaupt möglich ist - eine Probefahrt gemacht. Ich hatte mich nicht angekündigt. Das Auto macht einen ganz vernünftigen Eindruck. Der Motor sprang sofort gut an, lief zunächst bei ca. 1500 U/min und ging dann nach einiger Zeit auf ca. 800-900 U/min zurück. Nach der Probefahrt lag die Drehzahl bei knapp 700 U/min, ich hatte bei den 700 U/min allerdings den Eindruck, dass er ein ganz klein wenig unsauber lief. Ansonsten gefiel mir der Motor ganz gut, keine Geräusche, die auf einen Defekt hinweisen und der geöffnete Kühlwasserbehälter roch nicht nach Abgasen. Rost habe ich nirgendwo gesehen, weiß aber nicht, wo man bei halb geöffnetem Verdeck genau hinschauen muss. Das Verdeck öffnete gut, lediglich der Deckel, der das Verdeck abdeckt, bewegte sich etwas rauh auf den Pin auf dem Kofferraumdeckel hinunter. Keine Ahnung, ob das normal ist oder ein Anzeichen für einen Fehler. Das Verdeck ist außen an drei Stellen leicht angerauht und innen im Auto trotz Regens trocken. Die Tasten am Mitteltunnel waren teilweise abgegriffen, sodass man den Aufdruck nicht mehr erkennen konnte, das habe ich auf Photos schon oft gesehen, scheint bei den 9-3 CV ein Standard-Problem zu sein. Das Radlager vorne auf der Fahrerseite muss gewechselt werden, es wurde ab ca. 40 km/h recht laut.

    Die Kraftentfaltung habe ich als nicht ganz so dynamisch empfunden wie das bei meinem 9000er Turbo der Fall ist, obwohl das Auto mehr als 20% höhere Leistung hat. Scheckheft ist vorhanden, aber nur am Anfang wurden die Inspektionen von einer echten SAAB-Werkstatt durchgeführt. Das muss natürlich nicht negativ sein. Die Schaltung habe ich als etwas zäh/schwergängig empfunden, vor allen Dingen im Bereich des 5. und 6. Ganges.

    Im Großen und Ganzen fand ich das Auto in Ordnung, nur der Funke ist nicht wirklich übergesprungen. Ich habe den Leuten vor Ort - im Übrigen außerordentlich nett - gesagt, dass das Auto für mich leider doch nicht in Frage kommt. Heute Abend nach einem Gespräch mit meiner Frau bin ich mir da aber nicht mehr ganz so sicher, denn irgendwie hat es andererseits dennoch einen gewissen Reiz. Jetzt weiß ich echt nicht genau, was ich machen soll, vor allen Dingen, wenn der Verkäufer da vielleicht noch mal einiges am Preis drehen würde. Na ja, beim Bund habe ich sowieso gelernt, erst mal ne Nacht drüber schlafen, eine der wenigen Sachen, die beim Bund wirklich sinnvoll waren. Morgen weiß ich mehr ....
    Und ich werde Borghardt morgen dazu mal interviewen.

    JFP


    Ach so,
    @fritzedd: Soweit ich das hier verstanden habe, hat das 2006er Baujahr das Problem mit den schwachen Steuerketten nicht.
    @Eber: die thermischen Probleme sind nachvollziehbar, wenn man sieht, wie voll der Motorraum ist. Aber wenn man nicht andauernd sehr viel Power abruft, dürfte das doch kein Problem sein, oder? Und die Zündspulenproblematik, soweit ich das verstanden habe, ist doch auch thermischer Natur, oder? Demnach sollte ich damit kein Problem bekommen, wenn ich das Auto größtenteils moderat bewege. Oder habe ich da was falsch verstanden?
    Vielleicht kann man ja ein Loch in die Motorhaube flexen und darauf eine Luftansaughutze aufsetzen ;-))
    StRudel und maasel sagen Danke.
  18. jfp
    Offline

    jfp

    Dabei seit:
    20 Mai 2017
    Beiträge:
    222
    Danke:
    104
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Nacht drüber geschlafen, Auto wird nicht von mir gekauft.

    JFP
    T.Töpfer sagt Danke.