Motor .- Einbau Öldrucksensor

Dieses Thema im Forum "95, 96, Sonett" wurde erstellt von 96-Rookie, 19 März 2020.

  1. 96-Rookie
    Offline

    96-Rookie

    Dabei seit:
    15 September 2017
    Beiträge:
    93
    Danke:
    40
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Hallo Leute,

    ich würde gerne in meinen 96iger eine Öldruckanzeige einbauen, ist ja insbesondere wegen AGW-Lager-Thematik nicht ganz überflüssig. Nun stellen sich mir aber noch ein paar Fragen dazu bevor ich die Teile bestelle:

    -wo habt ihr den Sensor verbaut? So einen kombinierten Sensor mit Schaltkontakt anstelle des Öldruckschalters? Passt das mit der mechanischen Benzinpumpe, die hängt da ja doch sehr nah? Oder ist ein Ölfilterzwischenflansch die bessere Variante? Und muss es VDO sein oder taugt auch billiger?

    -welchen Messbereich sollte man wählen? Reichen 5bar?

    Bin auch noch für Vorschläge zur Positionierung der Anzeige offen. Derzeit ist links des Lenkrades mein Favorit.

    Ach so, Gewinde vom Öldruckschalter ist 1/4 x 18 NPTF oder?

    Vielen Dank + Grüße
  2. po taket
    Offline

    po taket

    Dabei seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    1,514
    Danke:
    512
    SAAB:
    Sonett III
    5 Bar sind okay und die Gewindegrösse stimmt. Diese Geber
    sind mittlerweile nicht mehr einfach zu
    bekommen. Der Geber sollte Anschlüsse für die Kontrollleuchte UND
    natürlich das Messgerät haben.
    VDO oder MotoMeter sind meine erste Wahl. Schrott schraube ich nicht ins
    Auto. Mein Instrument sitzt auch links
    Unten neben der Lenksäule.

    Ciao!
  3. erik
    Online

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    13,038
    Danke:
    3,768
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Es gibt auch Adapter, um einen Öldrucksensor M10 oder M14 auf NPT zu setzen.

    Ich würde VDO vorschlagen, die funktionieren langfristig problemlos. Es gibt von VDO auch Geber mit 2 Anschlüssen, 1x Lampe und 1x Instrument.
    DanSaab sagt Danke.
  4. 96-Rookie
    Offline

    96-Rookie

    Dabei seit:
    15 September 2017
    Beiträge:
    93
    Danke:
    40
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Danke für die super fixen Antworten!!
    Ich bin zuversichtlich, so einen Sensor von VDO mit zusätzlichem Warnkontakt noch zu finden, wollte vorher aber zur Sicherheit abklären ob der neben die Benzinpume passt.
    Hat jemand da Erfahrung?
  5. erik
    Online

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    13,038
    Danke:
    3,768
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Da bin ich nicht ganz sicher und kann momentan auch nicht nachschauen.

    VDO-Sensor mit Warnkontakt gibt es neu, kein Problem.

    Ich habe an meinem Rallye-96 damals den Sensor vom Motor weg gesetzt. Es gab damals ein Set. Da war ein Adapter von NPT auf M10 drin. Da wurde dann ein Schlauch eingeschraubt und am anderen Ende in einen Alu-Block geschraubt, den man mit 2 kleinen Schrauben an der Motorraum-Seitenwand befestigen konnte. Somit ist der Sensor vom Motor weg gesetzt. Auch das dürfte sich recht einfach machen lassen, falls das neben der Benzinpumpe nicht passen sollte. Aber ich denke, da ist genug Platz.
  6. KGB
    Offline

    KGB abdiqué

    Dabei seit:
    8 Februar 2003
    Beiträge:
    13,426
    Danke:
    3,531
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    alt
    Turbo:
    FPT
    Wäre es nicht sinnvoller, den Sensor möglichst weit oben, also am Filter zu montieren? Gab es da bei 96 keine Adapterplatten wie beim 9oo?
  7. erik
    Online

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    13,038
    Danke:
    3,768
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Öldruck? Warum nicht an der Stelle, wo er ab Werk gemessen wird?
  8. po taket
    Offline

    po taket

    Dabei seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    1,514
    Danke:
    512
    SAAB:
    Sonett III
    Der Geber passt problemlos neben
    die Benzinpumpe.

    Ciao!
    erik sagt Danke.
  9. 96-Rookie
    Offline

    96-Rookie

    Dabei seit:
    15 September 2017
    Beiträge:
    93
    Danke:
    40
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Hallo zusammen!

    Ich bin leider derzeit etwas auf die passive Schrauberei beschränkt, habe es aber zumindest geschafft ein paar Bilder zu machen....

    Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass da ein Drucksensor anstatt dem Schalter passt. Bevor ich so ein Teil für doch recht teure 70€ kaufe und dann feststelle dass es doch nur knapp nicht passt, lieber noch einmal die Frage.
    Hat diese Kombination jemand erfolgreich verbaut?
    Die Variante mit Schlauch und zusätzlichem Adapter gefällt mir nicht so recht, ist doch wenig original und durch mehrere Verschraubungen auch anfälliger für Leckagen. Aber zur Not mach ich das.

    Für die Messstelle am alternativen Ölfilteradapter wäre ja wieder ein anderes Gewinde erforderlich (1/8-27 NPTF), der o.g. Sensor dann nutzlos....

    Viele Grüße, 96-Rookie

    Anhänge:

  10. Meki
    Offline

    Meki V4-Terminator

    Dabei seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    3,252
    Danke:
    2,158
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
  11. erik
    Online

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    13,038
    Danke:
    3,768
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Ist halt ein billiger China-Nachbau. Da habe ich unterschiedliche Aussagen zu Qualität und Haltbarkeit vernommen. Ist ein billiger VDO-Nachbau, bzw. für VDO-Instrumente verwendbar.

    Es gibt Einschraub-Adapter, die haben Außengewinde 1/8-27 NPTF, Innengewinde M10x1, oder auch andere Größen, sollte halt zum Gewinde des Gebers für das Instrument passen.

    Was deine Bedenken bezüglich eines per Schlauch weggesetzten Gebers angeht, so fahre ich das seit 19 Jahren in meinem Rallye-96 ohne jegliche Probleme. Wurde in den 70er-Jahren teilweise auch beim Saab-Werks-Rallyeteam so gemacht, also durchaus erprobt und zeitgenössisch.

    Da musst du letztlich selbst entscheiden, was du willst.
    Meki sagt Danke.
  12. po taket
    Offline

    po taket

    Dabei seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    1,514
    Danke:
    512
    SAAB:
    Sonett III
    Ich hatte doch am 20.03. geschrieben,
    dass es passt.
    Warum glaubst Du es nicht?

    Ciao!
    Ziehmy, Meki und erik sagen Danke.
  13. sumpfpost
    Offline

    sumpfpost

    Dabei seit:
    13 Januar 2007
    Beiträge:
    197
    Danke:
    69
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Ich hatte vor Jahren die MotoMeter-Variante incl. Warnkontakt gewählt. Einbau ging problemlos, obwohl wenig Luft für den Geber nebst Anschlüssen ist. Funktioniert seither tadellos. Ich hatte wohl damals MotoMeter gewählt, weil das dazugehörende Instrument mit seinem Chromring optisch am besten zu den anderen Instrumenten passt.
    Meki und erik sagen Danke.
  14. 96-Rookie
    Offline

    96-Rookie

    Dabei seit:
    15 September 2017
    Beiträge:
    93
    Danke:
    40
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Danke für die Antworten!

    Ich war nur irritiert, weil der Platz doch seehr begrenzt erscheint. (Hatte ja versucht das mit dem Foto zu verdeutlichen). Oder macht es auch noch einen Unterschied, was für eine Pumpe ich verbaut habe? Die zerlegbare oder auch die Skandixpumpe sehen vom Durchmesser etwas größer aus, als die einteilige Pierburg. Die Sensoren sind glaube ich alle etwa 46mm im Durchmesser.

    @po taket, sumpfpost: was habt ihr für eine Pumpe verbaut?

    Muss ich die Pumpe dann zwischenzeitlich rausnehmen, um den Sensor einzuschrauben? Btw. ich würde dann doch auch den original VDO nehmen anstatt einem Nachbau nehmen!

    ...dann mach ich mal auf die Suche nach dem günstigsten Anbieter für das VDO-Teil....

    Viele Grüße
  15. po taket
    Offline

    po taket

    Dabei seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    1,514
    Danke:
    512
    SAAB:
    Sonett III
    Ich hab ne Pumpe aus dem Zubehör (Biltema?) drin.

    Ciao!
    Meki sagt Danke.
  16. 96-Rookie
    Offline

    96-Rookie

    Dabei seit:
    15 September 2017
    Beiträge:
    93
    Danke:
    40
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Hallo zusammen,

    der VDO Sensor (58€) ist mittlerweile da und wollte mich an den Einbau (inkl. Benzinpumpenwechsel und Austausch Kraftstoffschlauch) machen.
    Eine Frage, bevor ich loslege:
    Dieses ko(m)nische 1/4 NPTF Gewinde wird wie dicht?
    Wie sind eure Tipps dazu? Dichtmittel, Teflonband oder reicht gefühlvolles Anziehen aus?
    Ist ja nun keine Stelle wo man eine Leckage brauchen kann!

    Vielen Dank + schönes Wochenende

    Gruß, 96-Rookie

    Anhänge:

  17. Meki
    Offline

    Meki V4-Terminator

    Dabei seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    3,252
    Danke:
    2,158
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Mit Curil eingebaut ,gab's bisher noch keine Probleme. Und: VORSICHTIG anziehen die dreht man schnell ab!!!!
    Zuletzt bearbeitet: 25 April 2020
    po taket sagt Danke.
  18. po taket
    Offline

    po taket

    Dabei seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    1,514
    Danke:
    512
    SAAB:
    Sonett III
    Das Gewinde dichtet durch den Konus
    von selbst ab.
    Wie Meki schreibt: Mit Gefühl anziehen!

    Ciao!

    Edit: Stammt der Geber aus altem
    Bestand oder gab es den regulär zu
    kaufen?
    Meki sagt Danke.
  19. 96-Rookie
    Offline

    96-Rookie

    Dabei seit:
    15 September 2017
    Beiträge:
    93
    Danke:
    40
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    N'abend zusammen,

    ich wollte kurz berichten vom Umbau.
    Also, das beste zuerst, es passt echt knapp. Da die Pumpe eh mit gewechselt werden sollte,
    war es auch nicht weiter schlimm dass sie zum Einbau des Sensors raus muss.

    Als ich den alten Öldruckschalter rausgeschraubt habe, war ich schon irritiert was da für ein schwarzes Öl auskam,
    obwohl der Ölwechsel erst 100km her ist. Hinter dem Sensor war der Kanal fast vollständig mit Verkrustungen zugesetzt, scheinbar eine Folge derAnordnung in ein einem langen abschüssigen Kanal.
    Ich habe die Kruste dann mit einer Bürste gelöst und zuert mit Bremsenreiniger von hinten rausgespült, damit die Brocken nicht im Ölkreis landen. Zur Sicherheit mit dem Anlasser noch eine Tasse Öl aus der Bohrung spülen lassen. Dann den neuen Sensor (ein Neuteil, kein NOS) eingebaut.
    Danach die neue Pumpe...

    Der Dichtigkeitstest steht noch aus, im Leerlauf kalt habe ich etwa 3,4 bar gemessen, vom Gefühl würde ich sagen das ist ok. Was meint ihr?
    Aber schlauer bin ich erst, wenn die Anzeige im innenraum verbaut ist und ich den Öldruck beim Fahren bzw. Heißleerlauf kenne.

    Ich werde weiter berichten..

    Anhänge:

    Meki sagt Danke.
  20. erik
    Online

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    13,038
    Danke:
    3,768
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Klingt gut. :top: