Sonstiges - Mein 8TU drückt Öl aus dem Peilstab

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von majoja02, 23 April 2016.

  1. majoja02
    Offline

    majoja02 R.I.P.

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,971
    Danke:
    2,599
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Normale Fahrt, ca 140 km/h, keine Auffälligkeiten, Temp Okay, Ölstand okay.

    Ohne Geräusch oder Ruck, bemerkte ich aus der Lüftung kommend, ein kleines Wölkchen.

    Sofort auf dem Rastplatz,
    Leerlauf rottig, 500 Umdrehungen, gefühlt nur 3,5 Pötte
    ca 1l Öl wurde aus dem Peilstab gedrückt.
    Ölstandkontrolle, einmalig gestartet, eine Wolke (verbranntes Öl)...ähnlich def. Turbo.

    ADAC abgewartet, Auto wieder zu Haus, abgekühlt gestartet nahezu Normal (niedriger Leerlauf).

    Was sagen die Saab Erfahrungen dazu?
    gelesen habe ich von Rissen im Kopf
    Gebrochene Kolbenringe od Loch im Kolben
    alles denkbar aber nicht wünschenswert.

    Was habt Ihr über 8Tu gelesen od gehört, gibt es vergleichbares was ich in der Suche nicht gefunden habe?

    mir ist schon klar das jeder Gedanke der Glaskugel......................................

    Resthoffnungen bleiben.......diese wäre eine simple Kopfdichtung.

    Eure Vermutungen u Anregungen sind gefragt.

    Danke!
  2. white-99
    Offline

    white-99

    Dabei seit:
    29 August 2008
    Beiträge:
    354
    Danke:
    54
    SAAB:
    99
    Baujahr:
    1983
    Turbo:
    Ohne
    Ich kann nicht viel beitragen, denke aber das ein Kompressionstest sinnvoll erscheint.
    Schade das...
    Berichte bitte.
    majoja02 sagt Danke.
  3. majoja02
    Offline

    majoja02 R.I.P.

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,971
    Danke:
    2,599
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    folgt noch..
  4. majoja02
    Offline

    majoja02 R.I.P.

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,971
    Danke:
    2,599
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Da Bilder immer gern gesehen....:smile:

    IMG_20160423_104234.jpg

    Ich fühlte mich sehr gut bei den Helfern aufgehoben,
    durfte bis vor die Haustür zwei nette Helfer kennenlernen, sowie das Umladen meiner Semmel
    vom Bergefahrzeug auf dem Heimflieger mit erleben und es genießen AUCH mal gefahren zu werden!

    IMG-20160424-WA0011.jpg

    Leute!........ es war das erste Mal, das ich in diesem Genuss kam den ADAC zu brauchen,
    also gewinne ich der ganzen Sache nur das Positive ab und musste feststellen,
    das die Semmel auch im Huckepack, noch eine gute Figur macht.

    IMG_20160423_113448.jpg

    Nun habe ich den Wagen wieder in die Halle gestellt, kurz laufen lassen, kalt machte er einen fast normalen Eindruck.
    frage mich gerade
    ob suchen u vorherige Zyl-Kopf Demontage Sinn macht?
    oder gleich alles raus und das volle Programm?
    verkaufen wie er ist? richtig gutes Angebot ist auch schon eingegangen!.................asdf....ach nö..:eek: Zuviel Herzblut.
    Und wieder etwas schwarzer Humor.........nicht nur Herzblut, der Tank ist auch noch voll..;-))
    Zuletzt bearbeitet: 24 April 2016
    jungerrömer sagt Danke.
  5. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums Mitarbeiter

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    34,052
    Danke:
    4,094
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Mach doch mal einen Kompressionstest und verrate uns die Werte...

    Einen Motorblock habe ich zur Not noch für schmales Geld :tongue:
    majoja02 sagt Danke.
  6. majoja02
    Offline

    majoja02 R.I.P.

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,971
    Danke:
    2,599
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    ja morgen,
    im Moment verarbeite ich meinen Frust........:motz:
    es gibt schon eine richtig gute Nachricht.................im Vorwege ein fettes Danke:beer: an Jörg! und diesem sagenhaft ge.... Forum!
    Insider wissen was unter der Haube ist, ich will es erhalten, unabhängig ob ich oder der Vorbesitzer oder wer auch immer, den Schaden verursacht hat.
    Eines ist ganzzzzzzzz sicher, Zuviel Ladedruck war es die letzten 3000 km nicht!
    hängt da auch noch ein Getriebe dran?...........:biggrin:
  7. Knaecke2
    Offline

    Knaecke2

    Dabei seit:
    19 Dezember 2009
    Beiträge:
    483
    Danke:
    19
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    FPT
    Hattest Du kurz zuvor die Kerzen gewechselt? Selbiges Bild hatte ich an einem Ford. Wenn die KD hinüber wäre, könnte man dies evtl. am Bild des Öles erkennen. Er läuft im kalten Zustand normal, die üblichen Gegebenheiten prüfen. Rauch aus der Lüftung könnte auch auf Klima oder noch eher Wärmetauscher deuten. War es Rauch oder Wasserdampf.... Was hat die Temp-anzeige zum Zeitpunkt des Vorfalles gesagt?
    majoja02 sagt Danke.
  8. RainerW
    Offline

    RainerW

    Dabei seit:
    19 Juli 2014
    Beiträge:
    2,025
    Danke:
    704
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Der Qualm kam ja durch verbranntes Öl vom Motorraum in den Innenraum. So hab ich das zumindest verstanden. Ich würde mal einen einfachen Kompressionstest mit den Fingern machen. Bei Totalausfall eines Zylinders, Kolben oder Ventil kaputt, ist das schon mit dem Fingertest eindeutig spürbar. Auslassventil ist auszuschließen, da baut sich im Kurbelgehäuse kein Überdruck auf. Einlassventile gehen selten kaputt, da sie durch den Sprit gekühlt werden. Riss im Kopf? Muss ein ordentlicher Riss sein. Loch im Kolben???? Falscher Zündzeitpunkt oder falsche Kerzen? Denke, dein Wagen ist gut gewartet. Hm.... vielleicht mal nach dem Kompressionstest mit einem Stethoskop in den Brennraum schauen?
    majoja02 sagt Danke.
  9. kratzecke
    Offline

    kratzecke

    Dabei seit:
    24 Oktober 2009
    Beiträge:
    2,067
    Danke:
    1,362
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Einfachste Lösung: Rückschlagventil KW-Entlüftung kaputt, Ladedruck in den Ölwanne, Dichtung Peilstab hinüber - Leerlauf im Keller, weil Falschluft über Peilstab? Wäre ja sicher die zu bevorzugende Lösung. :biggrin:

    Edit: Mir fällt da gerade auf, dass die KW-Entlüftung bei frühen 8V sowieso vor dem Turbo angeschlossen ist und kein Rückschlagventil hat und braucht...
    Aber vielleicht ist das ja auch modifiziert?
    majoja02 sagt Danke.
  10. majoja02
    Offline

    majoja02 R.I.P.

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,971
    Danke:
    2,599
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    @Knaecke2 ....die einmalige Wolke aus dem Fahrerseitigen Lüftungsschlitz erklärte ich mir ähnlich, zumal kaum Geruch aufkam, jedoch der Anlass war flink auf den Rastplatz zu fahren.
    Kerzen hatte ich in letzter Zeit zweimalig getauscht, 1. bei mir ich, versuchte ihn mit niedriger Batterie Spannung zu starten, abgesoffen..;-), beim 2. hatte der Aufbereiter es ähnlich hinbekommen.
    Ich schaue morgen nach der Kompression u habe noch eine stille Hoffnung, man würde es dann Selbst erschaffene Leiden nennen.
  11. majoja02
    Offline

    majoja02 R.I.P.

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,971
    Danke:
    2,599
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
  12. RainerW
    Offline

    RainerW

    Dabei seit:
    19 Juli 2014
    Beiträge:
    2,025
    Danke:
    704
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Kennst du das so???? Bei meinem war anfangs überhaupt kein Rückschlagventil verbaut und da kam bei über 100 km Testfahrt auch kein Öl aus dem Peilstab. Kann der Turbo solch einen Druck im Kurbelgehäuse aufbauen? Okay, zu dem Zeitpunkt war mein Standgas auch total unterirdisch.
  13. majoja02
    Offline

    majoja02 R.I.P.

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,971
    Danke:
    2,599
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    ja kann er, bei den T7 u T5 Motoren bzw 2x4 u 2x5, drückt der Mist aus allen Dichtungen, bei def Ventil
    Und mein 8V hatte zuvor dort auch nichts, erst nach dem Beitrag im obigen Link bekam er diesen Schlauch m Ventil
    RainerW sagt Danke.
  14. majoja02
    Offline

    majoja02 R.I.P.

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,971
    Danke:
    2,599
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Ich schaue morgen genau nach, denke das @kratzecke recht haben könnte, wobei die Frage aufkommt, woher er so genau wusste das besagtes Ventil verbaut ist....:confused:
    Dort scheint der Schlauch direkt vom Ventildeckel Abzweig zum Luftfiltergehäuse zu gehen. Daher habe ich auch derartige Auswirkung ausgeschlossen.
    Wer weis vielleicht ist besagter Schlauch auch nur zugewachsen.
  15. kratzecke
    Offline

    kratzecke

    Dabei seit:
    24 Oktober 2009
    Beiträge:
    2,067
    Danke:
    1,362
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Geraten. :biggrin: Habe gestern eins am 9000er getauscht - wenn man Gas gegeben hat, hat der Stopfen im Verteilerloch sich mehrere mm bewegt - musste deswegen dran denken.
    Und Leerlauf plötzlich im Keller ist beim 8V oft der Ölpeilstab...
    majoja02 sagt Danke.
  16. majoja02
    Offline

    majoja02 R.I.P.

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,971
    Danke:
    2,599
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    ja ja dieses ach so unwichtige Ventil Nr 3, in anderen Themen-Bereichen weise ich ewig darauf hin, wäre fast zu schön wenn mein 8v wirklich mit derartig ekligen Auswirkungen darunter gelitten hat.:smile::top:
  17. majoja02
    Offline

    majoja02 R.I.P.

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,971
    Danke:
    2,599
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Schön wäre es gewesen, es war nicht das Ventil! das einzige was da beizutragen wäre, durch die Anbringung werden die Öldämpfe nett abgesogen u am Peilrohr kommt längst nicht so viel raus.

    Kompression
    1.zyl-9 bar
    2.zyl-10 bar
    3.zyl-4 bar
    4.zyl-10 bar

    nachdem ich nun den Ölstand von min auf max gebracht habe, zeigte sich dann auch was der 3.zyl eventuell an Schaden hat.
    wieder etwas für die Augen durch die geringe Drehzahl klötert das Getriebe etwas, klingt alles nicht so schlimm wie im Video.
    https://www.dropbox.com/s/0qf1nwjz67tkbex/8tuu.mp4?dl=0
  18. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums Mitarbeiter

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    34,052
    Danke:
    4,094
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    4bar ist in der Tat wenig... :frown:
  19. RainerW
    Offline

    RainerW

    Dabei seit:
    19 Juli 2014
    Beiträge:
    2,025
    Danke:
    704
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Dann wohl doch Einlassventil, evtl. noch Kolbenring??? Ich hab sowas wie in dem Video noch nicht gesehen. Kann ein Riss im Kopf oder defekte ZKD sowas verursachen?
  20. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums Mitarbeiter

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    34,052
    Danke:
    4,094
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Eher irgendwas mit dem Kolben.

    Das wirds nach unten in die Ölwanne und damit ins Kurbelgehäuse drücken....