Klima und Flugverkehr

Dieses Thema im Forum "Saab Stammtisch" wurde erstellt von LCV, 30 Juni 2019.

  1. LCV
    Offline

    LCV

    Dabei seit:
    29 Dezember 2007
    Beiträge:
    3,147
    Danke:
    92
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    Ohne
    Also ehrlich, ich habe ein offensichtliches Problem sachlich dargestellt, wie ich meine.
    Aber alle Beiträge danach drehen sich um Formulierungen, Leugnung oder nicht.
    Eigentlich könnte man alles ab # 2 löschen und nochmal von vorn beginnen.
  2. Scomber
    Offline

    Scomber

    Dabei seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    599
    Danke:
    245
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    Ohne
    Das ist dann jetzt ungefähr so handfest wie...: "Bei Bielefeld klingelt was, da war doch mal was mit "gibt es nicht" und alles eine Inszenierung von DENEN um uns die wirklich wahre Wahrheit vorzuenthalten!"

    ...aber bitte incl. #2.

    ...noch eine? https://www.lmgtfy.com/?q=kerosinsteuer petition
  3. achtermai
    Offline

    achtermai

    Dabei seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    1,895
    Danke:
    467
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TTiD
    Das bringt leider nichts. Wer nicht mit der Mainstreammeinung mitschwimmt, muss sich der der persönlichen Diffamierung stellen.
    Gut zu sehen bzw. hier zu lesen. Mir ist das mittlerweile auch echt egal. Es ist nur erstaunlich, wie manche hier regelrecht schäumen vor Wut, weil jemand ein aufindoktriniertes Weltbild nicht als das Seine anerkennen will und kann...
    Typisch Grün halt... Toleranz fordern, aber eben nur bei anderen. (meine Meinung - also markiert)
    Nach dieser Herangehensweise müsste man ca. 30 Prozent der Kabarettisten nach Ihrem Programm teeren und federn.

    Naja, da ist die Nazikeule halt der letzte Ausweg. Bin ich aber als Sachse, Ossi und Chemnitzer eh' schon gewöhnt.

    Es gab ja auch Menschenjagden in Chemnitz, hat ja die Slomka erzählt... das wissen alle in Deutschland ganz genau, nur die Chemnitzer eben nicht...

    Fakt ist: wenn man neutral mal hier liest, dann fällt auf, wer persönlich beleidigend wurde und wer nicht. Sollte ich mit meinen "bösen" Beiträgen jedoch für einen gewissen Zusammenhalt der Öko-Elite gesorgt haben, ist das doch super. (Sarkasmus, aber nur leicht)

    Ich würde mich dann mal dem Feierabend widmen, freue mich aber auf morgen, wenn die Kompanie der Verteidiger der guten Sache ihre Mannzahl verdoppelt hat.

    Dann lese ich mir auch die ganzen Links mal durch. Vielleicht gibt's da ja was durchaus Überzeugendes. (ernst gemeint)

    In Klammern befinden sich die jeweils von mir gewollten Kommentarattribute.

    Nicht dass hier wieder jemand was in die falsche Kehle bekommt.... :-))
  4. aballplus
    Offline

    aballplus

    Dabei seit:
    10 Juni 2009
    Beiträge:
    142
    Danke:
    26
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1989
    Turbo:
    Ohne
  5. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,904
    Danke:
    1,304
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Warum benutzt du das Wort "mainstream" quasi als Schimpfwort bzw. mit negativem Unterton? Gerade in den Naturwissenschaften ist das der Idealzustand! Erst wenn eine Datenlage so groß, gut und belastbar ist, unabhängige Wissenschaftler zum gleichen Ergebnis kommen, setzt sich dies als "Stand der Wissenschaft" durch.

    Falls du dich noch auf meinen Beitrag beziehst...Lies ihn noch mal und meine Erläuterung. Ich bin auf einen Vergleich eingegangen, das hat mit deiner Person erst mal gar nichts zu tun.
    Mir ist das auch egal ob du Ossi bist oder nicht. Meine Frau, und somit meine halbe Familie sind "Ossis". Daher bin ich das ziemlich vorurteilsfrei.
    Schade, dass du dich als "Opfer" gibst. Was hast du denn erwartet? Das hier alle deine Argumente teilen? Jeder darf hier seine Meinung schreiben, allerdings sollte man auch Gegensätzliches aushalten können.
  6. zweiundvierzig
    Offline

    zweiundvierzig Dr. h.c. Tilly Harvester

    Dabei seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    11,539
    Danke:
    451
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    Ohne
    Picard hat auch mitgelesen:
    picard-sehr-klein.jpg
  7. brose
    Offline

    brose Brosefuzius Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juni 2005
    Beiträge:
    32,202
    Danke:
    4,672
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    :top:
  8. brose
    Offline

    brose Brosefuzius Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juni 2005
    Beiträge:
    32,202
    Danke:
    4,672
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    Stammtisch eben……:rolleyes:……
  9. saabracadabra75
    Offline

    saabracadabra75

    Dabei seit:
    24 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,536
    Danke:
    120
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    LPT
    Bitte nicht persönlich nehmen: Hast Du allen Ernstes etwas Anderes Erwartet?

    Wieso soll es hier sachorientierter zugehen als im "legendären" Schulpflicht-Thread?
  10. brose
    Offline

    brose Brosefuzius Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juni 2005
    Beiträge:
    32,202
    Danke:
    4,672
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    :top:
  11. achtermai
    Offline

    achtermai

    Dabei seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    1,895
    Danke:
    467
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TTiD
    Lieber Dspecial, ich habe deinen Beitrag nicht persönlich genommen. Ich gebe mich auch nicht als "Opfer", wie kommst Du darauf? Die Assoziation zum bösen N-Wort hast Du ja gesetzt.

    Und nebenbei, wer hat denn vollkommen überzogen und persönlich verletzend reagiert? Lies doch einfach nochmal. Ich haue (zugegeben überspitzt) mal "einen" raus... wohlgemerkt am Forums - Stammtisch...
    Hinweis, Wichtig: Das geht nicht allein an Dich.

    Meine " bösen " Worte waren: a) Müsli-Stalinisten (bestehend aus Müsli und Bezug zu einem gewissen Stalin - der ja nun nicht gerade ein "Rechter" war, sondern eher auf der Gegenseite zu verorten war)

    b) Gespinne (was nach wie vor meine Meinung ist, die ich hoffentlich haben darf)

    c) Chucky die Mörderpuppe - Greta ( kurz zur Erklärung: meine Mutter war Kunstpädagogin an einer Körperbehindertenschule... glaube mir, die richtig krassen Dinger hast Du noch nicht gehört. Die kommen nämlich
    von den Behinderten selbst. Ich empfehle zu diesem Thema den Comedian Oliver Polak. Und wo steht, dass eine (angeblich freiwillig agierende) öffentliche Person nicht mit der Assoziation versehen werden darf, die beim Ansehen ausgelöst wird.
    Bei Böhmermann ist es gewollte Provokation - aber im Saabforum der Grund zur moralischen Ächtung. Man macht keine Witze über Behinderte, basta!! Nur Comedians füllen damit ganze Sääle... Irre!!!

    Überhaupt Randgruppenwitze: Google mal Restaurant Schalom in Chemnitz. Die Inhaber sind beide Juden, Lars und Uwe Dz. , beides gute Bekannte von mir. Ich habe bei den Jungs im Restaurant mal einen richtig krassen Witz rausgehauen.
    Da hat der liebe Lars kurz geschluckt uns gesagt: " bitte nicht weiter machen an dieser Stelle...". Darauf habe ich ihm versprochen, niiieeeee wieder Witze über seine Religion zu machen. Darauf seine Frage: "Wieso bist Du so antisemitisch?
    Warum willst Du meiner Religion den Humor vorenthalten? Das ist auch Scheiße!"
    Der folgende lustige Schlagabtausch war noch "inspirierender", und verdammt unterhaltsam. Aber definitiv nix für die sanften Gemüter hier im Threadbeginn...

    (Jetzt kommt bestimmt gleich: "Aber Du bist kein Komödiant!!)

    .... was ist denn an diesen Worten soooo verletzend, dass es zu solchen Reaktionen kommen musste? Erklärs mir. Nicht mit Verweisen auf Webseiten, sondern mit Deinen Worten.

    In diesem Zusammenhang mache ich am Threadbeginn einen Wink zu einer Website von 2010, in der (natürlich vollkommen polemisch und populistisch) über ein "Problem" gekaspert wird, welches vor fast 10 Jahren quasi niemanden interessierte,
    heute jedoch der Mittelpunkt von Panikmache und Ursache für die Vernichtung von Werten (auch wenn es nur Diesel-Fahrzeuge sind) darstellt.

    Und da diese Betrachtungsweise anscheinend von großen Teilen der Bevölkerung akzeptiert wird, ist es Mainstream. Wo ist der da ein negativer Unterton bzw. das Schimpfwort in meinem Beitrag zu finden?

    Kann es sein, dass ich bei Euch irgendwas auslöse, dem jetzt ein Überdruckventil nichts mehr gegenzusetzen hat?

    Und ja, ich schreibe meine Meinung. Und ich halte Gegensätzliches aus, das solltest auch Du gemerkt haben. Nur, ist das bei Euch auch so?

    Du bringst mir ja nicht mal den Respekt entgegen, Deine Postings vorm Abschicken nochmal durchzulesen. Das hast Du wörtlich geschrieben:
    "Sorry, aber auf solche Schwachsinnslinks wie der von EIKE zu reagieren ist pure Zeitverschwendung. Ich lasse mir von einem Neonazi auch die die Gesschichte des 3. Reich erklären.

    Okay, das hieß bei Euch in 50er und 60er Jahren ganz einfach "Geschichtsunterricht", aber muss man so sehr schäumen vor Wut, dass einem solche Wortkombinationen rausrutschen?
    Wie gesagt, ich verstehe, dass Du Dein Weltbild verteidigst. Aber die wirklichen Entgleisungen kamen nicht von mir. Und das wirst Du wissen, da bin ich sicher,

    Wollen wir hier echt so weitermachen? Ohne einen Hauch von Stammtischpolemik? Warum müssen wir hier immer soooooo vorgabekonform agieren?

    (Ich wünsche mir übrigens Josef Reich und Cartier 60 zurück! Bei Niki9911 bin ich mir noch nicht ganz sicher)

    Feuer frei!
  12. zweiundvierzig
    Offline

    zweiundvierzig Dr. h.c. Tilly Harvester

    Dabei seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    11,539
    Danke:
    451
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    Ohne
    Der Beitrag #1 ist ja wirklich eine Diskussion wert, aber eine Klima- und Umweltdiskussion (oder noch schlimmer: eine Fahrraddiskussion) in einem Autoforum zu beginnen ist genauso zieführend wie im NRA-Forum über Verschräfung der Waffengesetze zu diskutieren.
  13. Onkel Kopp
    Offline

    Onkel Kopp Don Quijote de Olja a.D.

    Dabei seit:
    20 Juli 2008
    Beiträge:
    5,699
    Danke:
    2,223
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    @achtermai: Ich lese den Beitrag von DSpecial mit der Aussage, sich auch nicht die Geschichte des 3. Reichen von einem Neonazi erklären zu lassen, nicht so dass er dich damit als Neonazi bezeichnen wollte. Aber an Nazi-Vergleichen wird sich immer gerieben, die sind heikel. Als Verbalentgleisung empfinde ich dagegen, sozial-umweltbewusste Menschen als "Müsli-Stalinisten" zu bezeichnen. Wer sich über Nazi-Vergleiche echauffiert, der sollte sich vielleicht mal schlau machen, was Herr Stalin so alles angerichtet hat.
  14. LCV
    Offline

    LCV

    Dabei seit:
    29 Dezember 2007
    Beiträge:
    3,147
    Danke:
    92
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    Ohne
    Nun, mir liegt daran, dass man sich mit dem Thema aus # 1 befasst. Ich bin aber auch dafür,
    dass man nicht alles "weichgespült" diskutieren muss. Ein wenig Provokation bringt auch eine
    Diskussion in Gang. Leider hat sich diese aber sowas vom eigentlichen Thema entfernt, dass
    ich schon bedaure, das überhaupt aufs Tapet gebracht zu haben.

    Mich regt jedenfalls am meisten auf, dass einerseits (fast) alle Politiker Maßnahmen gegen
    die Klimaveränderung und für Umweltschutz fordern, aber leider auch hier massive Interessen
    dazu führen, dass gegen Autofahrer geradezu brutal mit Restriktionen und Kostensteigerungen
    agiert wird, aber andere Umweltverschmutzer geschont werden, weil womöglich andere
    Interessen entsprechende Maßnahmen nicht opportun erscheinen lassen. Es läuft immer wieder
    darauf hinaus, dass die Politik das Volk anlügt und nur das propagiert, was denen in den Kram
    passt. Das geht so weit, dass man Wissenschaftler, die eine andere Meinung haben, diffamiert
    oder durch andere (gekaufte?) Experten als Idioten hinstellen lässt.

    Ich bin kein "Grüner" (politisch gesehen), unterschreibe aber durchaus, dass man etwas tun
    muss. Dies sollte aber zielführend sein, ALLE einbeziehen und nicht durch Mogelpackungen
    dem Volk untergejubelt werden. Vieles ist doch nur deshalb forciert worden, weil sich einige
    Politiker (incl. Frau Merkel) zu Aussagen hinreißen lassen, ohne vorher nachgedacht zu haben.
    Sollten sie dennoch die grauen Zellen bemüht haben, muss man ihnen aber Unredlichkeit,
    Heuchelei, gezielte Volksverdummung bescheinigen.

    Zum Thema zurück:
    Gestern morgen gegen 7.00 Uhr hatten wir (noch) blauen Himmel mit einigen wenigen
    Wolken. Aber es kurvten schon wieder jede Menge Düsenflugzeuge herum. Ich habe so
    einen Kondensstreifen beobachtet. Innerhalb 5 min. hat der Wind diesen ungefähr auf
    die 10-fache Breite vergrößert. Nach 10. min gab es die Berührung mit zwei kleineren
    Wolken. Nach 15 min. ist aus diesen Wolken und dem breit geblasenen Kondensstreifen
    ein großer Komplex geworden. Ähnliches passierte an anderen Stellen. Nach 1 Stunde
    war vom blauen Himmel nichts mehr zu sehen. Natürlich spielen die Flugrichtung des Jets
    und auch die Windrichtung eine Rolle. Nicht immer läuft es so ab. Trotzdem hat das eine
    Wirkung auf die Temperaturen.

    Und abgesehen davon, dass es eigentlich blödsinnig ist, z.B. von Düsseldorf nach
    Hamburg zu fliegen (Zeitaufwand), so ist die Umweltbelastung in Relation zum ICE
    oder Auto eigentlich viel zu hoch. Ich sehe ein, dass Hamburg - Lissabon nachvollziehbar
    ist, aber derartige Kurzstrecken müssten eben verboten werden. Da ist auch die Bahn
    gefordert, endlich mal ihren Saftladen i.O. zu bringen. Vielleicht sollte man sich ein paar
    Experten aus der Schweiz und Österreich ausleihen. Verspätungen wie bei uns kennt
    man nur im Fall von Katastrophen (Lawinen usw.). Aber auch der Billigstpreis beim Fliegen
    ist mitverantwortlich für den immer steigenden Flugverkehr. Was allein an Lärmbelastung
    der Bevölkerung vermieden werden könnte!

    Die Politiker würden auch glaubwürdiger, wenn nicht bestimmte Verursacher einfach
    ausgeklammert würden.
  15. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,904
    Danke:
    1,304
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Ganz einfach, weil du das Wort genau so benutzt wie es bestimmte Teile dieser Gesellschaft tun (das heißt nicht, dass ich dich automatisch dazu zähle). Mainstream ist in dem Kontext immer etwas schlechtes: Mainstreampresse=die, die lügen; Mainstreammeinung=unkritisch, lässt sich manipulieren etc.

    Richtig, das habe ich geschrieben. Aber weshalb fühlst du dich dadurch angegriffen oder sogar als Neonazi bezeichnet? Da das 3. Reich hier nie Thema war würde das auch gar nicht passen.
    Ich versuche es mal auf einer anderen Ebene..."den Bock zum Gärtner machen" kennst du vielleicht? In diesem Sinne war mein Vergleich gedacht: Was das EIKE über den Klimawandel berichten kann ist faktisch ungefähr genau so wahr wie die Erklärung eines (beliebigen) Neonazi zum NS-Staat.
    Ich hätte den Vergleich sicher auch so wählen können: "Sorry, aber auf solche Schwachsinnslinks wie der von EIKE zu reagieren ist pure Zeitverschwendung. Ich lasse mich ja auch nicht von einem Tabakproduzenten über die Gefahren des Rauchens infomieren."
    Jetzt klar? Inhaltlich bleibe ich aber dabei.
    allein schon deswegen...
    Das ist eben nicht einfach nur "gekaspere". Da wird bewusst (oder die wissen es nicht besser) falsche Informationen rausgehauen oder zumindest so aufbereitet, dass alle anderen Meinungen bis hin zu gesicherten Erkenntnis als "Panik" diffamiert wird.
    Ich rege mich nicht aus ideologischen Gründen auf sondern weil es mir dermaßen auf den Sa*k geht, dass überall Menschen meinen es "besser" zu wissen als die Leute die sich ein Leben lang mit der Materie beschäftigen. Bei den 82 Mio Bundestrainern mag das ja noch irgendwie lustig sein. Wenn ich aber sehe, dass einer der bekanntesten Impfgegner Deutschland gelernter Milchwirt ist fragt man sich schon was solche Leute qualifiziert. Beim EIKE nicht anders...auf einmal sind gelernte Maurer Klimaexperten.

    Leider ist das mittlerweile stark verbreitet, in der Werkstatt in der ich früher zum Service war hat sich der Besitzer auch immer gefreut wenn die Akademiker mit dem WHB unter dem Arm vorbei kamen und dem ehemaligen Saabmeister zu erklären wie er das Getriebe zu überholen hat...

    Ganz allgemein wäre es einfach schön den Leuten die sich auf professioneller Ebene mit Fragen unserer Zeit beschäftigen oder professionell einen Beruf ausüben den nötigen Respekt entgegenzubringen und nicht als Lügner, gekauft oder "Mainstreamnutten" (habe ich auch schon im Netz gelesen) zu diffamieren, nur weil einem die Antworten nicht passen.
    Zuletzt bearbeitet: 2 Juli 2019
  16. achtermai
    Offline

    achtermai

    Dabei seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    1,895
    Danke:
    467
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TTiD
    @OnkelKopp: Ich habe das natürlich auch so gelesen. Mir ging es aber um die reflexhafte Moral - Keule, die sofort ausholt. Ohne nochmal das Geschriebene vorm Abschicken zu lesen. Einfach mal locker bleiben... drüber lesen... ein "die" gegen ein "nicht" tauschen... abschicken.

    Er hat ja auch keinen Nazivergleich gemacht... aber wenn Leute hier im Forum "nur mal so reinlesen", geht das leider als solcher durch. Wer versucht denn noch, sich inhaltlich tiefgreifend mit Geschriebenem auseinanderzusetzen?
    Aber auch Du hast (leider) den Kommentar von Dspecial nicht richtig durchgelesen. Daher hier nochmal:

    "Ich lasse mir von einem Neonazi auch die die Gesschichte des 3. Reich erklären." Da steht kein "nicht" im Satz... Das ist meine Kritik: Reflexartig loshämmern, statt noch einmal den Versuch zu starten, die Herangehensweise des Anderen zu hinterfragen. Das ist doch traurig. Mir geht es nicht um einen orthografischen Fehler, sondern um das sofortige stereotype Untersagen anderer Meinungen. Was würde Dein Deutschlehrer dazu sagen?
    "Lies den Satz bitte nochmal durch, bevor Du Deinen Aufsatz abgibst" vielleicht...

    Zum "Müsli-Stalinisten" - wie kommst Du darauf, dass ich damit sozial-umweltbewusste Menschen meinen könnte?? Und genau das ist doch die Gefahr: Ihr konstruiert sofort einen Zusammenhang, der aber überhaupt nicht gegeben und gemeint ist. Nochmal: diese Assoziation entsteht in Eurem Kopf, nicht in meinem. Ich meine diese vollkommen verkrampften Mitläufer, die auf die "Umweltschweine" schimpfen, aber denken, mit dem Kreuz bei "Grün" die Absolution für Ihr tägliches Handeln einzuholen. Und diese Menschen verachte ich. Ende.

    ... Ursprung vom Thread!! Geflogen wird trotzdem, egal zu welchem Preis. Umweltprotest ja, außer wenn Urlaub ist. Warum werden weltweit immer mehr Flugzeuge bestellt? Weil keiner fliegt? Ein Lacher. Steuervergünstigte Umweltbelastung...

    LCV hat es doch klar benannt!!

    Und hier konstruiert man absurde Zusammenhänge... Beispiele?

    "Segelohren-Prince Charles" ... superlustig... haha... tausende Karikaturen dazu
    "Chucky-Greta" .... böööööööööse.... sehr böse. Ächten! Macht sich über Behinderte lustig. Wählt bestimmt böse Parteien. Im Rahmen der Gleichberechtigung dürfen sich Behinderte auch gern über mich lustig machen. Ist oft echt witzig! Weiß ich.
    "Vielflieger-Luisa": ... aber sie macht das doch gar nicht mehr.... guuuute Luisa.
    "Enteignungs-Kevin": ... na und, nur weil er nichts gelernt hat ... die gute Sache zählt! Monopolisten enteignen. (viele nennen solche Konstrukte übrigens liebevoll "Arbeitgeber" ... bleibt ja nur noch ein "...nehmer" - womit die Gewichtung geklärt ist)

    ... Depeche Mode - 1984 - Master & Servant ...

    zu Stalin: eine absolute Kreatur! ... hält aber linksorientierte Mitmenschen nicht davon ab, sein Konterfei auf T-Shirts zu drucken. Ist das dann Linksfaschismus?
    Wenn die aber beim (u.a.) Verwüsten von Hamburg einen Millionenschaden verursachen - nicht so böse, weil "Aktivisten" ... die Sache ist ja im tieferen Sinne gut und edel...
    ...aber das Anbrennen eines 900er Saabs wird hier als höchste Straftat am automobilen Weltfrieden verurteilt, bis der Server glüht...

    Lieber Onkel Kopp, ich vermisse sehr stark die Differenzierungen innerhalb der Themen. Und scheiß auf political correctness ... Wir sind am Stammtisch. Jeder von uns hat hunderte Posts der hier beteiligten Diskutanten gelesen und kennt denjenigen eigentlich ganz gut. Aber bei dem einen Thema drehen 90% durch und werden persönlich... auf direktem Weg. Trotzdem leider anonym. Im persönlichen Miteinander am physischen Stammtisch würden viele von den hier Schreibenden nicht den Mumm haben, Ihr Gegenüber auf diesem Weg "von der guten Sache" überzeugen zu wollen.

    Aber so ein kleines anonymes Feierabend-Bashing in der Gruppe... herrlich erfrischend! Da geht man doch zufrieden ins Bett. Dem hab' ich aber mal so richtig gegeben... Erzeugt aber bei immer mehr Menschen leider nur noch Mitleid.
    Entscheidend ist nämlich, aus welcher Richtung geballert wird.

    Gerade Leute wie Du oder DSpecial sowie ein zwei andere (Sarkasmus: aber nicht alle) aus diesem Thread achte ich sehr ob Ihrer Kompetenz in vielen besprochenen Dingen. Behaltet diese Fähigkeiten bitte bei und grenzt Euch von diesen
    "ich sende mal ein lustiges Gif um zu zeigen, wie blöde hier manche sind" - Typen ab, die rein gar nichts Konstruktives hier abgeliefert haben.

    Und auch die werde ich nicht dafür persönlich angreifen. Warum auch? Da diskutiere ich lieber mit Euch. Wird schon gut gehen...

    Gruß, -Thilo-
  17. achtermai
    Offline

    achtermai

    Dabei seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    1,895
    Danke:
    467
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TTiD
    Zitat Dspecial: Richtig, das habe ich geschrieben. Aber weshalb fühlst du dich dadurch angegriffen oder sogar als Neonazi bezeichnet?


    Lieber Dspecial! zum dritten Mal! Ich fühle mich nicht von Dir als Neonazi bezeichnet. Lies doch mal, was ich schreibe!! (Ich meine das freundlich!) Aber: Die Wortwahl und Deine Reaktionsgeschwindigkeit verursacht bei vielen Mitläufern... (sorry.. habe ich Mitläufer gesagt) ääähm .. Mitlesern genau diese Assoziation im Kopf. Siehe Onkel Kopps Beitrag! Ich habe seine Öl-Stories verschlungen, aber er liest sich nicht mal den EINEN Satz von mir richtig durch.
    @Onkel Kopp: (.. auch das ist nicht böse gemeint !)
    Aber ich wünsche mir in 3 Beiträgen etwas mehr Hingabe im Verstehen... und Ihr? Bämmm... Colt gezogen!
    Und auch das nehme ich Euch nicht übel, weil die aktuelle mediale Inflation das Lesen und den Versuch des Hinterfragens anderer Standpunkte zeitlich leider nicht mehr zulassen (dürfen!).
    Deswegen zum hoffentlich letzten Mal: Ich bin Euch nicht böse, komme auf Eure Art gut klar. Und in meiner Welt ist das Einbeziehen der Art und des Charakters meines Gegenübers Bestandteil des "Vertrages". Aber kann ich diesen Respekt nicht auch verlangen?



    Zitat Dspecial: Das ist eben nicht einfach nur "gekaspere". Da wird bewusst (oder die wissen es nicht besser) falsche Informationen rausgehauen oder zumindest so aufbereitet, dass alle anderen Meinungen bis hin zu gesicherten Erkenntnis als "Panik" diffamiert wird.
    Ich rege mich nicht aus ideologischen Gründen auf sondern weil es mir dermaßen auf den Sa*k geht, dass überall Menschen meinen es "besser" zu wissen als die Leute die sich ein Leben lang mit der Materie beschäftigen. Bei den 82 Mio Bundestrainern mag das ja noch irgendwie lustig sein. Wenn ich aber sehe, dass einer der bekanntesten Impfgegner Deutschland gelernter Milchwirt ist fragt man sich schon was solche Leute qualifiziert. Beim EIKE nicht anders...auf einmal sind gelernte Maurer Klimaexperten.

    Geh' in Dich. Und Du weißt, das ist Gekasper. Nicht die Sache grundsätzlich, aber der aktuelle Diskurs in (fast) allen Medien... und die vermeintliche Erkenntnis ... Deutschland wird die Welt retten. Echt, schaffen wir das??

    Zitat Dspecial: Leider ist das mittlerweile stark verbreitet, in der Werkstatt in der ich früher zum Service war hat sich der Besitzer auch immer gefreut wenn die Akademiker mit dem WHB unter dem Arm vorbei kamen und dem ehemaligen Saabmeister zu erklären wie er das Getriebe zu überholen hat...

    Sowas nenne ich "mündiger Verbraucher" (Achtung - Zynismus) oder "Apothekenrundschau-Abbonent" ... und es werden mehr! Also nicht Akademiker, sondern Erklärbären...

    Zitat Dspecial: Ganz allgemein wäre es einfach schön den Leuten die sich auf professioneller Ebene mit Fragen unserer Zeit beschäftigen oder professionell einen Beruf ausüben den nötigen Respekt entgegenzubringen und nicht als Lügner, gekauft oder "Mainstreamnutten" (habe ich auch schon im Netz gelesen) zu diffamieren, nur weil einem die Antworten nicht passen.

    Siehste, geht doch. Und wenn dann noch das Betrachtungsspektrum nicht einseitig eingegrenzt wird, egal aus welcher Richtung, hätten wir einen Startpunkt.



    Ganz nebenbei... Ihr kostet echt Zeit, Kollegen! :smile:



  18. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,904
    Danke:
    1,304
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
  19. achtermai
    Offline

    achtermai

    Dabei seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    1,895
    Danke:
    467
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TTiD
    Dem kann ich nichts hinzufügen. Alle Punkte deckungsgleich zu meinen Sichtweisen.
    Schachbretter am Himmel - rein natürlich! Schachbrettwolken halt... die eckige Schwester der Haufenwolke!
    Leider denken jetzt relativ viele Mitleser: "Was für Verschwörungstheoretiker! Hat der Oliver Pocher doch letztens im Fernsehen erst erklärt, dass das alles nur Einbildung ist"

    Ansonsten: Zitat LCV: Ich bin aber auch dafür, dass man nicht alles "weichgespült" diskutieren muss. Ein wenig Provokation bringt auch eine Diskussion in Gang.

    Mich würde es freuen! Jetzt nicht Nachlassen!
  20. leo_klipp
    Offline

    leo_klipp

    Dabei seit:
    24 April 2008
    Beiträge:
    1,473
    Danke:
    351
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2010
    Turbo:
    FPT
    Ich sag's mal so: Etwas, worauf man sich minimalkonsentierend verständigen sollte, ist Ressourcenschonung. Kann doch nicht der Sinn der Übung sein, im Hier und Jetzt alles durchzugallern, was der Planet so für uns hergibt und für die kommenden Generationen nur das dazulassen, was man aus Madmax-Filmen kannte: Nix, Wasser (sauberes evtl.!!) weg, Grün (Bäume, Wälder, Wiesen, Amazonas?!?) weg, Luft versifft (z.B. Pseudokrupp), Mampf weg und alles dreckig und desertiert (nein, keine Fahnenflucht).
    Da kann jede/jeder im jeweiligen eigenen und möglichen Umfang seinen Beitrag leisten, ohne auf Grüne oder andere als Bremsen des persönlichen Spaßes zu schimpfen. Wenigstens das sollten unsere Kinder uns wert sein.

    Ansonsten als interessierter Beobachter: Klimaforschung ist eine recht junge Wissenschaft von hoher Komplexität und ich bin sehrsehr misstrauisch wenn ein vor allem populistisch angezettelter Diskurs die Forschung versucht in Misskredit zu bringen. Mag ja sein, dass in Zukunft die eine oder andere Studie noch präzisiert oder auch relativiert werden kann. Aber: Ich gehe bestimmt mit meiner Einschätzung weder heute noch morgen Leuten wie dem biggest dealmaker ever (nebst 3er Insolvenzen auf den Leim.