Jetzt werden wir alle sterben!

Dieses Thema im Forum "Saab Stammtisch" wurde erstellt von Morpheus, 9 Januar 2010.

  1. syncromat
    Offline

    syncromat

    Dabei seit:
    8 August 2012
    Beiträge:
    4,080
    Danke:
    376
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    FPT
    Am besten finde ich die Raketen die das ganze bislang als harmlose Grippe und natürliche Auslese gesehen haben. Als feststand das man ungeimpft sehr wenig darf,waren sie die ersten die vollständig geimpft waren. Natürlich über Beziehungen, klar.
  2. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    16,072
    Danke:
    5,655
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Jepp. Davon habe ich auch ein paar im Bekanntenkreis. Teilweise auch so Instagrammer, die noch kurz vorher ihren teils mehreren Tausend Followern lang und breit erzählen, daß sie sich auf gar keinen Fall impfen lassen. Und als dann klar wurde, daß man früher mehr Freiheiten wie etwa Reisen wieder ausleben kann, waren sie plötzlich ganz vorne mit dabei und impfen ist super. Immerhin, ein paar weniger, die nicht geimpft sind. Die Motivation ist halt etwas ego.
  3. Saab Freund
    Offline

    Saab Freund

    Dabei seit:
    18 März 2010
    Beiträge:
    1,179
    Danke:
    587
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1993
    Turbo:
    FPT
    Also das Mutationen nur durch ungeimpfte Personen entstehen hab ich bisher noch nicht gewusst. Ich bin davon ausgegangen das auch geimpfte Menschen noch Corona kriegen können und auch andere anstecken.

    Ich befürchte durch Impfen allein wird man das Mutieren nicht in den Griff kriegen. Weltweit müsste das ja dann flächendeckend erfolgen. Das klappt doch nie.

    Wir werden uns alle für ein paar Jahre immer wieder nachimpfinden lassen müssen. Mit besseren Präparaten. Es wird auch Medikamente geben, die das Schlimmste verhindern. Und so wird ein Leben mit Covid langsam den Schrecken verlieren.

    Mir scheint was früher in den Augen mancher die Coronaleugner waren, sind heute die Impfverweigerer.
    Aber die sollte man nun wirklich nicht in einen Topf werfen.
    Es soll ja auch Leute geben die ihre Infektion verschwiegen haben damit sie nicht in Karantäne müssen. Das finde ich viel, viel schlimmer.
    Ein Ungeimpfter verhält sich ja nicht automatisch rücksichtslos . Wir haben doch nun genug Regeln aufgestellt und auch den digitaken Impfnachweis.

    Manche haben einfach Angst vor Schlaganfall und Herzmuskelentzündung oder sind misstrauisch. Andere lehnen grundsätzlich alle Impfungen ab. Z.B auch Windpocken.

    Ich würde da eher auf so Sachen wie Anreize, Dialog und Aufklärung setzen.



    Viele Grüsse
    Frank
    Zuletzt bearbeitet: 13 Juli 2021
  4. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    5,930
    Danke:
    2,939
    Das halte ich für den relevantesten Punkt. Zwar ist eine Mutation in der Auswirkung meist wirtsfreundlicher als ihr Vorgänger, also weniger tödlich, aber wir basteln uns (oder bekommen von den Impfverweigerern gebastelt) grad so eine Grippe 2.0, was red ich: 4.0. Hochansteckend, weniger aber dennoch gefährlich und künftig haben wir regelmässige lokale Lockdowns. Und die Auguren die nur ein groß angelegtes Staatsverbrechen am Volke sehen wollen, werden sich sowas von bestätigt finden.

    Deshalb kann man sie in meinen Augen auch jetzt schon zwingen, z.B. in relevanten Berufen. Da ist Masernimpfung schon lange Plicht - aber die war ja auch ohne Chip... Schlechter als sowieso werden die dann auch nicht vom Staat denken. Aber dann geht ihnen der 'Beweis' flöten. Tut politisch vlt. ein bisschen weh, ist langfristig aber die bessere Lösung.
    Oder einfach per Chemtrails. Das da noch keiner drauf gekomen ist...

    Und mir persönlich geht es auf den Sack, mich weiter einschränken zu müssen, eigentlich ganz ohne Not...
    Zuletzt bearbeitet: 13 Juli 2021
  5. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    16,072
    Danke:
    5,655
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Auch geimpfte können sich noch mit Corona infizieren und es ggf. auch weiter geben. Das ist ja das blöde an der Sache. Immerhin sieht es so aus, daß eine Infektion bei einem geimpften in der Regel viel schwächer verläuft. Und man kann es in der Regel auch schlechter weiter geben, da die Virenlast üblicherweise gering ist. Ausnahmen, Regel... se' wissen schon...

    Was die Mutationen angeht, muß man abwarten. Die wird es wohl immer geben, siehe Grippe.

    Ja, durchaus möglich daß uns das noch eine ganze Weile verfolgen und begleiten wird. Hoffentlich wird es dann irgendwann nur noch eine lästige Nebenerscheinung sein, so wie eine normale Grippe. Lästig, aber nicht mehr so krass wie das was in den letzten ca. 1,5 Jahren abgelaufen ist.
  6. Cinebird
    Offline

    Cinebird

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    1,578
    Danke:
    361
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    Ich halte den Beweis für og Schuldzuweisung als unmöglich zu erbringen. Es ändert nichts an den schweren Folgen und macht auch nichts ungeschehen, was soll das also bezwecken? Zumal da wohl auch kein Vorsatz dahinterstehen wird.
  7. syncromat
    Offline

    syncromat

    Dabei seit:
    8 August 2012
    Beiträge:
    4,080
    Danke:
    376
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    FPT
    Man muss schon unterscheiden ob jemand einfach nur nicht will oder nicht kann. Meinem Schwiegervater haben sie aus gesundheitlichen Gründen von der Impfung abgeraten.
  8. turboflar
    Offline

    turboflar

    Dabei seit:
    29 Januar 2003
    Beiträge:
    5,616
    Danke:
    686
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Das ist vollkommen richtig und eben auch der Grund, warum Impfen kein Wunschkonzert sein kann und darf.
    Es müssen sich möglichst viele impfen lassen damit diejenigen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, auch geschützt sind.
  9. B20-Fan
    Offline

    B20-Fan

    Dabei seit:
    19 November 2007
    Beiträge:
    2,219
    Danke:
    503
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Rechtlich ist und bleibt eine Impfung ein invasiver medizinischer Eingriff und damit eine Körperverletzung, wenn auch eine erlaubte Körperverletzung.
    Aus guten Gründen werden daher für die Verpflichtung zu medizinischen Maßnahmen sehr hohe Voraussetzungen gesetzt.

    Für eine verpflichtende Impfung zu rechtfertigen muss es regelmäßig zu Todesfällen und/oder schweren, bleibenden Gesundheitsschäden kommen.
    Derzeit kommt es in Ländern, in denen die Risikogruppen weitgehend geimpft sind, trotz steigender Infektionszahlen kaum zu schweren, oder gar tödlichen Verläufen.
    Wie häufig tatsächlich ein post-Covid Syndrom auftritt oder wie lange es letztlich anhält ist noch nicht erforscht.

    Ich glaube daher nicht, dass eine Verordnung oder ein Gesetz zur Pflichtimpfung gegen Corona vor deutschen Gerichten Bestand hätte
  10. turboflar
    Offline

    turboflar

    Dabei seit:
    29 Januar 2003
    Beiträge:
    5,616
    Danke:
    686
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
  11. Saab-Frank
    Offline

    Saab-Frank

    Dabei seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    2,322
    Danke:
    828
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    FPT
    ist das so ? Oder glaubst du das?
    Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass über 99% der deutschen Bevölkerung eben nicht an Covid 19 erkrankt sind.
    Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass bei über 85 % der "Infizierten" Corona relativ harmlos verläuft.
    Mit ziemlicher Sicherheit könnte man dazu diverse Links hier anhängen.
    Fazit für mich: das Thema Corona spaltet eine Nation.
    Die einen glauben zwanghaft an die Erleuchtung durch die Impfung...der andere Teil nimmts relativ gelassen.
    Ich denke: beide Seiten haben irgendwie Recht und beide Meinungen muss man akzeptieren.
    Und selbstverständlich gibt es besonders tragische Fälle.
    Aber...es gibt genau so die harmlosen Fälle.
    In meinem Bekanntenkreis hatte ich alles zwischen: ich habs gar nicht gemerkt - und: das muss ich nicht noch mal haben.






    Warum?
    Lt Statistischen Bundesamt sind letztes Jahr ca 30.000 Menschen in Deutschland an/durch Corona gestorben.
    Die 40.000 vom RKI wurden revidiert.
    Jeden Tag sterben ca 2500 Menschen in Deutschland.
    Im Jahr ca 900.000.
    Macht mathematisch gesehen 12 Tage ....von 365.
    Es sterben wesentlich mehr Menschen an den Folgen des Rauchens, an Krebs, Herz- Kreislauf Erkrankungen , Unfällen und was weiß ich.
    Wäre es denn icht nur konsequent von unserer Regierung, wenn man beispielsweise das Rauchen verbieten würde?
    Jedes Jahr sterben daran ca 120-140.000 Menschen...also 3x mehr als an Corona. Jahr für Jahr.
    Warum jetzt dieses Theater?
    Damit wir uns nicht falsch verstehen: Ja Corona gibt es. Und ja: für eine Gruppe der Menschen ist es hochgefährlich.
    Und ja: für eine bestimmten Teil der Menschen ist die Impfung richtig und wichtig.
    Genau so aber anders rum.
    Für die meisten Kinder ist Corona eben nicht gefährlich.
    Und ich bin der Meinung: schwachsinn diese zu impfen.
    Luftreiniger und AhA Regeln in der Schule tuts auch.

    Wir reden hier über einen RNA Impfstoff. Einen Impfstoff, wo die Hersteller (zu Recht) jegliche Verantwortung ablehnen- weil in der Kürze der Zeit eben keine ausreichenden Daten vorhanden waren.
    Vor paar Monaten sind die Menschen auf die Strasse gegangen und haben gegen Gen manipulierten Mais und Getreide demonstriert-...heute lassen sich die selben Menschen einen genetisch veränderten Impfstoff verabreichen.
    Verrückte Welt.
    Den Quark mit Gates Chips kommentiere ich nicht weiter.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand der klar bei Verstand ist, an den Quatsch glaubt.






    Glaubst du oder weißt du?
    Ich fahre bspw. Schüler in eine Schule und Behinderte in die Werkstätten...und das in der damaligen Hochinzidenzhochburg Sachsen.
    Weder in der Schule , noch in der DRK Werkstatt ist auch nur ein Corona Fall aufgetreten.
    Meine Frau arbeitet in einer KITA...auch dort ist kein einziger Corona Fall aufgetreten.
    Ist natürlich nicht räpresentativ...aber eben auch eine Wahrheit.



    na nee eben nicht.
    Es gibt ein Grundgesetz.
    Darin steht verbürgt dein RECHT auf körperliche Unversehrtheit.
    Ein Arzt hat auch die Möglichkeit sich und andere auch ohne Impfung zu schützen.
    Das was du willst ist tiefster Kommunismus.
    Hast du das Wissen, wass der RNA Impfstoff in 3, 5 oder 10 Jahren mit dir macht?
    Siehe Narkolepsie in Schweden...



    Was soll der Betriebsrat sagen? Geht ihn einen Scheiß an.


    Sehe ich genau anders rum.
    Für mich stellt (aktiv/passiv) Rauchen eine viel größere Gefahr dar.
  12. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    5,930
    Danke:
    2,939
    Oh Gott, ein selber-Nachrechner…
    Die diesjährige Übersterblichkeit korreliert 1:1 mit Corona.
    Grippe und sonst was sind wg. der Hygienemassnahen diesmal völlig aussen vor.

    Es gibt Physiker und Mathematiker, die das, was Du hier versuchst, besser können.

    Neben dem eigenen Recht gibt es noch sowas wie Solidarität und sozialem Gewissen. Kann man sich natürlich auch frei von machen. Ich hab Rechte und der Rest interessiert mich nicht. Imho eine gaaaanz kleingeistige Einstellung, vorsichtig formuliert.
  13. Saab Freund
    Offline

    Saab Freund

    Dabei seit:
    18 März 2010
    Beiträge:
    1,179
    Danke:
    587
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1993
    Turbo:
    FPT
    @ Saab Frank,
    zunächst finde ich es gut das du hier mal deinen Standpunkt vertrittst.
    Bei den Kindern geb ich dir Recht was die bis 16jährigen Betrifft, hatte hierzu in der letzten Woche ein Gespräch mit dem Kinderarzt. Er sagt aktuell rät er von der Impfung unter 16jährigen ab, denn statisch gesehen ist eine Impfung auf Basis des aktuellen Wissensstand gefährlicher.
    Das mag jedoch in ein paar Monaten anders aussehen. Muss man halt immer beobachten.

    Schule find ich auch insgesamt höchst unbefriedigend was dort so getrieben wurde. Gibt aktuell keine wirksamen Konzepte gegen die Delta Variante.
    Bei uns Zuhause hat aber im Gegensatz zu deinen Erfahrungen 4 mal der Fahrdienst angerufen weil Kinder Corona im Bus hatten.
    Wenn man dann zur Hochrisikogruppe gehört wir einem schnell mulmig.:frown:

    Einige deiner Vergleiche hinken ein wenig.
    Solltest du ggf. noch mal hinterfragen.

    Du must immer bedenken das wir ja hier in Deutschland und auf der ganzen Welt sofort extrem versucht haben den Virus wieder einzudämmen. Wenn mann das alles so laufen gelassen hätte, wären ganz anderes Zahlen zustande gekommen. Sozusagen eine riesige "Welle."
    Du darfst halt nicht die einzelnen Wellen die wir hatten über das ganze Jahr ausmitteln. Dadurch entsteht ein Trugschluß.
    Das Argument mit dem Langzeitverhalten hab ich schon öfter gehört. Bei mir in der Verwandtschaft haben auch zwei sehr viel Angst davor.
    Und ja, dann macht es Sinn sich hierzu genauer zu informieren und sich dann aber auch konsequent verantwortungsvoll zu verhalten.


    Viele Grüsse
    Frank
  14. Saab Freund
    Offline

    Saab Freund

    Dabei seit:
    18 März 2010
    Beiträge:
    1,179
    Danke:
    587
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1993
    Turbo:
    FPT
    Schließe mich an. Immer gut wenn die Fachleute unter uns gute und professionellen Info liefern.:smile:
  15. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    6,840
    Danke:
    1,575
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Sorry aber deine Argumentation ist in sich nicht schlüssig. Du pickst dir da Teilaspekte raus die dir gut passen: Aus unklaren Datenlagen ziehst du völlig unterschiedliche Schlüsse.
    Mal abgesehen, dass es bei Impfstoffen so etwas wie Spätfolgen im klassischen Sinn nicht gibt (auch bei Pandemrix sind die meisten Fälle relativ zeitnah aufgetreten), ist der genaue Grund für die Narkolepsie immer noch nicht 100%ig aufgeklärt. Aber das Beispiel dient immer wieder als Argument Impfen sei irgendwie gefährlich.

    Auf der anderen Seite schreibst du, dass Covid nur für bestimmte Menschen gefährlich sei. Dies wiederum ist die Datenlage aus dem letzten Jahr (passt natürlich gut wenn man nicht zu einer Risikogruppe gehört). Richtig ist zwar das bestimmte Merkmale oder Vorerkrankungen zu schweren Verläufen oder gar Tod führen können. Weshalb aber auch auf Intensiv gerade viele zwischen 30 und 60 liegen, beatmet werden müssen obwohl sie vorher gesund und sportlich waren ist leider noch nicht geklärt. Für sich möglicherweise festzuhalten, dass man ein sehr geringes Risiko hat weil man evtl. gesund, sportlich und Nichtraucher ist kann da durchaus ein Trugschluss sein. Meine Oma hat Covid mit 93 Jahren bekommen, obwohl sie eine Reihe von Vorerkrankungen hat die eigentlich zum sicheren Tod hätten führen müssen, hat sie nicht mal gewusst, dass sie sich infiziert hatte. Ein noch milderer Verlauf als mein 5-Jähriger Neffe...passt erst mal nicht ins typische Bild.
  16. LCV
    Offline

    LCV

    Dabei seit:
    29 Dezember 2007
    Beiträge:
    4,686
    Danke:
    124
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    Ohne
    Gilt das Grundgesetz nur als Einbahnstraße?

    Wenn sich jemand nicht impfen lässt aus Feigheit, Bequemlichkeit, wegen Verschwörungstheorien
    oder was auch immer, dann könnte er ja jemanden anstecken, der auch noch nicht geimpft ist,
    evtl. weil es noch keine Freigabe gibt (Kinder) oder medizinische Gründe dagegen sprechen.
    Also wird das von Dir reklamierte Grundgesetz für den Betroffenen außer Kraft gesetzt?
    Der Pieks steht in keinem Verhältnis zu Intensiv oder gar Tod.

    Mit Kommunismus habe ich nichts zu tun. Aber es hat möglicherweise mit den
    Erfahrungen in der Vergangenheit mit dem DDR-Regime zu tun, dass grundsätzlich alles
    angezweifelt wird, was "von oben" kommt. Deshalb gab es ja auch in den neuen Bundesländern
    besonders heftige Proteste und Verweigerung.
  17. Hardy
    Offline

    Hardy SMX-S -Verfechter

    Dabei seit:
    4 September 2003
    Beiträge:
    3,623
    Danke:
    608
    Einzelfälle beweisen erst mal gar nix und es ist fahrlässig, von Einzelfällen auf die Masse zu schließen. Aber in einem Autoforum gibt es auch immer einen, der mit sensationell niedrigem Verbrauch fährt und das für allgemeinverbindlich hält.
  18. Saab-Frank
    Offline

    Saab-Frank

    Dabei seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    2,322
    Danke:
    828
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    FPT
    Ihr habt natürlich auch Recht.
    Und selbstverständlich hätten die Zahlen ganz anders ausgesehen, wenn man nicht gegengesteuert hätte. Sei es durch einen Lockdown, oder durch Impfungen.
    Ich bin übrigens gegen jeden möglichen Scheiß geimpft.
    Allerdings habe ich noch nie eine Grippeschutzimpfung erhalten und somit auch keine Corona Impfung.
    Mein letzter Schnupfen liegt 5 Jahre zurück.
    Das kann gern jeder machen wie er will. Wir sind ein freies Land.
    Wenn sich jemand gegen Corona impfen lassen will, dann soll er das bitte machen.
    Er/Sie wird seine persönlichen Gründe dafür oder dagegen haben.
    Die die ich gesprochen habe, wollten zu 90% ihre Freiheiten zurück. (mal abgesehen von älteren Menschen)
    Es war kaum jemand dabei, der sagte: ja ich will mich und andere schützen.

    @klawitter
    ich bin ein Mensch, der nicht alles glaubt, was einem erzählt wird. Damit bin ich in meinem Leben ganz gut gefahren.
    Wie ich schon sagte: Corona ist ein bösartiges Ding. Dieses Virus hat viel Leid verursacht. Gar keine Frage.
    Aber es ist die Art der Berichterstattung, die mich sprachlos bzw wütend macht.

    @LCV

    natürlich ist das Grundgesetz keine Einbahnstrasse.
    Mich stört es nur, dass es eben einseitig interpretiert wird.
    So auch von Dir.
    Ich habe das Recht auf köperliche Unversehrtheit - aus & fertig.
    Mein Körper gehört mir. Weder du, Tante Hilde oder gar der Staat hat mir zu sagen, was ich mit meinem Körper anstelle.
    Der Staat darf mir gern ein Impfangebot unterbreiten. Ich habe das Recht, dieses anzunehmen oder auch abzulehnen.
    Will ich mich nicht impfen lassen, so muss ich eben mit den Konsequenzen / Einschränkungen leben.
    Das was du machst, ist das Gleiche was die Medien machen.
    Da wurde den Kindern auch erzählt, dass sie Oma und Opa infizieren können.
    Da wurden Bilder von Bergamo gezeigt- wohlwissend, dass das bei den Italienern bei jeder Grippewelle genau so ist, dass das Gesundheitssystem kollabiert.
    Da wird die Zahl "300.000 infizierte Inder an einem Tag" in den Raum geworfen und dabei "vergessen", dass bei den Indern gleich mal 1,4 Milliarden Menschen leben.
    Kann man endlos so weiterführen.
    Deine Aussage dass gerade in den "neuen" ("neu" ist übrigens ü 30 Jahre her) besonders heftige Proteste und Verweigerung stattfanden, kann ich nicht so stehen lassen.
    Es gab sogar kühne Behauptungen, dass die AFD Wähler dran schuld sind.
    Ich möchte zu Bedenken geben, dass es große "Aufmärsche " auch in Hannover , Frankfurt und Stuttgart gegeben hat.
    Natürlich auch in vielen anderen Städten im Westen von Deutschland.
    Ich find es immer traurig, wenn man Begründungen für das Handeln einiger Menschen, (gern auch den gemeinen Sachsen) dann im Osten sucht .
    Davon ab: natürlich ist der Osten Deutschlands "vorbelastet". Eben durch einen Scheindemokratie und eine Fast Diktatur.
    Aber will man dann im Gegenzug behaupten: die im Westen sind bequeme Lahmärsche die sich alles gefallen lassen?
    Ich denke: das ist genau so falsch.
  19. raser
    Offline

    raser

    Dabei seit:
    15 Oktober 2005
    Beiträge:
    7,246
    Danke:
    463
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    MY01
    Turbo:
    LPT
    Man sollte zuerst damit aufhören, Corona mit einer Grippe zu vergleichen. :hmpf:
  20. MartinSaab
    Offline

    MartinSaab

    Dabei seit:
    24 September 2004
    Beiträge:
    4,537
    Danke:
    375
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    FPT
    "Mein Körper gehört mir", klar.
    Trotzdem wirst du auch (böse böse) gezwungen, dich anzuschnallen, um Unfallfolgen (die du ja vielleicht gern hättest?) abzumildern.