Grundladedruck, Zündung einstellen/kontrollieren

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von clemente, 23 Mai 2019.

  1. clemente
    Offline

    clemente

    Dabei seit:
    18 Juli 2014
    Beiträge:
    92
    Danke:
    3
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    FPT
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich mach gerade bei meinem 88er Vollturbo ohne Kat Service und möchte natürlich auch den Grundladedruck kontrollieren und die Zündung einstellen. Hat jemand Vorgabewerte für mich bzw. wie mach ich das? Im Forum finde ich nur Anleitungen von den neueren Modellen. Vielen Dank für Eure Hilfe!

    LG Clemens
  2. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    40,812
    Danke:
    6,498
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    GLD 0,35-0,38 bar / 16°voT bei 900 uMin
    clemente sagt Danke.
  3. clemente
    Offline

    clemente

    Dabei seit:
    18 Juli 2014
    Beiträge:
    92
    Danke:
    3
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    FPT
    Vielen Dank!
    und wie stelle ich den GLD ein?
  4. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    5,601
    Danke:
    1,194
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Ausreichend genaues Manometer und Handpumpe vorhanden?
    Eingestellt wird der Grundladedruck über die Wastegatestange welche du je nach gemessenem Wert entweder rein- oder rausdrehst. Das genaue Prozedere können andere sicher genauer beschreiben.
    clemente sagt Danke.
  5. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    40,812
    Danke:
    6,498
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Oder man fährt schlicht Probe ohne APC-Stecker
    Macht auch mehr Spass.
    clemente sagt Danke.
  6. clemente
    Offline

    clemente

    Dabei seit:
    18 Juli 2014
    Beiträge:
    92
    Danke:
    3
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    FPT
    das heißt, mit einem genauen manometer seh ich es sofort während der fahrt? und ich spar mir das mit der handpumpe.
  7. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    40,812
    Danke:
    6,498
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Ja, ein Manometer über T-Stück an einem Anschluss an der Ansaugspinne anschliessen und fahren.
    Der max. Druck wird am besten bergauf -also unter Last- angezeigt.
    clemente sagt Danke.
  8. troll13
    Offline

    troll13

    Dabei seit:
    21 Mai 2004
    Beiträge:
    3,051
    Danke:
    1,208
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Und so ein Marken-Manometer (z.B.Wika) mit 1,6% (!) Genauigkeitvom Skalenendwert habe ich für überraschend wenig € vom lokalen Druckluft-Service erstanden !
    Hier mein Dauer-Provisorium vom 9K: https://www.saab-cars.de/threads/turbolader-anzeige.43142/#post919721

    Und bei der Zündeinstellung Unterdruckschlauch abziehen! Hier hats Klaus früher etwas ausführlicher gemacht :smile: : https://www.saab-cars.de/threads/zuendung-einstellen.69811/

    Nachtrag, zur Sicherheit: Der GLD /max Ladedruck für Deinen Non-Kat ist dort in #' 24 angegeben:
    https://www.saab-cars.de/threads/900-turbo-zu-wenig-ladedruck.63828/page-2#post-1242693
    Zuletzt bearbeitet: 23 Mai 2019
    clemente sagt Danke.
  9. clemente
    Offline

    clemente

    Dabei seit:
    18 Juli 2014
    Beiträge:
    92
    Danke:
    3
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    FPT
    ok also GLD bei meinem ohne Kat 0,40. Dann check ich das bei Gelegenheit ab. Vielen Dank Leute!!!
  10. KGB
    Offline

    KGB abdiqué

    Dabei seit:
    8 Februar 2003
    Beiträge:
    13,000
    Danke:
    3,295
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    alt
    Turbo:
    FPT
    Diese GLD Dreistellen-hinterm-Komma-Werte sind absoluter Pipifax. Selbst die max. Boost-Performance ist zu vernachlässigen, wenn man:

    an die Regulative des rechten Fuß' denkt
    das ganze in Abhängigkeit zum Erhaltungszustand des Motors im Ganzen stellt
    den Erhaltungszustand des Motors ggf. durch sinnvolle Modifikationen verbessert hat
    eine völlig andere/alternative Performance im Auge hat (und sie sich auch leisten kann)
    banwe sagt Danke.
  11. banwe
    Offline

    banwe

    Dabei seit:
    29 September 2012
    Beiträge:
    476
    Danke:
    186
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Hatte die ARF deaktivert, da das Steuergerät schwer zu bekommen ist. Mein Fachspezi hatte es mir so empfohlen
    habe ich dann auch gemacht und mit meinem Heizungsmessgerät den CO auf 1,5% eingestellt. Bei der HU war das auch super, da mehr erlaubt.
  12. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    40,812
    Danke:
    6,498
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    ARF? CO eingestellt??
  13. KGB
    Offline

    KGB abdiqué

    Dabei seit:
    8 Februar 2003
    Beiträge:
    13,000
    Danke:
    3,295
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    alt
    Turbo:
    FPT
    Abgasrückführung, CO per Hand einstellen > 2.2