Hänger, Tüv und blinkende Leuchten

Dieses Thema im Forum "Technik Allgemein" wurde erstellt von klawitter, 8 September 2020.

  1. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    3,155
    Danke:
    1,541
    Baujahr:
    44²
    Ich bin schier am verzweifeln. Habe meinen 2 Jahre alten Hänger verkauft und dem Neubesitzer den neuen Tüv mit obendrauf gegeben. Alles tippi-tippi-top, nur, wenn alle Leuchten an sind und dann noch der Warnblinker, werden alle Leuchten im Rythmus des Blinkers ein wenig dunkler und dann wieder heller usf.

    Um zu checken, obs am Auto oder dem Hänger liegt, habe ich es an 3 verschiedenen Autos getestet. Bei allen das gleiche. Danach habe ich alle Kontakte geprüft, gereinigt, ein wenig zusammengezwickt - nix schafft Abhilfe. Dann habe ich Masse von den Batterie direkt auf den Masseanschluss am Stecker und dann auf Masse am Hänger gelegt - alles beim Alten.

    Nachdem ich den ganzen Schit wieder zusammengeschräubselt hatte, bin ich an den (2 Wochen alten) neuen Hänger. Und siehe da: Auch der macht bei vollem Lametta die gleichen Anstalten.

    Am 9 5 mit 12,9V Bordspannung ist es am stärksten ausgeprägt, am Touareg mit 14,4V am wenigsten.
    Die Spannung schwankt dabei um ca. 0,5-0,8V.

    An den Autos selbst zeigen sich diese Schwankungen nicht - mit oder ohne Hänger.

    Kann das sein, dass der (junge) Herr Tüv-Prüfer mir da grad was vom Pferd erzählt wg. Mangel?
  2. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    19,986
    Danke:
    6,975
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Hm, da würde ich ja auch zuerst an ein Masseproblem denken - reicht der Querschnitt der Leitung vielleicht nicht? Obwohl - wenn du schon mit direkter Masse getestet hast: hatte die Ersatzleitung einen größeren Querschnitt als das Original?
    klawitter sagt Danke.
  3. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    3,155
    Danke:
    1,541
    Baujahr:
    44²
    Ich habe Starthilfekabel verwendet und nen Schraubenzieher als Kontaktstift.
    Und natürlich liegt das am Querschnitt und auch an der Länge der Leitungen. Aber eben nicht nur Masse, sondern auch die Plusleitungen. Da müsste man noch vor dem Blinkerrelais mit Neuverkabeln anfangen. Das kanns ja wohl nicht sein...

    Zumal: Am Touareg ist keine nachgerüstete, sondern die original werksseitige AHK von VW dran.
  4. turboflar
    Offline

    turboflar

    Dabei seit:
    29 Januar 2003
    Beiträge:
    4,832
    Danke:
    575
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Ich würde als nächsten Schritt die Leuchtmittel, eins nach dem anderen, herausnehmen und sehen, ob sich etwas verändert.
    Es könnte an einem der Bajonettsockel ein Lämpchen schlecht sitzen oder die Kontaktzunge korrodiert sein.
    Da hilft nur stumpf suchen.

    :dontknow:
    klawitter sagt Danke.
  5. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    3,155
    Danke:
    1,541
    Baujahr:
    44²
    Das habe ich zu aller erst, eins nach dem anderen gemacht. Die Leuchten selbst sind alle jungfräulich- wie gesagt, grad mal 2 Jahre alt und der neue Hänger macht das auch...

    Es liegt ja auch nicht (ganz offensichtlich) an dem bzw. den Hängern oder deren Steckern, sondern an den Bordnetzen der Autos. Also scheint das wohl relativ normal zu sein. Ich farg mich nur, wie soll ich da Tüv bekommen?
  6. Troll367
    Offline

    Troll367

    Dabei seit:
    6 August 2019
    Beiträge:
    112
    Danke:
    38
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Wenn deine Lampen nur leicht "mit blinken" ist doch alles gut. Pro 21Watt Birne laufen fast 2Ampere durch die Leitung und über den Stecker. Gesammtleistung sind 10,xxAmpere, wenn deine Anhänger keine Seitenleuchten haben.
    Das ganze soll durch 0,75mm Leitungen..
    Da wird der Prüfer nichts zu sagen, weil normal.
    Ist bei unseren Anhängern auch so, auch bei den neuen, ausser bei LED. Aber da hast dann andere Probleme bei älteren Fahrzeugen. Da leuchtet dann gleich alles ganz wild.:biggrin:
  7. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    3,155
    Danke:
    1,541
    Baujahr:
    44²
    Die Auflösung:

    Bin heute wieder zum Tüv, mit den natürlich immer noch mitblinkenden Leuchten. Der junge Mann hat wieder mit dem Kopf geschüttelt. Dann habe ich gesagt, jetzt rechnen wir mal Leistung, Kabelquerschnitte und -Längen aus und schauen uns an, was das für den Widerstand und den Spannungsabfall bedeutet. Und er hat tatsächlich zugehört. Als ich ihm vorgerechnet hatte, dass 130W Lametta bei den (orginal vom Humbaur!) verbauten Querschnitten und Längen ungefähr 10% Spannungsabfall an den Rückleuchten und sogar 15- 20% an den Umrissleuchten bedeuten und dass es somit auch bei perfekten Kontakten gar nicht anders sein kann, hat er große Augen gemacht und hat endlich nen Kollegen geholt. Der hat dann zwar was von korrodierten Steckern gefaselt (ich hatte gestern wirklich jeden Kontakt auf Hochglanz poliert) und meinte tatsächlich, dass die Kabelquerschnitte überhaupt keine Rolle spielen, fand dafür aber das Mitblinken nicht so schlimm.

    Oha. :confused:

    Und dann gabs die Plakette.
    Troll367 und F.Aurelius sagen Danke.
  8. turboflar
    Offline

    turboflar

    Dabei seit:
    29 Januar 2003
    Beiträge:
    4,832
    Danke:
    575
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
  9. Troll367
    Offline

    Troll367

    Dabei seit:
    6 August 2019
    Beiträge:
    112
    Danke:
    38
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Wie? Du warst schon vorher da und der hat dich deswegen durchfallen lassen???
    Sachverstand hat Der wohl nicht wirklich.asdfasdfasdf
    Und Kabelquerschnitte spielen keine Rolle... soso.. haben viele Ingenieure ja wohl Jahrelang zu teures Kabel verbaut. Dann geht, laut der Koryphäe, ja auch 0,25mm.
    Ich hoffe du musstest die "Nachprüfung" nicht noch bezahlen.
    Zuletzt bearbeitet: 9 September 2020
    Eber sagt Danke.
  10. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    3,155
    Danke:
    1,541
    Baujahr:
    44²
    Ja und ja. Hngrrmff.
  11. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,441
    Danke:
    1,463
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    FPT
    Würde bei laufendem Motor geprüft?
    Könnte den Spannungsabfall etwas mildern, aber nicht abstellen.
    Ist aber auch nicht wirklich ein Mangel.
    Würde beim Blinken, ohne Beleuchtung ein zu schalten, alles mögliche im Wechsel blinken, sähe der Spaß anders aus. Dann gäbe es einen Massefehler an den Leuchten oder Stecker.
    Der Prüfer war bestimmt grad von der Uni frisch angefangen, oder? :smile:
  12. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    19,986
    Danke:
    6,975
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Ist ja auch der typische, sehr oft eintretende Fall, dass man mit dem Hänger bremsend in dichtestem Nebel warnblinkend rückwärts fährt...
  13. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    3,155
    Danke:
    1,541
    Baujahr:
    44²
    Der war wohl dem TÜV frisch an den Haken gegangen. Soweit gottlob hat der sich von mir (Ich bin auch Ingenieur und betrachten wir das fachlich doch mal genauer...) einlullen lassen, statt den ‚Ich bin der Gutachter und jetzt setzen Sie sich bitte wieder hin...‘ zu geben.


    Habe ich häufig. Zuletzt als ich bei viel Verkehr und Nebel wegen eines havarierten Ufos auf der Autobahn wenden musste.
    Was war das eine Aufregung unter den Leuten wegen dieser Blinkerei...
    Urbaner sagt Danke.
  14. e.steban
    Offline

    e.steban

    Dabei seit:
    24 März 2019
    Beiträge:
    968
    Danke:
    88
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    Ohne
    Die im UFO werden deine Signale sicher verstanden haben... :-))
  15. e.steban
    Offline

    e.steban

    Dabei seit:
    24 März 2019
    Beiträge:
    968
    Danke:
    88
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    Ohne
    Nicht nur blinkende Leuchten können bei der HU den Prüfer an den Rand des Erträglichen bringen.
    Mein Bootstrailer Bj. '82 und seit 30 Jahren bei mir veranlasste letztens Schweißausbrüche beim Prüf. Ing. wegen (scheinbar plötzlich) aufgetretenen Fehlens wichtiger Daten im Fahrzeugschein.
    Kein Hersteller eingetragen, keine Rad/Reifen Kombi! So geht das nicht! Hat da nie jemand was beanstandet, frug er mich.
    Ich so: äh nö, fahre schon immer ganz gut so damit rum...
    Seltsamerweise ging das 30 Jahre gut, auch bei der selben Dekra Stelle schon mehrfach! Was war da an dem Tag nur los? ;-)
  16. klawitter
    Offline

    klawitter

    Dabei seit:
    13 Juli 2009
    Beiträge:
    3,155
    Danke:
    1,541
    Baujahr:
    44²
    Eieieieiei... Autsch. Datenkorrosion! Du weisst aber schon, dass der Fahrzeugführer vor jedem Fahrtantrittdazu verpflichtet ist, die vollständigkeit aller Daten zu überprüfen und zudem geeignete Maßnahmen gegen Datenkorrsion uund -verlust im Sinne von Wartungsarbeiten zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit des Fahrzeugs ganz unabhänging von der Fälligkeit der technischen Hauptuntersuchung - ehm, wo war ich? Achja: durchzuführen lassen zu haben hat.
    Wobei handschriftlich nachgezeichnete Dateneintragungen nach erfolgtem Verlust durch Datenkorrosion eine Urkundenfälschung darstellen!
    e.steban sagt Danke.
  17. e.steban
    Offline

    e.steban

    Dabei seit:
    24 März 2019
    Beiträge:
    968
    Danke:
    88
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    Ohne
    Ich bin erstmal safe (TÜV hatter) . Obliegt nun jedoch mir, mit dem ingeniösen Begleitschreiben eine Behörde zwecks Nachtrag der geforderetteten Daten aufzusuchen. Ich woll das nicht gern, meine kostbare Zeit dem Amt zu widmen! Ich lass das erstmal stecken!
    Ich Wiederborst! °¬}

    Ich bin sowieso der Meinung, der feine Herr hätte doch erstmal sich lobend zu der bilderbuchmäßig funktionoblen Beleuchtungseinheit äußern können.Immer erstmal das Gute sehen! Schlechter Pädagoge!

    Aber jahrelang vergessen hatte ich tatsächlich den Fahrzeugschein wie vorgeschrieben in Ölpapier einzuschlagen...
    Zuletzt bearbeitet: 16 September 2020
  18. Obenohne
    Offline

    Obenohne

    Dabei seit:
    3 Dezember 2014
    Beiträge:
    503
    Danke:
    47
    Am Anhänger vibrieren sich gerne Lampen los und dann fällt die entsprechende Leuchte aus. Aber auch Massefehler führen gerne zu Lichtchaos. Das zu kontrollieren ist stets sehr lästig, wenn man jedes Mal den Zugwagen anschließen muss. Deshalb habe ich mir bei Amazon für rund 13,50 € inkl. Versand so einen Tester gekauft:

    [​IMG]

    Wer noch wie ich mit 7 Polen auskommt, der wird so ein Hilfsmittel zu schätzen wissen!


    Gruß Michael
  19. Urbaner
    Offline

    Urbaner

    Dabei seit:
    31 August 2012
    Beiträge:
    1,964
    Danke:
    565
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2009
    Turbo:
    TiD
    Solang du den Schein der Prüfakademie mit den Eintragungen zusätzlich mitschleppst, ist das auch i.O.
    (wird bei sonstigen Eintragungen auch gemacht...ich bin 2 Jahre mit so abgenommenen Gewindefahrwerk gefahren, bis ich den Wagen ummelden musste, dann kam das alles mit in den Schein rein)
    e.steban sagt Danke.
  20. e.steban
    Offline

    e.steban

    Dabei seit:
    24 März 2019
    Beiträge:
    968
    Danke:
    88
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    Ohne
    Heute war ich mit Wowa beim Onkel Dekra, vorher alles nochmal durchgeleuchtet, bei "alles Licht an" plus Warnbliki blunkte so einiges sanft mit.
    Dem Prüfer hat's aber gefallen, binnen 7min war die Plakette neu geklebt!
    Supi! Geht also! ;-)) Um mal was schönes zu berichten.