Antrieb - Leerlaufdrehzahl zu hoch aktuell 1100 rpm

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von Quantum, 29 Januar 2015.

  1. prinzalberttom
    Offline

    prinzalberttom

    Dabei seit:
    16 April 2012
    Beiträge:
    4,932
    Danke:
    361
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Moin,
    wärme den noch einmal auf.
    Habe wieder in der Position "P" der Automatik hohe Drehzahl bei ca. 1100.
    Den Leerlaufregler vor ein paar Tage ausgebaut und gut mit Balistol versorgt.
    Nun Heute die Schläuche wieder kontrolliert.
    schlauch unter.JPG
    Der Dicke da hat Risse.
    Wofür ist der genau? Öldämpfe rückführen? Muß der Schlauch so dick sein?
    Lt. EPC/Explo.-Zeichnungen läuft da in dem Schlauch ein Metallrohr, richtig?
    Ferner hat der Schlauch noch einen Seitenzugang. Was liegt da an?
    Der Wiedereinbau leicht zu erledigen, denn der Platz ist ja nicht so toll?
    Für die geduldige Beantwortung vielen Dank vorab.
  2. Kriz
    Offline

    Kriz

    Dabei seit:
    18 März 2017
    Beiträge:
    39
    Danke:
    53
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    FPT
    Guten Morgen,
    ja, er transportiert Öl-dämpfe von da bis in den Ansaugschlauch. Das der so dick ist, ist normal aber der Schlauch darüber ist normal ein dünner Unterdruckschlauch.
    Durch das angeschlossene Metallrohr läuft Kühlwasser damit im Winter die Öl-Wassersuppe nicht festfriert. Der Seitenzugang ist die andere Seite des Kühlwasseranschluss.
    Der dicke Schlauch im Bild ist wahrscheinlich nur 20cm lang. Da der nicht Original aussieht wurde er anscheinend ausgetauscht und kurz vor dem Kühlwasseranschluss angeschlossen.
    Achte darauf das der neue Ölbeständig ist.

    Hoffe ich konnte helfen.

    Gruß
    Chris
    prinzalberttom sagt Danke.
  3. prinzalberttom
    Offline

    prinzalberttom

    Dabei seit:
    16 April 2012
    Beiträge:
    4,932
    Danke:
    361
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Moin Chris,
    jo, jetzt habe ich das Konstrukt kapiert.
    Die "Heizung" wahrscheinlich um das Dichtsetzen des Schlauches auf der letzten Strecke zur Ansaugung zu verhindern.
    Der Schlauch ist auch stark verölt.
    Was ich allerdings noch nicht verstanden habe, ist das dieser "untere" Schlauch
    upload_2019-5-26_13-38-5.png
    an das Drosselklappengehäuse angesetzt ist.:confused:

    Dann werde ich mal Ersatz beschaffen.
    Skywalker sagt Danke.
  4. prinzalberttom
    Offline

    prinzalberttom

    Dabei seit:
    16 April 2012
    Beiträge:
    4,932
    Danke:
    361
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Nachtrag:
    Der obere Unterdruckschlauch war ständig defekt und somit habe ich den durch einen Spritschlauch mit entsprendem Durchmesser ersetzt.
    Seit ist Ruhe.
    Ja, und den dicken Schlauch hatte ich bereits mal zu reparieren.

    Gruß
    Tom
  5. Skywalker
    Offline

    Skywalker

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    645
    Danke:
    186
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    FPT
    Mein Entlüftungsrüssel (siehe Skizze #43 bei Position 27) steckt nicht Richtig/tief in dem Ansaugrohr, wie es scheint muss ich den Heiz/Kühlwasser - Schlauch lösen und die Aufnahme drehen/reindrücken in das Ansaugrohr und wieder befestigen?

    Ufff!:bawling:

    Momentan scheint Öl beim Verteiler rauszuspritzen, tröpfchenweise....also überdruck im System?:dontknow:
    Der sich einen anderen Weg sucht....

    Dazu sägender Leerlauf nach Kaltstart, legt sich aber mit erwärmten Motor:viking:
  6. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    15,024
    Danke:
    4,408
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Wenn wirklich Überdruck im Kurbelgehäuse, dann solltest du dir die Entlüftungsschläuche incl. Ventil darin nochmal genau ansehen...
    Skywalker sagt Danke.
  7. prinzalberttom
    Offline

    prinzalberttom

    Dabei seit:
    16 April 2012
    Beiträge:
    4,932
    Danke:
    361
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Öl aus dem Verteiler spricht doch eher für Undichtigkeit. Welle, oder?!
    Und vorsichtig, auch wenig Öl kann brenzlig werden.
    Skywalker sagt Danke.
  8. Kriz
    Offline

    Kriz

    Dabei seit:
    18 März 2017
    Beiträge:
    39
    Danke:
    53
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    FPT
    Hallo Tom,
    durch den Schlauch fließt das Kühlwasser durch die Drosselklappe. (darüber oder darunter auch wieder raus, ich weis es nicht mehr genau)
    Diese wird im Winter somit auch warm gehalten.
    prinzalberttom sagt Danke.
  9. prinzalberttom
    Offline

    prinzalberttom

    Dabei seit:
    16 April 2012
    Beiträge:
    4,932
    Danke:
    361
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Moin,
    jo, jetzt wo ich mich damit befassen mußte, habe ich den Zusammenhang auch geschnallt.
    Konnte aus Fundus neben dem Entlüfterschlauch auch die beiden wasserführenden Schläuche bekommen.
    Werde den Drosselklappenanschluß gleich mit wechseln.
  10. Kriz
    Offline

    Kriz

    Dabei seit:
    18 März 2017
    Beiträge:
    39
    Danke:
    53
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    FPT
    Dann gutes gelingen beim schrauben.
    Nicht vergessen nachher das Kühlsystem zu entlüften. Ein bisschen Wasser wirst du nämlich beim wechsel verlieren.
    prinzalberttom sagt Danke.
  11. prinzalberttom
    Offline

    prinzalberttom

    Dabei seit:
    16 April 2012
    Beiträge:
    4,932
    Danke:
    361
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Moin,
    die Dichtungsmuffe Nr.: 7517147 gibt es zum Glück noch. Bei mir auch defekt.
    upload_2019-6-2_11-1-12.png
    Den alten Entlüftungsschlauch habe ich jetzt auch raus (Siehe Teil 27 in #43)
    Was für ein Gewürge! (Muß dafür etwa die ganze Ansaugbrücke ausgebaut werden?:eek:)
    Hat jemand einen Tipp wie ich den neuen Schlauch da bequem wieder durchgeführt bekomme?
    Trick 17?

    Danke vorab
  12. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    40,868
    Danke:
    6,532
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT

    Das System entlüftet sich selbst.

    Mit etwas Geduld und gutem Zureden klappt das schon.
    prinzalberttom sagt Danke.
  13. prinzalberttom
    Offline

    prinzalberttom

    Dabei seit:
    16 April 2012
    Beiträge:
    4,932
    Danke:
    361
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    T...Turbolinchen
  14. prinzalberttom
    Offline

    prinzalberttom

    Dabei seit:
    16 April 2012
    Beiträge:
    4,932
    Danke:
    361
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Dann horche ich mal welchen Schlauch-Dialekt das Ding versteht:tongue:
    Eines war mir Gestern aufgefallen: Der verbaute Schlauch, der schwer herauszubekommen war, hatte in der Mitte eine dickauftragende Muffe zur Verbindung der verschiedenen Durchmesser. Diese hat der do88-Schlauch nicht. Werde versuchen ihn mit einem Band zum Kühler zu ziehen. Zuzüglich Silikonspray.