Antrieb - ?? Mein 9000er bockt….

Dieses Thema im Forum "9000" wurde erstellt von saab-peter, 20 November 2021.

  1. SAAB-OWNER
    Offline

    SAAB-OWNER

    Dabei seit:
    30 Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Danke:
    56
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    LPT
    Ich habe auch die 150 PS Variante mit geändertem SG und T5 Ventil . der bekommt nur Super Plus . Läuft besser , einfach mal machen . Hab das Gefühl das bei Standart Super Sprit nicht alle Pferdchen anwesend sind .
  2. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    24,055
    Danke:
    9,374
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Das ist ja nachvollziehbar - trotzdem ruckelt er mit einfachem Super ja sicher / hoffentlich nicht?!
  3. thadi05
    Offline

    thadi05

    Dabei seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    1,075
    Danke:
    609
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    Ohne
    Peters Saab hat neben dem Original T5-Ventil die Software vom 97er 2,3 FPT aufgespielt bekommen. Partnummer der ECU 4781860.
    Das möchte ich dann doch nicht als leistungsgesteigert verstanden wissen, sondern eben original 2,3 Turbo mit eben 200PS.
    Diese Software kommt auch mit E10 sehr gut zurecht und entfaltet damit eben nicht die volle Leistung. Ruckeln tritt da aber nicht auf.
    Ich tippe auch auf die DI. Das Bypassventil wäre auch ein Kandidat das bei vollem Beschleunigen ein Ruckeln verursachen kann.
    Beim normalen Beschleunigen fordert die Trionic nicht die für Automatik üblichen 0,9 bar an sondern so etwa 0,6 bis 0,7 bar. Da rockelt dann nichts.
    Sollte das Bypassventil dann aber bei 0,9 bis 1,0 bar was durchlassen ist für den kurzen Moment Druck und Drehmoment weg und es ruckelt.
  4. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    24,055
    Danke:
    9,374
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Ich frag mich ja auch wie kater in #12 und klaus in #19 schon eine ganze Weile, ob das Auto überhaupt wirklich "ruckelt" - so wie ich das verstehe, nämlich als über eine gewisse Zeit anhaltendes Wechseln zwischen "vorwärts" und "rückwärts", oder doch einfach in einen fuel cut rennt. Dass ich denke, dass Peter das unterscheiden kann und er das eingangs klar einer bestimmten Drehzahl zuordnete, sprach für mich zunächst dagegen:
    Aber spätetens hier kommt der Gedanke an einen fuel cut doch wieder hoch:
    - also doch nicht drehzahl-, sondern last- bzw. ladedruckabhängig...
    Meki sagt Danke.
  5. bantansai
    Offline

    bantansai

    Dabei seit:
    12 Januar 2006
    Beiträge:
    7,979
    Danke:
    2,002
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    FPT
    Ich tippe auch auf Haarriss im Isolator einer Kerze.
  6. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    24,055
    Danke:
    9,374
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Klar. Aber das wird Peter doch inzwischen schon kontrolliert und ausgeschlossen haben...?
  7. thadi05
    Offline

    thadi05

    Dabei seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    1,075
    Danke:
    609
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    Ohne
    Ich erinnere gerade nicht ob Peter eine Ladedruckanzeige nachgerüstet hat aber mit dem Tech2 kann der Ladedruck auch als Graph über die Zeit aufgezeichnet werden.
    Da sollten Überschießer bzw. Einbrüche dann sichtbar sein.
    Angeforderter Ladedruck bei voll geöffneter DroKa
    1000 - 2000 UpM: 0,81 bar
    2000 - 5000 UpM: fallend auf 0,65 bar
    5000 - 6500 UpM: 0,5 bar bis 0,3 bar
    Bei halb geöffneter DroKa geht es über das Drehzahlband von max. 0,6 bar bis 0,2 bar
    steini sagt Danke.
  8. thadi05
    Offline

    thadi05

    Dabei seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    1,075
    Danke:
    609
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    Ohne
    Achso:
    Vor ca. nem halbem Jahr kam eine andere Benzinpumpe rein.
  9. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,939
    Danke:
    962
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    LPT
    Auch mal ein neuer Filter?
  10. thadi05
    Offline

    thadi05

    Dabei seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    1,075
    Danke:
    609
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    Ohne
    Ich denke Peter wird da Licht ins Dunkel bringen wenn er wieder gelesen hat Da kann ich leider nichts zu sagen.
  11. saab-peter
    Offline

    saab-peter Vignetten-Verweigerer

    Dabei seit:
    31 Oktober 2011
    Beiträge:
    6,579
    Danke:
    613
    SAAB:
    99
    Baujahr:
    1977
    Turbo:
    Ohne
    Moin,
    So mal wieder ein paar Infos dazu:
    Benzinfilter wurde vor ca 3 Jahren gewechselt
    Neue Kerzen = keine Besserung
    Andere DI = keine Besserung

    ist dann wohl doch das wastegate… kann ich aber unterwegs nicht näher prüfen oder beheben. Schau ich dann wenn ich zuhause bin

    aber, er läuft ja gut, wenn ich „normal“ durchbeschleunige auch 200… was er ja nicht muß :smile:
    Zuletzt bearbeitet: 25 November 2021
    Sven und Meki sagen Danke.
  12. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    24,055
    Danke:
    9,374
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Kommt man da beim 9k nicht auch (bei kaltem Motor) von oben gut ran? Hab ich hier noch nicht probieren müssen - beim 9-3I schon, da ist das in 3 Minuten auf dem Parkplatz erledigt. Wastegatestange auf den Hebel Stecken, Büroklammer (als Behelf) durch das Loch als Sicherung - dann sollte das Problem behoben sein. Wenn's das ist...
  13. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,939
    Danke:
    962
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    LPT
    Nein, beim 9k musst du von unten ran.
    patapaya sagt Danke.
  14. saab-peter
    Offline

    saab-peter Vignetten-Verweigerer

    Dabei seit:
    31 Oktober 2011
    Beiträge:
    6,579
    Danke:
    613
    SAAB:
    99
    Baujahr:
    1977
    Turbo:
    Ohne
    Stimmt, von oben müßte man zuviel abbauen…. Man kann noch nichtmal hinschauen
  15. saab-peter
    Offline

    saab-peter Vignetten-Verweigerer

    Dabei seit:
    31 Oktober 2011
    Beiträge:
    6,579
    Danke:
    613
    SAAB:
    99
    Baujahr:
    1977
    Turbo:
    Ohne
    So, hab heute die Druckdose testen lassen… funktioniert einwandfrei

    aber das Auto bockt trotzdem…

    ….. wonach sollte ich jetzt noch schauen ? Bin etwas ratlos

    Ich hab mal gehört es gibt da einen Sensor der quasi als Schutz dient und bei zuviel Druck abschaltet?! Wo sitzt der?
    Zuletzt bearbeitet: 26 November 2021
  16. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    46,079
    Danke:
    9,215
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    ...und die Regelstange sitzt klemmfrei auf der Achse des Wastegates?

    Lässt sich die Klappe beim Ziehen an der Regelstange bewegen?
  17. saab-peter
    Offline

    saab-peter Vignetten-Verweigerer

    Dabei seit:
    31 Oktober 2011
    Beiträge:
    6,579
    Danke:
    613
    SAAB:
    99
    Baujahr:
    1977
    Turbo:
    Ohne
    Kann ich nicht sagen… war nicht dabei….
  18. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    46,079
    Danke:
    9,215
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Hm..
    WAS wurde dann geprüft?
  19. saab-peter
    Offline

    saab-peter Vignetten-Verweigerer

    Dabei seit:
    31 Oktober 2011
    Beiträge:
    6,579
    Danke:
    613
    SAAB:
    99
    Baujahr:
    1977
    Turbo:
    Ohne
    Er hatte das mal zwischen geschoben und das mit Unterdruck geprüft … er sagte es funktioniert einwandfrei

    Eine Freie Werkstatt und Subaru Vertragswerkstat

    Sensor?
  20. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    46,079
    Danke:
    9,215
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Zuerst Prüfen, ob sich die Klappe öffnet