Kaum Leistung, Falschluft? -> lautes Zischen

Dieses Thema im Forum "9-3 II" wurde erstellt von Mood, 15 Juli 2019.

  1. Mood
    Offline

    Mood

    Dabei seit:
    15 Juli 2019
    Beiträge:
    5
    Danke:
    0
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TiD
    Guten Abend miteinander
    Mein 9-3 TiD zeigte vor einigen Tagen die Motorwarnleuchte. Der Fehlercode sagte, dass wohl Falschluft gezogen wird. Ich habe dann den Fehlerspeicher gelöscht und dachte, wenn es ernst ist, wird der Fehlercode schon wieder kommen.
    Gestern morgen kam nach einigen Minuten Fahrt die Meldung "Reduzierte Leistung" und dies war auch zu spüren. Kurz darauf erreichte der Saab gerade mal 30 km/h, ich dachte, ich stell ihn 3 km weiter bei den Schwiegereltern auf den Hof. Dazu kam es dann aber nicht, plötzlich hörte ich ein lautes Zischen, ähnlich einer Luftpistole. Darauf habe ich dann sofort angehalten, jetzt steht der Arme auf einem Parkplatz und wartet auf Hilfe...
    Ich gehe davon aus, dass irgendein Schlauch ein Loch hat, wohl zwischen LMM und Motoreinlass ?
    Was würdet ihr tun ? Ist es aussichtsreich, da selbst Hand anzulegen, oder sollte ich den Wagen direkt in die Werkstatt bringen ? Ein Luftschlauch zu wechseln ist kein Problem, allerdings habe ich keine Lust darauf, viel auseinander zunehmen. Einen Lift habe ich auch nicht, für den Radwechsel heb ich die Autos jeweils mit dem Stapler hoch, aber um länger zu arbeiten ist das auch keine tolle Lösung.
    Vielleicht hat ja jemand direkt einen heissen Tipp, wo ich nachschauen sollte, weil es irgendwo eine Schwachstelle hat ?

    Vielen Dank im Voraus.

    Liebe Grüsse
    Markus
  2. schimmi1976
    Offline

    schimmi1976

    Dabei seit:
    3 Mai 2013
    Beiträge:
    175
    Danke:
    86
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    FPT
    Servus.

    Wenn es zischt spricht das für ein Leck zwischen Lader und Drosselklappe.
    Das wäre dann also der Ladeluftkühler selbst und die 2 Verbindungsschläuche als Fehlerquelle.
    Ob du da selbst ran willst musst du selbst entscheiden....
  3. Mood
    Offline

    Mood

    Dabei seit:
    15 Juli 2019
    Beiträge:
    5
    Danke:
    0
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TiD
    Vielen Dank für deinen Tipp, ich werde den Wagen nachher holen und mir das dann mal anschauen.
    Man sollte von unten ja einigermassen gut drankommen, wenn ich das richtig verstanden habe.
  4. Saab-9-3
    Offline

    Saab-9-3

    Dabei seit:
    24 Februar 2009
    Beiträge:
    173
    Danke:
    8
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    TiD
    Hallo,

    Im Netz (meine es war A****n) gibt es ein Set zum Abdrücken der Ladeluftschläuche und Kühler, mit Manometer um den Druckabfall ggf. sehen zu können.
    Das bekommst du bestimmt selber hin.

    Gruß
    Andreas
  5. stoppel
    Offline

    stoppel

    Dabei seit:
    14 November 2015
    Beiträge:
    119
    Danke:
    41
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    FPT
    Das geht auch einfacher. Wenn du einen Verdamper hast oder jemand kennst mit so einem Ding brauchst du nur noch einen Haushaltshandschuh und ein Stück Gartenschlauch. Ansaugschlauch am Luftfiltergehäuse abmachen, Handschuh mit der offenen Seite über den Schlauch stülpen und mit der Schlauchschelle befestigen. Eine Fingerkuppe abschneiden (vom Handschuh:smile:) über den Schlauch ziehen und mit Klebeband fixieren so das alles dicht ist. Nun kräftig am Verdamper ziehen und den kompletten Lungeninhalt in den Schlauch pusten gegebenenfalls zwei dreimal wiederholen so dass der Hanschuh prall ist und den Schlauch mit dem Daumen zuhalten. Wenn du nun ein Leck im Ansaugtrakt hast siehst du wo der Dampf rauskommt.
  6. Mood
    Offline

    Mood

    Dabei seit:
    15 Juli 2019
    Beiträge:
    5
    Danke:
    0
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TiD
    Hallo miteinander
    Nachdem ich noch aufgehalten wurde, weil wir in eine neue Wohnung eingezogen sind, kam ich heute endlich dazu, mir das mal genauer anzusehen.
    Ich habe den Wagen vorne angehoben und unten die vordere Abdeckung abgeschraubt. Leider ist da alles etwas eng und ich hab eigentlich nichts gesehen.
    Als ich den Motor dann gestartet habe, bin ich wieder drunter, das zischen hört man sehr deutlich und anfangs hat es nach Abgasen gerochen. Von vorne gesehen scheint es auf der linken Seite zu sein, aber es ist nicht ganz unten. Ich hab leider nichts rausgefunden.
    Es hat 3 Kühler, der vorderste ist wahrscheinlich für die Klima, dann Wasser und der hintersten der LLK? Es hat einen dicken (Wasser?)Schlauch ganz unten und dünnere Leitungen (Klima?).
    Hilft das vielleicht für weitere Ideen?
    Einen Verdampfer habe ich leider nicht zur Verfügung.
  7. Mood
    Offline

    Mood

    Dabei seit:
    15 Juli 2019
    Beiträge:
    5
    Danke:
    0
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TiD
    Ich habe Neuigkeiten. Und zwar habe ich den Wagen heute einem Mechaniker gebracht und der sagt, der Rußpartikelfilter ist verstopft. Dadurch hat es das Flexrohr aufgedrückt und da entweicht jetzt Abgas.
    Er schlägt vor, den DPF reinigen zu lassen (550 Franken, ich bin in der Schweiz) und ein neues Flexrohr anzuschweissen.
    Alternativ einen neuen DPF reinmachen.

    Was wäre eurer Meinung nach die bessere Wahl?
    Der Wagen hat knapp 180t km.

    Vielen Dank für eure Hilfe.
  8. Mood
    Offline

    Mood

    Dabei seit:
    15 Juli 2019
    Beiträge:
    5
    Danke:
    0
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    TiD
    Hallo meine Lieben
    Es kamen zwar keine Reaktionen mehr, ich schreib aber trotzdem mal, wies weiterging.

    1. Neuer DPF eingebaut
    2. Fahrt von ca 30 km -> kein Problem
    3. Kurze Fahrt von ca. 7 km, bei Steigung leichtes ruckeln
    4. Mehrere kurze Fahrten, früh morgens, kalte Aussentemp., Wagen über Nacht draussen -> kein Problem
    5. Kurze Fahrt von ca. 7 km, bei leichter Steigung kaum Leistung, Geschwindigkeit nur noch um 30 km/h möglich
    6. Abgeschaltet, 1h gewartet, Zündung ein -> Meldung "Verringerte Leistung"
    7. Wagen zum Mechaniker gebracht (nur 1 Strasse weiter) -> DPF ist zu (der Neue...)

    Im Mai war der Wagen im Service, neues Oel (4.8 lt. Synt. 5W/40), auf der Rechnung ist noch "Dieselpartikelfilterreiniger".
    Der Mechaniker meint, das Oel ist falsch und es sei pechschwarz, ev gar nicht gewechselt worden (Spekulation) und das könnte das Problem sein.
    Sein Vorschlag: DPF reinigen, neues Oel und schauen obs geht.

    Wir haben ihn ohne DPF laufen lassen. Er läuft gut (im Stand) und, was mich etwas verwundert hat, es russt nix, auch bei bis 3000 Touren.
    Müsste es da nicht ersichtlich russen, wenn der DPF nach so kurzer Zeit schon wieder zu ist ?
    Der Geruch sei ungewöhnlich, meinte der Mechaniker, ich kann das nicht beurteilen.

    Ich wäre froh um Meinungen, was ich tun soll. Ist DPF reinigen/Oel wechseln sinnvoll ?
    Oder hat jemand noch eine ganz andere Idee ?

    Vielen Dank für eure Hilfe.