Klappert rechts

Dieses Thema im Forum "900 II - 9-3 I" wurde erstellt von otto77, 16 September 2019.

  1. otto77
    Offline

    otto77

    Dabei seit:
    13 November 2018
    Beiträge:
    26
    Danke:
    2
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    Ohne
    Hallo zusammen,

    mein erster Beitrag hier. Ich bin 41 Jahre alt und seit einem Jahr Saab 9-3 Besitzer/ Eigentümer. Das Fahrzeug ist ein 2,0 mit 130 PS quasi die Basisversion. Eigentlich für mich als Winterfahrzeug für kleines Geld erworben, hat den Wagen dann doch meine Frau gefahren. Das Fahrzeug habe ich von einem Kollegen abgekauft, der auch lange hier angemeldet ist/ war, aber die ganze Zeit über nur einen Beitrag geschrieben hat. Der Wagen hat jetzt 248.000 km runter und lief die letzten 11 Monate ohne größere Probleme. Ich habe etwas "investiert" und für 85 Euro die Pixelfehler im Display bei Domhöfer beheben lassen und dem Auto einen neuen Heckscheibenwischer spendiert, das war es dann aber auch schon.
    Aktuell braucht der Wagen neuen TÜV. Leider klappert das Fahrwerk rechtsseitig so stark, dass man Angst hat, dass man sofort ein Rad verliert. Leider können wir die Ursache für das Klappern nicht finden. Wenn man das Auto hoch nimmt, ist kein merkliches Spiel in den Achsen, Buchsen und Rädern. Auch wenn man die Räder auf ein Rohr absetzt und das Rohr bewegt, fühlt man kein Spiel in Achsen, Buchsen und Rädern. Innen ist das Geräusch extrem laut und immer vorhanden, bei ganz glatter Fahrbahn beruhigt sich das Geräusch etwas, außen hört man bei Vorbeifahrt nichts. Gefühlt m.M.n. eher hinten - würde ich mich aber nicht festnageln wollen. Auch Auspuff oder irgendwelche losen Teile konnten wir ausschließen/ nicht finden. Mein Kollege und Vorbesitzer meinte Traggelenk vorn, aber Spiel kann ich da nicht feststellen. Ein anderer Bekannter meinte: Stoßdämpfer. Ich möchte aber nicht anfangen aufgrund von Meinungen oder Verdacht das ganze Fahrwerk zu tauschen.
    Das Geräusch ist ganz klar mit Schlaglöchern/ Fahrbahnunebenheiten verknüpft, immer wenn das Auto irgendwo drüberfährt gibt es ein Poltern, Klappern auf der rechten Seite.

    Was kann ich noch Prüfen? Gibt es eine typische Schwachstelle?
  2. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    16,437
    Danke:
    5,053
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Grüß dich und willkommen hier - vielleicht ja ein bißchen aktiver als der Vorbesitzer? :rolleyes:
    Ist das mehr ein metallisch helles Klappern/Scheppern oder eher dumpfes Poltern oder Schläge? Gibt es auch Knackgeräusche, die bei starkem Beschleunigen und beim Bremsen (einmalig, bis das nächste Mal wieder die Richtung gewechselt wird) auftreten?
    Wenn letzteres, spricht das für eine fehlerhafte Verschraubung des hinteren Lagers der hinteren, gebogenen Querlenkerstütze am Hilfsrahmen - dazu gibt es hier ausführliche Beschreibungen.
    Ansonsten ist Geräuscheraten aus der Ferne natürlich schwierig - spontan fallen mir an typischen Problemen noch ein:
    Federbruch? In den Federteller schauen und tasten, die Feder mit den Fingern bis ganz unten abfahren - manchmal liegt das letzte Stück Windung dort und klappert lustig vor sich hin (manchmal fehlt es aber auch einfach).
    Und beim 9-3I rostet auch gerne mal das Federbein durch - wenn das der Fall ist, kann das auch solche Geräusche machen - dann sollte aber auch das Fahrverhalten beeinträchtigt sein. Die betroffene Stelle liegt unter der Staubmanschette des Stoßdämpfers, die muss also ganz hochgeschoben werden, um sie zu erkennen. Auch dazu gibt es hier Beiträge und Bilder.
    Aus welcher Gegend kommst du denn - vielleicht kannst du dir das ja auch mal mit einem Saab-Erfahrenen aus deiner Gegend gemeinsam ansehen...?
    Trotzdem weiter viel Freude mit deinem 9-3 und viele Grüße,
    patapaya
  3. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    19,279
    Danke:
    3,571
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Und da das mit Geräuschen aus der Ferne immer so eine Sache ist: prüft auch mal den Abstand zwischen Ölwanne und Hilfsrahmen. Das sollte mehr als 1cm sein. Sonst ist das rechte Motorlager defekt.
  4. otto77
    Offline

    otto77

    Dabei seit:
    13 November 2018
    Beiträge:
    26
    Danke:
    2
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    Ohne
    Ah, danke für die Antwort. Ich bin aus Gera in Ostthüringen. Kann ich das irgendwo im Profil eintragen?
    Ob ich hier stärker aktiv werde kann ich noch nicht sagen, wahrscheinlich eher nicht, da ich noch zu viele andere automobile Baustellen habe und nicht noch eine Schweißbaustelle und "Herzblutprojekt" und starten kann. Der Saab muss einfach fahren.
  5. Celloplayer
    Offline

    Celloplayer

    Dabei seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    520
    Danke:
    209
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Mit wenig Streicheleinheiten fährt auch ein 9-3I.
    248k sind bei regelmäßiger Wartung eigentlich noch kein Thema und der 130 PS Saugermotor gilt als unzerstörbar.
    Ein bisschen mehr als Scheibenwischer braucht er aber schon:-)
    Federbruch wäre eine typische „Schwachstelle“ wenn man nicht aufpasst.
  6. Carstenw
    Offline

    Carstenw

    Dabei seit:
    7 Januar 2018
    Beiträge:
    97
    Danke:
    24
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    FPT
    Das domlager könnte ausgerissen sein oder die Kolbenstange des Stoßdämpfers nicht mehr fest verschraubt sein ...
    Haube öffnen auf den Kotflügel Stämmen,das Auto hoch und runter wippen .bewegt sich die kolbenstange mehr als einige wenige mm hoch und runter ist das domlager ausgerissen oder die verschraubung nicht fest
  7. Carstenw
    Offline

    Carstenw

    Dabei seit:
    7 Januar 2018
    Beiträge:
    97
    Danke:
    24
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    FPT
    Alternativ Mal die linke mit der rechten seite vergleichen
  8. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    19,279
    Danke:
    3,571
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Äh, oh. Da war beim 931 doch noch was. Federbein oben angerostet, so dass der Dämpfer nicht mehr fixiert ist. Und das ganze wird durch die Staubschutzmanschette gut getarnt. Wenngleich ich das nicht als Klappern beschreiben würde.
  9. Celloplayer
    Offline

    Celloplayer

    Dabei seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    520
    Danke:
    209
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Gebrochene Federbeine hatte ich in den letzten 21 Jahren 2x gehabt ( 2 verschiedene 9-3er wohlgemerkt).
    Allerdings habe ich nichts beim Fahren gemerkt. Beide Male sind die erst beim KD aufgeflogen und komischerweise beide bei ca. 250000 km.
  10. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    16,437
    Danke:
    5,053
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Richtig durchgerostet? Dann hat doch das Federbein auch keine korrekte Führung mehr, und die Achsgeometrie müsste dann mit beeinträchtigt werden?!
  11. Celloplayer
    Offline

    Celloplayer

    Dabei seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    520
    Danke:
    209
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Nein, durchgerostet nicht.
    Flugrost schon ein bisschen.
    Hat eher ausgesehen wie Materialermüdung.
    Beide Male haarrissig durch.
    Ich habe leider keine bessere laienhafte Beschreibung.
  12. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    19,279
    Danke:
    3,571
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Nein. Der Dämpfer steckt ja weiterhin im Rohr des Achsschenkels. Ist wie wenn die große Mutter fehlt. Die Zugstufe zieht den Dämpfer dann etwas hoch. Lose Dämpfer Mutter führt in die gleiche Richtung.
  13. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    16,437
    Danke:
    5,053
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Na ja, aber wenn der obere Teil, also die Verschraubung des Dämpfers, komplett abgerostet ist, ist das ja nicht nur wie eine lose Verschraubung, sondern so, als wenn die Verschraubung komplett fehlt - und dann hat der Dämpfer doch keine ordentliche Führung mehr, so dass das Federbein dann schon ein Stück (und wenn es nur 1 mm ist) hin und her kippen kann, und das sollte man beim Fahren schon merken... Denke ich mir, denn ich musste das, zum Glück, ja noch nicht selbst erleben - fahre ja schließlich 900II. :tongue:
  14. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    19,279
    Danke:
    3,571
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Ist das beim 931 so? Ich kenne es so, dass die Dämpferhülse recht eng in das Rohr des Achsschenkels geht. Und die Mutter presst ihn dann nur nach unten fest rein. Kippbewegung ist auch ohne Mutter kaum vorhanden. Wobei ich zugeben muss, dass ich auch erwarten würde, dass das auffällt, wenn man da überall dran rum hebelt. Von daher der Hinweis einfach der Vollständigkeit halber.
    Beim 902 ist mir das bisher auch erspart geblieben und beim 9-5 ist es nicht relevant da einteilig.
  15. otto77
    Offline

    otto77

    Dabei seit:
    13 November 2018
    Beiträge:
    26
    Danke:
    2
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    Ohne
    Okay, danke erstmal. ich werde das mal alles abarbeiten und berichten. Wird aber nicht so ganz schnell, am WE (Fr. ist hier in Thüringen Feiertag - den gab es dieses Jahr neu weil Ende Okt. Landtagswahlen sind und man das Stimmvolk noch etwas milde stimmen musste/wollte) fahren wir erstmal in die sächs. Schweiz zum Klettern. Kann also erst in zwei Wochen nachsehen was da los ist.
    Ach was mir einfällt, was wir noch gemacht haben, ich habe von der Rückbank aus durch die "Durchreiche" in der Mitte die obere Stoßdämpferbefestigung links und rechts befühlt. Hat sich sehr gleich angefühlt, ich hätte eigentlich erwartet, dass man die Schläge und Poltergeräusche so auch irgendwie fühlen kann - war aber nicht der Fall. Deshalb bin ich nicht ganz überzeugt, dass der Schaden hinten ist - obwohl es geräuschmäßig doch eher von hinten kommt.

    Ich werde berichten. (Bin in einigen Foren aktiv und weiß wie frustrierend es ist wenn keine Rückmeldung mehr kommt.)
  16. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    19,279
    Danke:
    3,571
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Hm, ich war jetzt gedanklich nur vorne. Hat hier schon mal jemand einen gerochenen Stabi hinten gehabt? Ich habe das bis jetzt nur beim V70 gehabt. Hat auch gut geklappert. Nur liegt der da recht offen. Der 931 hat aber einen der in der Verbundlenkerachse liegt. Also da auch mal gegen hauen wenn ihr sonst nix findet.
  17. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,514
    Danke:
    386
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1994
    Turbo:
    FPT
    Nach der Beschreibung, also ein ziemlich klares Klockern während er Fahrt über unebene Strecken/Stellen, aber nirgendwo ein sichtbares Spiel im Traggelenk oder den Querlenkern zu finden ist, kann es nur aus dem Stoßdämpfer kommen...oder dem Domlager.
    Solche Geräusche lassen sich leider nicht im Stand reproduzieren. Höchstens auf einem Prüfstand für Stoßdämpfer.
    Selbst wenn Stoßdämper äusserlich trocken sind, können sie solche Geräusche machen! Zigmal erlebt.
  18. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,368
    Danke:
    710
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Hat der 931 vorne keine Koppelstangen? Das wäre nämlich der erste Verdächtige für mich...
  19. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    19,279
    Danke:
    3,571
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Die kleinen mit nur einem Kugelkopf. Schon, nur ...
    Und dann bleibt noch das gefühlt eher hinten. Naja, warten wir mal ab, was er demnächst berichtet.
  20. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,514
    Danke:
    386
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1994
    Turbo:
    FPT
    Angeblich kommt das Geräusch von vorn rechts...zumindest hat der Vorbesitzer dies schon bemerkt.
    Angeblich ist kein Spiel an den Gelenken und sichtbaren Teilen vorhanden.
    Da gehören für mich der Stabilisator und deren Anbauteile dazu.

    Ich empfehle, den Wagen mal auf eine 4-Säulen-Bühne zu stellen und bei belasteten Achsen die Teile zu prüfen.
    Dann haben die Gelenkeund Buchsen eher die Fahr-Position undstehen nicht unter Spannung.
    Eventuell erkennt man dann doch ein defektes Traggelenk oder ausgeballerter Buchse vom Querlenker.