Klima und Flugverkehr

Dieses Thema im Forum "Saab Stammtisch" wurde erstellt von LCV, 30 Juni 2019.

  1. SAABY65
    Offline

    SAABY65

    Dabei seit:
    18 Juli 2014
    Beiträge:
    5,927
    Danke:
    426
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2009
    Turbo:
    TTiD
    Die Welt wäre wohl ohne die Menschen besser aufgehoben.....Schlussfolgerung: die Menschheit ist schon ziemlich egoistisch..... ob diese heute, oder in 100 Jahren vom Erdball verschwindet.... die Erde wird überleben.....
  2. brose
    Offline

    brose Brosefuzius Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juni 2005
    Beiträge:
    32,202
    Danke:
    4,672
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    :top:
  3. Onkel Kopp
    Offline

    Onkel Kopp Don Quijote de Olja a.D.

    Dabei seit:
    20 Juli 2008
    Beiträge:
    5,699
    Danke:
    2,223
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Und ich würde mir etwas mehr Sachlichkeit wünschen. Welche anderen Standpunkte soll ich hinterfragen? Solch einen?

    Dinge, die als wissenschaftlicher Konsens gelten zu leugnen, diese Haltung kann ich nicht ernst nehmen. Es sei denn, jemand weißt es durch eigene Arbeiten nach (der Gipfel davon: Einstein vs. Newton) Ach, das war satirisch gemeint? Nun gut, deine Spielchen "Ratet was ich eigentlich meine oder beabsichtige" spiele ich nicht mit. So ist in meinen Augen keine ernsthafte Diskussion möglich. Man kann in der Tat mit leicht überspitzter Wortwahl, die auf den Gegenüber provokant wirkt, seine Haltung unterstreichen, aber auf deinen Stil will ich mich nicht einlassen.

    Zumindest gebührt dir der Verdienst, diesen Thread letzlich durch deine Provokationen und die Reaktionen darauf geschreddert zu haben. Ich bin an dieser Stelle raus.
  4. jungerrömer
    Offline

    jungerrömer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    3,284
    Danke:
    552
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    FPT
    Er hat provoziert? Für mich hat achtermai seine Meinung vertreten. Wenn Du mit abweichenden Meinungen partout nicht umgehen kannst oder willst, ist das tatsächlich dein Problem.
  5. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,904
    Danke:
    1,304
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Unabhängig von diesem Thread...seine Meinung vertreten und gleichzeitig provozieren schließt sich ja nicht aus.

    Würde jemand hier ständig behaupten, dass Saab nur mittelmäßige Autos gebaut hat und BMW viel besser wäre, ist das auch eine Meinung, dürfte hier aber ebenfalls viele provozieren.
  6. jungerrömer
    Offline

    jungerrömer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    3,284
    Danke:
    552
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    FPT
    Das stimmt.
  7. Celloplayer
    Offline

    Celloplayer

    Dabei seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    520
    Danke:
    209
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Richtig.
    Das ist hier ein Stammtisch.
    Jeder bleibt es freigestellt auszutrinken, aufzustehen, bezahlen und nach Hause gehen - wann er will.
  8. Onkel Kopp
    Offline

    Onkel Kopp Don Quijote de Olja a.D.

    Dabei seit:
    20 Juli 2008
    Beiträge:
    5,699
    Danke:
    2,223
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Mit abweichenden Meinungen kann ich sehr wohl umgehen - ich fechte sie an, wenn sie mir zu stark gegen den Strich gehen oder ich sie für Blödsinn halte - wie in der Vergangenheit bei so manchem je nach Beitrag reaktionären, neoliberalen oder sozialdarwinistischen Gewäsch von dir ja auch.

    Freie Meinungsäußerung ist ein hohes Gut, aber mit manchen Meinungen habe ich allerdings ein Problem. Wenn jemand z. B. wie zuletzt beim Mord an Walter Lübcke im Internet meint, dieser habe den Tod ob seiner Äußerungen verdient, dann ist das letztlich auch eine vom "Mainstream" abweichende Meinung. Akzeptabel ist sie nicht, sondern verachtenswert. Extremes Beispiel, zeigt aber, das Akzeptanz Grenzen hat. Bei Menschenwürde z. B.
  9. jungerrömer
    Offline

    jungerrömer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    3,284
    Danke:
    552
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    FPT
    Gewäsch. Na wenn Dir solche Äusserungen Befriedigung verschaffen - bitte. Mit solchen bewusst verletzenden Herabwürdigungen stellst du dich allerdings in die Reihe jener, die du meinst ob ihrer Intoleranz bekämpfen zu müssen. Im Übrigen: der Zusammenhang, den Du - wie auch immer geartete - mit dem ermordeten Politiker herstellst, ist mehr als gewagt.
    Zuletzt bearbeitet: 3 Juli 2019
  10. zweiundvierzig
    Offline

    zweiundvierzig Dr. h.c. Tilly Harvester

    Dabei seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    11,539
    Danke:
    451
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    Ohne
    Du bist ja ein ganz schlauer.
  11. jungerrömer
    Offline

    jungerrömer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    3,284
    Danke:
    552
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    FPT
    fehlt da nicht noch was?
  12. zweiundvierzig
    Offline

    zweiundvierzig Dr. h.c. Tilly Harvester

    Dabei seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    11,539
    Danke:
    451
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    Ohne
    Stimmt, der Cpt. Picard, aber den hab ich hier gerade nicht zur Hand.
  13. Hardy
    Offline

    Hardy SMX-S -Verfechter

    Dabei seit:
    4 September 2003
    Beiträge:
    3,324
    Danke:
    552
    Ach Du liebe Güte. Kaum schaut man ein paar Wochen nicht ins Forum, schon gibt es ein Gemetzel :eek:

    Zum Klimawandel: Lassen wir uns auf das Argument ein, dass es einen menschengemachten oder durch-Menschen-beschleunigten Klimawandel gibt.

    Für den nüchternen Zeitgenossen stellen sich dabei folgende Fragen:

    a) Lässt sich das realistisch gesehen aufhalten ? Meine nüchterne Antwort: Eher nein. Vor dem Hintergrund des massiven Bevölkerungszuwachses auf der Welt sind sämtliche Versuche mit höchster Wahrscheinlichkeit zum Scheitern verurteilt.

    b) Lässt sich das Problem lindern ? Meine nüchterne Antwort: Möglicherweise in geringem Umfang. Das kommt drauf an, einerseits wie hoch der menschengemachte Anteil ist (da ist man sich mbWn noch nicht ganz einig) und andererseits in welchem Maße es gelingt, klimaschonende Maßnahmen zu entwickeln und durchzusetzen und zum Dritten, wie sich kontraproduktive Faktoren entwickeln, z.B. die Weltbevölkerung und das Wohlstands- und Ressourcenverbrauchs-Niveau.

    c) Wie hoch ist der deutsche / europäische Einfluss auf die verursachenden Faktoren ? Meine nüchterne Antwort: Wird fatal überschätzt. Es hilft auch im übrigen nichts, z.B. die Stromerzeugung von deutscher zu polnischer Kohle und von deutschen zu französischen Atommeilern zu verlagern und böse Dieselautos billig in die Nachbarländer zu verschieben, wodurch sich dadurch dort (Achtung Kontraproduktivität !) mehr Leute günstiger Mobilität leisten können.

    d) Was kann man also tun ? Meine nüchterne Antwort: Hysterie und Ablasshandel, Weltrettungsphantasien und panische Endzeitstimmung helfen nichts. Eine bessere Idee wäre, sich mit den absehbaren Folgen der vermutlich eintretenden Erwärmung und der Zunahme von Extremwetter zu befassen und geeignete Schutzstrategien zu entwickeln und umzusetzen. Beispielsweise (willkürlich ausgewählte Beispiele): tornadosichere Dacheindeckungen, ausreichend dimensionierte Rückhaltebecken, Adaption der Tröpfchenbewässerung in der Landwirtschaft mit Vorstrecken von Versorgungsleitungen und so weiter und so fort.

    Habe die Ehre ! Hardy
  14. LCV
    Offline

    LCV

    Dabei seit:
    29 Dezember 2007
    Beiträge:
    3,147
    Danke:
    92
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    Ohne
    :top::top::top:

    Herzlichen Glückwunsch! Nach über 50 OT-Beiträgen der erste themenbezogene Post. Danke!
  15. saab-wisher
    Offline

    saab-wisher

    Dabei seit:
    20 März 2011
    Beiträge:
    3,271
    Danke:
    839
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    FPT
    Danke: 100 % meine Meinung.:top:

    Ich füge nur noch hinzu:

    Die Diskussion, insbesondere wie sie von den Grünen und Umweltaktivisten geführt wird, hat meiner Meinung nach ein extreme negatives Moment: Sie spaltet. Für mich klingt vieles was aus diesen Gruppierungen kommt rechthaberisch und besserwisserisch mit einer fast schon religiösen Tendenz. Außerdem verstellt sie den Blick auf ein viel größeres und meiner Meinung nach brisanteres Thema: Die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich.

    Entropie strebt ständig einem Maximum zu .... es sei den man verringert sie durch Arbeit (in einem räumlich begrenzten System). Diese nicht neue Erkenntnis sollte zu denken geben. Man könnte auch ganz platt sagen: Von nix kommt nix. Warum kommt mir jetzt die Vertreibung aus dem Paradies in den Sinn?
  16. achtermai
    Offline

    achtermai

    Dabei seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    1,895
    Danke:
    467
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TTiD
    Genau DAS ist das aktuelle Problem! Es endet immer damit, Kritik aus einer vermeintlichen Gegenrichtung in genau diese recht(sradikal)e* Ecke zu stellen bzw. mit Elementen daraus erklären zu wollen.

    Und nun passiert, was passieren muss. Niemand will zu den "Bösen" gehören und hält lieber den Mund. Für mich aber auch vollkommen nachvollziehbar. Welches normal-sanfte Gemüt mag schon Kritik an seiner Person?

    Und damit werden Betrachtungsrichtungen wieder einseitig. Am Ende stehen moralische Überlegenheit im Schutz des eigenen Gartenzauns oder hasserfüllte Kommentare aus der Anonymität von welcher Plattform auch immer.

    Der Druck muss halt irgendwann raus...
  17. achtermai
    Offline

    achtermai

    Dabei seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    1,895
    Danke:
    467
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TTiD
    Danke, ich verneige mich vor dieser Aussage. Ich bin leider nicht (mehr) dazu in der Lage, meine identische Sicht zu diesen Herangehensweisen so zu formulieren.
  18. achtermai
    Offline

    achtermai

    Dabei seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    1,895
    Danke:
    467
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TTiD
    Wo leugne ich wissenschaftlichen Konsens? An keiner Stelle habe ich das geschrieben. Ich bin nur der Meinung, dass die aktuelle Debatte mit all den nachgezogenen "Aktionen" dem ernsthaften Anspruch an diese Problematik nicht gerecht wird.
    Das meine ich mit Gekasper!!! Das Problem CO2 ist doch aber nicht die EINZIGE Komponente, die es im Zaum zu halten gilt. Nochmal: Mir fehlt hier die Differenzierung in der Betrachtung des Gesamtproblems. Das haben andere Schreiber hier aber wesentlich souveräner hinbekommen, als Du.

    Und wieder muss ich Dir den Vorwurf machen: Du liest nicht richtig, was (von mir) geschrieben wurde, sondern verurteilst sofort. Ich habe auch niemanden "raten" lassen. Ich lasse vielleicht provokant Spielraum für den einen oder anderen Ansatzpunkt, veranstalte aber mit Sicherheit kein lustiges Ratespiel.
  19. leo_klipp
    Offline

    leo_klipp

    Dabei seit:
    24 April 2008
    Beiträge:
    1,473
    Danke:
    351
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2010
    Turbo:
    FPT
    ihr habt ja recht, überseht dabei aber meiner Wahrnehmung nach, dass auch auf der politischen Gegenseite das "freie Ressourcenvernichtung für alle und jetzt" ebenso besserwisserisch, belehrend und ignorant apostrophiert wird, aka "mit Umweltschutz werden wir alle arm und bedeutungslos". Also, was tun sprach Zeus, wie wär es denn mit Problembewustsein und Vernunft?
  20. achtermai
    Offline

    achtermai

    Dabei seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    1,895
    Danke:
    467
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TTiD
    Leo, vollkommen korrekt. Ich nehme ja auch überhaupt nicht für mich in Anspruch, dass meine Meinung die richtige sein muss. Kannste glauben! Aber ob hier alle so unterwegs sind, muss ich mittlerweile stark bezweifeln.

    Eines kann ich aber für mich beanspruchen: Im Rahmen meines beruflichen Alltags setze ich die Dinge schon seit Jahren um, die heute von selbsternannten Klimarettern gefordert werden. Und da habe ich keine grünen Hochleistungsprotestler benötigt, die mich auf den Pfad der Tugend bringen, sondern das war mein eigener Anspruch. Und täglich arbeite ich an einer Verbesserung und Optimierung all dieser Vorgänge und Produkte.

    Diese gesamte Diskussion hier (in der ich übrigens nichts Verwerfliches finden kann) würde wahrscheinlich anders verlaufen, wenn wir alle etwas mehr über die anderen Diskussionsteilnehmer wissen würden, vorallem in Bezug auf die Umsetzung der genannten Kritikpunkte. Da bin ich mir ziemlich sicher.