Lederpflege helle ventilierte Sitze

Dieses Thema im Forum "9-5 I" wurde erstellt von stef999, 5 Dezember 2013.

  1. stef999
    Offline

    stef999

    Dabei seit:
    25 November 2013
    Beiträge:
    86
    Danke:
    9
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TiD
    Hi,
    haben gerade einen 9.5 mit einer netten Ausstattung erstanden (auf den Türschwellern
    der Limo steht Saab Vector, seitlich an der Karrosserie Griffin - was ist das denn nun
    eigentlich für einer (Griffin od. Vector oder ein Griffin-Vector??)

    Aber nun eigentlich zu meiner Kern-Frage
    kennt sich jemand mit der Lederpflege von hellen ventilierten Sitzen aus?

    Sodass das Mittelchen nicht die Poren verstopft und so?

    Danke euch
    LG aus der Mitte Europas
    Stef
  2. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,661
    Danke:
    1,214
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Man darf die Produkte einfach nicht so dick auftragen. Mit den Sachen vom Lederzentrum sollte es da keine Probleme geben.
  3. Caravaner
    Offline

    Caravaner

    Dabei seit:
    18 August 2008
    Beiträge:
    352
    Danke:
    99
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    FPT
    Ich pflege das Leder meines Saab´s immer mit der Pflegelotion von ArmorAll.
    Das Produkt reinigt gut und der Pflegeeffekt ist auch gut, das Leder meines zehnjährigen Aero´s sieht noch fast aus wie neu.
    Allerdings hat meiner keine ventilierten Sitze, aber dieses Mittel zieht sehr gut in das Leder ein und schmiert auch nicht.
    Ich denke bei sparsamer Dosierung sollte es keine Probleme geben.

    http://www.armor-all.de/ProduktefrdieInnenpflege7.html
    stef999 sagt Danke.
  4. saabista63
    Offline

    saabista63

    Dabei seit:
    26 August 2006
    Beiträge:
    232
    Danke:
    81
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    Aero
    Turbo:
    FPT
    Kommt darauf an, ob die Sitze wirklich belüftet oder bloß - wie das beim Vector Griffin serienmäßig war - perforiert sind.

    Gruß

    saabista63
  5. Sacit
    Offline

    Sacit Herr der Ringe

    Dabei seit:
    2 März 2012
    Beiträge:
    12,148
    Danke:
    1,328
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    FPT
    Ich verwende die Lederpflege und -reiniger von Petzoldts. Wichtig ist die vorherige Anwendung des Reinigers, mit dem der Ph -Wert des Leders wieder in den neutralen Bereich gebracht wird. Die Lederpflege läßt sich sehr gut dosieren, hat kaum Eigengeruch und zieht sehr schnell ein. Das Leder sieht anschließend nicht speckig aus, was für mich ein wichtiges Kriterium ist.
  6. Saab_owl
    Offline

    Saab_owl

    Dabei seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    4,648
    Danke:
    685
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2,3T
    Turbo:
    FPT
  7. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,661
    Danke:
    1,214
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Wobei pH-neutral nicht unbedingt optimal ist. "Neues" Leder ist in der Regel leicht sauer pH 5. Viele Reiniger schaffen aber nicht mehr als neutral.
  8. Sacit
    Offline

    Sacit Herr der Ringe

    Dabei seit:
    2 März 2012
    Beiträge:
    12,148
    Danke:
    1,328
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    FPT
    Der Reiniger von Petzoldt liegt bei 5,8. Schweiß, und der landet ja nun mal im Leder, ist ja um einiges saurer. Einen Reiniger mit pH-Wert um 7 ist mir nicht bekannt. Aber wie auch immer > erst reinigen - dann pflegen.
  9. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,661
    Danke:
    1,214
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    5,8 ist gut, das passt ja dann. War etwas verwirrt weil du vorher von neutral geschrieben hast, was ja pH 7 entspricht. Sonst, vollste Zustimmung :smile:
  10. jabbaloco
    Offline

    jabbaloco

    Dabei seit:
    27 Oktober 2012
    Beiträge:
    29
    Danke:
    8
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    Ich habe von einem Sattler den Tipp bekommen Glycerinseife zum Reinigen zu verwenden. Einfach mit einem feuchten Schwamm schön alles reinigen ... das öffnet die Poren des Leders. Anschließend das Leder mit RS Lederbalsam großzügig behandeln. Am besten den Balsam 2 Tage einwirken lassen und dann nach polieren. Hat bei mir super geklappt.
  11. Sacit
    Offline

    Sacit Herr der Ringe

    Dabei seit:
    2 März 2012
    Beiträge:
    12,148
    Danke:
    1,328
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    FPT
    Mit "großzügig behandeln" wäre ich vorsichtig. Lieber mehrmals sparsam, als einmal eine ( zu ) große Menge auftragen.
  12. Saab_owl
    Offline

    Saab_owl

    Dabei seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    4,648
    Danke:
    685
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2,3T
    Turbo:
    FPT
    Also im konkreten Fall, also für das perforierte Leder, kann ich nur die Produkte vom LZ empfehlen. Der Schutz hält vielleicht nicht so lange wie bei anderen Anbietern (ich pflege alle drei Monate), aber es verklebt nicht so schnell die Poren. Wenn Du nicht gerade eine geheizte Halle hast würde ich das Reinigen und Pflegen aber aufs Frühjahr verschieben. Zwischen den Arbeitsgängen muss das Leder vernünftig trocknen können und die Pflegeemulsion wird bei den aktuellen Temperaturen kaum vernünftig einziehen.

    Für ein CV mir Glattleder würde ich wiederum etwas anderes nehmen. Teilweise müssen die Produkte dann aber auch längere Zeit bei entsprechender Wärme einziehen, dass ist dann eher etwas für den Sommer.
  13. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,661
    Danke:
    1,214
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Für diesen Fall empfiehlt das LZ einen Fön...allerdings nicht zu heiß.:smile:
  14. phileas
    Offline

    phileas

    Dabei seit:
    19 November 2012
    Beiträge:
    70
    Danke:
    9
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    weiß nicht
    Hallo
    Bitte Leder nicht mit einem Fön quälen. Dem Leder werden dadurch natürliche Substanzen entzogen und es wird auf Dauer brüchig bzw. bekommt Risse.

    SAAB_OWL
    Woher kennst Du meinen Händler ??
  15. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,661
    Danke:
    1,214
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Niemand sprach von "quälen". Man kann den Fön ja so einstellen und benutzen, dass das Leder an der Oberfläche nicht wärmer wird als an einem sommerlichen Tag (20-30°C). Dann nimmt das Leder auch keinen Schaden.
  16. stef999
    Offline

    stef999

    Dabei seit:
    25 November 2013
    Beiträge:
    86
    Danke:
    9
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TiD
    Danke für den Input Leute… echt gut..

    habe grade das Armor All (allerdings nicht das Gel - sondern das dickflüssiger (man hat mir geraten das Mittel auf einen Lappen
    aufzutragen und nicht direkt aufs Leder, damit die Poren nicht verstopfen) etwas ausprobiert. und zwar am versteckten Teil der Lederbespannung der hinteren Armlehne die vor der Skidurchreiche (Limo) ist. Dabei kam es mir so vor als würde das Leder wirklich etwas speckig (Hintergrund: der Wagen hat jetzt 2 Jahre beim VW-Händler gestanden und bei uns ist es ganztägig diesig und zur Zeit meist nur -1 Grad Celsius) Kann wetterbedingt (Wagen steht draussen) also schlecht sehen was ich mach.. deswegen hab ich für heute erstmal aufgehört (Donnerstag 12.12. 17 Uhr). bin da grad ein wenig unsicher wie ich weitermachen soll.

    Ja - Der Wagen hat definitiv ventilierte Sitze, das war ein Kaufkriterium.

    Wenn die Sache im Sommer besser ist, dann verstehe ich nicht wie man dann alle 3 Monate etwas machen kann (es sei denn man geht in eine Halle :-))

    Das hier fand ich generell ganz hilfreich..
    http://www.autobild.de/bilder/lederpflege-wie-beim-sattler-16601.html

    Danke für den Hinweis und das pdf.. Die Versicherungsauswahlen waren immer entweder Vector oder Griffin, dh. Griffin ist ein Ausstattungsmerkmal das auf den Vector und auf den Linear angewandt werden kann… :-)

    Also Saab 9-5 TiD Vector Griffin. :top:

    Was ist das eigentlich für ein Leder - jemand ne Ahnung?

    Danke & Liebe Gruesse
    Stef saab silber 014.jpg
  17. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,661
    Danke:
    1,214
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Eher ziemlicher Mist würde ich sagen. Glasreiniger fürs Leder...warum nicht gleich Aceton? Es gibt vernünftige Lederreiniger vom LZ oder eben Sattelseife, das ist rückfettend und auch nicht teurer. Wer auf gelochtes Leder die Pflege so aufträgt wie in dem Bild Report muss sich nicht wundern, dass die Poren verstopfen. Dünn auftragen reicht, evtl. zwei mal, dann klappt es auch ohne verstopfen.
    stef999 sagt Danke.
  18. AeroCV
    Offline

    AeroCV

    Dabei seit:
    12 September 2012
    Beiträge:
    3,734
    Danke:
    1,236
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    7/93
    Turbo:
    FPT
    In der AutoBild Klassik 12/2013 ist ein Test enthalten und da wurde die Pflegemittel getestet. Schau mal, ob du die noch auftreiben kannst. Da sind die unterschiedlichen Hersteller geprüft worden und da hat Petzoldts allerdings nicht so zu abgeschnitten. Dr. Wack mit der A1 Serie hat als Testsieger abgeschnitten noch vor Swizöl :smile: und auch weil die Kombi aus Reiniger und Pflege bestehend gerade mal 26,98 € kostet. Ich habe mir die Kombi gekauft und bin sehr zufrieden.
  19. schwarzersaab
    Offline

    schwarzersaab

    Dabei seit:
    3 Juni 2006
    Beiträge:
    865
    Danke:
    165
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
  20. EastClintwood
    Offline

    EastClintwood

    Dabei seit:
    10 März 2012
    Beiträge:
    2,049
    Danke:
    540
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1985
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Frage fünf Experten und Du bekommst 10 Meinungen:biggrin: Da ich in der Leder-Branche arbeite, just my 2cents: das Problem ist gerade bei Autos nicht das Leder selbst sondern die ganzen chemischen Kunststoff-Zusätze, mit denen das vorgegerbte Leder behandelt wird u.a. um es haltbarer, "farbechter", "farbstabiler" und temperatur-sowie abriebsbeständiger zu machen. Jeder Hersteller von Ledersitzen hat da seine eigene(n) Rezeptur(en) und die wiederum harmonieren unterschiedlich mit verschiedenen Pflegeprodukten. Da keiner seine Alchemie preisgeben will, hilft letzten Endes nur ausprobieren, und wie hier schon richtig gemacht, am besten an nicht direkt sichtbaren Stellen. Ein Pflegemittel, dass beim Sitz "A" gut funktioniert, kann beim Sitz vom Hersteller "B" durchaus schlechtere Ergebnisse liefern. Ein kleines Beispiel aus der Praxis: manche Pflegemittelhersteller mischen ihren Produkten reinen Alkohol auf Isopropanol-Basis bei, um sie haltbarer zu machen. Dieser Alklohol löst aber unter Umständen die Oberfläche des Leders -oder präziser formuliert: die der Beschichtung des Leders!- an und verursacht matte Stellen. Leider erlaubt der Gesetzgeber, Alkoholbeimischungen unter 2,5% als "Alkoholfreie"(!) Pflegeprodukte zu kennzeichnen. Wer also einen stark beschichteten Sitz hat und sich auf die Packungsangaben verlässt, ist manchmal verlassen. Tests solcher Produkte haben nur- wenn überhaupt- Aussagekraft bei den Sitzen, an denen sie getestet wurden. Allgemein richtig ist nur, das Leder erst zu reinigen, und dann zu pflegen, da man ansonsten die Pflege nur zusammen mit dem Dreck in das Leder einarbeitet. Gereinigtes Leder muss aber nicht zwingend vor jeder erneuten Pflege wieder gereinigt werden. das kommt dann auf den Grad der Verschmutzung und den zeitlichen Abstand der Pflege an....
    hansalfred, Saabestos, el-se und 2 andere sagen Danke.