Kulinarische Köstlichkeiten aus eurer Region feat. leckere Kochrezepte

Dieses Thema im Forum "Saab Stammtisch" wurde erstellt von SaabScania900, 24 Mai 2013.

  1. sling
    Offline

    sling

    Dabei seit:
    4 Oktober 2004
    Beiträge:
    2,371
    Danke:
    480
    Ahhh, Kopfsülze! Sehr lecker! Obwohl ich nicht verstehe, dass da immer Remoulade zu gereicht werden muss. Bei uns zu Hause gab's dazu immer Löwensenf, und das finde ich heute noch viel leckerer.
  2. Hutzelwicht
    Online

    Hutzelwicht Herr Kaiser

    Dabei seit:
    27 Februar 2012
    Beiträge:
    4,312
    Danke:
    649
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    FPT
    Oh, da verwechselst Du was. Kopfsülze ist was Anderes. Hier geht es um Sauerfleisch, z. B. aus nicht zu magerem Schweinebauch. Kopfsülze ist auch unbestritten lecker, aber Sauerfleisch ist da eben doch etwas anders..............
  3. josef_reich
    Offline

    josef_reich Ranicki

    Dabei seit:
    27 Februar 2005
    Beiträge:
    8,395
    Danke:
    2,061
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    LPT
    Echte Metzger-Maultäschle *SIND* selbstgemacht. Kommen aber meistens nicht ganz an "Omas Hausrezept" einer alteingesessenen schwäbischen Dorfwirtschaft ran.

    Der Schwaben-Metzger, den ich mal kennenlernen durfte, empfahl übrigens immer, vor dem "Röschten" oder "Schmälzen" die Maultäschle im Wasserbad quellen und einmal kurz aufkochen zu lassen. Recht hatte er. Beim Braten verlieren sie sonst zu viel Wasser und werden etwas trocken. Beim Wässern nimmt dagegen der Teig und die Füllung genau die Wassermenge auf, die beim Braten wieder verdampft - und sie kommen dann geröstet so aus der Pfanne, wie der Metzger sie eigentlich gedacht hatte.

    Für die Faulen und ganz Eiligen: Wer statt dem "Eier drüberschlagen" nach dem Anbraten der frischen Täschle sofort mit einer größeren Menge Rührei ablöscht, kann sich das vorherige Wässern sparen. Vorsicht mit Gewürzen - Die Füllung ist je nach Metzger schon gut gewürzt, zu viel Gewürz - und vor allem zuviel Salz im Rührei - könnte die Angelegenheit ungewollt versauen.
  4. turbo_forever
    Offline

    turbo_forever

    Dabei seit:
    7 Juli 2009
    Beiträge:
    4,668
    Danke:
    1,524
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    FPT
    Hat Jemand ein gutes Rezept für leckere Nürnberger Elisenlebkuchen? Oder für einen ordentlichen Mandelstollen?
  5. Celloplayer
    Offline

    Celloplayer

    Dabei seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    55
    Danke:
    18
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
  6. turbo_forever
    Offline

    turbo_forever

    Dabei seit:
    7 Juli 2009
    Beiträge:
    4,668
    Danke:
    1,524
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    FPT
  7. silberpfeil
    Offline

    silberpfeil

    Dabei seit:
    10 Juni 2007
    Beiträge:
    748
    Danke:
    251
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    FPT
    Elisenlebkuchen. Mein Favorit. Geht echt einfach und ist deutlich besser als 99% von dem was Du kaufen kannst. Eine Lebkuchenglocke ist eine Erleichterung bzw. Zeitersparnis in der Zubereitung, geht aber auch so.

    Zutaten:
    • 10 Eier, bei großen Eiern (L) reichen 8
    • 800 g Farinzucker (600 g reichen auch…)
    • 500 g Haselnüsse gemahlen
    • 500 g Mandeln gemahlen (evtl. davon 100 g gehackt)
    • 100 g Zitronat
    • 100 g Orangeat
    • 2 Msp Nelken gemahlen
    • 2 TL Zimt
    • 35 St. Oblaten Ø 70 mm

    Zubereitung:
    • Eier und Zucker schaumig rühren
    • Nelken und Zimt dazu oder fertiges Lebkuchengewürz
    • Zitronat und Orangeat unterrühren
    • Nüsse und Mandeln in großer Schüssel vermengen
    • Ei-Zucker-Gewürz-Zitronat-Orangeat-Masse darüber und vermengen
    • über Nacht kalt stellen, so daß der Teig pastös streichfähig wird. Deshalb ist es wichtig die Eiergröße und Menge zu beachten. Bei zu großer Eimenge wird es zu flüssig…
    • auf Oblaten setzen und backen

    Backen:
    Bei 175°C ca. 20-25 Minuten
  8. turbo_forever
    Offline

    turbo_forever

    Dabei seit:
    7 Juli 2009
    Beiträge:
    4,668
    Danke:
    1,524
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    FPT
    Dankeschön, dann ab damit in die Küche :biggrin: